ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Aktuelles zu Börse und Finanzen  (Gelesen 59229 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #450 am: 26. Juni 2020, 00:39:24 »

Die Lufthansa Aktie habe ich vor kurzem angesprochen und habe die Situation dort im Auge behalten. Interessiere mich zwar mehr für die "Future und Options-Märkte", aber weshalb nicht auch ein wenig sich um Aktien kümmern.

Wie aus verschiedensten Kanälen heute bekannt wurde, haben die Aktionäre dem staatlichen Rettungspaket zugestimmt. Auch wurde das Folgende offiziell:

Das Rettungspaket sieht vor, dass der staatliche Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) im Zuge einer Kapitalerhöhung für rund 300 Millionen Euro Aktien zeichnet, um eine Beteiligung von 20 Prozent am Grundkapital der Airline aufzubauen. Er zahlt dafür nur den Nennwert von 2.56 Euro, rund ein Viertel des aktuellen Aktienkurses. Für den Fall einer feindlichen Übernahme könnte der Staat weitere Anteile aktivieren, um eine Sperrminorität zu erreichen. Zudem sind stille Einlagen von 5.7 Milliarden sowie ein KfW-Kredit von 3 Milliarden Euro geplant. (Source: https://www.srf.ch/news/wirtschaft/rettungspaket-wird-umgesetzt-lufthansa-aktionaere-stimmen-staatseinstieg-zu)

Wer nun ein Interesse hat in die Aktie einzusteigen tut dies sicherlich nicht zu einem schlechten Zeitpunkt. Eine gewisse Spekulation ist sicherlich dabei, nur der Chart sieht soweit recht gut aus. Weshalb?

Wenn man sich den ganzen Verlauf der Aktie am Chart mal anschaut, dann sieht dies folgendermaßen aus und dies sieht sehr interessant aus:
https://www.directupload.net/file/d/5861/oji2wtmp_png.htm   (Source: https://www.finanzen.net/chart/lufthansa)

Sehr gut ersichtlich auch am "Push oder Real Time Chart":
https://www.directupload.net/file/d/5861/kvolvmzn_png.htm   (Source: https://www.finanzen.net/realtimekurs/lufthansa)

Auch zu beachten und dazu habe ich den drei Jahres Chart genommen: Das Handelsvolumen für die Aktie in den letzten Tagen.
https://www.directupload.net/file/d/5861/q5y6ejaq_png.htm   (Source: https://www.finanzen.net/chart/lufthansa)

Fazit: Chart sieht gut aus und ist an und in der Unterstützungszone. Handelsvolumen ist gegeben und vorhanden und das Rettungspaket kommt. Für Leute mit Hang zu Aktien mit einem gewissen Risiko sicherlich ein möglicher Einstiegspunkt. (Muss natürlich jeder für sich selber Entscheiden).

Laufend aktuelle News zur LUFTHANSA Aktie gibt es hier: https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/deutsche-lufthansa-ag.htm

Darius

Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #451 am: 26. Juni 2020, 20:57:52 »

Das folgende Video kann, wer Lust und Laune hat, sich zusätzlich noch für Hintergrundwissen am Finanzmarkt interessiert, sich ja über das Wochenende mal anschauen. Ich kann nur sagen: Tolles Wissen vermittelt auf höchstem Niveau. Dies zumindest meiner Meinung nach. (Natürlich jedem so wie er beliebt)

Themen die behandelt werden:

- 0:02:00 Unterscheidung der Finanzunternehmen von Investmentbanken
- 0:08:19 Wie BlackRock, Vanguard und State Street den Weltkapitalismus steuern
- 0:13:49 Anonymisierte Finanzgeschäfte durch Schattenbanken und Darkpools
- 0:19:04 Über das Renten-Umlagesystem und die drohende Privatisierung
- 0:25.28 BlackRocks verschleierte Firmenorganisation und Steuerumgehung
- 0:28:15 Larry Finks Weg zum ‘Paten des Finanzsystems’
- 0:43:45 Die absolute Macht Vermögensverwalter über das Finanzsystem
- 0:55:48 Über Indexfonds, ETFs und Vanguards Barclays-Coup
- 1:12:53 Verselbstständigung der ‘finanziellen Massenvernichtungswaffen’
- 1:19:42 BlackRocks “Bankenrettung” in Europa
- 1:25:45 Wie man die Vermögenskonzernen reglementieren sollte
- 1:37:09 Ausblick auf die anstehende Privatisierung der Welt

Im Gespräch: Jens Berger (“Wer schützt die Welt vor den Finanzkonzernen?”)
50,825 views / •Jun 22, 2020



Darius


Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #452 am: 30. Juni 2020, 22:22:53 »

Kurze Frage: Verfolgt hier jemand den Kupfer-Preis? Sieht sehr gut aus auf dem Stunden und Tageschart meines Erachtens.

Kupfer - 30. Juni. 2020 - Stunden-Chart
https://www.directupload.net/file/d/5866/2mpw5sq4_png.htm    (Source: https://finviz.com/futures_charts.ashx?t=HG&p=h1)

Kupfer - 30. Juni. 2020 - Tages-Chart
https://www.directupload.net/file/d/5866/sle2acgp_png.htm    (Source: https://finviz.com/futures_charts.ashx?t=HG&p=d1)

Silver, copper prices mark an impressive recovery from March lows
Published: June 27, 2020 at 1:14 p.m. ET

Industrial metal prices have seen an impressive recovery in recent weeks. Silver has erased its loss for the year, and copper is looking to recoup the bulk of the declines it suffered during the peak of the coronavirus pandemic’s toll on the global economy. The drop in global mining production from the shutdowns helped buoy prices of both commodities, says Rohan Reddy, research analyst at exchange-traded fund provider Global X, and the sharp climb “indicates the market views the deterioration in economic data being short-lived.”

Den ganzen Artikel gibt es hier: https://www.marketwatch.com/story/silver-copper-prices-mark-an-impressive-recovery-from-march-lows-2020-06-26

Da werde ich auf alle Fälle ein Auge drauf halten in den nächsten Tagen. Was meinst Du @ Namtok?

Darius
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.526
    • Mein Blickwinkel
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #453 am: 01. Juli 2020, 05:51:36 »

Passt ganz gut hier mit rein....
Der Drogenhandel floriert – trotz hartem Kurs der Behörden. Wie Thailands Kartell zunehmend auf Bitcoin und Co. setzt,
um Drogengeld zu waschen.

"Kaum eine Region geht rigoroser gegen den Handel mit Betäubungsmitteln vor, als Südostasien. Zum Teil werden für den Besitz geringer Mengen drakonische Haftstrafen verhängt. Doch anstatt dem Drogenhandel Herr zu werden, scheint es, als kämpfen die Behörden gegen Windmühlen – denn sowohl der Umsatz der Kartelle sowie die Menge beschlagnahmter Drogen steigt seit Jahren an."
Quelle...
hier gehts weiter....
https://www.btc-echo.de/drogengeld-mit-bitcoin-gewaschen-thailand-hebt-kartell-aus/
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.262
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #454 am: 01. Juli 2020, 09:10:24 »

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

asien-karl

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.235
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #455 am: 01. Juli 2020, 14:27:31 »

Auch wenn ich nichts mit Aktien zu tun habe, so ist etwas Info immer gut um sein eigenes Leben etwas danach auszurichten.
Gespeichert
Dort wo ich stehe ist kein platz mehr für jemand anderes!

Der Geist ist wie ein Glas je mehr Glaube drin ist desto weniger Wissen geht rein.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.046
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #456 am: 03. Juli 2020, 16:51:16 »

Auch wenn die Wirecard Aktie noch ein paar Euro "wert" ist, ist sie eigentlich nichts mehr wert, da im Insolvenzverfahren zuerst die Ansprüche der Gläubiger "befriedet"  werden müssen bevor für die Anteilseigner was "übrigbleibt".

Ausser den ca. 1,7 Mrd. an Bankkrediten, welche per Kreditvertrag mit den jeweiligen Banken als Kreditgeber sicher "vorrangig" oder gar besichert  sind gibt es noch eine ausstehende 5 jährige Anleihe mit Fälligkeit 2024, welche Wirecard erst letztes Jahr eine halbe Milliarde in die Kasse gespült hat:

Diese ist nicht besichert und "nachrangig", was bedeutet dass aus der Insolvenzmasse zuerst die Banken bedient werden, dann die Anleihegläubiger. Die Anleihe notiert derzeit unter 20 %, das enspricht der Erwartung dass von dieser halben Milliarde nur noch weniger als 100 Mio nach Abschluss des jahrelangen Insolvenzverfahrens ausgezahlt wird und etwas nach der Auszahlung an die kreditgebenden Banken "in der Nachrangigkeit übrigbleibt".

Für die Aktionäre an allerletzter Stelle gibt es also nur etwas wenn mehr als ca. 2,2 Mrd. (Kredite + Anleihe) erlöst werden können was mehr als unwahrscheinlich ist. Ausserdem ist das Insolvenzverfahren auch nicht kostenlos, da laufen auch noch etliche Millionen auf, umso mehr je länger es dauert und es wird Jahre dauern ...

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/wirecard-insolvenz-so-steht-es-um-die-anleihe-und-was-das-fuer-die-aktie-bedeutet-1029357972

es gibt nicht nur eine Anleihe der Wirecard, sondern gar ein auf die Wirecard, nur bei einer Inso hilft auch ein 50 % iger "Sicherheitspuffer" nix sondern wird am Ende der Laufzeit mit ein paar (bis dahin wertlosen) Wirecardaktien abgespeist ...  {--

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2020-02/48773289-wirecard-anleihe-mit-7-zinsen-und-50-sicherheitspuffer-002.htm

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/wirecard-insolvenz-so-steht-es-um-die-anleihe-und-was-das-fuer-die-aktie-bedeutet-1029357972
Gespeichert
██████

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #457 am: 03. Juli 2020, 23:29:22 »

@ Namtok

Ja, so ist das. In so einem Verfahren ist man in vielerlei Hinsicht oftmals eher in der hinteren Reihe falls man nicht gerade eine Bank oder wichtige Geldgeber Institution ist.  {{

Allerdings, verglichen mit dem Japanischen Pensionsfond, ist die Summe von 1.7 Mrd noch im Rahmen. Diese Aussage ist jetzt nicht bös gemeint oder abwertend oder sarkastisch, da Verlust in der Regel, speziell im Finanziellen, immer schlecht ist und unangenehme Gefühle verursacht die man niemandem wünscht. Speziell noch wenn sehr wahrscheinlich Betrug dahinter steckt

Zum Vergleich, sofern man dies als Vergleich bezeichnen kann, da es hier um keinen Betrug geht: Der Japanische, staatliche Pensionsfonds hat in den letzten 90 Tagen durch die ganzen Probleme mit der Handhabe des Virus, verursacht durch die z.T doch oftmalige, fragwürdige Denkweise der internationalen Politik und Wirtschaft, bis jetzt insgesamt 135 Mrd verloren. Das sind so knapp 10% des Volumens das da verwaltet wird.

Der folgende Artikel wirft die Einte und Andere Frage auf wie dies denn überhaupt geschehen konnte. In diesem Falle wird ein Blick auf das Thema "Obligationen oder Aktien" gelegt:

Record $135 billion loss by Japan's pension fund shows shifting from bonds to stocks has a cost
Bloomberg
https://www.japantimes.co.jp/news/2019/02/08/business/financial-markets/135-billion-loss-japans-pension-fund-shows-shifting-away-bonds-cost/

Darius
Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #458 am: 05. Juli 2020, 00:20:34 »

Ich möchte hierzu sagen dass gewisses Spekulieren für mich absolut akzeptable ist. Da habe ich absolute kein Problem damit. Nur auch für mich wird es zur Zeit mehr und mehr fraglich weshalb der große Teil der Menschheit nur noch Geld verliert unter den diktatorischen Maßnahmen jeglicher Regierungen dieser Welt, inklusive DACH welche ja soooo gegen China wettern, nun aber das mehr oder wenig gleiche tun in der selben Art und Weise wie es dort gemacht wird. Fragen über Fragen  ???

Reichtum der US-Milliardäre steigt während der Pandemie um mehr als eine halbe Billion Dollar
2,848 views / •Jun 30, 2020


In diesem Interview mit dem Autor Chuck Collins, Mitherausgeber von Inequality.org und Leiter des Programms zu Ungerechtigkeit und Gemeinwohl am Institute for Policy Studies, untersuchen wir die jüngsten Vermögenszuwächse, die Milliardäre während der Corona-Pandemie erzielt haben. Darüber hinaus analysieren wir die zugrunde liegenden Mechanismen, die zu solchen Vermögenszuwächsen führen, und erörtern anschließend die Rolle der Philanthropie in diesem Zusammenhang.

Darius
Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #459 am: 08. Juli 2020, 03:58:15 »

"Indicies" wieder mal runter, so wie das eigentlich auch die fundamental Daten zeigen. Natürlich laufen gewisse Tech Firmen Top zur Zeit (Nasdaq), nur der Rest kämpft.



Somit die "Metals" nach oben. wobei Gold und Kupfer. wie schon angesprochen, weiterhin Stärke zeigen:



In den Währungen kann sich der Dollar gerade noch so halten und hier werden die kommenden Tage mehr Klarheit bringen, da der Dollar grundsätzlich in einem negativ Trend ist.



Alle Informationen hier sind erst mal Chart technischer Natur und wenn ich Zeit habe werde ich da auch ein wenig mehr auf fundamentale und allgemeine Details eingehen. Nur: Wer die Charts nicht lesen kann, der wird immer Probleme haben um ohne viel Informationen doch gewisse. einfache Tages und Wochentrends Trends zu erkennen.

Darius
Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #460 am: 09. Juli 2020, 03:00:49 »

Wie schon angesprochen: Der Russell 2000 ist extrem wichtig und ein super Indikator, da seine Zusammensetzung aus verschiedensten kleineren Firmen aus allen Branchen ist. Im Nasdaq findet man alle Konzerne die in diesen Zeiten (Covid-19) den absolut besten Gewinn machen und darum geht der Future vom Nasdaq zur Zeit nach oben. Heißt aber auch dass man den Nasdaq nicht als "Leading Indikator" anschauen kann.

Hier eine momentane Aufnahme des Russels am Tageschart (08. July. 2020)


Die gelbe Linie ist ein Klassiker für Chartanalysten, da auf diesem Chart diese Linie zuerst die Unterstützung im Markt markierte und nun hat sich diese Linie zum Widerstand gewandelt. Sollte der Russel diesen Widerstand nicht nehmen können, dann geht es weiter runter.

Um das ganze noch ein wenig besser aufzuzeigen habe ich in der folgenden Chartanalyse ein paar Details aufgezeigt um es besser verständlich zu machen. Der Russel zeigt was er macht (Rot) und alle anderen Indizies folgen mehr oder weniger dem gleichen Muster (Blau) ausser der Nasdaq:



Source wie immer: https://finviz.com/futures.ashx

Man beachte: Gold weiterhin sehr stark, Copper kommt immer näher ans Ziel und der US Dollar folgt seinem Abwärtstrend um nur einige Märkte zu benennen die man so verfolgen kann. Alles hier aufgezeigte ist rein Chart technischer Art und Weise und hat nichts zu tun mit irgend welchen Handels-Empfehlungen.

Darius
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.046
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #461 am: 09. Juli 2020, 20:47:32 »

Gespeichert
██████

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #462 am: 10. Juli 2020, 01:46:57 »

Folgend ein Video dass sich mit dem Thema "Hyperinflation" befasst. Nicht ganz einfach zu verstehen aber wer Interesse hat in allgemeinen Themen über die Finanzwelt wird es schon hinkriegen. 

Liebe Crash-Propheten - wo bleibt die Hyperinflation? - WOHLSTAND FÜR ALLE Ep. 48
5,491 views •Jul 7, 2020


Darius
Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #463 am: 10. Juli 2020, 19:46:16 »



Heute könnte es noch recht happig werden in den Aktienmärkten "Indicies" (https://finviz.com/futures.ashx) Mal sehen was so abgeht, allerdings nichts was gegen die schon gemachten "Chartanalysen" spricht. Weshalb jetzt dieser Kommentar? Die Antwort findet man im folgenden Artikel. (Ich habe nur einen Bruchteil des Artikels ins Deutsche mit Google Translate übersetzt, da der Artikel sehr ausführlich ist)

Futures rutschen, folgen China nach unten, nachdem Fonds in Peking anfangen, Aktien zu verkaufen
by Tyler Durden  / Fri, 07/10/2020 - 08:02

Die US-Aktien-Futures gaben am Freitag nach, als der Kaufrausch in China nachließ und erneut Befürchtungen aufkamen, dass ein Rekordanstieg bei Coronavirus-Fällen zu einem weiteren Schlag für Corporate America führen könnte, da mehrere Staaten die Lockerung der Geschäftsbeschränkungen verzögern. Die Staatsanleihen stiegen und schickten Fünfjahresrenditen in die Nähe eines Rekordtiefs.

Chinesische Aktien brachen zum ersten Mal seit über einer Woche ein, nachdem Peking den spekulativen Wahnsinn an seinem 9,5-Billionen-Dollar-Aktienmarkt abgekühlt hatte und damit einen euphorischen Anstieg von acht Tagen beendet hatte, der die Sorgen über eine neue Blase angeheizt hatte. Der Verkauf des Shanghai Composite begann, nachdem Bloomberg berichtete, dass zwei staatseigene Fonds Pläne zur Reduzierung des Aktienbestands angekündigt hatten, die diese Woche stark angestiegen waren.

Chinas Nationaler Rat für Sozialversicherungsfonds - der nationale Pensionsfonds des Landes - gab am Donnerstag bekannt, dass er beabsichtigt, einen Anteil von bis zu 2% an der People's Insurance Company (Group) von China Ltd. zu verkaufen. Der Fonds, der rund 2,2 Billionen Yuan (314 USD) verwaltet Der Verkauf war Teil seiner „regelmäßigen Veräußerungsaktivitäten“. In Shanghai fiel die Aktie um 7,4%, am stärksten seit fünf Monaten. Darüber hinaus kündigte der National Integrated Circuit Industry Investment Fund Co. - ein kleinerer staatlich unterstützter Halbleiterfonds zur Förderung der in China ansässigen Chiphersteller - Pläne an, Anteile an drei Unternehmen auszulagern. Der Textilhersteller Wuxi Taiji Industry Co., die Shenzhen Goodix Technology Co. und die Beijing BDStar Navigation Co. fielen um mindestens 3,8%.

Unabhängig davon warnte die staatliche China Economic Times am Freitag vor den Gefahren eines „verrückten“ Bullenmarkts, während Caixin berichtete, dass die Aufsichtsbehörden Investmentfondsunternehmen gebeten hatten, die Größe neuer Produkte zu begrenzen. Ausländische Fonds wurden am Freitag zum ersten Mal in diesem Monat zu Nettoverkäufern chinesischer Aktien und gaben netto 4,4 Milliarden Yuan ab, den höchsten seit Ende März. Sie hatten im Juli netto 63 Milliarden Yuan über Austauschverbindungen über die Grenze gepumpt.

"Das Signal könnte nicht klarer sein - Aktien sind einfach zu heiß für den Geschmack der Aufsichtsbehörden geworden", sagte Niu Chunbao, Fondsmanager bei Shanghai Wanji Asset Management Co. "Ein leichter Rückgang oder so könnte ihre Gedanken beruhigen." dieser Punkt."

Infolgedessen schloss der Shanghai Composite um 2% und der SSE 50 Index der größten Aktien Shanghais beendete den Tag um 2,6% niedriger. Der Index hatte am Donnerstag innerhalb von 2% seines Intraday-Höchststandes im Jahr 2015 geschlossen.

https://www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/spoos%207.10.jpg?itok=yvd4Mci9

Source: https://www.zerohedge.com/markets/futures-slide-follow-china-lower-after-beijing-owned-funds-start-selling-stocks

(Und wie immer: Dies ist keine Empfehlung für den Handel jeglicher Art. Hier muss jeder seine eigene Entscheidung treffen.)

Darius

Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 305
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #464 am: 15. Juli 2020, 03:23:42 »

Der Dow Jones dreht im Moment wieder mal durch nachdem die Chinesen amerikanische Hightech Aktien auf den Markt werfen. Nun fangen die ersten Spekulanten schon mal wieder weltweit an in alt herkömmliche Aktien zu investieren, um dann mit diesen Aktien zu spekulieren.


(Source: https://finviz.com/futures_charts.ashx?t=YM&p=h1)

Wer Lust und Laune hat und Freude an Charttechnik, dem empfehle ich den folgenden Artikel:

Dow Outpaces Nasdaq For 3rd Straight Day; Bonds, Bullion, & Bitcoin Bid
by Tyler Durden / Tue, 07/14/2020 - 16:00
https://www.zerohedge.com/markets/dow-outpaces-nasdaq-3rd-straight-day-bonds-bullion-bitcoin-bid

Und falls jemand danach noch mag: https://www.ccn.com/why-dow-blistering-rally-today/

Darius
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 22 Abfragen.