ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Aktuelles zu Börse und Finanzen  (Gelesen 61481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.276
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #465 am: 15. Juli 2020, 15:58:46 »

"Technologieblase" zur Jahrtausendwende, Asienkrise und Finanzkrise 2008/9 betrachtete ich als Chance und es hat sich auch gelohnt, aber mit dem gegenwärtigen Zirkus kann ich überhaupt nix anfangen.

Da wird der Nasdaq bis vorgestern wie blöd gepusht während der Rest bestenfalls auf der Stelle tritt und nun mal kurzfristig das Gegenteil davon gemacht.
Gespeichert
██████

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #466 am: 20. Juli 2020, 23:39:26 »

Ich bin ein absoluter Fan von Markus Krall. Hier eine weitere Diskussion, von wem auch immer angeregt, mit ihm. Ich fühle mich weder rechts noch links und schon gar nicht in der Mitte. Infos und sachliches zählt und der Rest interessiert mich nicht. Heißt aber nicht das aus allen Richtungen immer wieder sachliches kommt, wie auch immer.

Der Blick auf Brüssel #1: Was passiert mit unserem Geld?
105,374 views •Jul 11, 2020


Darius
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.276
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #467 am: 22. Juli 2020, 00:23:12 »

@Darius,

vor ein paar Wochen hattest du geschrieben, dass der "Russel 2000" der Trendsetter ist, wie es weitergeht, aber während früher die Indizes so halbwegs im Gleichtakt in guten Tagen rauf und an schlechten runter gingen, ist das inzwischen nur noch eine wahllose Zockerei, bei der auch gerne gegenläufig operiert wird, letzter Monat meistens Nasdaq rauf Dow runter, heute Nasdaq -1%, Dow +1 % da kann man gleich ins Casino gehen und auf Rot oder schwarz setzen...
Gespeichert
██████

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #468 am: 22. Juli 2020, 01:46:16 »

@ Namtok

Wer an der Börse denkt dass er immer recht hat, der wird früher oder später immer auf den Boden der Realität geholt. Ich weiß dass Du dies auch kennst und somit gebe ich dir selbstverständlich recht bezüglich der Zockerei.  :)

Wo ich dir nicht so nachkommen will ist dein Vergleich auf Basis von einem Tage. Ich verfolge die Märkte seit fast 20 Jahren Tag täglich und tue dies in verschiedenen Zeitfenstern. Im speziellen in 60 Min, einem Tag, einer Woche, einem Monat. Dies gibt ein wesentlich besseres gesamt Bild von der Situation, rein Chart technisch gesehen. Nicht dass ich den ganzen Tag am System sitze und nur zuschaue. Heute wurden unter anderem wieder mal unser 20 Km Fußmarsch gemacht, den wir hier so drei bis fünf mal pro Woche machen. Also Bewegungsmangel ist hier wirklich kein Thema. Höchstens der Zustand der schixx Blasen die sich manchmal an den Fuessen bilden.  :-) Aber dies ist ein anderes Thema. Die angesprochenen Analysen mach ich immer am Morgen, wenn Zeit am Mittag und sonst wieder zu einem späteren Zeitpunkt am Tag. Wenn ich einen Trade am Laufen habe, dann sieht dies ein wenig anders aus. Nur auch dann ist die Bewegung ein muss.

Ich habe in der folgenden Posting http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=16750.msg1352594#msg1352594 die Situation im Russell 2000 angesprochen. Da ich die einzelnen Märkte doch sehr stark Chart Technischer Natur anschaue und verfolge habe ich dort darauf aufmerksam gemacht dass der "Russell" an einem interessanten Level ist. Sollte er diesen nehmen können, dann ziehen meiner Meinung nach auch die anderen Märkte, Nasdaq nicht eingeschlossen, mit. Nasdaq macht sein eigenes Ding in diesen Wochen. Folgend ein Chart vom "Russel" mit dem Tageszeitfenster von heute, dem 21. July. 2020:



Wie ersichtlich sind wir an der schon angesprochenen "Widerstands- und Unterstützungslinie" angekommen und soweit mal nach oben durch gerutscht. Auch sehr interessant, und dies habe ich diesmal auch noch mit rein genommen: Es gibt verschiedene Arten von Akteuren am Markt. Auf dem obigen Chart sind die drei groessten Gruppen von Akteuren am Markt sichtbar. An diesem Tageschart finden sich alle am Punkt Null und keiner weiß so genau was der Andere nun eigentlich machen will, da der Markt noch keine wirklich aussagekräftige Chart technische Entwicklung bezügliche eines Upmoves gezeigt hat. Dies um nur ein Element zu nennen, da es hier wie gesagt extrem stark um diese Chart -Technik geht.

Im folgenden der selbe "Russell" von heute, nur diesmal gezeigt mit dem Stundenchart:



Hier sieht das Bild etwas anders aus und auf diesem Zeitfenster ist eine Unterstützungszone zu erkennen, die so auf dem Tageschart so direkt nicht wirklich sichtbar ist. Auch ist erkenntlich dass die ersten "Large Traders" long gegangen sind und keine weitere Bestätigung am Chart-Bild abgewartet haben. (Es würde hier jetzt zu weit gehen wenn ich nun weiter in alle Details hinein gehen sollte. Bitte um Verständnis und Danke  :) Versuche mich ja jetzt schon absolute einfach auszudrücken und wenn möglich nur auf das wesentliche hinzuweisen)

Hier nun kommen wir zum Thema: Zocken und wie kann ich dies wenn immer möglich Umgehen?

Die Antwort darauf lautet: Handels-Strategien. Diese Antwort mag nun viele verwundern und andere denken vielleicht: Na dies weiß ich auch. Wenn man mir erlaubt, oder überhaupt Interesse das ist, werde ich morgen oder in den kommenden Tagen mal eine Posting, im Zusammenhang mit der Situation am "Russell" schreiben, da solche Artikel hier auch für mich doch sehr zeitaufwendig sind, da sie von meiner alleinigen Feder kommen.

Darius
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.276
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #469 am: 22. Juli 2020, 19:20:27 »

"Handelsstrategie"  am Beispiel von gestern:

Nasdaq Future springt schon frühmorgens ans Allzeithoch , Put gekauft und klebt dort bis kurz vor Handelseröffnung an der Wall Street, Muffe bekommen da gerade der Nasdaq in letzter Zeit die Tendenz hatte, gleich nach Handelsbeginn erstmals Gas zu geben, also eine halbe Stunde vorher verkauft.

Ausser Spesen nichts gewesen. Die "Tradingidee" war im Nachhin nicht schlecht,  ich hätte nur die Eröffnung locker "aussitzen"  und 200 Punkte "einsacken" können...

Gespeichert
██████

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #470 am: 23. Juli 2020, 02:07:24 »

@ Namtok

Kann, nur wenn Du willst, hier noch einiges hinzufügen. Nicht direkt zum Nasdaq, aber zu dem Stichwort "Handelsstrategien". Es würde dann aber wirklich in "Options- und Hedgestrategien" hinein gehen, was ja nun wirklich nicht das Forum Thema ist. Wenn es gewünscht wird, dann gib mir Bescheid. Ich schmeiße mal einfach zwei Stichworte auf den Tisch: "Ratio Back Spreads" oder "Synthetische Futures" .

Falls dies schon über die Tisch kannte hinaus geht, dann müsste ich gar nicht erst anfangen und würde dann, so wie bis an hin, einfach ein wenig bei Chart-Technischen Kommentaren bleiben.

Darius
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.276
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #471 am: 23. Juli 2020, 05:27:18 »

Ich finde den hier nicht schlecht, allerdings hat auch er  die "Kristallkugel" nicht :

Gespeichert
██████

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #472 am: 24. Juli 2020, 02:55:23 »

Nun könnte es wirklich wieder Anfangen so richtig zu rumpeln an den Aktienbörsen. Die folgenden zwei Entscheide werden, nebst der Coronapanik mache und der steigenden Arbeitslosigkeit und allen schlechten wirtschaftlichen Prognosen, wohl ein Anfang dazu sein. Ich mache es kurz:

Europaparlament stoppt Corona-Hilfspaket
https://www.srf.ch/news/international/milliardenhilfe-der-eu-europaparlament-stoppt-corona-hilfspaket

Beijing Plans To Shutter US Consulate In China In Retaliation For Houston Mission Closure
https://www.zerohedge.com/geopolitical/beijing-plans-shutter-us-consulate-china-retaliation-houston-mission-closure

Und hier sind erste, wo mögliche Auswirkungen all dessen, in den heutigen Charts zu sehen:


Darius
Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #473 am: 27. Juli 2020, 01:51:34 »

Die Richtlinien

Das universelle Thema des dieswöchigen Berichts ist, dass das "Risiko" mit dem Beginn der Monate August und September immer höher geworden ist. Das bedeutet nicht, dass die Märkte "abstürzen" werden. Es bedeutet jedoch, dass es ein erhöhtes Potenzial für eine Korrektur gibt.

In der untenstehenden #MacroView sind diese Richtlinien diejenigen, die ich in den letzten 30 Jahren gelernt habe. Das sind unsere Richtlinien, aber vielleicht finden Sie darin einen gewissen Wert.

    Investieren ist kein Wettbewerb. Es gibt keine Preise, wenn man gewinnt, aber es gibt strenge Strafen, wenn man verliert.

    Emotionen haben keinen Platz beim Investieren. Sie sind im Allgemeinen besser dran, wenn Sie das Gegenteil von dem tun, was Sie "glauben", dass Sie tun sollten.

    Die EINZIGEN Investitionen, die Sie "kaufen und halten" können, bieten einen Einkommensstrom mit einer Rückkehr der Hauptfunktion.

    Marktbewertungen (außer im Extremfall) sind minderwertige Market-Timing-Mittel.

    Grundlagen und Ökonomie treiben langfristige Investitionsentscheidungen - "Gier und Angst" treiben kurzfristigen Handel. Zu wissen, welche Art von Investor Sie sind, bestimmt die Grundlage Ihrer Strategie.

    "Market Timing" ist unmöglich - das Management des Risikos ist sowohl logisch als auch möglich.

    Bei Investitionen geht es um Disziplin und Geduld. Wenn Ihnen beides fehlt, kann dies für Ihre Anlageziele destruktiv sein.

    Tägliche Medienkommentare haben keinen Wert - schalten Sie den Fernseher aus und sparen Sie sich das geistige Kapital.

    Investieren ist nicht anders als Glücksspiel - beides sind "Vermutungen" über zukünftige Ergebnisse auf der Grundlage von Wahrscheinlichkeiten.

    Keine Investitionsstrategie funktioniert die ganze Zeit. Der Trick besteht darin, den Unterschied zwischen einer schlechten und einer vorübergehend ungünstigen Anlagestrategie zu kennen.

https://www.zerohedge.com/markets/fed-stimulus-has-created-cobra-effect

Darius
« Letzte Änderung: 27. Juli 2020, 01:57:43 von Darius »
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.656
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #474 am: 01. August 2020, 06:38:30 »

Warum ich von Boersenwerten gar nichts halte:


Apple löst Saudi Aramco als wertvollstes Börsenunternehmen ab

Apple ist nun 1,842 Billionen Dollar (1.568,59 Mrd. Euro) Wert. Das ist mehr als die Wirtschaftskraft Kanadas, der zehntgrößten Volkswirtschaft der Welt.
Cupertino (Kalifornien)/Dhahran. Nach der Vorlage von Rekord-Quartalsergebnissen ist der Aktienkurs des amerikanischen IT-Riesen Apple am Freitag in die Höhe geschossen. Die Aktie schloss nach einem Plus von 10,5 Prozent auf einem Rekordhoch von 425,04 Dollar. Damit stieg der Börsenwert innerhalb eines Tages um 172 Milliarden Dollar (146,47 Mrd. Euro).
 
Der iPhone-Hersteller löste wegen des Anstiegs auch die saudische Staatsholding Saudi Aramco als wertvollstes börsennotierten Unternehmen der Welt ab. Apple ist nun 1,842 Billionen Dollar (1.568,59 Mrd. Euro) Wert. Das ist mehr als die Wirtschaftskraft Kanadas, der zehntgrößten Volkswirtschaft der Welt.


https://www.oe24.at/businesslive/apple-loest-saudi-aramco-als-wertvollstes-boersenunternehmen-ab/440081761

Bei Tesla aehnlich:

https://orange.handelsblatt.com/artikel/65723

Die BILLIONEN, welche die FED ausschuettet gehen nicht in die Realwirtschaft, sondern ins Casino Boerse.
Muss aber festhalten, bin boersenmaessig ein Laie.

fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #475 am: 30. August 2020, 22:13:17 »

Was Warren Buffett jetzt noch kauft - und wen er als Nachfolger aufbaut
30.08.2020, 12.46 Uhr


Warren Buffett (links), Charlie Munger: Ajit Jain und Greg Abel gelten als mögliche Nachfolger für die beiden Berkshire-Legenden Foto: Scott Morgan/ REUTERS

Seit mehr als 10 Jahren wird darüber spekuliert, wer Warren Buffett als Chefstratege der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway eines Tages nachfolgen wird. Das "Orakel von Omaha", das den Berkshire-Investoren seit Jahrzehnten hohe Gewinne beschert und Anleger der ersten Stunde sehr reich gemacht hat, denkt auch im Alter von 90 Jahren nicht ans Aufhören: Solange er an seiner Arbeit so viel Spaß habe, dass er den Tag im Büro am liebsten mit einem Steptanz beginnen würde, sehe er keinen Anlass für einen Ruhestand, betont Buffett. Immerhin ist sein kongenialer Partner Charlie Munger bereits 96 Jahre alt - und Buffett damit der Juniorpartner bei Berkshire.

Auch für Berkshire-Anleger haben sich Gelassenheit und ein langer Atem bislang ausgezahlt. Wer vor 10 Jahren seine Berkshire-Anteile verkauft hatte, weil er Buffett im Alter von damals 80 Jahren nicht mehr viel zugetraut hat, hat ein schlechtes Geschäft gemacht: Seit Herbst 2010 hat sich der Wert der Anteile verdreifacht, Buffett blickt also auf ein höchst erfolgreiches achtes Lebensjahrzehnt zurück.

Buffett und Munger sind nicht unsterblich. Doch für sie gehört es zum täglichen Geschäft, Risiken zu kalkulieren - und deshalb haben sie für den Fall ihres Ablebens vorgesorgt. Ihre Nachfolger haben sie noch nicht öffentlich benannt, den Berkshire-Investoren aber versichert, dass die Nachfolge geregelt ist. "Unser Unternehmen ist 100-prozentig vorbereitet", betonten sie im jüngsten jährlichen Brief an die Aktionäre. Die jüngeren Berkshire-Manager Ajit Jain (69) und besonders Greg Abel (59) gelten als große Favoriten, eines Tages die Nachfolge anzutreten. Mit ihrer Beförderung in den Verwaltungsrat waren bei Berkshire schon vor einiger Zeit die Weichen für die Zukunft gestellt worden.


Den vollen Artikel gibt es hier: https://www.manager-magazin.de/finanzen/warren-buffett-wird-90-jahre-als-star-investor-baut-nachfolger-auf-a-a5b4f2a4-4eca-4018-bec0-182f870286f6#

Darius
Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #476 am: 04. September 2020, 00:03:49 »

Heute rumpelt es wieder mal schön an den Aktienmärkten:


Source: https://finviz.com/futures_charts.ashx?t=INDICES&p=d1

Mal sehen wie weit der Markt korrigiert oder ob es nur wieder so eine kleine Kurskorrektur ist. Im folgenden Artikel ein Versuch etwas Licht ins Dunkel zu bringen:

Stocks Are Crashing, VIX Spikes As Option-Players Panic-Buy Protection
https://www.zerohedge.com/markets/stocks-are-crashing

Interessant dabei: ...and its put-buying not call-buying this time... (Diesmal werden Puts gekauft und nicht Calls. Somit gibt es scheinbar doch eine Anzahl von Händlern die der Sache so nicht mehr ganz so trauen wie bis an hin)



Dieses Verhalten treibt den VIX hoch, welcher als Indikator zum aufzeichnen der Volatilität im Optionshandel bei den einzelnen Optionen einen Einblick gibt. Wahrscheinlich im Detail nur Verständlich für welche die sich bestens mit dem Optionshandel auskennen. Für alle Anderen die Freude am Thema haben: Geht der VIX hoch, kommt der Aktienmarkt runter und Vice Versa als einfach verständlich gemacht.



Und auch dies ist ein interessanter Aspekt: .....Stocks catching down to bonds... (Aktien fallen wie auch die 10 Jahre US Staatsanleihen)



Darius

Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #477 am: 04. September 2020, 03:32:12 »

Hoffe nicht das wir einen "Black Friday" Morgen sehen:


Source: https://finviz.com/futures_charts.ashx?t=INDICES&p=d1

Nur sollte es so weitergehen und keine Kurs-Korrektur wieder nach oben eintreffen, dann wäre dann dies,endlich einmal realistisch widergespiegelt wie die realen Wirtschaftssituation mehr oder weniger weltweit so sind.

Nur ich habe in all den Jahren in denen ich, wie auch immer mit dem Markt verbunden bin und war, gelernt dass die, welche Milliarden haben, immer Wege finden die Dummen auszuspielen, entweder "Long oder Short". Dagegen helfen nur ausgearbeitete Handelsstrategien welches ich ja schon in der Vergangenheit angesprochen habe. da der Normalo nicht im Stande ist den Markt so zu beeinflussen wie der mit big money.



Und auch wenn die Chart-technischen Signale kritisch sind, morgen kann es wieder nach oben gehen. Was tun dagegen?

Da gibt es verschiedene Optionen. Die besten sind mathematische Signale und Levels als Handelslevels zu nutzen oder sich ein Handelsprogramm programmiert zu haben wie es die "Hochfrekuenz-Haendler": haben. Dies einfach als Info, da es dann ab hier zu sehr weit reichenden Erklärungen führt und dies hier kein Handelsforum ist.

Ich denke aber doch dass man dies, falls Interesse am Thema besteht, einfach wissen muss.

Darius
Gespeichert

Darius

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 423
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #478 am: 04. September 2020, 21:06:40 »

Frage an die Moderatoren hier:

Da Ihr inzwischen wisst welches Interesse und Freude ich an dem Thema habe, wie ich argumentiere und vor allem dokumentiere, ich aber immer darauf achte dass es hier nicht plötzlich an erster Stelle ist, würde es akzeptiert werden wenn ich so zumindest ab und zu weiterhin, wenn der Markt es hergibt, und verschiedene tun dies täglich, mal weiterhin darüber hier in diesem Forum täglich, wen immer gewollt, einen bis zwei Artikel schreibe.

So nebenbei, dass dies nicht missverstanden wird: Bin ausgebildet in Future und Optionsstrategien und Chartechnischen Analysen.

Heißt aber nicht dass man sich in diesem Forum nur um dies kümmern muss, da es doch noch wesentliche andere Themen gibt die ebenso spannend sind, vor allem im täglichen Leben lebenswert sind.

Darius
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.841
Re: Aktuelles zu Börse und Finanzen
« Antwort #479 am: 04. September 2020, 23:00:20 »

Darius, das Thema steht und wenn es dazu was zu berichten gibt, sehe ich keinen Grund es nicht zu akzeptieren.
Ob aber das Gros der Leser was damit anzufangen weiss, kann ich nicht beurteilen, Fachkenntnisse sind da sicher von Vorteil.
Charts ohne Erklaerungen finden wahrscheinlich kaum gross Beachtung, und je fachspezifischer du kommentierst, umso kleiner wird das Feedback aus der Forengemeinde werden.

Meinerseits hast du gruenes Licht, wie sich das Thema entwickeln wird, schauen wir spaeter mal an, also hau in die Tasten!

Aber nicht vergessen, die meisten Leser sind keine Boersianer, "Fachgeschwurbel" wird wohl in einem Monolog enden.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill
 

Seite erstellt in 0.048 Sekunden mit 22 Abfragen.