ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt  (Gelesen 49854 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.113
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #630 am: 08. Oktober 2017, 17:59:41 »

Um das Techtelmechtel mit franzi zu beenden :   ;)

Den damals gewählten Politikern scheint es überhaupt nicht sooo wichtig zu sein, bei welcher Partei, der prominenteste Politiker jener Wadah - Fraktion hatte so ziemlich alle durch ...  {--

1979 und 1984 wurde er als Vertreter Yalas für die Soziale Aktionspartei ins Nationalparlament nach Bangkok gewählt, wechselte dann zur Demokratischen Partei und später zur Partei der Neuen Hoffnung (NAP)...

koalierte und fusionierte schließlich mit der Thai-Rak-Thai-Partei (TRT) des Premierministers Thaksin Shinawatra, in dessen Regierung Wan Noor 2001 zunächst Minister für Verkehr und Kommunikation und im Oktober 2002 Innenminister wurde.


https://de.wikipedia.org/wiki/Wan_Muhamad_Noor_Matha


Ausserdem hängt es mir schon langsam zum Hals heraus, immer wieder darauf hinweisen zu müssen, dass auch vor 2004 Anschläge gang und gäbe waren, teilweise selbst erlebt bei Zugreisen um 1996, ein Anschlag auf den Bahnhof Had Yai und das Kassenhäuschen am Bahnhof Yala weggesprengt.
Gespeichert
██████

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.333
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #631 am: 09. Oktober 2017, 10:34:46 »

Wunderbar, dann beenden wir das Techtelmechtele  ;} mit ein paar abschliessenden kopierten Worten aus Wiki.

Zitat
Die Bevölkerung des Schauplatzes des Konflikts, der Provinzen Narathiwat, Yala und Pattani, besteht überwiegend aus malaiischsprachigen Muslimen, die starke ethnische und kulturelle Verbindungen zum angrenzenden Malaysia haben.[12] Thailand ist ein überwiegend buddhistisches Land. Viele dort lebende Muslime fühlen sich als Bürger zweiter Klasse behandelt.[13]

Separatistische Bestrebungen hat es im Gebiet des früheren Sultanats Patani seit dessen Eingliederung in den thailändischen Zentralstaat 1902 gegeben. Die Regierung Thailands führte eine erzwungene Assimilation („Thaiisierung“) der ethnisch malaiischen Bevölkerung durch. Bereits während der 1940er- bis 80er-Jahre gab es eine Reihe von Aufständen gegen diese Politik der Zentralregierung. General Prem Tinsulanonda, der in den Achtzigerjahren Premierminister war, beendete endlich die Assimilationspraxis, gestand der islamischen Bevölkerung kulturelle Rechte zu und förderte die wirtschaftliche Entwicklung in der traditionell benachteiligten Region. In den 1990er-Jahren schlief der Konflikt praktisch ein. Er flammte nach der Regierungsübernahme durch Thaksin Shinawatra 2001 wieder auf, dessen Regierung eine aggressive Vorgehensweise gegenüber separatistischen Angriffen wählte. Beobachtern zufolge hat eine Reihe politischer Fehler der Thaksin-Regierung den Konflikt befeuert. Der Ministerpräsident löste das von Prem 1981 eingerichtete Verwaltungszentrum für die südlichen Grenzprovinzen, das als Bindeglied zwischen Zentralregierung und muslimischen Führungskräften gedient hatte, sowie die gemeinsame Task-Force zur Konfliktbewältigung aus Zivilisten, Polizei und Militär auf.[14] Bis Juli 2006 verließ ein Zehntel der 360.000 in den drei Südprovinzen lebenden Buddhisten ihre Heimat.[15
]

Wenn du das unwahrscheinliche Pech hattest, bei einem Anschlag 1996 live zu erleben, dann war es eben das:

Zitat
Von 2001 bis 2003 kam es zu vereinzelten Schießereien, Brand- und Bombenanschlägen und Überfälle auf Waffenlager der Regierungstruppen in den Südprovinzen. Die Regierung von Thaksin Shinawatra leugnete jedoch, dass diese etwas mit dem ethnisch-religiösen Konflikt oder Separatismus zu tun hätten und schrieb sie stattdessen Revierkämpfen zwischen kriminellen Organisationen zu.


@franzi

Naja, ORANGE blendet ja auch in den Augen!

(durch gelbe Brille rot sehen)   {:}

 [-]

Ist mir fast peinlich das zu schreiben, aber da hast du dich geirrt.
Oder hast du festgestellt, dass ich hunderte Fotos und Videos von den "Gelben" im Forum eingestellt habe  ???

fr

« Letzte Änderung: 09. Oktober 2017, 10:44:30 von franzi »
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #632 am: 09. Oktober 2017, 13:46:18 »

Der guten Ordnung halber, die kopierten Worte stammen aus dem deutschsprachigen Wikipedia!

In der englischen Version steht das allermeiste des hier angeführten nicht. Dafuer stehen Dinge dort, die Franzi der Einfachheit halber unterschlagen hat.

https://en.wikipedia.org/wiki/South_Thailand_insurgency


Zitierkünstler Franzi:

Zitat
Die Regierung von Thaksin Shinawatra leugnete jedoch, dass diese etwas mit dem ethnisch-religiösen Konflikt oder Separatismus zu tun hätten und schrieb sie stattdessen Revierkämpfen zwischen kriminellen Organisationen zu.

Wikipedia:

Zitat
In 2002, Thaksin stated, "There's no separatism, no ideological terrorists, just common bandits." By 2004, however, he had reversed his position and had come to regard the insurgency as a local front in the global war on terrorism.
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2017, 13:53:17 von arthurschmidt2000 »
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

asien-karl

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 999
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #633 am: 09. Oktober 2017, 14:41:14 »

Ja das gute Wiki, ich kenne Persönlich jemanden der da immer wieder schreibt. Sie sagte mir mal das sie nur zum spaß und zur Verarschung der Leute da mit macht. Davon gibts bestimmt mehrere.  ;D Also nicht immer alles Glauben, sondern nur das was einem im Kram passt!  ;]
Gespeichert
Dort wo ich stehe ist kein platz mehr für jemand anderes!

Der Geist ist wie ein Glas je mehr Glaube drin ist desto weniger Wissen geht rein.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.333
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #634 am: 09. Oktober 2017, 15:53:01 »

Der guten Ordnung halber, die kopierten Worte stammen aus dem deutschsprachigen Wikipedia!

Zitierkünstler Franzi:

Zitat
Die Regierung von Thaksin Shinawatra leugnete jedoch, dass diese etwas mit dem ethnisch-religiösen Konflikt oder Separatismus zu tun hätten und schrieb sie stattdessen Revierkämpfen zwischen kriminellen Organisationen zu.


Danke, dass du darauf aufmerksam gemacht hast. Sonst haetten die Leser sicher gemeint, dass das Zitat aus dem russischen oder franzoesischen Wikipedia stammt  :]

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #635 am: 09. Oktober 2017, 20:36:15 »

Vielleicht kennt nicht jeder das islamische Konzept der Taqiyya.

In den heiligen Schriften des Islam findet man an mehreren Stellen die Rechtfertigung für verschiedene Formen von Lügen und Täuschungen gegenüber Ungläubigen wenn es der eigenen Religion (oder der eigenen Sache) nützt.

Deshalb glaubt man am besten einem Muslim  kein Wort.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.015
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #636 am: 09. Oktober 2017, 20:49:50 »

Deshalb glaubt man am besten einem Muslim  kein Wort.

Da Franzi, auch wenn er zusaetzliche einen Islamischen Namen angenommen hat, fern ab eines Vorzeigemuslims entspricht, gehe ich davon aus, dass das Zitat nicht auf ihn gemuenzt ist  >:

Muss daraus der Umkehrschluss entstehen, dass den Worten eines Nichtmuslims jederzeit Glauben geschenkt werden kann?
Du bist doch kein Muslim... oder?

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #637 am: 10. Oktober 2017, 07:38:03 »

geloescht
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.903
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #638 am: 10. Oktober 2017, 13:15:54 »

Für mich persönlich gibt es nur eine Sorte Krummlinge, denen ich ähnlich wenig traue wie Mohammedanern, das sind schleimende Farang-Monarchisten in Thailand. Aber das wäre ein eigenes Thema.

Taqiyya ist Realität, das sieht jeder mit einem Hauch Ahnung in den Nachrichten. Vor allem die Sozen haben sich mit solchen moslemischen U-Booten bereichert: Özoguz, Sawsan Chebli, Fahimi.  {/

Mehr Diskussion darüber täte not:

Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.113
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #639 am: 10. Oktober 2017, 13:34:36 »

Wenigstens ist als Folge der SPD - Wahlniederlage die unsägliche Frau Özogüz ihren Ministerposten in Kürze wieder los  }}
Gespeichert
██████

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.333
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #640 am: 10. Oktober 2017, 13:39:57 »

Zitat
Für mich persönlich gibt es nur eine Sorte Krummlinge, denen ich ähnlich wenig traue wie Mohammedanern, das sind schleimende Farang-Monarchisten in Thailand. Aber das wäre ein eigenes Thema.

Fuer mich und viele andere gibts nur eine Sorte Krummlinge, denen wir noch weniger trauen wie den Mohammedanern, dem Klerus! Unappetitlichkeiten darueber zu schreiben erspare ich mir (ausser du willst das)

fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.903
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #641 am: 10. Oktober 2017, 14:19:28 »

Klerus! Unappetitlichkeiten darueber zu schreiben erspare ich mir (ausser du willst das)

Nee, nee, laß mal. Außerdem bin ich mit Dir in diesem Punkt sowieso einverstanden.

Der Unterschied besteht halt darin daß dir der Woelki und Bedford-Strohm nicht gleich den Hals durchschneiden, wenn sie nicht Deiner Meinung sind. Oder es von nützlichen idioten machen lassen, und sich dann heimlich freuen, ähnlich wie die Gelben in Thailand.

Aber von Deiner und meiner Kohle leben sie alle.
Gespeichert

crastro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 127
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #642 am: 12. Oktober 2017, 17:55:31 »

Lieber Bruno99,

heisst Islam nicht "Unterwerfung"? Du hast "Frieden" geschrieben. Mag zwar in der Auswirkung sehr ähnlich sein, aber es gibt doch kleine Unterschiede... :)
Gespeichert
Gerne der Zeiten gedenk ich, da alle Glieder gelenkig- bis auf eins.
Doch die Zeiten sind vorüber, steif geworden alle Glieder- bis auf eins.
(Goethe)

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.015
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #643 am: 12. Oktober 2017, 20:46:02 »

Lieber Bruno99,

heisst Islam nicht "Unterwerfung"? Du hast "Frieden" geschrieben.

Hab ich das  ???

In welchem Kommentar soll denn das gewesen sein, da bitte ich doch um Aufklaerung.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.333
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Der Islam - in Thailand und im Rest der Welt
« Antwort #644 am: 01. Dezember 2017, 12:17:02 »

Da AS2000 mehrere Mal bei meiner Wenigkeit angefragt hat, ob ich dieses oder jenes Land schon bereist hatte, um mir ein Urteil zu erlauben: Bereisen nuetz nicht viel, man ist ja nur Tourist.
Seine Reiseerfahrungen:

http://thailand-total.com/kasachstan_kirgisistan_usbekistan_tadjikistan/

Arthur als bekannter Russophob schreibt da zum Beispiel, dass die Sowietunion die angrenzenden Provinen ausgebeutet hat, so wie der werte Westen in Afrika.
Allerdings war umgekehrt. Die SU butterte massig in die Union.
Da glaube ich einer Fachmaennin schon wesentlich mehr wie dem Touristen Arthur!

Ein SEHR ausfuehrlicher Beitrag von :

https://www.fit4russland.com/geo-politik/1875-der-isis-islamischer-staat-in-irak-und-syrien-bereitet-kirgisien-fuer-einen-krieg-gegen-russland-vor

fr





« Letzte Änderung: 01. Dezember 2017, 12:25:06 von franzi »
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung
 

Seite erstellt in 0.342 Sekunden mit 23 Abfragen.