ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Meine Hütte  (Gelesen 25649 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

urspeter hansen

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 126
Re: Meine Hütte
« Antwort #15 am: 30. November 2014, 13:38:17 »

Absolut richtig Rangwahn

Nur ich bin in hier in einem öffentlichen Forum und habe eine Verantwortung über das was ich schreibe. Diese Hütte ist auf 6,6 Gerechnet aber da spielen fiele Faktoren mit wie, Art der Schweißnähte welchen Stahl welche Betonmischung usw.
Wen jemand etwas in der Art nachbaut ist er mit 4,6 auf der Richtigen Seite wen einer der Faktoren falsch ausgeführt ist.
    
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Meine Hütte
« Antwort #16 am: 30. November 2014, 14:21:45 »

 ??? rampoo,   ???  da haut mich doch der Esel um, 200.000 baht  und ich habe ueber 1,5 Mio   Baht hingelegt  fuer einen Umriss von 18 mal 15  m  :-X   270  m2.
( nur der Bau des Hauses , ohne Inneneinrichtung)
Ich kann im Wohnzimmer joggen gehen  :]
Das war dann doch billig    }}
Wieviel  m2  haben die kleinen Huetten denn ?
Allerdings wohne ich nicht in einem von Erdstoessen verunsichertem Gebiet, aber ,   >:  ganz in der Naehe, ein uralt verloschener Vulkan  {--
Wenn es da mal nicht rasselt.  
Na dann , gehe ich auf meinen Rasen vor oder hinter dem Haus, 1000m2 , das sollte dann doch sicher sein.
Gespeichert

Moniire

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 149
  • wir sind alle Ausländer.............fast überall !
Re: Meine Hütte
« Antwort #17 am: 30. November 2014, 14:43:43 »

Hallo @Burianer,

 ;) Aufpassen :

hinter Deinem Haus ??? - auf Deinem Rasen ??? - könnte sich plötzlich eine Erdspalte :o  auftun und Dich verschlingen  ]-[


Nur Spaß Burianer - wenn der Vulkan erloschen ist wird schon nichts passieren  [-]


Schönen Sonntag noch  [-]

Erwin  C--
Gespeichert
Moniire = "Hallo - wie geht`s ?    -    Iieeoo   = "Gut, und selbst ?"
                                ( Chitumbuka )
--------------------------------------------------------------------------

       Wenn schon Kartoffel :   Dann muss es die "ลินดา"  sein !

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Meine Hütte
« Antwort #18 am: 30. November 2014, 15:01:58 »

Die Huetten haben 200 000 Baht gekostet  je eine


Nur wenn die Huetten 200000 Bath gekostet haben. Wie hoch war dann nur der Materialeinsatz?
Wenn wir von einer Gewinnspanne von ca. 25 % und Lohnkosten auch von 25 % ausgehen. Dann duerfte das Haus nicht mehr als 100000 Bath an Material gekostet haben.
Wie gross ist das Haus? 20 oder 25 Qm?

Materialkosten pro Qm dann um die 2500 Bath.  Den Bilder nach schaut die Inneneinrichtung doch gut aus.

 
Klar geht das mit einfachsten Mitteln aber nicht wenn man nur ansatzweise etwas heilwegs Vernünftiges haben möchte.


Was ist den Vernuenftig?  

Burianer:

1,5 Mio   Baht hingelegt  fuer einen Umriss von 18 mal 15  m  :-X   270  m2.


Macht einen Qm Preis von 5500 Bath.  Jetzt ziehen wir hier noch die Lohnkosten ab dann sind wir auch nicht mehr weit von den 4000 Bath entfernt. Sollte es dann noch ueber eine Baufirma gelaufen sein, dann kommen wir auch auf um die 3000 Bath/Qm.
So gross scheint mir da der Unterschied nun nicht mehr zu sein.

Oder ?

« Letzte Änderung: 30. November 2014, 15:16:31 von Allgeier der 2. »
Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

urspeter hansen

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 126
Re: Meine Hütte
« Antwort #19 am: 30. November 2014, 15:46:32 »

Nun zum besseren Verständnis meiner Gedanken.

Meine Familie lebt in einem Teakhaus das 40 Jahre alt ist, Eine sanfte Sanierung ist nicht mehr möglich aber das Holz ist von bester Qualität.
und zu etwa 80 Prozent wieder verwertbar. Das Teakhaus hat ein Grundriss von 15x7 Meter also ein kleines vermögen an Holz.

2 Kinder sind ausgezogen und die jüngste geht in Chiangmai zur Schule. Ich brauche also ein Dach über dem Kopf für 2 Personen bis das Alte Haus abgebaut ist und verkleinert wieder Aufgebaut ist.

Das neue Haus wo in Arbeit ist hat ein Grundriss von 9x7 Meter. Es soll kein Provisorium sein aber klein wegen Aercon.

In einem Holzhaus macht für mich Aercon keinen Sinn.
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Meine Hütte
« Antwort #20 am: 30. November 2014, 16:16:17 »

Urspeter, das haettest Du ja auch gleich schreiben koennen.
Dann sieht das Ganze ja viel anders aus.

Allgeier der 2te,
leider muss ich Dich enttaeuschen, denn der Vater meiner Frau war Polier  und hat selbst schon sehr viele Haeuser  gebaut.
Da ich selbst auch vom Fach bin, selber einige Haeuser gebaut habe, weiss ich, worauf es ankommt  und habe alles mit meiner Frau  geplant.
Vom Grundriss bis ueber die Statik sowie beim Einkauf der Materialien ,   der Wasserversorgung  und Abwasserentsorgung.
Gelernter Elektriker, der mal in einer kleinen Firma  auch als Gas , Wasser Schaixxe Experte eingesetzt war  bis hin zum spaeteren Abitur und Studium , habe ich so alles mal im Leben durchgemacht.
Selbst mein Studium finanziert, danach mal Glueck gehabt und in einer grossen Firma Erfolg gehabt.
Mein Haus steht  , hoffe ich doch, solange ich lebe,   und hoffe dass das Haus  auch meine Frau ueberlebt  }}


Danach  ?  Wer weiss denn schon alles  :]
nachtrag,  ein Schmankerl zum Schluss,
Die Leute hier im Dorf wunderten sich, wieso wir erst die Umgebungsmauer bauten  und nicht das Haus ?

Die Antwort duerfte jedem wohl klar sein,  nur den Isaanies nicht  [-]
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Meine Hütte
« Antwort #21 am: 30. November 2014, 16:48:48 »

Die Leute hier im Dorf wunderten sich, wieso wir erst die Umgebungsmauer bauten  und nicht das Haus ?
Die Antwort duerfte jedem wohl klar sein,  nur den Isaanies nicht  [-]

Mir ist die Antwort nicht wirklich klar. Geht es um Sicherheit und Diebstahl, richtig? ???
Falls ja, ich denke, sie wissen es und ihre vielen Gitterfenster hat nicht Buddha gebaut.
Man macht sich damit eventuell verdächtig, hinter den Mauern einen Schatz zu hüten. ;D
Alles lange offen halten und ein rostiges Moped vor der Tür ... halte ich für die bessere Idee.

Mal abgesehen von einem Wachköter, der pinkelt aber die Blumen gelb und verstreut Tretminen. :]

 [-]
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Meine Hütte
« Antwort #22 am: 30. November 2014, 17:36:29 »

Ich brauche also ein Dach über dem Kopf für 2 Personen bis das Alte Haus abgebaut ist und verkleinert wieder Aufgebaut ist.


Da dein Bauvorhaben nur eine vorübergehende Lösung deiner Wohnsituation sein soll, könntest du am Dach schon mal sparen in dem du keine Dachpfannen benutzt, sondern diese Variante...(Sorry der Namen ist mir entfallen)



Ist zwar nicht so schön, aber deutlich preiswerter. Innenwände im Trockenbau (Gipskarton) und abgehängte Rasterdecken schonen auch den Geldbeutel.

Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Meine Hütte
« Antwort #23 am: 30. November 2014, 18:30:04 »



Allgeier der 2te,
leider muss ich Dich enttaeuschen, denn der Vater meiner Frau war Polier  und hat selbst schon sehr viele Haeuser  gebaut.

Die Leute hier im Dorf wunderten sich, wieso wir erst die Umgebungsmauer bauten  und nicht das Haus ?



Jetzt hast du zwar viele Zeilen geschrieben, aber das aendert wohl nichts an der Tatsache das der Qm bei dir auf 5500 Bath gekommen ist. Oder, sehe ich das richtig?
Dann wirst du ja nicht das Haus alleine mit dem Schwiegervater erbaut haben, oder? Wenn nicht dann sind Arbeitskosten angefallen und wenn ich so zurueckdenke die letzten Jahre. Dann betragen die Arbeitskosten mindestens 25% der Bausumme. Wenn nicht mehr. Sollte eine Firma im Spiel sein dann kommt der Gewinn auch noch dazu.

Und wenn der urspeter mit 2500 Bath/Qm bauen will dann ist das sehr wohl im Bereich des moeglichen. Kommt darauf an wie er die Arbeitskosten im Griff hat. Denn das scheint mir der groesste Einzelposten zu sein.

Ja, so eine Umfassungsmauer hat schon was. Man ist schoen von der Aussenwelt abgeschottet. Nicht das noch jemand ueber den Rasen laeuft. Wo kommen wir denn da hin.

Allgeier

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.232
Re: Meine Hütte
« Antwort #24 am: 30. November 2014, 18:59:42 »

@Allgeier

Hier in unserer Gegend ist es ueblich,dass zuerst die Aussenmauer erreichtet wird
und dann erst das Haus. Vielleicht hat es damit zu tun,dass sich der Schwund waehrend
der Bauzeit in Grenzen haelt.

Wir Farang sind aber so gepraegt,dass wir nur dann ein ruhiges Leben haben,wenn das
Grundstueck abgegrenzt ist.Sei es durch eine Mauer oder eine Hecke.Das Schlimmste,
das es zu verhindern gilt ist,es koennte jemand was wegschauen.

Aber es gibt auch handfestere Gruende,in Thailand eine Mauer ums Grundstueck zu
ziehen.

Thais sind es gewoehnt,dass sie den kuerzersten Weg zwischen A und B waehlen.Liegt
bedauerlicherweise dein Grundstueck dazwischen,wird keine Ruecksicht darauf genommen.

Da kann es so,wie bei mir passieren,dass wildfremde Menschen grusslos 5 m an deiner
Terrasse (ob gerade Fruehstueck eingenommen wird oder nicht)vorbeigehen oder mit
dem Bike vorbeifahren.

Auf Dauer wird das laestig und die Diebstahlsgefahr  bleibt gross.Noch gar nicht zu reden,
dass sich wilde Hunde naechtens um eine Hundedame streiten u.s.w.

Ich bin nicht unbedingt ein Freund von Mauern,eher der amerikanische Art zugeneigt,aber
in Thailand scheinen sie notwendig zu sein.

Jock
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Meine Hütte
« Antwort #25 am: 30. November 2014, 19:07:07 »

Häuser von Thais, die nicht mit einer Mauer umgeben sind, muss man zumindest hier im Norden mit einer Lupe suchen. :-)
Gespeichert

Philipp

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.071
Re: Meine Hütte
« Antwort #26 am: 30. November 2014, 19:33:31 »

....Eine sanfte Sanierung ist nicht mehr möglich ...

Was ist eine sanfte Sanierung ?
Gespeichert

Tommi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.403
Re: Meine Hütte
« Antwort #27 am: 30. November 2014, 19:50:52 »

Häuser von Thais, die nicht mit einer Mauer umgeben sind, muss man zumindest hier im Norden mit einer Lupe suchen. :-)

Interessant. Wenn ich bei mir im ländlichen Raum (also etwas weiter ausserhalb der Stadt Chumphon)
mal ein Haus mit Mauer sehe, frage ich manchmal nach und bekomme meistens nur zwei Antworten:
"Da wohnt ein reicher Thai", oder "Haus von einem Farang".
Immer wieder spannend zu erfahren, wie unterschiedlich manche Dinge in Thailand sein können.

 [-]
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Meine Hütte
« Antwort #28 am: 30. November 2014, 19:55:02 »

 :-) Tommi, wer sich kein Haus leisten kann, wohnt eben dort wo es keine Mauern gibt.
Auch hier haben die meisten Thais eine Mauer bzw wenigstens ein Umzaeunung mit Stacheldraht.
Muss das sein ?  ja das muss so sein.  }}
Auch im tiefsten ISAAN   :]
 Geschweige denn in BKK oder sonst in einer Stadt  :]
« Letzte Änderung: 30. November 2014, 20:07:56 von Burianer »
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.728
Re: Meine Hütte
« Antwort #29 am: 30. November 2014, 20:15:32 »

und mein Senf dazu, bzw. ich wiederhole das aus früheren Beiträgen.
die Qualität der Türen und Schlösser ist dermasen katastrophal, daß man gar nicht umhin kommt, eine Mauer drumherum zu machen
ich habe in meinem Container noch die ganzen BKS-Schlösser die ich mitgebracht habe, nur was soll ich damit.
Fast jede Thai-Tür und/oder Fenster kannst mit einfachen Taschenmesser oder sonstigem Einfachst-Material öffnen.
Theoretisch kann man die Schlösser in den Türen vergessen und die Fenster immer offen lassen, aber eine sichere Umfriedung muss her.
Das was man in DL in die Haustüre investiert und in einbruchssichere Fenster, das muss man hier in eine Umgebungs-Sicherung (Mauer und/oder stabilen Zaun investieren.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.337 Sekunden mit 23 Abfragen.