ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Spritzmittel auf Pflanzenbasis  (Gelesen 5280 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #30 am: 04. Juni 2015, 14:03:43 »


Sicher gibt es Dinge wo mich auch stoeren, aber soll ich mich wegen jedem Mist aufregen. Seit ich  mich mit dem Thema Landwirtschaft  befasse haben wir schon viele interessante Leute kennengelernt. Nur die lernt man eben nicht kennen wenn man sich nicht fuer dieses Thema interessiert.
Die alle versuchen mit ihrer Haende Arbeit Geld zu verdienen. Manches funktioniert und manches eben nicht. Aber eine grosse Hilfe ist eben die Sprache. Ich kann sie nicht gut aber ich kann mich wenn es sein musss verstaendigen. Manchmal mehr oder weniger.

Anstatt die thais immer ins schlechte Eck zu ruecken wuerde ich mir um Alternativen Gedanken machen. Kritisieren kann jeder, aber Alternativen zu finden ist wieder etwas anderes.

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

taidieter

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #31 am: 04. Juni 2015, 14:43:54 »

Richtig Allgeier ,das gilt natürlich auch für mich. Manchmal fehlt es an der Zeit und manchmal auch an der Lust .Aber die Einsicht etwas lernen zu müssen ist schon da.
 Unter Gleichgesinnten ,die gemeinsame Interessen
haben, wird man immer Leute finden mit denen man gut kann.Von Erfahrungen der anderen kann man nur lernen und muß nicht alles neu erfinden. Ich lese gerne hier . Dieter
Gespeichert

Ullrich

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
  • Du kannst schon Nazi sein aber dann biste Kacke.
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #32 am: 04. Juni 2015, 16:33:11 »

Mir ist gerade ein Kanister mit Spritzmittel umgefallen.

Zeit für einen Warnhinweis (Allgeier weiß das sicher schon, aber für alle anderen):

Auch "biologische" Spritzmittel sind nicht harmlos - auch wenn das gute Wort "Bio" das suggeriert.
Das bedeutet, dass im Umgang damit die üblichen Schutzvorkehrungen angeraten sind (möglichst wenig Kontakt mit der Haut und vor allen Dingen nicht mit Schleimhäuten, etc.).
Ein Stoff, der Schädlinge umbringt, ist nun mal giftig und nicht nur für Schädlinge. Das sollte man beim Ausbringen in freier Natur im Hinterkopf behalten.

Nicht umsonst ist das wirkungsvollste aller Spritzmittel in Europa verboten - obwohl es aus der Natur stammt und jeder es ganz leicht selbst herstellen kann: die Nikotinbrühe. Ein paar Zigaretten, heißes Wasser, ein paar Tropfen Spüli einige Tage ziehen lassen lassen und dem hält kein Schädling stand. Allerdings auch kein Nützling. Eigentlich ist das Zeug für jede Art von Leben, die ein Nervensystem besitzt, gefährlich oder tötlich.
Für den Einsatz in geschlossenen Räumen ist die Mischung, bei entsprechenden Schutzmaßnahmen bei der Ausbringung, trotzdem ideal. Es wirkt systemisch und wird vollständig abgebaut.
Im Freiland ist der Einsatz nicht zu empfehlen - vor allen Dingen nicht in Gewässernähe.

Gespeichert
Thai sind geborene Buddhisten. Sie lügen, betrügen, stehlen und morden nicht - niemals.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.816
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #33 am: 04. Juni 2015, 17:14:29 »

 :] Spritzmittel, welcher Art ?

Wenn die hier auf ihren Reisfeldern das giftige Zeug verspritzen, weiss jeder, dass er sich ein oder 2 Tage nicht in der Naehe aufhalten kann oder darf.
Ist aber egal, die verpesten ja nur ihr eigenes Feld, ob das die anderen stoert ?   ist doch  deren ihr  Problem.
So sind die  {[
Meine Frau warnt mich immer,  wenn die in der Naehe unserer Reisfelder wieder meinten, das giftige Zeug zu verspritzen.
Da darfst Du , auch sie , die naechsten Tage nicht hin. Da bekomme ich immer einen  {[
Braeuchte ne Schrotflinte  :]
Gut, die essen ihren eigenen Reis ja nicht, der kommt dann zum Verkauf  {+
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.129
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #34 am: 04. Juni 2015, 17:49:44 »

@Burianer

Wie behandelt ihr eure Reisfelder ?

Jock
Gespeichert

Ullrich

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
  • Du kannst schon Nazi sein aber dann biste Kacke.
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #35 am: 04. Juni 2015, 21:44:45 »

Wenn die hier auf ihren Reisfeldern das giftige Zeug verspritzen, weiss jeder, dass er sich ein oder 2 Tage nicht in der Naehe aufhalten kann oder darf.

@Burianer
Du meinst die synthetischen Spritzmittel, von denen die meisten in der westlichen Welt schon verboten sind? Erschreckend, was hier eingesetzt wird und wie es eingesetzt wird (manchmal einen Tag vor der Ernte, damit es länger hält).
Gefährlich ist es dann, wenn gespritzt wird, weil dann der Wind die feinen Tröpfchen durch die Gegend trägt. Für uns alte Knacker ist das unkritisch, aber für Kinder oder Schwangere gefährlich, da viele Gifte zu Entwicklungs- oder Wachstumsstörungen führen können.
Danach stinkt es zwar noch, aber der Schadstoffgehalt der Luft ist gering und solange man keinen direkten Kontakt mit den gespritzten Pflanzen hat, ist der Aufenthalt eher unangenehm.

Aber hier geht es ja um pflanzliche Spritzmittel - bei sachgemäßer Anwendung unkritisch für die Umgebung, jedenfalls die menschliche.
Gespeichert
Thai sind geborene Buddhisten. Sie lügen, betrügen, stehlen und morden nicht - niemals.

taidieter

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #36 am: 08. Juni 2015, 08:31:57 »

Dank der Hilfe aller ,die mich mit Rat unterstützt haben, konnte ich mein Problem mit- Spritzmittel auf Pflanzenbasis- lösen . Manchmal ist man doch weit weg vom Schuß.
Aber für die Zukunft werde ich selber Hand anlegen und mir das Spritzmittel in Eigenregie herstellen . Dieter
Gespeichert

taidieter

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #37 am: 23. Juni 2015, 17:29:09 »

Ich hatte von dem Setzen von Saatkartoffeln berichtet Leider ist nach drei Wochen noch überhaupt nichts zu sehen gewesen, eine Kontrolle hat ergeben  ,das sie verrottet sind .
Also abhaken und Erfahrung gesammelt. Nur wer probiert kann sagen , es hat nicht geklappt. Habe dieser Tage gut wachsende Kohlrabis gesehen , werde ich dann auch probieren. Dieter
Gespeichert

Ullrich

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
  • Du kannst schon Nazi sein aber dann biste Kacke.
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #38 am: 23. Juni 2015, 18:16:20 »

Habe dieser Tage gut wachsende Kohlrabis gesehen , werde ich dann auch probieren.

Dieter, bei den Kohlrabi nicht zu lange mit der Ernte waren, die verholzen sonst.
Die Schmelzkohlrabi sind bei mir toll gewachsen (und wachsen immer noch) - aber auch wenn sie mehrere Kilo schwer werden können, essbar sind sie dann nicht mehr. Liegt vielleicht an der Hitze?

Gespeichert
Thai sind geborene Buddhisten. Sie lügen, betrügen, stehlen und morden nicht - niemals.

Ullrich

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 515
  • Du kannst schon Nazi sein aber dann biste Kacke.
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #39 am: 23. Juni 2015, 18:43:47 »

Zurück zum Thema !

Hier gibt es noch ein weiteres Spritzmittel - man könnte sagen "auf Pflanzenbasis".
Ich zitiere die E-Mail einer befreundeten Gärtnerei:

"If you prefer non chemical I recommend Pyroligneous acid, also called wood vinegar. It is a dark liquid produced through the natural act of carbonization, which occurs when wood is heated in an airless container during charcoal production. It's main components are acetic acid, acetone, methanol. It can protect but can not kill the bugs."

Der Einsatz von Wood Vinegar zum Pflanzenschutz scheint eine thailändische Spezialität zu sein (Logisch, da die Chemiefirmen mit Naturprodukten nichts verdienen können).
Das er gegen Pilze, Bakterien und Käfer wirkt, wurde in dieser Studie nachgewiesen:
http://www.ajofai.info/Abstract/Wood%20vinegar%20a%20by-product%20from%20rural%20charcoal%20kilns%20and%20its%20role%20in%20plant%20protection.pdf

Eine Verdünnung auf 5% scheint bei max. Wirkung keine schädliche Wirkung auf die Pflanzen zu haben.

Gespeichert
Thai sind geborene Buddhisten. Sie lügen, betrügen, stehlen und morden nicht - niemals.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.722
Re: Spritzmittel auf Pflanzenbasis
« Antwort #40 am: 24. Juni 2015, 09:50:44 »


Holzessig ist (war) auch in unseren Heimatländern ein probates Pflanzenschutzmittel, geriet leider in Vergessenheit.
Und ja, ca. 5%ige Verdünnung war gebräuchlich.

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 1.289 Sekunden mit 22 Abfragen.