ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Red Siam Manifest  (Gelesen 1220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hom80

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Red Siam Manifest
« am: 10. Februar 2009, 00:06:14 »

Giles Ji Ungpakorn, Lektor an der Chulalongkorn Universität BAngkok, hat vor seiner Flucht vor der politischen"Justiz" (Majestätsbeleidigung) nach London, ein Manifest verbreitet, welches die Bildung einer neuausgerichteten und gut organisierten Bewegung fordert.

Vor kurzem entschied sich Giles Ungpakorn, welcher früher sehr kritisch mit der Taksin Regierung war, ein Bündins mit der UDD "red shirts" einzugehen, um erstmal die Reste der Demokratie und Rechtstaatlichkeit verteidigen sollte und dann als unabhängige Bewegung Thailand verändern soll.

In diesem Zusammenhang könnte man nun die bereits genannten Thesen verstehen, welche auch die Emanzipation der Bewegung von Taksin fordert und eigene Ziele formuliert.

Folgend ein paar Auszüge mit einer Vermeidung der Frage des Königshauses:

(...) Hört auf davon zu träumen, dass der ehemalige Premierminister Thaksin den Kampf für eine freie Gesellschaft führt. Wir können uns auch nicht auf die Politiker der Pua Thai verlassen. Sie werden nur innerhalb der engen Grenzen der derzeitigen Gesellschaftsstruktur tätig werden, während tausende von Bürger weiter gehen wollen. Der Kampf außerhalb der Grenzen der derzeitigen thailändischen Gesellschaft heißt nicht, dass wir zu den Waffen greifen. (...)

1) Wir müssen auf Freiheit der Meinung und der Rede bestehen, und darauf, dass wir unsere Regierung selbst, ohne Angst und Repression wählen können.

2) Wir brauchen Gleichheit. (...) Wir müssen Frauen, Schwule und Lesben respektieren. Wir müssen Birmanen, Laoten, Kambodschaner und malaysische Muslim im Süden achten. Frauen müssen das Recht haben, selbst über Abtreibungen zu entscheiden. Flüchtlinge sollten mit Freundschaft und Würde behandelt werden, wie es einer zivilisierten Gesellschaft ansteht.

3) Unser Staat muss ein Wohlfahrtsstaat sein. (...) Menschen sollten ihre Würde gewährt werden. Die derzeitige Ausbeutung der Gesellschaft erdrosselt die Individualität und zerstört die persönliche Kreativität.

4) (...)

5) (...) Wir müssen das Militärbudget kürzen, und den Einfluss der Armee in der Gesellschaft zerstören, wodurch wir sicher stellen, dass sie nicht länger ein Hindernis für die Entwicklung der Demokratie sein können.

6) (...) Wir brauchen eine Reform des Justizwesens von der Wurzel an. (...)

7) Die Bürger in den Städten und Kommunen müssen Teil der Verwaltung aller öffentlichen Institutionen sein, wie z.B. von staatlichen Firmen, den Medien, Schulen und Krankenhäusern.

8) Unser Land muss modernisiert werden. Wir müssen das Bildungssystem entwickeln, Transport und Wohnungswirtschaft. Wir müssen Wind- und Solarkraftwerke bauen, um die Umwelt zu schützen.

9) Unser Land muss friedliebend sein und darf nicht Streit mit Nachbarländern beginnen oder einen Krieg unterstützen.


http://www.schoenes-thailand.de/news/weg-zu-wahlen/red-siam-manifest-von-giles-ji-ungpakorn.html
Gespeichert

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Red Siam Manifest
« Antwort #1 am: 10. Februar 2009, 11:26:02 »

“Klima der Angst”: Giles Ji Ungpakorn geht ins Exil

Der Politikwissenschaftler Giles Ji Ungpakorn, Lehrbeauftragter an der Chulalongkorn Universität, verließ Thailand und ging ins Exil nach England.

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/klima-der-angst-giles-ji-ungpakorn-geht-ins-exil//back/2/
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

vicko

  • Gast
Re: Red Siam Manifest
« Antwort #2 am: 10. Februar 2009, 19:37:22 »

"Klima der Angst"... dies kann man auch in diesem Forum feststellen... "die Schere im Kopf" (keine Kritik nur eine Feststellung)

Falls Giles Ji Ungpakorn unter den jetzigen Bedingungen zurück kommen sollte... (s. sein Manifest), entweder wird er gleich am Flughafen erschossen oder später erleidet er einen "Autounfall"

Thailand bald eine Diktatur ?


Vicko
« Letzte Änderung: 10. Februar 2009, 19:41:26 von vicko »
Gespeichert

Waitong

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.608
Re: Red Siam Manifest
« Antwort #3 am: 10. Februar 2009, 21:06:44 »

Angst wirkt sich unterschiedlich aus...bei einigen wenigen Menschen schärft es die Sinne.

Das sollten diejenigen welche Angst verbreiten bedenken.  ;D ;D ;D
Gespeichert

theworldismyhome

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 311
Re: Red Siam Manifest
« Antwort #4 am: 10. Februar 2009, 23:08:16 »

Der Gute wird ja mal traeumen duerfen, nur macht er da den 5.Schritt vor dem ersten bei seinen Thesen. Grundvoraussetzung ist erst mal die Schaffung eines neuen ThaiMenschen, und fuer diese Hirnwaesche reichen Persil-Rezepturen nicht aus. Das Meiste von dem wird wohl von der Mehrheit nicht nachgefragt, bzw. die koennen nichts damit anfangen. Vieles sieht auch nach Anbiedern im Westen aus, z.B "Wir müssen Wind- und Solarkraftwerke bauen, um die Umwelt zu schützen.", kommt in Europa immer gut an, aber in Thailand????? Ich lach mich schlapp!
Gespeichert

hamburg

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 288
Re: Red Siam Manifest
« Antwort #5 am: 12. Februar 2009, 02:39:34 »

Moin an die Runde,

möchte auch meine Meinung dazu kundtun.

Der gute Gil, der ja auch Bürger Großbritanniens ist, ist, so kann man´s auch interpretieren, in sein Vaterland zurück gekehrt.
Als Previligierter hat er zwei Nationalitäten, Thai und Britisch. Unseren Ehefrauen wird dieses Recht vorenthalten.

Nun zum Siam-Manifest, hab es mir im ST durchgelesen, dort steht, so sehe ich es, nichts anderes drin, als die gleiche Laier aus den Aufrufen der Kommunisten in den Nachkrieg I Jahren.
Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit und und und…

Als sie die Macht hatten, haben sie ihr Manifest schnell vergessen und waren die neuen Eliten, die das gleiche veranstalteten, wie die mit dem „blauen Blut“.
Der gute Gil will das Rad neu erfinden, was soll das? In seinem anderen Vaterland gib`s ja auch noch „blaues Blut“, vielleicht hat er dort ja mehr Erfolg?

Moin

Vom Nordlicht Hamburg

(bin gespannt, ob das durch den War Room kommt?)
Gespeichert

Waitong

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.608
Re: Red Siam Manifest
« Antwort #6 am: 12. Februar 2009, 09:13:58 »

 
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.281 Sekunden mit 23 Abfragen.