ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Konzernokratie:  (Gelesen 793 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Konzernokratie:
« am: 17. Juli 2015, 08:13:47 »

Unternehmen kontrollieren die Welt


Schon seit Menschengedenken, warten am Ende der Nahrungskette mächtige Personen oder Gruppen darauf den Menschen noch ein Wegegeld abpressen zu können, jedoch hat sich die Art und Weise erschreckend verändert. Wenn man heute davon liest, dass beispielsweise der Monsanto-Konzern ein Patent auf einen natürlich gezüchteten Brokkoli erhalten hat, ist das schon eine besondere Qualität. Die Ausmaße der Konzern-Kontrolle über lebenswichtige Bereiche sind einfach nur noch erschreckend. Nahrung, Wasser sogar Gesundheit, sind zu Spielbällen geworden und korrupte Politik schafft die nötigen Grundlagen.

Wie weit muss all das noch gehen, bevor die Menschen dem ein Ende setzen? Wird man irgendwann überrhaupt noch in der Lage sein dort einzugreifen? Bereits heute sind weitgehend alle Gesetze zum Schutz der Menschen und Verbraucher in einer Weise ausgehölt, dass Pharmaunternehmen Rentabilitätsrechnungen erstellen lassen um zu ergründen ob der Gewinn bei einem gefährlichen Medikament nicht die möglichen Kosten durch Klagen übersteigt, dann werden die “Kollateralschäden” als erträglich hingenommen. Niemand muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung oder gar Totschlags verantworten, es geht dann nur um “Schadensersatzzahlungen.”

http://www.iknews.de/2015/07/15/konzernokratie-unternehmen-kontrollieren-die-welt/
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Konzernokratie:
« Antwort #1 am: 17. Juli 2015, 08:25:05 »

Ich fordere nebenwirkungsfreie Autos!
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Konzernokratie:
« Antwort #2 am: 17. Juli 2015, 09:17:03 »

Hat der  Monsanto-Konzern nun ein Patent auf nebenwirkungsfreie Autos eingebracht ,

oder war das ein beabsichtigter Nullinger OT Beitrag ?
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 675
Re: Konzernokratie:
« Antwort #3 am: 17. Juli 2015, 11:18:11 »

Konzernokratie - das Wort gefällt mir! Es ist die lang gesuchte Antwort auf die Frage "Was kam nach der Demokratie?"

Die EU: eine Völker- und Länder-GEMEINSCHAFT, ein gemeinsamer Markt ohne Zollschranken mit gemeinsamen Regeln und Gesetzen, einer gemeinsamen Währung ohne Umtauschverluste ... Soweit die Definition für die Lemminge, die so wunderbar und harmonisch klingen musste.
 
Die Wirklichkeit sah und sieht heute  mehr denn je ganz anders aus. Keine Spur von Gemeinsamkeit. Die gab es nie, denn das soziale Gefüge, (Steuer-)Gesetzgebung, Mentalität und vor allem Wirtschaftsleistung der einzelnen Länder sind viel zu unterschiedlich. Das kann und konnte nie funktionieren. Einigen Experten war das schon immer bekannt - die aber nie eine mediale Stimme bekamen.
Die Gründung der EU geht zurück in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts. Da trafen sich ein paar Großkonzernchefs und berieten einen Plan, wie sie den Markt günstiger für ihre eigenen Geschäfte gestalten können. Wie daraus die heutige EU entstand, ist belegt und in arte-Dokumentationen auch schon gezeigt worden.
 
Die EU wird gelenkt von Konzerninteressen, die ein Heer von Lobbyisten in Tat und Gesetze umsetzen. Die Pappnasen im EU-Parlament bilden dazu die Pseudo-demokratische Kulisse dieser Konzernokratie.
Unsere Politiker waren begeistert. Bildet doch die EU eine Art Luxus-ABM für abgehalfterte Politiker jeder Coleur. Wenn sie in den Ländern aus irgend einem Grund nicht mehr tragfähig sind - ab in die EU bei mehr als doppelten "Diäten" (was für ein irreführendes Wort, was Schlankheit suggeriert, aber Luxus-Fettlebe beinhaltet!).
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Konzernokratie:
« Antwort #4 am: 17. Juli 2015, 11:50:57 »

Zitat
oder war das ein beabsichtigter Nullinger OT Beitrag ?

Um Dein Gedächtnis etwas aufzufrischen, Du kopiertest auch etwas über Pharmaunternehmen, die Nebenwirkungen billigend in Kauf nehmen in "Dein" Posting. Aber vielleicht ist das ja auch nur unbeabsichtigt und rein zufällig da rein geraten.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.113
Re: Konzernokratie:
« Antwort #5 am: 17. Juli 2015, 12:00:56 »

Hier ging es aber nicht um Nebenwirkungen irgend eines Medikamentes ,

sondern um Auswirkungen auf uns alle , die durch die Macht der Konzerne

uns aufgebuerdet werden . Ich finde ² Dissident hat das voll erkannt und

trefflich beschrieben . Hast Du denn nicht den ganzen Artikel gelesen AS ?
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

KhunChang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re: Konzernokratie:
« Antwort #6 am: 19. Juli 2015, 15:03:21 »

Und ich fordere seriösere Artikel-Quellen als ik-news:

Zitat
Infokrieger News

Infokrieger News ist eine Internet-Propagandaplattform für Verschwörungstheorien und vermeintlich durch geheime Eliten "unterdrückte" Nachrichten. Man kenne "wahre Hintergründe", wolle sie recherchieren und verbreiten, um diese der angeblichen Desinformation durch die Medien ("Konzernpresse") gegenüber zu stellen, da ein "Informationskrieg" stattfinde. Dabei wird auch unkritisch auf Mitteilungen des iranischen Regimes und des iranischen Prä­si­den­ten Ah­ma­dined­schad zurückgegriffen, einschließlich dessen antisemitischer Äußerungen.

Auf Iknews werden alle in der Szene bekannten Themen rezipiert. Seien es angebliche Ufo-Sichtungen, die so genannte Klimalüge oder Ansichten zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 oder die sog. Impfkritik. Thematisiert wird auch die "ge­schlechts­neu­tra­le Sprache", die in der Rechten Szene als "Genderismus" abgelehnt wird. Auf den Webseiten von "Infokrieger News" finden sich auch die Trutherszene-typischen Anzeigen für Lebensmittelpackungen zur Krisenvorsorge.
https://www.psiram.com/ge/index.php/Jens_Blecker
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.915
Re: Konzernokratie:
« Antwort #7 am: 19. Juli 2015, 17:15:22 »

Und ich fordere seriösere Artikel-Quellen als ik-news:

Zitat
Auf Iknews werden alle in der Szene bekannten Themen rezipiert. Seien es angebliche Ufo-Sichtungen, die so genannte Klimalüge oder Ansichten zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 oder die sog. Impfkritik. Thematisiert wird auch die "ge­schlechts­neu­tra­le Sprache", die in der Rechten Szene als "Genderismus" abgelehnt wird. Auf den Webseiten von "Infokrieger News" finden sich auch die Trutherszene-typischen Anzeigen für Lebensmittelpackungen zur Krisenvorsorge.
https://www.psiram.com/ge/index.php/Jens_Blecker

Was bitte bezeichnest du als "seriös"?
Wenn ich mir das o.a. Zitat so ansehe, drängt sich mir der Verdacht auf, dass der Verfasser mehr als linkslinks (oder auch mainstream) angesiedelt ist.
Was bitte ist schlecht, wenn sich der mündige Bürger mit der sog. "Impfkritik" oder mit den Auswüchsen des angeblich nur von Rechten benützten Ausdrucks "Genderismus" auseinandersetzt?

Es ist doch wohl so, dass halbwegs intelligente Menschen sich schon das Massgebliche aus Texten extrahieren können (sollten?), oder glaubst du auch, dass die Welt lt. meistverbreitetem Druckwerk in sieben Tagen erschaffen wurde?

lg
 
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

KhunChang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re: Konzernokratie:
« Antwort #8 am: 19. Juli 2015, 19:29:42 »

Es ist doch wohl so, dass halbwegs intelligente Menschen sich schon das Massgebliche aus Texten extrahieren können (sollten?), oder glaubst du auch, dass die Welt lt. meistverbreitetem Druckwerk in sieben Tagen erschaffen wurde?

Ich glaube, dass Menschen wie dieser Verschwörungstheoretiker und Herausgeber von ik-news, Jens Blecker, zum Arzt gehen sollten.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.915
Re: Konzernokratie:
« Antwort #9 am: 20. Juli 2015, 00:11:13 »

Ich glaube, dass Menschen wie dieser Verschwörungstheoretiker und Herausgeber von ik-news, Jens Blecker, zum Arzt gehen sollten.

Dieser Glaube sei dir im Sinne der Meinungsfreiheit unbenommen  :)

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 0.044 Sekunden mit 22 Abfragen.