ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Aus der Gosse gefischt  (Gelesen 195 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.811
Aus der Gosse gefischt
« am: 06. Januar 2019, 19:46:37 »


Bitte nur für Beiträge aus den Medien nutzen - wie ich hier mit der Nummer eins - nicht noch Beiträge aus dem Forum dazufügen - dafür ist der Saloon besser geeignet:

US-Abgeordnete Tlaib bezeichnet Präsident Trump als „Mo.ther.fuc.ker“

Wie radikalisiert sich der linke Flügel der US-Demokraten gibt, zeigt das Beispiel der neu in das Repräsentantenhaus eingezogenen Abgeordneten Rashida Tlaib. Tlaib, eine moslemische Abgeordnete, deren Eltern als Migranten einstmals in die USA einwandern durften, bezeichnet US-Präsident Donald Trump als „Moth.erfuc.ker“. Darüber hinaus kündigte sie auch noch medial an, dass sie den „Sch.eiß.kerl Trump“ aus dem Weißen Haus jagen werde.

Bei allen harten Auseinandersetzungen zwischen Demokraten und Republikanern waren solche Töne bisher auf dem Capitol in Washington undenkbar.

US-Demokraten-Führerin Pelosi distanziert sich von Tlaib

Auch bei den US-Demokraten haben die radikalen Worte der moslemischen Neo-Abgeordneten Tlaib für Unverständnis und Kopfschütteln geführt. Sogar Nancy Pelosi, US-Demokraten-Führerin im Repräsentantenhaus, stellte klar, dass sie die von Tlaib gewählte Sprache nicht mag und niemals verwenden würde.

Moderate US-Demokraten fürchten, dass Tlaib und andere radikale Linke in der Partei dafür verantwortlich sein könnten, dass die konservativ-liberale Mitte der Wähler, die jeder zukünftige Präsidentschaftskandidat für eine erfolgreiche Wahlbewegung braucht, durch Tlaib und Co verschreckt werden könnte.


Quelle:
https://bit.ly/2Azc1Wq


Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.230
Re: Aus der Gosse gefischt
« Antwort #1 am: 07. Januar 2019, 00:19:36 »

Servus Tom

Zur Zeit stehe ich diesem Thema ziemlich skeptisch gegenüber.   ???
Dabei geht es nicht um Zensur oder um die Unterdrückung von "Augen öffnenden" Beiträgen, sondern vorrangig um die Auswirkung von zusammen sehr vielen negativen Beiträgen.

Es gibt wahrlich soviel Negatives auf der Welt. Damit könnte man hervorragend Foren für potentielle Selbstmörder füttern.
Ferner gibt es hier im Forum etliche Kommentare/Nachrichten/Beiträge, die sogar Zombies geistig wecken könnten.

.
 ???
.
 ???
.
Meine Entscheidung: Thema nun gesperrt
Wir müssen nicht jede Jauchegrube untersuchen.
« Letzte Änderung: 08. Januar 2019, 20:02:07 von Kern »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.361 Sekunden mit 23 Abfragen.