ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Die EU als Vulkan:  (Gelesen 29146 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.523
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #390 am: 11. September 2018, 07:54:06 »


@franzi

Naujooo, erinnere dich - andere Politiker Österreichs hätten nur demütig das Haupt gesenkt...

Kurz hat zwar äusserst diplomatisch, aber durchaus verständlich "Halts Maul" gesagt....

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.333
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #391 am: 11. September 2018, 08:27:25 »

Zitat
andere Politiker Österreichs hätten nur demütig das Haupt gesenkt...
und vielleicht/wahrscheinlich noch a bissl zugelegt. Aber, dem Kurz traue ich nach und vor nicht.

. . . . . . .Der mediale Jubel um Kurz ist umso unerklärlicher, wenn man bedenkt, für welche Werte Kurz in Sachen Einwanderung angeblich steht. Alle anderen europäischen Politiker, welche für geschlossene Grenzen, klare Regeln für die Immigration, Auffanglager an den Außengrenzen Europas und Rückführung von Straftätern eintreten, werden von den Medien als Rechtspopulisten verteufelt. Freilich – zumeist nur diejenigen, die auch konkrete Handlungen in diese Richtung setzen. Kurz hingegen beschränkte sich bislang auf geschickte PR und großspurige Ankündigungen. In seinen 6 Jahren als Regierungspolitiker musste er kein einziges Mal beweisen, dass es ihm mit diesen Anliegen auch wirklich ernst ist. Was er mit seinem Jahresbudget für Integration in Höhe von 100 Millionen Euro konkret macht, weiß niemand. Warum wird also Kurz für Aussagen gelobt, welche ansonsten europaweit von denselben Medien geächtet und verfolgt werden? Eine Antwort könnte sein „er meint es nicht so“ und „es ist alles nur Show“. Ansonsten hätte dich die mediale Meute, die so gerne jedes Wort vom Kollegen oder der Presseagentur abschreibt, schon lange mit all den bekannten Zuschreibungen wie „populistisch“, „national“, „rechts“ und dergleichen in ihn verbissen. Kurz wird erst dann Glaubwürdigkeit erlangen – und das muss jedem gelernten Österreicher klar sein – sobald die Medien über ihn herfallen. Lobeshymnen hingegen sollten jeden kritischen Bürger zur erhöhten Wachsamkeit mahnen.

https://www.info-direkt.eu/2017/05/22/verdaechtiger-lobgesang-auf-ankuendigungsminister-kurz/

Mein kann sein Tun als diplomatisch bezeichnen, aber was bringt das?
Siehe als Beispiel den russischen Aussenminister Lawrow, der ebenfals immer diplomatisch ist, aber dadurch vom "Westen" fast nicht mehr ernst genommen wird und deshalb die ELITEN denken, dass sie sich mit Russland spielen koennen.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.523
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #392 am: 11. September 2018, 09:53:46 »


@franzi

mein Ding (und offensichtlich auch deines) ist und war Diplomatie nie.
Tatsache ist aber, dass man damit wesentlich mehr erreichen kann als durch stures Beharren und Betonen seines Standpunktes, diese
(mitunter leidvolle) Erfahrung habe ich schon oft machen müssen.

So gesehen macht er das schon ziemlich gut, das Grobe lässt er seinem Vizekanzler, er bleibt für Politiker jeden Coleurs Ansprechpartner.
Und er zieht das durch, was er will (und was im Rahmen des Möglichen ist).

Im Prinzip nicht anderes als "good cop - bad cop" in einer ausgefeilteren Variante....

Dieser Artikel in "info-direkt" wird ihm nicht gerecht, man kann nicht davon ausgehen, dass, wenn man selber eine "Pitbull-Mentalität" verfolgt,
andere das auch so müssen, um glaubwürdig zu sein. Dass 100 Mio Euro oder auch EIN Euro vergeudete Kohle bzgl. Integration sind, sollte
jeder halbwegs über die Situation Informierte wissen - Integration setzt voraus, dass sich die Menschen auch integrieren WOLLEN...

PS: Lawrow/Kurz machen das m.E. clever, unterschätzte "Gegner" haben den Vorteil der Überraschung....

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.523
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #393 am: 14. September 2018, 21:44:44 »


DAS ist ein Politiker, der Eier in der Hose hat!



Viktor Orbáns Wortmeldung in der Debatte des so genannten „Sargentini-Berichtes”


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.711
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #394 am: 15. September 2018, 01:28:24 »

Der hat sicher 3 Eier... ;] [-]

Abeer Spaß beiseite, das ist einer der wenigen, vielleicht noch euer Kurz und der Tscheche...
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.523
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #395 am: 03. Oktober 2018, 15:10:38 »



Weiß eigentlich jemand, wie viele Menschen in allen EU-Institutionen arbeiten?

Weiß eigentlich jemand, nach welchem demokratischen Prinzip die Sitze im EU Parlament vergeben werden?

Weiß eigentlich jemand, wer die Gesetze im EU Parlament für alle Mitgliedsstaaten beschließt?

Weiß überhaupt jemand, wer diese Leute sind und was sie dort genau machen?

Wer kennst sie noch, die drei Hauptsäulen der Europäischen Union?


Eines gleich vorweg: wer sich über Korruption, Inkompetenz, Freunderlwirtschaft und Schmarotzertum seiner Regionalpolitiker ärgert,
wird in Anbetracht dieses gewaltig dubiosen Apparates in Brüssel seine Politikerpfeifen lieben und schätzen lernen.

Weiter hier: https://www.fischundfleisch.com/michel-skala/eu-parlament-ein-sumpf-verlorener-seelen-50394



Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.711
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #396 am: 03. Oktober 2018, 15:22:15 »

Dazu passt ganz hervorragend:



Wer ist eigentlich Jörg Asmussen!??!
Gespeichert

Spatz

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 86
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #397 am: 03. Oktober 2018, 15:49:54 »

Guten Tag

Brüssel Business - Wer steuert die europäische Union?

In Brüssel sind etwa 2.500 Lobbying-Organisationen ansässig, für die rund 15.000 Lobbyisten tätig sind. Doch die Bemühungen um mehr Transparenz auf diesem Gebiet waren in Europa bisher vergebens. Der Vorstoß, eine Pflicht zur Registrierung von Lobbyisten - wie in den USA - einzuführen, scheiterte bisher. Das vorhandene Register ist freiwillig - und damit wirkungslos.

Filmemacher Friedrich Moser und Matthieu Lietaert wollen verstehen, wer in der EU in Wirklichkeit die Strippen zieht. Ihr Dokumentarfilm macht sich dabei auf eine kriminalistische Spurensuche und befragt Unternehmer, Lobbyismus-Kritiker, Aktivisten, EU-Kommissare und Wissenschaftler.




Spatz
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.095
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #398 am: 12. Oktober 2018, 14:23:35 »

Haettest du das gedacht ? Italien war doch schon immer ein Wirtschaftswunderland  ???  und nun Pleite.
Die Lira war doch so stabil, dass es kaum einen Monat gab, in dem sie nicht nachgelassen hat  :]
Und was machen die Politiker als es um Europa ging ?
Italien, das stabilste Waehrungsland  der Erde kommt in die EU  {/
Italiener geben eben mehr Kohle aus als sie haben und lassen sich das bezahlen, Amore mio

Und nun wundert man sich, dass genau diese  den Euro so stabil halten  :-X
Wie eine Kerze im Sonnelicht bei 35 Grad Hitze  :]
Ich sehe keine Pleite, das sind die doch schon  {[

Zitat
  Freitag, 12. Oktober 2018


Eurozone soll sich abschirmen

Ifo-Chef sieht Gefahr einer Pleite Italiens
 
 Italien sitzt auf einem riesigen Schuldenberg. Ifo-Chef Fuest erwartet gar eine Pleite des Landes, sollte die Regierung ihren Kurs im Streit mit der EU nicht ändern. Er fordert die Eurozone zum Handeln auf. Denn auch Banken geraten zunehmend in Gefahr.
   

  https://www.n-tv.de/wirtschaft/Ifo-Chef-sieht-Gefahr-einer-Pleite-Italiens-article20667194.html 
viel Spass  {--
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2018, 14:38:11 von Burianer »
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.141
Die EU als Vulkan:
« Antwort #399 am: 12. Oktober 2018, 15:23:55 »

Haettest du das gedacht? Italien war doch schon immer ein Wirtschaftswunderland??? ...und nun Pleite.
Nicht der Staat, sondern die Banken stehen kurz vor der Pleite (weil sie zu viele faule Kredite im Keller haben)! In Italien gilt eine ungeschriebene Vereinbarung zwischen Politik und Banken, dass keine Bank, weil systemrelevant, "abgewickelt" wird!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.095
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #400 am: 12. Oktober 2018, 15:33:41 »

Helli, und wer bezahlt die Rechnung ?
Wer ist der Staat in Italien  ???
Berlusconi, die Mafia, die Banken ? sicher nicht das Volk, denn die leben von den Brotkruemeln.

Italien war doch schon immer ein hervorragendes Wirtschaftswunderland  :]
Frag mich nur, wieso wir Deutsche das so  nicht sehen  }{

Banken kaufen  Staatsanleihen, die nicht bedient werden ( wertlos sind )  und verkaufen sie weiter an die europaeische Zentralbank, an den Breitmaulfrosch  {[
Die Buergschaft uebernehmen die ander EU Mitglieder  {/
Diese freuen sich, wieder Milliarden in die italienschie Wirtschaft, bzw Mafia, zu pumpen, dem Steuerzahler sei dank.
Griechenland  hats ja vorgemacht. Nur diesmal gehts hop oder flop.
Da helfen keine Milliarden mehr  {;
Entweder die EU stimmt der neuen Verschuldungsgrenze zu oder Italien   :-) verlaesst die EU.  Vertrag, was ist das ?
Na dann, besser jetzt als nie  }}  Finanzterror pur.
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2018, 15:41:55 von Burianer »
Gespeichert

jorges

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.990
Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.333
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #402 am: 07. November 2018, 02:42:41 »

EU-Papier von 2010: Weitere 192 Millionen Migranten für Deutschland

Deutschland könnte nicht nur 82,5 Millionen Menschen beherbergen, sondern sei in der Lage, bis zu 274 Millionen Einwohner zu haben. Diese Information steht in einer Studie für die EU aus dem Jahr 2010 zum Thema Umsiedlungspolitik. . . . . . . .


Satire? Fake?
A soll lt. Video weitere 65 000 000 vertragen.

https://www.epochtimes.de/politik/europa/eu-papier-von-2010-weitere-192-millionen-migranten-fuer-deutschland-a2696841.html

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

jorges

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.990
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #403 am: 07. November 2018, 07:20:08 »

"In freudiger Erwartung lässt die grüne migrationspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Filiz Polat, schon jetzt die Katze aus dem Sack. Was bald auf die vertragsunterzeichnenden Länder zukommen wird, führt uns die Abgeordnete im Bundestag vor. Auf ihrer Webseite fordert sie bereits vor Unterzeichnung des Paktes dessen umgehende Umsetzung. Das liest sich dann so:

    Migrationspakt umsetzen und Menschenrechte stärken! ...Wir Grüne sehen den Global Compact als einen wichtigen Schritt, um Menschenrechte zu gewährleisten und Migration politisch zu gestalten. Mit der Unterzeichnung allein ist es jedoch noch nicht getan. Die Bundesregierung muss anschließend sofort mit der Umsetzung beginnen, da nur so die Rechte von Migrantinnen und Migranten sichergestellt werden können. Die Staaten Europas und hier insbesondere Deutschland sind in der Pflicht mit gutem Beispiel voranzugehen, denn Menschenrechte müssen für alle Menschen gelten - egal wo, egal wann und egal für wen, auch im Transit, auch in Bewegung."

https://www.unzensuriert.de/content/0028161-Gruene-Sprecherin-entlarvt-unfreiwillig-Maerchen-der-Unverbindlichkeit-des-UN?fbclid=IwAR12564exGNBMhEGhq5jmzQm5BU3RM9phRQbq0zRRjFZc5zJQJau3-vBBe8
Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt

jorges

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.990
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #404 am: 07. November 2018, 07:25:29 »

"Das Pendel ist zu lange und zu weit nach links ausgeschlagen. Der Weg zurück ist bereits eingeschlagen, aber auf dem Weg zurück zur Rechtsstaatlichkeit wird noch viel Schaden angerichtet. Der Global Compact for Migration ist ein weiterer vergifteter Pfeil für unsere aufgeklärte, zivilisierte und friedliche Gesellschaft. Die beste, die es je gab."

https://juergenfritz.com/2018/11/06/eu-190-mio-migranten-fuer-dt/?fbclid=IwAR2Z2wPnmpNKHux_rKF6FFmjiq4KYu_Vp9yWmLaCkzxftsRIyr8-tzhhlkM
Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt
 

Seite erstellt in 0.484 Sekunden mit 22 Abfragen.