ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 6 [7] 8 ... 52   Nach unten

Autor Thema: Die EU als Vulkan:  (Gelesen 70462 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.656
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #90 am: 10. März 2017, 10:44:12 »

Untergangszenarien gibts viele, aber Target2 scheint nicht gerade guenstig fuer D zu sein.
Hier
http://www.pravda-tv.com/2017/03/wie-sich-deutschland-ruiniert-target-2-jetzt-814-mrd/
wird das verstaendlich erklaert.
Daraus
Zitat
Gigantische Euro-Krisengeschäfte auf volles Risiko der Bürger

Für Hohenhau ist es „offensichtlich, dass große Spieler seit Beginn der EZB-Ankaufprogramme riesige Spekulationen im Euro-System am Laufen haben, gleichzeitig aber den nationalen Bankensystemen der Südländer (Griechenland, Italien, Spanien) so misstrauen, dass sie frei werdende Gelder von dort immer sofort abziehen und in den Norden, nach Deutschland, Luxemburg, Niederlande senden“.

Hohenhaus Anklage und Warnung: „Die regierenden Parteien verkaufen (im Interesse ihres temporären Überlebenswillens) den Euro weiterhin als alternativloses Friedensprojekt, das jeden finanziellen Wahnsinn rechtfertigt.

Dadurch und weil sie bei Ihrem Treiben von der EZB und deren Chef Draghi massiv unterstützt und abgesichert werden (siehe EZB-Ankaufprogramme), können Finanz-Großspekulanten gigantische Euro-Krisengeschäfte auf volles Risiko der Bürger Deutschlands (und vor allem der Niederlande) tätigen. Es droht jedoch, dass am Ende die normalen und bislang vollkommen ahnungslosen deutschen und niederländischen Bürger an der ihnen aufgehalsten, fremden Zeche zugrunde gehen werden.“

Aber die deutsche Bevölkerung döst vor sich hin

Zum Schluss aus dem Hohenhau-Beitrag noch diese Bemerkung: „Währenddessen döst die deutsche Bevölkerung vor sich hin und wird vom Mainstream mit nebensächlichen Themen beschäftigt.“

Aber: Die Schulden der Staaten werden sowieso niemals zurueckbezahlt. Die kreditgebende Banken haben/hatten zwischen 2 und 6 Prozent Kapital, um den Kredit zu vergeben, der Rest ist/war Luft.
Die sicherlich nicht einfachste Moeglichkeit, die Staatskredite zu verringern waere, sich als zahlungunfaehig zu erklaeren, aber nach genauer Pruefung zwischen 2 und 6 Prozent  an die tatsaechlichen Glauebiger zurueckzuzahlen (das sind diejenige wie "wir", dessen Geld von den Banken verliehen wird).

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.239
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #91 am: 10. März 2017, 12:48:47 »

@franzi

Mit den Target 2 Salden hat sich Hans-Werner Sinn ausgiebig be-
schaeftigt und ebenfalls festgestellt,dass darin ein Gefahrenpotential
schlummert.

Allerdings nur dann,wenn der Euroraum broeckelt und auseinanderbricht.

Die AM greifen das Thema auf und fordern Abhilfe.

Ihre Argumentation ist,dass Frau Merkel schlaeft und der Michel doest.

Dass der Michel doest und keine Ahnung hat,was die Target 2 Salden ueber-
haupt sind,wie sie entstehen und welche Aussagekraft sie haben,soll nicht
verwundern.

95 % koennten nicht einmal im Ansatz die Target - Salden erklaeren,voraus-
gesetzt,sie haben ueberhaupt schon einmal davon gehoert.

Also ist Frau Merkel aufgerufen,etwas dagegen zu unternehmen.

Nur was konkret sie unternehmen solle,darueber lassen sich AM keine Vor-
schlaege entlocken.

Soll sie dafuer werben aus dem Euro auszuscheiden,soll sie jeglichen Zahlungs-
verkehr mit dem "Ausland" unterbinden ? Oder was sonst ?

Jede der zwei o.a. Entscheidungen wuerden die Exportwirtschaft im Nacken
treffen.

Aber wenn es darum geht,der Frau Bundeskanzlerin gegen das Bein zu treten,
werden negative Effekte grosszuegig ausgeblendet.

Jock

Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #92 am: 10. März 2017, 13:55:01 »

@franzi

Zitat
Die Schulden der Staaten werden sowieso niemals zurückbezahlt.

Das wäre dann das erste Mal in der Weltgeschichte. Staatsschulden (wie auch andere) wurden bisher immer getilgt. Nur ganz oft nicht so, wie sich das die Gläubiger vorstellten.

Vielleicht noch etwas Technisches. Werden Gelder innerhalb der EU überwiesen entstehen nach meinem Wissen keine Targetsalden. Schau Dir einfach die entsprechenden Buchungssätze an.
« Letzte Änderung: 10. März 2017, 14:17:45 von arthurschmidt2000 »
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #93 am: 10. März 2017, 16:54:03 »

Korrektur:

Werden Gelder innerhalb der EU grenzüberschreitend überwiesen, entstehen Targetsalden.

Spannend ist es auch für die Schweiz, deren Eurobestände betragen rd. 260 Mrd. Euro. Für diesen Betrag hat sie Franken „gedruckt“. Und das ist relativ ganz erheblich mehr als die Außenstände der Bundesbank (840 Mrd.)

Schlafen dort auch alle?




« Letzte Änderung: 10. März 2017, 17:54:57 von arthurschmidt2000 »
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.167
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #94 am: 24. März 2017, 18:27:50 »

...hatte ich ja letzten meine Meinung dazu kundgetan, hier mal wieder ein lesenswerter Artikel  ;) :

Ziel der EU: Nationalstaaten abschaffen – Selbstentzauberung nach 60 Jahren (+Video)

Die EU richtet sich gegen die Nationalstaaten und Lobbyisten bestimmen die Gesetze!

Die Feierstunde zum 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge im EU-Parlament in Brüssel läutete die Totenglocke der Mitgliedsstaaten.

Die EU richtet sich gegen die Nationalstaaten. Die Feierstunde zum 60. Jahrestag der Unterzeichnung der Römischen Verträge im EU-Parlament in Brüssel läutete die Totenglocke der Mitgliedsstaaten. In seinem offiziellen Festvortrag erinnerte der österreichische Schriftsteller und Essayist Robert Menasse („Heimat ist die schönste Utopie“) an das eigentliche Ziel der EU seit ihrer Gründung vor 60 Jahren: die Nationalstaaten zu überwinden durch die objektive Auflösung der nationalen Souveränität zugunsten einer Europäischen Republik.

Hier der Rest bzw. der ganze Artikel:

http://www.pravda-tv.com/2017/03/ziel-der-eu-nationalstaaten-abschaffen-selbstentzauberung-nach-60-jahren-video/
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.239
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #95 am: 29. März 2017, 18:03:43 »

Punkt 13,30 h wird Grossbritanniens Botschafter bei der EU das
Austrittsschreiben  an Ratspraesidenten Donald Tusk uebergeben.

Da nicht damit zu rechnen ist,dass er die Uebergabe verweigert,be-
ginnt ab diesen Moment die Uhr zu ticken.

Zwar haette ein Telefonanruf von Theresa May auch genuegt,aber man
will die diplomatischen Gepflogenheiten einhalten.

Theoretisch sind 2 Jahre Zeit zu einem Verhandlungsergebnis zu kommen,
aber der Zeitenlauf kann verlaengert werden,aber auch bereits in einem
oder zwei Monaten zu Ende sein.

Dann naemlich,wenn beide Verhandlungspartner feststellen.das es nichts
zu verhandeln gibt und der Austritt sofort erfolgt.

Diese Variante ist unter harten Brexit bekannt mit allen negativen Folgen
fuer die Insulaner.

Zwar betont der britische Aussenminister Boris Johnson bei jeder Gelegenheit
nach einem Austritt keinen einzigen Cent mehr an die EU zahlen zu wollen,
doch Vertag ist Vertrag.

Neben den kolportieren 60 Mrd die nachlaeufig an Kosten auftreten koennen,
summieren sich noch allerlei Garantien aus den Verpflichtungen,die in der EIB
schlummern und die schlagend werden koennen.

Ob das Irrlicht in Washington einen ausreichenden Ersatz zum europaeischen
Wirtschaftsraum garantieren kann,ist fraglich.

Wahrscheinlich nicht einmal dann,wenn GB der 51.Stern am Banner der US
werden sollte.

Was aber einen gewissen Charme haette,da es erstmals dazu kaeme,dass eine
vormalige Kolonie sein Mutterland aufschnupfen wuerde.

Jock

Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.167
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #96 am: 30. März 2017, 22:54:29 »

Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.175
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #97 am: 17. April 2017, 15:39:29 »

Die EU ist die großartigste Leer-Verkäuferin aller Zeiten:
Sie verkaufte die Zukunft Europas, ohne sie je besessen zu haben. 

---

Zur Info aus >> https://de.wikipedia.org/wiki/Leerverkauf <<
Zitat
Leerverkauf (auch: Blankoverkauf, englisch short sale) ist im Bank- und Finanzwesen ein Verkauf von Basiswerten (insbesondere Devisen, Wertpapiere), die sich zum Zeitpunkt des Eingehens der Verkaufsvereinbarung nicht im Eigentum des Verkäufers befinden, sowie ein Verkauf, bei dem der Verkäufer zum Zeitpunkt des Eingehens der Verkaufsvereinbarung die Basiswerte geliehen hat, um sie bei der Abwicklung zu liefern.
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.167
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #98 am: 28. April 2017, 20:51:42 »

Habs leider jetzt erst gefunden, deshalb schnell reingestellt:

Marine Le Pen antworted Merkel & Hollande

https://www.youtube.com/watch?v=GPGVwKu4TIc&feature=youtu.be

 :}

Da kommt noch was auf uns zu...

Gespeichert

Josef

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 368
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #99 am: 29. April 2017, 20:46:07 »

na, als Franzose, aber auch als Deutscher könnte ich nur Frau Marine Le Pen wählen..oder ???
Ich habe soeben geträumt im Deutschen Bundestag solch eine Ansage zu hören (abgesehen von Frau Wagenknecht ab und zu mal)
ich bin begeistert {* {*
LG Josef
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.167
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #100 am: 29. April 2017, 21:15:17 »

@Josef,

hast Du zu 100% recht, die Ansage hat gesessen. Und Macron wäre echt schlecht, er steht wie Jean-Claude Juncker für die „großen Dinge“ und „Vertiefung“. Wenn der gewählt wird, wirds noch ungemütlicher, als mit den "üblichen" Verdächtigen. War übrigens Investmentbanker bei Rothschild.
So viel ich gelesen habe, wurde und wird sein Wahlkampf von deutschen Institutionen protegiert.  :}

Beste Grüße
Lung Tom
Gespeichert

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #101 am: 29. April 2017, 21:16:08 »

Moin Beide auf der Bank  bekommen ganz schoen "ihr Fett weg".

Was da auf sie einprasselt, merken sie schon, welche Brisanz diese Aussagen haben.
Und laesst sie merklich verhalten und unwohl auf ihren Plaetzen hin und herrutschen. Frau Le Penn bringt es sehr auf den Punkt, mit jedem Satz.

LG W>
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.239
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #102 am: 29. April 2017, 21:37:21 »

Bliebe die Begeisterung fuer Mme.Marine Le Pen auch dann bestehen,
wenn sie als Praesidentin von Frankreich das Saarland an Frankreich
anzugliedern wuensche ?

Oder gleich alles linksrheinische Gebiet ?

Meint @Lung Tom das,wenn er schreibt :"Da kommt noch was auf uns zu"

Jock

Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.274
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #103 am: 29. April 2017, 22:07:15 »

Bliebe die Begeisterung fuer Mme.Marine Le Pen auch dann bestehen, wenn sie als Praesidentin von Frankreich das Saarland an Frankreich anzugliedern wuensche? Jock
So blöd wird sie nicht sein! Das Saarland? Schöne Natur, nette Menschen aber katastrophale Wirtschaftsdaten (seit WKII im Niedergang). Hier spuckt die CDU/SPD große Töne und lebt seit Jahrzehnten vom Länderfinanzausgleich! Wenn Grenzen zur illusorischen Debatte stehen würden, würde sich vielleicht eher der Elsass und Lothringen zu Wort melden!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.167
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #104 am: 29. April 2017, 22:11:13 »

@jock

Ans Saarland hatte ich nicht gedacht.
Aber eines fällt mir doch schon seit einiger Zeit auf. Die Stimmung gegenüber Deutschland entwickelt sich in Europa nicht gerade zum Positiven.
Die "Flüchtlingspolitik" ist nur ein Punkt, ein weiterer unter Mehreren sind die Äußerungen/Politik Schäubles. Ich will hoffen - auch wenn es wohl Wunschdenken ist - das die Europäer zwischen Deutschen und deutschen Poltikern unterscheiden können.

OT: Ich jedenfalls versuche, immer zu berücksichtigen, das zum Beispiel nicht jeder Engländer Churchill oder Bomber (Sir Arthur Travers) Harris ist, und nicht jeder Amerikaner Bush, Clinton oder Morgenthau.

Guten Abend
Lung Tom
Gespeichert
Seiten: 1 ... 6 [7] 8 ... 52   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.036 Sekunden mit 23 Abfragen.