ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 48 [49] 50 ... 52   Nach unten

Autor Thema: Die EU als Vulkan:  (Gelesen 69832 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.650
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #720 am: 27. März 2020, 07:39:57 »

Wenn sie sonst nichts zustandebringt, gequirrlteScheisse aber schon  {/  --C --C

EU will Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2020/eu-will-beitrittsverhandlungen-mit-albanien-und-nordmazedonien/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

NST

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 180
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #721 am: 27. März 2020, 09:37:44 »

Wenn sie sonst nichts zustandebringt, gequirrlteScheisse aber schon  {/  --C --C

EU will Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2020/eu-will-beitrittsverhandlungen-mit-albanien-und-nordmazedonien/

fr

Eine Rückkehr nach Österreich käme der folgenden Metapher gleich. Vom Fegefeuer direkt in die Hölle  C--

Das passende Symbol und die gemeinsame Flagge mit gemeinsamen Inhalten hier unten ..... die dortigen Insassen werden natürlich widersprechen, was bleibt ihnen denn sonst noch - die Realität hat sie längst eingeholt. Nur realitätsfernes träumen bleibt den Standhaften .....

Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.235
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #722 am: 27. März 2020, 13:50:50 »

Gespeichert
██████

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.819
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #723 am: 29. März 2020, 16:25:06 »

Erstaunlich wenig hört und liest man in den deutschen Medien über den EU-Gipfel vom Donnerstag.
Kein Wunder, ein massiver Eklat konnte nur knapp abgewendet werden, denn der Gipfel zeigte einmal mehr, dass es mit der hochgelobten „europäischen Solidarität“ nicht weit her ist.


Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.637
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #724 am: 02. April 2020, 20:28:17 »

Aus DW News:

Zitat
Polen, Ungarn und Tschechien haben EU-Recht gebrochen.

Die EU-Mitglieder Polen, Ungarn und Tschechien haben mit ihrem Nein zur Aufnahme von Flüchtlingen gegen europäisches Recht verstoßen.

Das entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg.

Die osteuropäischen Staaten hatten sich geweigert, das im September 2015 von den EU-Innenministern beschlossene Verteilsystem für Flüchtlinge auf die EU-Staaten umzusetzen.

Mit der Aktion sollten damals Griechenland und Italien entlastet werden.

Ein Strafmaß benannte der EuGH nicht. Dafür müsste die EU-Kommission das Gericht nochmals anrufen und finanzielle Sanktionen beantragen.


EU abschaffen. Die Ostländer haben es vollkommen richtig gemacht. Bestrafen???

Sofort austreten!

Die Einzige die 2015 gegen geltendes Recht verstoßen hat, ist unsere Schwarbunte Leitkuh A. Merkel.

Die müsste bestraft werden!

EU Recht ist Sch.. Recht!

Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.254
Die EU als Vulkan:
« Antwort #725 am: 03. April 2020, 16:17:29 »


EU abschaffen. Die Ostländer haben es vollkommen richtig gemacht. Bestrafen???

Sofort austreten!

Die Einzige die 2015 gegen geltendes Recht verstoßen hat, ist unsere Schwarzbunte Leitkuh A. Merkel.

Die müsste bestraft werden!


Die werden erst mal sämtliche "Fördertöpfe" ausschöpfen!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.819
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #726 am: 05. April 2020, 11:53:35 »

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.650
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #727 am: 18. April 2020, 04:54:00 »

Drehen die jetzt total durch?

EU will in Corona-Krise Asylanträge per Mail ermöglichen

    Die EU-Kommission spricht sich europaweit für Asylanträge per Mail oder Post aus.
    Auch in der Corona-Krise müssten Asylanten “im größtmöglichen Maße” weiter Zugang zu Asylverfahren haben und ihre grundlegenden Rechte gewahrt werden.
    Abschiebungen sollen zugleich weiter stattfinden. . . . . . .


https://www.rnd.de/politik/asylantrage-wahrend-corona-krise-per-mail-AMPPBX4O2G2TGUX5SYPQZWCRQY.html

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.650
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #728 am: 18. April 2020, 05:16:26 »

Im Schatten von Corona droht Dublin IV – EU forciert neuen Migrationssturm

Im Angesicht der Corona-Krise hat sich die Brüsseler Republik als eine reine Schönwetter-EU erwiesen. Das Komplettversagen der Eliten lässt die Frage aufkommen, womit sich die EU-Funktionäre stattdessen hinter verschlossenen Türen beschäftigt haben. Nun ist es an die Öffentlichkeit gedrungen. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat einen zusätzlichen Migrationspakt erstellt, den man in Brüssel seit geraumer Zeit durchzusetzen versucht. Dessen Regelungen drohen eine erneute Flüchtlingsflut auszulösen, die zudem direkt nach Deutschland geschleust wird.

Die neuerliche EU-Migrationsagenda ist gezielt so aufgebaut, dass den Nationalstaaten jegliche Kontrolle über die (illegale) Migration in ihren Ländern entzogen und durch eine direkte »Migrationsverwaltung« (so lautet der geframte EU-Sprech) ersetzt wird.

EU agiert wie ein Mafia-Staat . . . . . . .


https://kopp-report.de/im-schatten-von-corona-droht-dublin-iv-eu-forciert-neuen-migrationssturm/

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.732
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #729 am: 18. April 2020, 05:24:52 »

Drehen die jetzt total durch?

EU will in Corona-Krise Asylanträge per Mail ermöglichen

    Die EU-Kommission spricht sich europaweit für Asylanträge per Mail oder Post aus.
    Auch in der Corona-Krise müssten Asylanten “im größtmöglichen Maße” weiter Zugang zu Asylverfahren haben und ihre grundlegenden Rechte gewahrt werden.
    Abschiebungen sollen zugleich weiter stattfinden. . . . . . .


https://www.rnd.de/politik/asylantrage-wahrend-corona-krise-per-mail-AMPPBX4O2G2TGUX5SYPQZWCRQY.html

fr


Das ist eine gute Idee.    :D

Bei der positiven Antwort gleichzeitig eine Ueberweisung fuer die Flugkosten nach Deutschland und die Aufenthaltskosten fuer die ersten 6 Monate ausfertigen auf ein vom Mailabsender in seiner Mail angegebenes Bankkonto in zB Schwarzafrike ausfertigen.
Einzige Nebenbestimmung: Covir 19 bitte in Afrika lassen.    {--
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.254
Die EU als Vulkan:
« Antwort #730 am: 18. April 2020, 16:58:28 »

Im Schatten von Corona droht Dublin IV – EU forciert neuen Migrationssturm
Die neuerliche EU-Migrationsagenda ist gezielt so aufgebaut, dass den Nationalstaaten jegliche Kontrolle über die (illegale) Migration in ihren Ländern entzogen und durch eine direkte »Migrationsverwaltung« (so lautet der geframte EU-Sprech) ersetzt wird.
Die können soviel "aufbauen" wie sie wollen. Das werden die Oststaaten der EU (incl. A) nicht mitmachen!
Z.Zt. hat man ohnehin den Eindruck, dass die EU, bzw. ihre Medienpräsenz, komplett abgetaucht ist. Die Nationalstaaten machen in der "Krise" ihr Ding (und jeder für sich und seine Bürger) und dann kommt irgendwann mal die UvL und entschuldigt sich für die Untätigkeit der EU und "verlangt" und "fordert" mehr Gemeinsamkeiten.
Brauchemer net, kann weg!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.139
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #731 am: 19. April 2020, 18:40:58 »



Corona, Euro und EU

Endspiele im Jauche-Bad

Vor 30 Jahren machte ein neuer Werbeslogan für einen alten Schokoriegel die Runde: „Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix!“ Ähnlich verhält es sich mit den Euro-Bonds, die jetzt „Corona-Bonds“ heißen. Während Euro-Bonds ökonomisch, finanz- und geldpolitisch begründet wurden – und entsprechend widerlegt werden konnten –, sind „Corona-Bonds“ unwiderlegbar. Sie appellieren an das Mitgefühl, das gute Herz, das Gewissen.

„Corona-Bonds“, lautet die Suggestion, dienen der Linderung eines medizinischen oder medizinisch verursachten Problems. Wer sie verweigert, macht sich der unterlassenen Hilfeleistung schuldig, er handelt unsolidarisch, ja unmenschlich. Das humanitäre und moralische Argument dient der politischen und finanziellen Erpressung – ein Verfahren, für das die Deutschen besonders empfänglich sind.

Als Erpresser treten die üblichen Verdächtigen auf: Italien, Spanien, Griechenland und natürlich Frankreich, das sich geschickt im Hintergrund hält. Der spanische Ministerpräsident Pedro Sanchez wählte in einem Beitrag, der in der FAZ erschien, martialische Formulierungen. Die Situation rufe nach einer „Kriegswirtschaft“ und „rigoroser Solidarität“. Nötig seien „Maßnahmen zur Stützung der Schulden, die wir in vielen Staaten aufnehmen“, und zwar über die akute Notlage hinaus. Europa benötige einen „neuen Marshall-Plan“, „einen groß angelegten Generalplan für eine rasche und solide Erholung des Kontinents“.

Damit es keine „Gräben zwischen Norden und Süden gibt“, müsse „ein neuer Mechanismus zur Vergemeinschaftung von Schulden eingerichtet“ werden, also eine Transfersunion von Nord nach Süd. „Wir Spanier haben uns stets vor das europäische Projekt gestellt und es verteidigt. Jetzt ist der Augenblick der Gegenseitigkeit.“

Hier gehts weiter:
https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2020/endspiele-im-jauche-bad/
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.819
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #732 am: 07. Mai 2020, 20:28:16 »

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.637
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #733 am: 07. Mai 2020, 20:35:46 »

Man kann nur  {/ {/ {/

Wann wählt der Doofmichel mal wieder eine Regierung, die was für das Deutsche Volk macht???

Vermutlich erst, wenn es allen so richtig dreckig geht... {[ {[ {[
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.141
Re: Die EU als Vulkan:
« Antwort #734 am: 19. Mai 2020, 13:35:47 »

Nicolaus Fest zum Durchmarsch im EU-Parlament:

Gespeichert
Seiten: 1 ... 48 [49] 50 ... 52   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.076 Sekunden mit 23 Abfragen.