ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Computer Hardware  (Gelesen 2120 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

uwe_märz

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Computer Hardware
« am: 31. Juli 2015, 14:02:16 »

Hallo Leute , hab mal ne Frage :  Hat zufällig einer in diesem Forum schon eine SSD Festplatte gekauft und Erfahrung damit ? Sie sollen im Vergleich superschnell
sein , Bootvorgang in 3 Sek. Sind aber noch relativ teuer .
Gespeichert

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.268
Re: Computer Hardware
« Antwort #1 am: 31. Juli 2015, 14:51:51 »

Hallo uwe_märz,

hab schon seit einiger Zeit eine 256GB SSD in meinem Notebook - im Austausch mit einer HDD. Der Austausch HDD-SSD war mit der gelieferten Transfer-Software kein Problem.

Vorteile die ich feststellen kann

- wesentliche schneller Bootzeit, aber unter 12-15 Sekunden schaff ich einen normalen Start nicht. Die 3 Sekunden brauche ich bei dem Energie-sparen Schlafmodus.
  Für mich ok, hab nichts optimiert.
- schnelle Datenzugriffszeiten, schnelle Programmausführung wobei einen Riesenunterschied merk ich hier nicht!
- weniger Leistungsaufnahme dadurch längere Akkulaufzeit (komme auf knapp 10 Stunden) - für mich sehr wichtig!
- völlig geräuschlos, mein Notebook hat auch keinen Lüfter

Ich  bin rundum zufrieden mit dem Teil, die Preise sind für mich human.

Übrigens -aufpassen was für eine SSD man kauft - die langsamte SSD ist kaum schneller ale die schnellste HD !!

Achtung: SSD haben ein "Mindesthaltbarkeitsdatum" sprich in x Jahren sind x Speicherzellen verbraucht.
Eine Software verhindert dass immer die gleichen Zellen benutzt werden, was das Problem entschärft.

Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.639
Re: Computer Hardware
« Antwort #2 am: 31. Juli 2015, 22:42:31 »

darf ich noch ergänzen:

- praktisch keine Wärmeentwicklung, weitgehend hitze-unempfindlich

- und das m.E. wichtigste Faktum : STOSS-SICHER (speziell bei Laptop wichtig)

sonst kann ich mich dem Vorposter nur anschliessen.

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

aladoro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 260
Re: Computer Hardware
« Antwort #3 am: 01. August 2015, 13:09:35 »

hallo Uwe!

Nachfrage: Laptop oder Desktop? sprich SSD anstatt HD oder zusätzlich?

um Windoof+Programme abzulegen reicht eine SSD von 128GB, Kosten 60, 70 EUR. bei einem Desktop-PC kann die ursprüngliche HD (im Normalfall) drin bleiben + als Daten-Disk dienen.
so hab ichs vor 2 Jahren gemacht + freu mich seither, etwa 30 Sekunden nach Druck auf Einschaltknopf arbeiten zu können (Win7).

in Laptop hat natürlich keine Zweit-Platte Platz. da kommts dann drauf an, wie gross Deine Bilder-/Musik-/Film-Sammlung ist. eine 1TB-SSD kostet dann schon etwa 300 EUR.
wegen der geringeren Lebensdauer der SSD gegenüber mechanischer HD würd ich mir keine Sorgen machen, vorausgesetzt Du machst regelmässige Backups von Win, Progs + Daten auf externer HD (2.5"-1TB-HD für etwa 80 EUR)!?

>die langsamte SSD ist kaum schneller ale die schnellste HD
optimal laufen SSD-Platten an einem SATA6-Anschluss, verfügbar bei Laptops/PCs seit etwa 3 Jahren. SATA3 bremst SSD aus, bei altem SATA2 macht SSD definitiv keinen Sinn.

HDH, andreas
Gespeichert
 

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.125
Re: Computer Hardware
« Antwort #4 am: 03. August 2015, 09:09:16 »

Speziell bei externen Speicherungen die oft Synchronisierungen über sich

ergehen lassen müssen vertraue ich jedenfalls weiter auf eine kommerzielle

mech. HD . Grund : Fragmentierung der SSD auf Dauer , die bitteschön mit

welchen Mitteln ( Programm ) behoben werden soll ?
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.842
Re: Computer Hardware
« Antwort #5 am: 03. August 2015, 09:31:01 »

Man defragmentiert eine Platte um im Betrieb unnötige Bewegungen  des Schreib-/Lesekopfes zu vermeiden. Auf einem SSD bewegt sich nichts und alle Teile einer Datei können direkt über ihre Adresse angesprochen werden. Warum also ein SSD defragmentieren?
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.268
Re: Computer Hardware
« Antwort #6 am: 03. August 2015, 11:26:22 »

Zur "Fragmentierung" einer SSD:  SSD's haben eine interne Software die dafür sorgt dass im Schnitte jede Speicherzelle gleich oft angesprochen wird. Damit wird verhindert dass immer die gleichen
Speicherzellen angesprochen werden was langfristig durch  "Abnutzung" (Schreib-Lesezyklen von Speicherzellen sind begrenzt) zu einem Problem führen kann. Gleichzeitig macht diese Software
die SSD ansich etwas langsamer als sie ohne diese Zuordnung sein könnte. Also sozusagen eine gewollte Fragmentierung- da die SSD keine mechanischen Schreib/Leseköpfe hat spielt das aber praktisch keinerlei Rolle.

Das Betriebssystem erkennt eine SSD und verhindert eine Defragmentierung bei SSD's. Da bei der Defragmentierung zahlreiche Schreib-Vorgänge durchgeführt werden, nutzt die Festplatte schneller ab.
Häufiges Defragmentieren würde somit die Lebenszeit der SSD verringern und ist daher sinnlos!
Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.125
Re: Computer Hardware
« Antwort #7 am: 03. August 2015, 11:41:24 »

Was passiert auf ner SSd  bei vielen Änderungen , wie löschen neu beschreiben im Bezug auf

zusammenhängende Daten . Bei ner HD defragmentiert man um zerrissene Daten wieder

zusammenzuführen und somit den Zugriff schneller zu machen !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Walla

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 454
Re: Computer Hardware
« Antwort #8 am: 03. August 2015, 11:49:25 »

Die Dateien werden fragmentiert gespeichert (ist Absicht) die laengere Zugriffzeit spielt bei SSDs keine spuerbare Rolle.

Man legt mehr Wert auf gleichmaessige Ausnutzung "aller" Speicherzellen. Das verlengert die Lebensdauer der SSD.

Walla
Gespeichert
Wenn Vibratoren getestet werden, ist dann Befriedigend besser als Gut?

Rechtschreibfehler sind Absicht, um die Aufmerksamkeit zu erhoehen.

Ein kleiner Teil ist Unvermoegen.

"Gott behuete mich vor Sturm und Wind und vor Deutschen die im Ausland sind"

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.125
Re: Computer Hardware
« Antwort #9 am: 03. August 2015, 12:14:15 »

Aha und bei häufiger Nutzung der Löschtaste und viel sonstigen Verkehr auf der SSD

verringert das so auch die Kapazität , oder sehe ich das falsch , wenn man die Defragmentierung

in Kauf nimmt wegen Abnutzungs Gefahr für die Speicherzellen ?
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Walla

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 454
Re: Computer Hardware
« Antwort #10 am: 03. August 2015, 12:32:50 »

Nein, das hat auf die Kapazietaet der Platte keinen Einfluss.

Allerdings bleiben die Inhalte der Speicherzellen erhalten.

Werden aber als frei und wieder beschreibbar markiert.

Die Inhalte werden dann, beim naechsten Beschreiben, geloescht und mit neuen Daten beschrieben.

Sie haben also keinen Einfluss auf die zur Verfuegung stehende (beschreibbare, "freie") Kapazietaet der Platte.

Walla



Gespeichert
Wenn Vibratoren getestet werden, ist dann Befriedigend besser als Gut?

Rechtschreibfehler sind Absicht, um die Aufmerksamkeit zu erhoehen.

Ein kleiner Teil ist Unvermoegen.

"Gott behuete mich vor Sturm und Wind und vor Deutschen die im Ausland sind"

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.905
Re: Computer Hardware
« Antwort #11 am: 03. August 2015, 13:24:19 »

Ich verwende O & O  Defrag 18 Prof. Edition.

Die schreiben bei SSD:

TRIM =    erhoeht Leistung und Lebensdauer von SSDs durch Optimierung des unbelegten Speicherplatzes.


Ob es stimmt oder nur ein Werbeaspekt ist, vermag ich nicht zu beurteilen.
Gespeichert

Walla

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 454
Re: Computer Hardware
« Antwort #12 am: 03. August 2015, 18:15:09 »

Hi malakor,

iss kein Werbetrick o O&O.

Trim koennen alle Win Systeme ab Win 7. Soll so funktionieren wie von O&O bechrieben. Gurgel mal, gibt von O&O eine PDF die sich mit SSD auseinandersetzt.

Recht verstaendlich beschrieben.

Walla
Gespeichert
Wenn Vibratoren getestet werden, ist dann Befriedigend besser als Gut?

Rechtschreibfehler sind Absicht, um die Aufmerksamkeit zu erhoehen.

Ein kleiner Teil ist Unvermoegen.

"Gott behuete mich vor Sturm und Wind und vor Deutschen die im Ausland sind"

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.268
Re: Computer Hardware
« Antwort #13 am: 03. August 2015, 23:47:36 »

Wie schon beschrieben wird dies durch "O&O" bestätigt:

"O&O Defrag erkennt SSDs und unterbindet Defragmentierungsversuche. Weiterhin wird die Windows-eigene Defragmentierung abgeschaltet, um ihre automatische (und damit schädliche)
Defragmentierung der SSD zu unterbinden.

Die klassische Defragmentierung einer SSD führt zu keinerlei Performanceverbesserung; sie kann sogar die Lebensdauer einer SSD negativ beeinflussen. Deshalb muss dies durch eine
automatische Erkennung von SSDs durch das Betriebssystem oder die Defragmentierungssoftware vermieden werden."
Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

uwe_märz

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re: Computer Hardware
« Antwort #14 am: 09. August 2015, 06:38:30 »

Hallo Leute , hab mich im IN viel informiert , normalerweise muss das Booten in max. 5 sek. erledigt sein, falls nicht habt ihr evtl. einige Einstellungen nicht vorgenommen .

z.B. AHCI , Kompatibilitätsmodus im Bios und keine Ahnung was noch .    http://itler.net/windows-8-ahci-modus-aktivieren-umschalten/  .

Falls jemand es probiert und uns informiert , wäre ich dankbar .
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.355 Sekunden mit 22 Abfragen.