ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren  (Gelesen 41772 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #420 am: 14. August 2018, 01:04:01 »

14. August
1040: Macbeth tötet den schottischen König Duncan I. in der Schlacht bei Elgin und krönt sich darauf selbst zum König.

1502: Christoph Kolumbus betritt auf seiner Vierten Reise bei Kap Honduras erstmals das amerikanische Festland.

1879: Der deutsche Kaufmann Leonhard Tietz eröffnet mit Unterstützung seines Onkels Hermann in Stralsund sein erstes Kaufhaus und räumt als erster seinen Kunden ein Umtauschrecht ein. Er legt damit den Grundstein für die spätere Kaufhof AG.

1906: Im damaligen Österreich-Ungarn wird die erste Führerscheinprüfung durchgeführt.

1917: China erklärt Deutschland den Krieg.

1941: Franklin D. Roosevelt und Winston Churchill unterzeichnen auf der HMS Prince of Wales die Atlantik-Charta, mit dem sie ihre Vorstellungen von einer neuen Weltordnung nach dem Zweiten Weltkrieg präzisieren. Die Charta wird nach dem Krieg die zentrale Grundlage für die Vereinten Nationen.

1991: In Laos wird die erste Verfassung nach der Übernahme der Macht durch das kommunistische Pathet Lao erlassen.

2003: Ein Stromausfall legt die nordöstlichen USA und Teile Kanadas lahm. Etwa 50 Millionen Menschen haben keinen Strom.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #421 am: 15. August 2018, 00:27:27 »

15.August
Heute ist der Tag der Erholung
"Der Tag der Erholung wird begangen am 15. August 2018. Dieser Tag sollte zur Erholung genutzt werden. Stress im Beruf? Probleme mit dem Partner? Zu viel Hausarbeit? Die Uni nervt nur noch? In der Schule ist eh alles dumm? Dann sollte der Tag der Erholung endlich mal genau dazu genutzt werden. Hinlegen, entspannen, abschalten! Als Erholung oder Regeneration versteht man die Rückgewinnung verbrauchter Kräfte und Wiederherstellen der Leistungsfähigkeit.
Der Begriff stammt ursprünglich aus der Medizin und bedeutet "wieder gesund werden". Mit Erholung wird allgemein der Vorgang bezeichnet, wenn sich ein biologischer Organismus nach einer anstrengenden Tätigkeit, nach körperlicher Ermüdung und geistiger Erschöpfung, aber auch von Verletzungen oder Krankheiten durch eine Ruhephase wieder regeneriert und Kräfte sammelt. (Mit Material von: Wikipedia) Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen."

717: Während der islamischen Expansion beginnt ein arabisches Heer unter dem Feldherrn Maslama mit der Belagerung von Konstantinopel.

1248: Baubeginn des Kölner Doms

1511: Der spanische Eroberer Diego Velázquez de Cuéllar gründet auf Kuba die Siedlung Baracoa, die sich zur ersten Hauptstadt entwickelt.

1948: Im südlichen Teil der Koreanischen Halbinsel wird die Republik Korea gegründet.

1969:
In Bethel im Bundesstaat New York beginnt das dreitägige Woodstock-Festival.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #422 am: 16. August 2018, 01:33:44 »

16.August
Heute ist der Elvis-Presley-Tag

"Am 16. August 2018 wird dem "King of Rock 'n' Roll" mit dem Elvis-Presley-Tag gedacht. Im Jahr 2018 wäre Elvis Presley 83 Jahre alt geworden. Elvis Presley war ein Sänger, Musiker und Schauspieler aus dem kleinen US-amerikanischen Ort Tupelo im Bundesstaat Mississippi. Geboren wurde er dort am 8. Januar 1935. Der musikalische Durchbruch gelang Elvis Aaron Presley im Jahr 1956. Elvis wirkte als Schauspieler in über 30 Spielfilmen mit. Im Jahr 1977 verstarb Elvis Presley überraschend am 16. August im Badezimmer seines Anwesens Graceland in Memphis, Tennessee. Auf diesem Anwesen wurde er auch bestattet.
 Der Elvis-Presley-Tag wird zum Beispiel gefeiert, indem den ganzen Tag lang Musik von Elvis gehört wird. Ob Gospel, Balladen oder Songs die zum Tanzen einladen spielt dabei keine Rolle. Ebenfalls kann an dem Tag ein Filmeabend mit den Filmen Elvis Presleys gemacht werden. Wer an diesem Tag in den USA Urlaub macht, kann vielleicht einen Ausflug nach Memphis oder Tupelo einplanen und den Tag in Museen, rund um Elvis' Anwesen oder in Souvenirshops verbringen. Um den 16. August herum findet jedes Jahr mit der Elvis Week auch das größte Fest zu Ehren Elvis Presleys statt. Auch in Deutschland und anderen Ländern gibt es rund um den Todestag verschiedene Veranstaltungen, bei denen unter anderem auch Kinofilme über Elvis gezeigt werden oder Elvis-Imitatoren in Shows auftreten.
 In Deutschland, wo Elvis Presley während seiner Karriere stationiert war, lernte er 1959 in Bad Nauheim die zehn Jahre jüngere Priscilla Beaulieu auf einer Party kennen. Zu diesem Zeitpunkt war Priscilla erst 14 Jahre. Die beiden heirateten schließlich im Jahr 1967 in Las Vegas und wurden bereits 1968 Eltern von Lisa Marie Presley. Nachdem Priscilla sich 1972 von Elvis trennte, wurde ihre Ehe 1973 geschieden. In dem Jahr gelang Elvis mit dem Konzert "Aloha from Hawaii" zwar ein weltweiter Erfolg, jedoch machten ihm die Scheidung sowie gesundheitliche Probleme zu schaffen.
 Als Elvis Presley 1977 im Alter von 42 Jahren verstarb, hinterließ er kaum Unterlagen, aus denen Informationen über seine Person abzuleiten gewesen wären. Es gab keine Autobiographie, kaum Briefe und generell gab Elvis im Laufe seines Lebens fast keine Interviews. Falls doch, wies er Fragen zu seinem Privatleben stets höflich ab. Auch nahm er nie an Preisverleihungen teil, trat nicht in Fernsehshows auf und umgab sich nur mit ausgewählten Kollegen. Trotz der wenigen Informationen, die über Elvis bis heute bekannt sind, machte sein Tod weltweit Schlagzeilen und sorgte für etliche Sondersendungen und Eilmeldungen. Der Tod von Elvis Presley gilt als "Ende einer Ära" und seitdem wird ihm jedes Jahr von seinen Fans am Elvis-Presley-Tag, seinem Todestag, gedacht. Der Text "Elvis-Presley-Tag" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen."
1621: In Nürnberg nimmt eine zuvor errichtete Girobank ihre Geschäftstätigkeit auf.

1685: Während des Großen Türkenkrieges gelingt den kaiserlichen Truppen in der Schlacht bei Gran ein Sieg über ein osmanisches Heer.

1858: US-Präsident James Buchanan und die britische Königin Victoria tauschen Grußbotschaften über das erste transatlantische Telegraphenkabel aus.

1888: Der Vertrag zwischen der Deutsch-Ostafrikanischen Gesellschaft und dem Sultan von Sansibar über die Gewährung von Souveränitätsrechten auf dem Gebiet des heutigen Tansania tritt in Kraft und führt zum Aufstand der ostafrikanischen Küstenbevölkerung.

1945: Polen tritt in Moskau der Sowjetunion etwa 46 Prozent seines früheren Staatsgebietes ab.

1960: Zypern erlangt auf Grund des Zürcher und Londoner Abkommens zwischen Großbritannien, Griechenland und der Türkei als Republik Zypern die Unabhängigkeit von Großbritannien.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #423 am: 22. August 2018, 03:51:09 »

21.August
Heute ist der Tag der Fische

"Der Tag der Fische wird veranstaltet am 22. August 2018. An diesem Tag soll auf den Artenschutz vor allem bedrohter Fische aufmerksam gemacht werden. Fische sind aquatisch lebende Wirbeltiere, die mit Kiemen atmen. In der zoologischen Systematik bilden die Fische keine natürliche Einheit, sie sind also keine Verwandtschaftsgruppe, sondern eine Gruppe von morphologisch ähnlichen Tieren. Die Lehre von der Biologie der Fische ist die Ichthyologie.
 Als aquatil oder aquatisch bezeichnet man in der Biologie Organismen, die ihren Lebensmittelpunkt im Wasser haben, beispielsweise Fische und Amphibien, manche Wirbellose aber auch Pflanzen. Aquatil ist das Gegenteil von terrestrisch, also: an Land, zum Land gehörend. Die Kieme ist ein Organ, das bei vielen Wassertieren dem Blut den im Wasser gelösten Sauerstoff zuführt. Diese Form der Atmung unter Wasser wird als Kiemenatmung bezeichnet.
 Die ältesten bekannten kieferlosen Fischartigen, z. B. die Pteraspidomorphi, stammen aus dem frühen Ordovizium vor rund 450-470 Millionen Jahren. Die Knorpelfische tauchen ab Grenze Silur/Devon vor etwa 420 Millionen Jahren auf. Knochenfische gibt es im Meer seit dem Devon, sie begannen ihre Entwicklung aber möglicherweise auch schon im Silur.
 In wirtschaftlicher Hinsicht bedeutend ist die Fischerei von Speisefischen, aber auch der Handel mit Zierfischen. Beide können jedoch die Fischbestände bedrohen.
 Schadstoffbelastung, Flussverbauungen, Erwärmung, Aussetzen gebietsfremder Arten und Austrocknungen sind weitere Gefahren für die Fische. Auf die ökologische Gefährdung der Fische speziell in Deutschland soll die regelmäßige Ausrufung je einer Art als Fisch des Jahres aufmerksam machen. In Österreich und der Schweiz finden ähnliche Veranstaltungen statt. (Mit Material von: Wikipedia) Der Text "Tag der Fische" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen."

1614: Der „Fettmilch-Aufstand“ gegen die Misswirtschaft des Rates der Freien Reichsstadt Frankfurt am Main mündet in ein Pogrom gegen die ansässigen Juden.

1717: Die Eroberung der osmanisch beherrschten Festung Belgrad durch Prinz Eugen von Savoyen und seine Armee beeindruckt einen Zeitgenossen so sehr, dass er das im zum Volkslied mutierenden Prinz Eugen, der edle Ritter späteren Generationen überliefert.

1812: Der als Araber getarnte Schweizer Jean Louis Burckhardt entdeckt die in Europa nur mehr gerüchteweise bekannte Felsenstadt Petra im Nahen Osten wieder.

1864: Zwölf Staaten unterzeichnen die erste Genfer Konvention, die Grundlage des humanitären Völkerrechts.

1950: In Deutschland wird das Technische Hilfswerk (THW) als Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes gegründet.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #424 am: 16. Oktober 2018, 02:14:48 »

16.Oktober
Heute ist der Welthungertag
"Der Welternährungstag oder Welthungertag findet jedes Jahr am 16. Oktober statt und soll darauf aufmerksam machen, dass weltweit viele Millionen Menschen an Hunger leiden. Der 16. Oktober wurde als Tag ausgewählt, weil am 16. Oktober 1945 die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO mit der Aufgabe, die weltweite Ernährung sicherzustellen, als Sonderorganisation der UNO gegründet wurde.
 Der Welternährungstag wurde erstmals 1979 durchgeführt. Seither findet er jedes Jahr in verschiedenen Ländern statt. Neben offiziellen Kongressen an diesem Tag, die sich mit den Themen Welthunger und Welternährung auseinandersetzen, nutzen oft auch NGOs den Welternährungstag, um auf das weltweite Hungerproblem aufmerksam zu machen.
 Mit dem Ausdruck Welthunger wird die Situation beschrieben, dass hunderte Millionen Menschen in der Welt hungern. Die Zahl der hungernden Menschen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen, steigt jedoch langsamer als die Bevölkerung an: 1990 waren es etwa 822 Millionen, im Jahr 2008 etwa 963 Millionen Menschen. Am 19. Juni 2009 berichtete die BBC, dass nun offiziell eine Milliarde Menschen hungern. Das ist etwa jeder siebente Mensch auf der Erde. Jedes Jahr sterben etwa 8,8 Millionen Menschen, hauptsächlich Kinder, an Hunger, was einem Todesfall alle 3 Sekunden entspricht.
 Die meisten Hungernden leben in Asien und der Pazifikregion (524 Millionen), gefolgt von Afrika südlich der Sahara (206 Millionen). Auch in Lateinamerika (52 Millionen), dem Nahen Osten (38 Millionen) und vielen osteuropäischen Ländern ist Hunger ein Problem. Die meisten Hungernden leben in Entwicklungsländern (820 Millionen). Aber auch in den Schwellenländern (25 Millionen) und den Industrieländern (9 Millionen) gibt es Hungernde. (Mit Material von: Wikipedia, Lizenz: GNU FDL) Der Text "Welthungertag" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen"

Ich bin der Meinung das es genug Essen auf der Welt gibt es aber ungerecht verteilt ist.

1756: Die sächsische Armee unter Graf Friedrich August Rutowski ist gezwungen, sich nach der Belagerung bei Pirna im Siebenjährigen Krieg den preußischen Truppen zu ergeben.

1793: Die am Vortag zum Tode verurteilte Marie Antoinette wird in der Zeit der Französischen Revolution öffentlich mit der Guillotine enthauptet.

1813: Die Völkerschlacht bei Leipzig, die entscheidende Schlacht der Befreiungskriege zwischen den Franzosen unter Napoleon Bonaparte und den verbündeten Österreichern, Russen, Preußen und Schweden, beginnt.

1894: Das Kaiserliche Patentamt in Deutschland trägt für einen Berliner Lampenhersteller die erste Marke ins Markenregister ein.

1906: Wilhelm Voigt, der Hauptmann von Köpenick, verhaftet den Köpenicker Bürgermeister Georg Langerhans und „beschlagnahmt“ die Stadtkasse.

1946: Die zehn zum Tode verurteilten Angeklagten aus dem Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher werden gehängt.


Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #425 am: 18. Oktober 2018, 00:10:15 »

18.Oktober
Heute ist der "Ohne-Bart-Tag"
"m 18. Oktober 2018 muss der Bart ab, denn an diesem Tag wird weltweit der Ohne-Bart-Tag gefeiert. International ist der Tag als No Beard Day bekannt und hat zum Ziel, dass Männer sich von ihren Bärten trennen und den Tag frisch rasiert und mit glatter Haut verbringen. Der Tag soll insbesondere von jenen gefeiert werden, die sich ein Leben ohne Bart kaum vorstellen können. Außerdem kommt er den Partnern zugute, die sich den Bart zum sanfteren Küssen schon immer wegwünschen. Frauen können sich an diesem Tag den Damenbart rasieren. Die gute Nachricht für alle Bartliebhaber: Wer den Tag feiert, muss nicht lange warten und schon grüßen wieder die ersten Stoppeln!

Etwa ab der Pubertät wachsen bei jungen Männern durch Testosteron ausgelöst die Barthaare, die zu den sekundären Geschlechtsmerkmalen zählen. Um den Bart zu entfernen, eignet sich am ehesten die Rasur. Dabei gibt es verschiedene Instrumente zur Enthaarung: Rasiermesser, Rasierhobel und Systemrasierer gehören zu den bekanntesten. Als Vorbereitung zur Rasur sind einige Schritte zu befolgen. Bei der Rasur eines Vollbarts zum Ohne-Bart-Tag sollte der Bart zunächst mit einer Schere gekürzt werden. Heißes Wasser bereitet Haut und Haar anschließend auf die Rasur vor, indem es den Bart einweicht und die Poren öffnet. Die Rasierklingen hingegen sollten mit kaltem Wasser befeuchtet werden, da sie sonst stumpf werden. Rasieröl wird mit der Hand aufgetragen, anschließend Rasiercreme mit einem Pinsel oder Rasierschaum mit der Hand. Beide Schritte sorgen für ein besseres Gleiten der Klingen und weniger Hautirritationen.

Bei der eigentlichen Rasur wird der Rasierer etwa in einem Winkel von 45 Grad gehalten und in kurzen Zügen über den Bart gefahren. Mit der freien Hand wird dabei die Haut glatt gezogen. Nicht nur am Ohne-Bart-Tag, sondern auch an allen anderen Tagen sollte eine Rasur gegen den Strich vermieden werden, damit keine Haare einwachsen. Die Klinge sollte oft ausgespült werden, damit sie nicht verstopft. Nach der Rasur wird das Gesicht mit kaltem Wasser abgewaschen und vorsichtig trocken getupft. Sinnvoll kann nun die Verwendung eines Aftershaves sein. Ein hartnäckiger Irrtum ist übrigens, dass die Haare durch häufige Rasur schneller, dicker oder dunkler nachwachsen. Da Stoppeln abstehen und längere Haare anliegen, entsteht maximal optisch dieser Eindruck. Der Text "Ohne-Bart-Tag" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

1356: Eine Serie von gewaltigen Erdstößen und darauf folgende Brände zerstören die Stadt Basel weitestgehend.

1502: Die Universität Wittenberg wird gegründet.

1813: Bei der Entscheidungsschlacht der Völkerschlacht bei Leipzig können Napoléons Truppen der Übermacht der Verbündeten nicht mehr standhalten. Sie ziehen sich in die Stadt zurück, die sie am Folgetag unter Verlusten räumen müssen.

1818: In Jena erfolgt die Gründung der Allgemeinen Deutschen Burschenschaft als Vertretung der Studenten aus 14 deutschen Hochschulen.

1867: In einer feierlichen Zeremonie übergeben in Sitka Vertreter des russischen Zaren Alexander II. und der Russisch-Amerikanischen Kompagnie das im Alaska-Purchase verkaufte Alaska an die USA, die es als Department of Alaska in das Staatsgebiet eingliedern.

1944: Der erste schwere Luftangriff auf die Stadt Bonn verwüstet die Innenstadt vollständig.

1954: Texas Instruments kündigt das weltweit erste Transistorradio an.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #426 am: 23. Oktober 2018, 02:06:04 »

23. Oktober

1520: Im Aachener Dom wird Karl V. zum römisch-deutschen König gekrönt.

1911: Im Italienisch-Türkischen Krieg wird erstmals militärische Aufklärung aus der Luft betrieben. Der Italiener Carlo Piazza überfliegt zur Feindbeobachtung eine türkische Stellung bei Bengasi.

1923: Der Hamburger Aufstand, mit dem die KPD die Macht in der Weimarer Republik an sich reißen will, wird noch am selben Tag niedergeschlagen.

1943: Kassel wird bei einem Luftangriff zu 80 Prozent zerstört, über 10.000 Menschen sterben.

1971: Daimler-Benz meldet seine Entwicklung des Airbag als Aufprallschutzvorrichtung für den Insassen eines Kraftfahrzeugs für ein deutsches Patent an.

1991: Die kambodschanischen Bürgerkriegsparteien unterzeichnen die Pariser Friedensverträge.

Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #427 am: 24. Oktober 2018, 01:20:19 »

24.Oktober
Heute ist der  Sternzeichen Skorpion Tag
"Vom 24. Oktober bis 22. November 2018 befindet sich die Sonne im Tierkreiszeichen Skorpion. Aufgrund der Wanderung des Frühlingspunktes entspricht das Tierkreiszeichen Skorpion heute nicht mehr dem Sternbild Skorpion. Im Sternbild Skorpion befindet sich die Sonne ungefähr in der Zeit zwischen 23. und 30. November. Das Sternzeichen Skorpion entspricht dem achten Abschnitt des Tierkreises.
 Ursprung und Interpretation des astrologischen Skorpion-Symbols sind unklar. Auffällig ist die Ähnlichkeit mit dem Symbol der Jungfrau. Eine mögliche Erklärung ist, dass es sich um eine alte Form des Buchstabens "m" handelt, was sich auf die besondere medizinische Bedeutung des Zeichens beziehen soll. Zur Unterscheidung wurde beim Skorpion dann ein Stachel angefügt und bei der Jungfrau eine geschwungene Linie, die eine Kornähre symbolisieren könnte. (Mit Material von: Wikipedia) Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen."

1648: Der im Rathaus zu Münster und Osnabrück verhandelte Westfälische Friede zur Beendigung des Dreißigjährigen Krieges wird unterzeichnet

1857: Mit dem englischen FC Sheffield wird der weltweit erste Fußballverein gegründet.

1929: Am „Schwarzen Donnerstag“ endet die jahrelange Hausse der New Yorker Börse. Die Weltwirtschaftskrise beginnt.

1931: Al Capone wird wegen Steuerhinterziehung zu 50.000 Dollar Strafe und elf Jahren Gefängnis verurteilt.

1944: Bei der Versenkung des japanischen Kriegsgefangenentransporters Arisan Maru durch ein amerikanisches U-Boot sterben 1.792 amerikanische Kriegsgefangene.

1964: Das britische Protektorat Nordrhodesien wird als Sambia unabhängig.

Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #428 am: 25. Oktober 2018, 03:22:48 »

25.Oktober
Heute ist der Welt-Nudeltag
"Zur Feier des Welt-Nudeltags dürfen am 25. Oktober 2018 vor allem Nudeln in Form von Schleifen gegessen werden. Der Tag ist auch als Welt-Pasta-Tag bekannt und wurde 1995 beim World Pasta Kongress von 40 Pasta-Produzenten ausgerufen. Er wird jährlich gefeiert und es geht dabei nicht nur um die Nudeln, sondern auch um die Pasta-Konsumenten. Der Welt-Nudel-Tag soll zeigen, dass es sich bei Nudeln um ein auf allen Kontinenten genutztes Lebensmittel handelt. Weltweit finden an dem Tag Veranstaltungen rund um die Nudel statt und herausragende Pasta-Produzenten werden ausgezeichnet.
 Passend zum Welt-Nudel-Tag können Nudeln nicht nur gekocht und gegessen, sondern auch selbst gemacht werden. Das mag kompliziert klingen, ist es aber nicht! 300 Gramm Vollkornmehl mit Salz, drei große Eier und ein Eigelb müssen mit ausreichend Wasser lediglich zu einem glatten Teig verarbeitet werden. Die Form kann selbst bestimmt werden und wer seine Liebsten am Welt-Nudel-Tag überraschen möchte, darf auch herzförmige Nudeln servieren. Nach 30 Minuten Ruhezeit sollten die vorbereiteten Nudeln rund drei Minuten in Salzwasser garen.
 Der italienische Begriff Pasta heißt übersetzt "Teig". Nudeln aller Formen und Farben sind in Italien das Hauptnahrungsmittel - und dabei ist es egal, ob es sich um Tortellini, Lasagne, Fusilli, Makkaroni oder Spaghetti handelt. Pasta wird meist aus Kartoffeln, Mais, Reis oder Hartweizengrieß und Wasser hergestellt. Erfinder der Nudeln waren vermutlich die Chinesen: Ein 4.000 Jahre alter Topf, der bei Ausgrabungen gefunden wurde, enthielt scheinbar eine Spaghetti-Art. Teils gibt es Annahmen, dass der venezianische Händler Marco Polo die Nudel dann im 13. Jahrhundert von China nach Europa gebracht hat.
 Durch die enthaltenen Kohlenhydrate können Nudeln zu einer Gewichtszunahme führen. Dies gilt allerdings eher, wenn Nudeln im Übermaß gegessen werden. Zudem gibt es gesündere Nudelvarianten, zu denen auch Vollkornnudeln zählen. Aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehalts sättigen sie länger als andere Nudelsorten. Die japanischen Shirataki-Nudeln gelten wegen ihrer Kalorienzahl als figurfreundlichste Nudeln der Welt und können somit auch große Freude am Welt-Nudel-Tag bereiten. Die Soße ist hier jedoch besonders relevant, da die Nudeln kaum einen Eigengeschmack haben. Der Text "Welt-Nudeltag" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen."
1616: Mit dem Landgang auf der nach ihm benannten Dirk Hartog-Insel in der Shark Bay an der Westküste Australiens betritt der niederländische Seefahrer Dirk Hartog als zweiter Europäer australischen Boden.

1936: Mit einem geheimen Freundschaftsvertrag zwischen Italien und dem Deutschen Reich wird die „Achse Berlin-Rom“ eingerichtet.

1955: Die 12-jährige Sadako Sasaki stirbt als Hibakusha an den Folgen des Atombombenabwurfs von Hiroshima. Durch sie werden Origami-Kraniche zum Symbol gegen Atomwaffen.

1956: Adolf Hitler wird vom Amtsgericht Berchtesgaden amtlich für tot erklärt.

1990: Kasachstan erklärt seine Souveränität von der Sowjetunion.

2007: Die Singapore Airlines absolvieren den ersten Flug eines Airbus A380 mit Passagieren an Bord
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #429 am: 28. Oktober 2018, 12:54:57 »

28.Oktober
Heute ist Zeitumstellung auf Winterzeit
"Am 28. Oktober 2018 gibt es eine Stunde geschenkt, denn die Uhr wird nachts um 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr und damit von Sommerzeit auf Winterzeit zurückgestellt. Ab diesem Zeitpunkt herrscht wieder die Normalzeit, die nur umgangssprachlich als Winterzeit genannt wird. Mit dieser Zeitumstellung ist die Nacht entsprechend eine Stunde länger - Langschläfer finden zumindest für diese Nacht mehr Zeit zum Träumen. Die Zeitumstellung zurück zur Normalzeit findet jedes Jahr am letzten Sonntag im Oktober statt. Ab dieser Zeitumstellung gilt für die kommenden fünf Monate die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) und es wird morgens früher hell und bereits nachmittags dunkel.
 Um sich die Regeln für die Zeitumstellung besser merken zu können, gibt es verschiedene Merksprüche oder Eselsbrücken. Dazu zählt unter anderem, dass die Zeit immer "zum Sommer hin" umgestellt wird. Wird das Jahr also auf einem Zeitstrahl betrachtet, liegt der Sommer rechts vom Frühling und links vom Herbst. Zu Beginn der Sommerzeit wird also im Uhrzeigersinn zum Sommer hin eine Stunde dazu addiert (wodurch eine Stunde "verloren" geht) und zum Beginn der Winterzeit wird eine Stunde abgezogen (nach links gedreht), weshalb eine Stunde dazu gewonnen wird. In englischsprachingen Ländern gibt es für die Zeitumstellung die Merkregel "spring forward, fall back", was zweideutig ist und "spring vor, falle zurück" oder eben "im Frühling vorwärts, im Herbst zurück" bedeutet.
 Auf den menschlichen Biorhythmus hat die Zeitumstellung vermutlich negative Auswirkungen. Sobald die Zeit auf die Normalzeit zurückgestellt wird, erhöht sich beispielsweise das Unfallrisiko. Dies ist unter anderem die Folge des kleinen Jetlags den man bekommt, also der Umstellung des menschlichen Biorhythmus' auf die neue Zeit. Üblicherweise benötigt der Mensch rund eine Woche, um sich an die neue Zeit zu gewöhnen. Erschwerend kommt hinzu, dass es in Folge der Zeitumstellung auf Winterzeit auch früher dunkel wird und nun plötzlich Fahrten im Dunkeln anstehen können, die einen Tag zuvor noch im Hellen möglich waren. Vor allem Menschen mit Schlafstörungen oder organischen Erkrankungen leiden unter der Zeitumstellung.
 Die Zeitumstellung von Normalzeit auf Sommerzeit wurde in Deutschland 1980 eingeführt. Die Gründe dafür waren unter anderem die Anpassung an die Nachbarländer sowie die verbesserte Nutzung des Tageslichts zur Einsparung von Energie. Dass die DDR und die Bundesrepublik Deutschland sich gleichzeitig für die Einführung der Sommerzeit entschieden, diente der Harmonisierung beider Staaten. Erst 1996 wurde die Sommerzeit in Deutschland um einen Monat verlängert, was einer Vereinheitlichung der Zeitzonen in der Europäischen Union diente. Die Zeitumstellung auf Normalzeit und auf Sommerzeit ist durch Gesetze und Verordnungen geregelt. Der Text "Zeitumstellung auf Winterzeit" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen."

1237: Erste urkundliche Erwähnung von Berlins Schwesterstadt Cölln (gelegen auf der Spreeinsel); dies gilt offiziell als Geburtstag Berlins.

1492: Christoph Kolumbus erreicht auf seiner ersten Reise die Insel Kuba.

1636: In Cambridge wird die Harvard-Universität gegründet. Ihren Namen verdankt sie ihrem ersten Wohltäter John Harvard.

1835: In Waitangi unterzeichnen 31 Māori-Oberhäupter die Unabhängigkeitserklärung Neuseelands.

1927: Juan Terry Trippe gründet in Key West, Florida, die Fluglinie Pan American World Airways.

1995: Ein vollbesetzter Zug der Metro Baku gerät in einem Tunnel in Brand. 289 Menschen sterben, 269 kommen mit Verletzungen davon. Es ist die bislang schwerste U-Bahn-Katastrophe weltweit.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #430 am: 07. November 2018, 04:37:09 »

07.November
Heute ist der Magen-Darm-Tag
"Der Magen-Darm-Tag wird in Deutschland am 07. November 2018 begangen. Initiiert wurde er vom Gastro-Liga e.V. Der Darm ist der wichtigste Teil des Verdauungstraktes von höheren vielzelligen Tieren einschließlich des Menschen. Er erstreckt sich vom Magenpförtner bis zum After, davor liegen der Magen, die Speiseröhre und die Mundhöhle. Der Darm ist beim erwachsenen Menschen ca. acht Meter lang und besitzt wegen der feinen Darmzotten eine Oberfläche von etwa 400 bis 500 Quadratmeter. Die Gesamtheit der Mikroorganismen im Darm ist die Darmflora.
 Das Verhältnis von Darmlänge zu Körperlänge beträgt beim Menschen (ein Allesfresser) etwa 6:1 und liegt damit zwischen dem eines reinen Fleischfressers wie der Katze (3:1) und dem eines Pflanzenfressers wie dem Schaf (24:1). Dieses Verhältnis (neben den Zähnen, dem Magen und dem Blinddarm) deutet darauf hin, dass der Mensch zu leichter verdaulicher, tierischer Nahrung tendiert.
 Der Darm ist zum Teil abtastbar und abhörbar. Weitergehende diagnostische Möglichkeiten bieten die Ultraschalluntersuchung, Kontrastmitteluntersuchungen, Darmspiegelung (Koloskopie) und Computertomografie (CT) bzw. Magnetresonanztomografie (MRT). Zusätzlich kann durch eine zu schluckende Endokapsel mit einer Minikamera der Dünndarm und auch der Dickdarm untersucht werden. (Mit Material von: Wikipedia) Der Text "Magen-Darm-Tag" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen."

1491: Der in Ungarn eingedrungene, aber mit seinem Heer unterlegene römisch-deutsche König Maximilian I. schließt den Frieden von Pressburg. Der Habsburger erkennt die Herrschaft von König Vladislav II. in Ungarn an.

1917: (25. Oktober nach Julianischem Kalender) In Petrograd beginnt mit einem Signalschuss des Kreuzers Aurora die Oktoberrevolution. Der Winterpalast, der Sitz der provisorischen Regierung, wird gestürmt, alle Regierungsmitglieder außer Ministerpräsident Alexander Fjodorowitsch Kerenski werden festgenommen.

1929: In Casablanca nimmt die errichtete marokkanische Börse ihre Geschäfte auf.

1938: Nach dem Mord an einem Taxifahrer findet in Berlin die erste Öffentlichkeitsfahndung mit Hilfe des Fernsehens statt. Sie wird von dem legendären Kriminalbeamten Ernst Gennat gemeinsam mit Theo Saevecke organisiert. Die zahlreichen Hinweise führen tatsächlich zur Ergreifung des Täters.

1957: Mit Beginn der Nullserie rollt im VEB Automobilwerk Zwickau der erste Trabant P50 vom Band.

1961: Konrad Adenauer wird nach der Wahl zum 4. Deutschen Bundestag vom Parlament zum vierten Mal zum Bundeskanzler gewählt.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.931
    • Mein Blickwinkel
Re: Zeitreise - was geschah heute vor xxx Jahren
« Antwort #431 am: 08. November 2018, 02:47:33 »

08.November
Heute ist der Internationaler Tag der Putzfrau
"Am 08. November 2018 geht es vielleicht schmutziger zu, denn Putzfrauen und Putzmänner sind an diesem internationalen Tag der Putzfrau hoffentlich mit Feiern beschäftigt. Der jährlich stattfindende Ehrentag wurde 2004 von der Krimiautorin Gesine Schulz ins Leben gerufen und wird auch Weltputzfrauentag genannt. In den sogenannten Karo-Krimis der Autorin ist Privatdetektivin Karo Rutkowsky als Putzfrau tätig. Auf ihren Geburtstag wurde der Ehrentag datiert.
 Der internationale Tag der Putzfrau soll auf die Arbeit von Putzfrauen bzw. des Reinigungspersonals weltweit hinweisen und den durch die geleistete Arbeit entstehenden Mehrwert hervorheben. Am internationalen Tag der Putzfrau soll auch auf die Situation von Putzfrauen aufmerksam gemacht werden, indem vor allem bessere Arbeitsbedingungen und ein besseres Ansehen gefordert werden. Der internationale Tag der Putzfrau kann auf unterschiedliche Arten begangen werden. Eine Möglichkeit ist es, dem beschäftigten Reinigungspersonal einfach mal "Danke" zu sagen. In vielen Betrieben wird den Reinigungskräften an diesem Ehrentag eine einzelne weiße Rose überreicht.
Wer in der Gebäudereinigung und Raumpflege tätig ist, kann den Tag der Putzfrau auch als Urlaubstag nutzen und einfach nur entspannen. Alternativ kann der Tag natürlich auch als Anlass genommen werden, um bei sich selbst einen Großputz zu machen und die Wohnung von liegen gebliebenem Schmutz zu befreien. Wer mit der Arbeit seines Reinigungspersonals am Tag der Putzfrau nicht ganz zufrieden ist, kann selbstverständlich auch mal ein Auge zudrücken und die Nachlässigkeit unkommentiert lassen.
 Nicht nur am internationalen Tag der Putzfrau kümmern sich Reinigungskräfte vor allem um die Reinigung von Privathaushalten oder Geschäftsräumen. Die Berufsgruppe ist von Frauen dominiert und die Tätigkeit wird häufig als Schwarzarbeit absolviert. Eine Reinigungskraft ist unter anderem für Staubsaugen und -wischen, das Kehren und Putzen von Fußböden, Fensterputzen, Badreinigung und die Müllentsorgung zuständig. Der Text "Internationaler Tag der Putzfrau" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen."

1798: Der britische Kapitän John Fearn landet als erster Europäer auf der Insel Nauru und nennt diese wegen der großen Freundlichkeit der Bewohner Pleasant Island.

1864: Mit einem überwältigenden Votum wird der republikanische Amtsinhaber Abraham Lincoln bei den US-Präsidentschaftswahlen während des Amerikanischen Sezessionskriegs wiedergewählt. Sein demokratischer Herausforderer George B. McClellan, der für eine Verhandlungslösung mit den Konföderierten eingetreten ist, kann nur drei US-Bundesstaaten zu seinen Gunsten entscheiden.

1887: Emil Berliner erhält das Reichspatent auf sein Tonwiedergabegerät mit drehbarer Schallplatte. Das Grammophon ersetzt nach der Jahrhundertwende mehr und mehr den Walzenphonographen von Thomas Alva Edison.

1895: Wilhelm Conrad Röntgen entdeckt die Röntgenstrahlen.

1923: Hitler-Ludendorff-Putsch: Adolf Hitler besetzt mit Erich Ludendorff, Hermann Göring und anderen Nationalsozialisten den Bürgerbräukeller in München und verkündet, die „nationale Revolution“ sei ausgebrochen und die Reichsregierung der Weimarer Republik abgesetzt.

1935: Der deutsche Eishockeyclub Düsseldorfer EG wird gegründet

1939: Bei Georg Elsers Attentat auf Adolf Hitler und die Führung der NSDAP im Münchener Bürgerbräukeller kommen acht Menschen ums Leben. Hitler selbst hat das Lokal jedoch bereits 13 Minuten früher verlassen.

1989: Wende in der DDR: Der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik unter Willi Stoph tritt geschlossen zurück.

Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.
 

Seite erstellt in 0.675 Sekunden mit 22 Abfragen.