ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_  (Gelesen 25976 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #150 am: 08. Juli 2017, 10:26:36 »

Moin aber , kann keiner zur eigentl. Fragestellung was sagen:
Zitat
Und Sabeidi, hast du gleich dabei gefragt, ob es auch Zeit gehabt haette bis zur naechsten 90 Tage Meldung?

Wie schauts damit aus, haets Zeit= ein Abwasch oder --heute umgezogen, morgen muss man hin?

LG W.

Habe leider in der Hitze des Gefechtes vergessen zu fragen, aber ich denke mal, das hätte auch bis zu meiner 90 Tage Meldung im August Zeit gehabt.
Werde aber bei der 90 Tage noch mal nach fragen.
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #151 am: 11. Juli 2017, 10:13:11 »

Zitat
Wie schauts damit aus, haets Zeit= ein Abwasch oder --heute umgezogen, morgen muss man hin?

 Genauso sieht es aus ... 24 h hast Du lt. Immi Zeit , Änderungen in Deinem Status
dort zu melden ! (Siehe TM 30 Form ) Keinesfalls sollte man damit weitere 90 Tg. warten !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.315
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #152 am: 11. Juli 2017, 11:00:51 »


Fast umgehaut hat mich vor ein paar Tagen ein Gespraech mit dem inzwischen einzigen auslaendischen Mu Baan Bewohner (Ausser mir).

Der kam vor einer Woche am Freitag von Laos mit seiner laotischen Frau und ihren beiden Kindern nach Thailand zurueck. Am darauffolgenden Dienstag hat er sich wieder neu angemeldet (er ist Mieter des Hauses, muss also die Vermieterin konsultieren).
Ein Tag zu spaet, Strafe der Immi hier kulanthalber  :o nur 1600 Baht.

fr

Zur Info

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #153 am: 11. Juli 2017, 11:41:13 »

Zitat
Wie schauts damit aus, haets Zeit= ein Abwasch oder --heute umgezogen, morgen muss man hin?

 Genauso sieht es aus ... 24 h hast Du lt. Immi Zeit , Änderungen in Deinem Status
dort zu melden ! (Siehe TM 30 Form ) Keinesfalls sollte man damit weitere 90 Tg. warten !

Wir waren 9 Tage nach dem Umzug dort, war aber alles kein Problem.
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.234
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #154 am: 20. September 2017, 10:00:52 »

weiter hier von 90 Zage ONLINE
nachdem die ONLINE Meldung auch heute nicht funktioniert, bin ich mal zur Immigration am Suvanaphumi gefahren.
Weil heute vormittag is es leicht bewölkt und noch kein Regen.
Und die Fahrt dorthin ist einfacher.
Erst mal ist die Location von der Website um ein paar KM falsch. Richtig ist da wo X ist
Ich habe mich zu sehr auf das Navi konzentriert und nicht auf die Straßenbeschilderung geachtet.
Ist aber gut beschrieben, bis auf das Gelände wo die sind, hier sind alle möglichen Polizeistellen. Nur durch Zufall das
Schild Immigration gefunden.
totale Leere, niemand da, außer sich langweiligenden Beamten.
90 Tage, Nein das machen wir nicht, sie sind von Division 1, wir sind Divison 2
Ich, aber im Internet steht, die 90 Tage kann man überall machen.
Kennen wir nicht, gehen sie zu Chang Wattana
Ich, das sind aber gut 60 km Fahrweg.
egal, machen wir nicht.
Heute Mittag gehe ich dann wieder zu Lat Phrao. Gehe da aber nicht gerne hin, weil die Behandlung ist unter aller S..
Die kommandieren da nur Burmesen und Laoten und Kambodschander rum.
und wollen jedesmal 3 zusätzliche Formulare ausgefüllt haben, was die in Chang Wattana nie wollen.
« Letzte Änderung: 20. September 2017, 10:23:29 von karl »
Gespeichert

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #155 am: 20. September 2017, 10:45:06 »

Moin Karl das haette mich auch gewundert, wenn sie es dort gemacht haetten. Aber ein Versuch war es wert, Danke so weiss ich fuer mich, am Wochenende, wieder auf dem Postweg!


LG W
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.234
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #156 am: 21. September 2017, 09:45:32 »

Im Internet steht, Öffnungszeiten ab 08:30 (Immigration Lat Phrao)
War um 09:00 dort.
an der Türe steht geöffnet von 11:00 bis 18:30
bin wieder nach Hause gefahren.
Gespeichert

thai-ger

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 100
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #157 am: 21. September 2017, 09:54:45 »

Moin Karl, du scheinst ja das Pech gepachtet zu haben.
Gespeichert


malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.346
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #158 am: 21. September 2017, 09:57:54 »

Im Internet steht, Öffnungszeiten ab 08:30 (Immigration Lat Phrao)
War um 09:00 dort.
an der Türe steht geöffnet von 11:00 bis 18:30
bin wieder nach Hause gefahren.

Eigenartig, dass die Oeffnungszeiten in TH nicht einheitlich sind.
Jeder kocht sein eigenes Sueppchen.
Und im Internet sind die ja auch nicht so helle, das merkt man ja schon an der online 90 Tage Meldung.

Ich gehe immer alle 3 Monate persoenlich dorthin, diesen Stress mit der online Meldung (klappt es nun oder nicht) will ich mir nicht antun.
Gespeichert

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #159 am: 21. September 2017, 10:37:29 »

Moin die Beschaeftigungstherapie inkl/a la . Hindernislauf scheint ja zu funktionieren  C--

Interessieren tut das Procedere ja nur uns bzw. solange die "Gastgeber" nicht die Leidtragenden sind, muessen wir dem noch "Gutes" abringen in der auferlegten  "Schnitzeljagd"

Bei der Unzulaenglichkeit ist eine Nachsicht eigentlich selbstredend geschuldet. Wird aber bestimmt bei jedem "Gegenueber" auch nicht so erkannt!

Trotzdem Karl "djai jenn jenn le oton maak"  (bewahre kuehles Herz und viel Geduld)

LG W
Gespeichert

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.234
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #160 am: 21. September 2017, 18:15:42 »

war jetzt um 17 Uhr dort, weil kein Regen (entgegen der Vorhersage)
war alles leer, war in 2 Minuten wieder raus.
Die Beamtin diesesmal sehr freundlich und hilfsbereit.
Nur das Parkhaus ist halt ein Schwindeldreher.
11 Etagen rechtsdrehend rauf bis 5A und 11 Etagen linksdrehend wieder runter.
Ist nicht Jedermanns Sache
Gespeichert

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #161 am: 24. September 2017, 14:36:22 »

Moin , so nachdem ja wiedermal die meisten mitbekommen haben , das die Online Moeglichkeit der "90 Tage Meldung" wieder mal nicht klappt.

Dabei geht es fast bist zur Haelfte durch auf der online Plattform, aber eine Weiterschaltung laueft mit einem "Hinweis, persoenlich die naechste Immi aufzusuchen" ins Leere.

Nirgends ein Hinweis, das es doch noch nicht oder wiedermal nicht klappt, bzw. daran gearbeitet wird!

So da dies nun der Fred - 90 Tage....persoenlich ist, werde ich denn mal schildern, was mir als alternative auf dem Postamt, bzw. auf meiner "Rundreise" 2 er Postaemter widerfahren ist.

Dabei erstmal Fakten, der vorherigen 4 Male "90 Tage per Post"

Jedes Mal muss man der Dame oder den herrn kompliziert klarmachen, Was denn eine "registered Mai" ist, und selbst meiner Mia scheint sich nicht so wirklich zu erschliessen, wozu ich eine Unterschrift brauche, als Nachweis , das mein Brief bei der Immi angekommen ist.

Dabei weiss sie durchaus, das nach 20 Jahren in D, was eine "Quittung" ist und auch was ein "Einschreiben" ist, und wozu es dient!

Aber wie ich in anderen Freds ausfuehrte ist mit Umzug in dies Einzugsgebiet, ihres Heimatlandes, anscheinend wieder alles in einen "gasfoermigen Aggregatzustand" in die Atmosphaere, uebergegangen, von bereits Gelerntem!

Da ich jetzt von den letzten 4. Mal "mit der Post also meine Einlieferungsquittungen, und saemtl. "Rueckantwortbriefumschlaege aufbewahrt hatte, konnte ich stets auch dokumentieren, was ich den will, wobei ein "frankierter Rueckantwortbrief" wohl auch schon eine Ueberforderung im Verstaendnis darstellt, der im Umschlag zur Immi mitversandt werden soll....

So habe ich also 4 Rueckantwortumschlaege, alle mit unterschiedlich freigemachten Briefmarkenwerten.

Auf die Frage vom "Postmaedel" wieviel da drauf soll, sagte ich stets:" Ich weiss es nicht, sie muesste es doch wissen, denn schon hin zur Immi macht sie ja auch dementsprechend "frei", dort etwas schwerer, weil ja der Rueckantwortbrief auch noch im Umschglag ist, sonst die gleichen Papiere zurueckkommen!"

Also duerfte der Rueckantwortbrief dementsprechend das gleiche kosten, oder nur geringfuegig weniger, denn nun befindet sich ja eine um diesen reduziertes Grammgewicht, weniger im Umschlag von der Immi an mich zurueck?!  Ist doch Logisch, oder!

So trug es sich also zu, das beim 3. Mal wieder mit "totaller Ahnungslosigkeit, hinter dem Schalter jemand glaenzte....

Meine Mia bekam also mit, da sie mich ja kennt, das meine Geduld, bzw mein Verstaendnis, wohl ueberstapazierte wurde, das der "Farang" aus dem "leise Sprechgang" einen oder gleich 2 hochschaltete" und es wohl ein Problem gab.

Sie schaltete sich ein, wie schgon die Male vorher :" rief ich ihr wieder ins Gedaechtnis" ich brauche den Unterschriftsnachweis (Absendequittung) und "sie solle auch mal fragen, wiso immer alle Male unterschiedliche Preise (obwohl immer identische ProzeduR) hervorbringen....

Natuerlich wollte sie auch vermeiden, das ich mit meinem "Auftritt" zuviel Aufmerksamkeit" auf mich und damit auch auf Sie ziehe.

Ich dachte mit ihrer Einmischung, Hilfsaktion, laeuft es nun, und alle (Un) Klarheiten beseitigt!

Ich wieder 2 Gaenge runtergeschaltet einem "Korthot", dachte ich sie haette alles verstanden durch meine mia, und begann mich wieder etwas zu fragen, nur was weiss ich nicht?

Also begann ich wieder von vorne.....Meine frau  meinte ich brauche nicht schon wieder zu reden, sie (Postmaedel) weiss alles, es wurde alles besprochen," ich solle mich zurueckhalten.?!


Anscheinend aber nicht, denn nun gab es nicht genuegend "Briefmarken" mit de passenden Werten?

Anscheinend wollte die s Maedel jetzt noch wissen, was sie denn tun solle.... ich fragte was sie haette.... Sie:' 9 Baht anstatt 5 Baht.  Ich sagte dann eben 9 Baht, um auch einem Abschluss zu finden, zumal die Schlange fuer diesen "einfachen Postvorgang" schon die laenge einer "ausgewachsenen Anaconda" annahm!

Ok, klitschnaqss aber gluecklich hoffte ich es ausgesxtanden zu haben, meine Gegenueber wohl auch, Mia sowieso.

So sollte es sich den gestern, nach fast 90 Tagen wieder  .soll ich schreiben wiederholen, was ich ja keineswegs wieder will?

Ok, ich weiss hier " schmecken die Sueppchen die gekocht" werden, in den Aemtern stets anders, als gestern, vorgestern etc.

Sogesehen ging ein "simpler Briefumschlagkauf" (2x) im Postamt ohne Probleme... adressiert von mir und wieder eingereiht in die Wartenden -

Jetzt wieder mein Hinweis den 2. Umschlag nur freimachen und in den 1. Umschlag mit'rein.

Ich dachte jetzt ich falle aus allen Wolken was ich hoerte: ." Dies Maedel sagte Sie haette garkeine Briefmarken, nicht einen Wert, dazu kramte sie sogar um sicher zu gehen in alten "Traegerpapieren der selbstklebenden Marken, im Papierkorb. Kam aber auch keine mehr zum Vorschein"

Ich sagte und nu, denn sie verstand mein Problem sowieso nicht....Jetzt merkte ich mein "Motor" wollte wieder hochschalten, so merkte meine Mia dies auch und schaltete sich ein....

Nach Klaerung Thai Art, meinte sie "wir sollten googeln, wo das naechste Postamt waere"?

Ich sagte  "Wie bitte , ein Postamt ohne Briefmarken, und noch nichtmal zu wissen, wo das naechste Postamt waere....bzw. uns das mitteilen zu koennen.?
Soll ich zum googeln, jetzt erst an meinen Computer zu Hause fahren, dann nochmal zum naechsten Postamt. ?

Dazu muss ich sagen, das es durchaus auch noch Menschen gibt, die nicht abhaengig von einem "Smartphone" sind....haette meine Mia ja gleich argumentieren koennen!

Dann koennte ich ja gleich direkt das Schreiben zur Immi fahren????

So kam ich denn auf die glorreiche Idee, jetzt das ganze mit einem Einkaufsbummel zu verbinden, und wir fuhren zu einem groesseren Einkaufszentrum , sogar vorbei an 2 kleineren Postaemtern wie ich im vorbeifahren sah...

Das Postamt im Zentrum war gross , stark frequentiert, auch viel internationale Kunden, sogesehen bestand fuer mich keine Annahme auf Probleme....

Zumal der Postbeamte nach meiner Schilderung, in verstaendlichen english, signalisierte "I know, what you want!"

Endlich mal einer der Bescheid weiss, dachte ich noch, allerdings vorschnell, wie sich noch herausstellen sollte, denn.

Er rief irgendjemandem, seiner Kollegen etwas zu, und bekam daraufhin Brief- sowie Kostenmarken
eines Kurierdienstes (Em..) zugeteilt uns schmueckte meinen Brief und den Rueckumschlag damit....

 Meine mia wurde noch nicht stutzig, obwohl sie ja in Thai viel schon mitgehoert hatte....

Nachdem dies nun der am buntesten verzierte Brief werden sollte und auch der teuerste, ueberkam es mich doch, wieder auf meiner Art mal hoeflichst nachzufragen, warum denn jedesMal andere Preise etc. veranschlagt werden, dazu zeigte ich auch meine stets dabeihabenden vorherigen Dokumente mit Kosten-/Einlieferungsscheinen.

Nun wurde der Postbeamte wieder taetig, und entfernte die meisten der Briefmarken und Aufkleber wieder, ich dachte " endlich mal doch kapiert"?

Meine Frau sah auch kein, oder wieder kein Handlungsbedarf, wir zahlten und wir gingen und bezahlten den bisher niedrigsten Preis, aber wieder abweichend der vorausgegangenen "90 Tage Meldungen".

Zu Hause angekommen ordnete ich alles wieder meinen Papieren zu, und stellte fest das die ausgestellte Quittung nur ueber Briefmarken lautete, und die Einlieferungsnummer (RX. ) ganz fehlte.

Jetzt war natuerlich nur noch meine Mia im "Schussfeld" und bekam alles ab.

Aber Mitschuld sah ich bei ihr auch, zumal sie mittlerweile dies Procedere auch wissen muesste, im Ablauf, denn es war ja nicht das erste Mal!



Was laesst sie mich ueberhaupt immer so "im Regen stehen" und uebernimmt nicht das Zepter, wie auch andere FarangMias?

Natuerlich sah sie es anders, auf Thai Art: "Mach deinen Schei.  doch allein dann?

Da ist sie mal wieder die Kritikunfaehigkeit, gepaaert mitbeleidigten/unkontroll. Wutausbrue.

Diesen Satz hat sie uebrigens in D, als sie auf mich angewiesen war, nicht einmal gehoert, ich sie auch nie in solch einer Situation ueberhaupt allein gelassen hatte....

So herrscht jetzt erstmal wieder Funkstille.....und seitdem wir in TH sind werden diese Zeitraeume immer mehr....scheint irgendwie doch was hier in der Luft zu liegen?!


Abschliessend, kann ich also jetzt nur hoffen, das mein Brief auch so den Empfaenger und zurueck findet, und die Angelegenheit ein "gutes Ende findet"

Wenn nicht, seid sicher, werdet ihr es als erstes erfahren...

LG W.
Gespeichert

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #162 am: 24. September 2017, 14:49:46 »

Bestens beschrieben, ist aber nix neues, das passiert hier am laufenden Band, und mein Problem ist es das ich dann nicht 2 Gänge hochschalte, sondern
leider dann 5 Gänge, und dann ist meine Mia sauer, und spricht mind. 1 Stunde nicht mehr mit mir.

Ich glaube Dir von deinem Geschreibsel jedes einzelne Wort, denn alles was Du geschrieben hast, entspricht der vollen Wahrhieit.
Und mehr will ich dazu garnicht sagen, denn alleine wenn ich das lese, schlate ich 10 Gänge hoch.

Am Besten wäre, man hätte in solchen Fällen gar keine Gänge. ;] C-- :]
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.519
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #163 am: 24. September 2017, 14:56:33 »

@Wonderring

Ich mache die 90 Tage-Meldung heuer bereits zum 40.Mal.

Dazu musste ich im Laufe der Jahre 3 verschiedene Immigration
Standorte aufsuchen.

Kaum ein einziges Mal benoetigte ich mehr Zeit dafuer,als du mit
dem Schreiben deines Berichtes aufgewendet hast.

Woran liegt es ?

Jock
Gespeichert

Wonderring

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 859
Re: 90 Tage Meldung (Report) -persoenlich_
« Antwort #164 am: 24. September 2017, 15:08:42 »

Moin schoen Jock.  sicher gehts persoenlich bei der Immi besser....
Ich habe aber geschildert was mir bei einer POST  Beantragung widerfahren ist, und wenn du siehst, was anderen wiederfaehrt mit Erlebnissen z.B. auch Karl etc....

Und abschliessend....einige haben eben Glueck damit, andere eben andere Erfahrungen, selbst bei 'persoenlicher Vorsprache"

Zitat
Kaum ein einziges Mal benoetigte ich mehr Zeit dafuer,als du mit
dem Schreiben deines Berichtes aufgewendet hast.

Woran liegt es ?

Jock ich weiss es.....und glaub mir auch Sabeidi weiss es woran es liegt, aber....

Zitat
Und mehr will ich dazu garnicht sagen,

 Meinen Zeitauwand teile ich mir selbst ein.....ob es nun laenger dauert oder nicht, setze ich Prioritaeten! Aber zu woran es liegt, werde ich mir nur meine Gedanken machen, aber, wenn du denn meinst oder auch nur am entferntesten daran denkst, ob evtl. ich  der Ausloeser waere....So
kann ich dich beruhigen, dem ist nicht so, wuerdest du auch sofort vergessen, wenn wir uns persoenlich kennen wuerden.

So ueberlasse ich es jeden selbst zu beurteilen, woran es liegt, ansatzweise finden sich schon Gegebenheiten an denen man WAS festmachen koennte! C--

Ps. Persoenlich koennte ja auch mit "senden mit der Post , bzw "online und senden mit der Post " zusammengelegt werden

Sabeidi ich bin froh, das 2 Gaenge reichen, kann dich aber auch voll verstehen! Auch, wenn andere die Wirklichkeit immer wieder ausblenden wollen....


LG W
« Letzte Änderung: 24. September 2017, 15:17:13 von Wonderring »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 1.916 Sekunden mit 23 Abfragen.