Thailand-Foren der TIP Zeitung > Meine Gesundheit

Reisekrankenversicherung für Thailand

(1/7) > >>

Vimana:
Vielleicht ist das interessant für alle hier, die nur maximal 70 Tage in Thailand sind.

Bei Debeka gibt es eine Auslandsreise Krankenversicherung mit folgenden Bedingungen:

Acht Euro Jahresbeitrag
Reisedauer maximal 70 Tage
Rücktransport nach Deutschland wird bezahlt, wenn medizinisch sinnvoll.
KEINE ALTERSBESCHRÄNKUNG! Sie nehmen dich also auch noch für acht Euro, wenn du über 65 bist.
Ich habe die Versicherung gerade für meine Schwiegermutter abgeschlossen, sie ist 80! und wollte ihren 80. Geburtstag in Thailand feiern.

Voraussetzung für die Versicheung: Du bist in Deutschland gemeldet und in Deutschland krankenversichert, GKV.

schiene:
Auslandskrankenversicherungen gibts überall günstig und ob die nun 8 Euro oder 20 Euro im Jahr kostet spielt da kaum eine Rolle.

Was mich interessieren würde ist in wie weit bei diesen Versicherungen sogenannte Vorerkrankungen ausgeschlossen sind.
In meinem Fall habe ich ja auf Grund meines Infarkts im Februar eine chronische Koronare Herzkrankheit.
Sollte ich z.b. im Urlaub erneut einen Infarkt erleiden und es müsste ein Stent gesetzt warden kann das ja teuer werden.

Gibt es Versicherungen welche keine Auschlüsse von Vorerkrankungen haben und wie würde den die Versicherung erfahren dass es
schon mal einen Infarkt gab?

schiene:

Hab gerade paar Infos gefunden und werde mal bei der Allianz nachfragen welche schreibt
"Im Rahmen unserer Reisekrankenversicherung besteht Versicherungsschutz bei akut eintretenden Krankheiten und Unfällen - auch für die Kosten der Heilbehandlung einer chronischen Erkrankung, wenn der VN nicht mit Heilbehandlung rechnen musste."
https://www.secure-travel.de/faq/auslandsreisekrankenversicherung-und-vorerkrankungen.php

Alex:
Bei keiner Reisekranken Versicherung sind bekannte Vorerkrankungen

im Leistungs Paket . Wer hier Urlaub macht bekommt eine solche RKV

wenn er mit seiner Kreditkarte bezahlt sogar umsonst !Gold & Platinkarten

Besitzer sogar über die obligatorischen 60 Tage hinaus . Das solche RKV`s

manchmal trotzdem " Leistungspflicht " haben , habe ich hier in Thailand schon

zweimal erleben dürfen . Ein bekannter Hodenkrebs im Endstadium führte bei

einem Bekannten zum Tod im BPH . Zahlen mußte die RKV , weil er letztendlich

an einer Lungenentzündung verstarb . Im anderen Fall wurde eine in Deutschland

nie behandelte Verstopfung der Herzaterien (Arteriosklerose ) zu 4 Bypässen im

BPH und somit zu einer Leistungsanerkenntnis dieser ADAC RKV in Millionenhöhe .

Die auch nicht gerade preiswerten Nachuntersuchungen und Medikamente die nun

eingenommen werden müssen trägt der RKV`Patient aber wieder selber .

In meinem Fall mußte die AXA München schon in die Leistungspflicht ( a.G. meiner Amex

Flugbuchung ) als RKV , da ein ärztliches Attest einen Transport in der Holzklasse ausschloss

und somit neben den nicht gerade preiswerten Kosten des BPH die Mehrkosten für die Business

Class ohne Einwände übernommen wurden !  Wer hier im Land ohne PKV lebt sollte sich spätestens

 mit zunehmendem Alter der Risiken , die er damit eingeht voll bewusst sein ...

die werden von keiner RKV auf Dauer gedeckt  !




Vimana:
@ Schiene

Eine Reisekrankenversicherung bietet akute Behandlung. Wenn du schon krank in den Urlaub fliegst, wird eine Leistung abgelehnt.
Anders bei einer chronischen Krankheit, wenn da nichts akut ist, wird bei Ausbruch die erste akute Behandlung bezahlt und der Rücktransport. Nicht die dauerhafte Behandlung nach Transportfähigkeit. Aber besser nachfragen.

Ob so eine Versicherung dann 8 oder 20 Euro kostet ist tatsächlich egal.
Mir ging es ursprünglich nur um eine möglichst lange Reisedauer. Die fehlende Altersbeschränkung ist das interessanteste an dem Angebot. Alle anderen nehmen entweder gar keine Neukunden ab 65 oder wenn, dann nur mit happigem Zuschlag. Allerdings rechne ich mit einer Kündigung seitens der Versicherung nach dem ersten oder spätestens nach dem zweiten Versicherungsfall.

Meine alte RKV hatte nur 42 Tage Reisezeit, eine deutliche Verteuerung mit 65 und bei 68 die automatische Vertragsauflösung in den Bedingungen. Aber auch zwei Versicherungsfälle ohne Murren bezahlt.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln