ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Reisekrankenversicherung für Thailand  (Gelesen 4580 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.136
    • Mein Blickwinkel
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #15 am: 26. Februar 2016, 10:59:26 »

Noch kurz eine Anmerkung  zum Thema Vorerkrankungen.
Ich habe seit 1997 eine Reiseversicherung welche ich damals bei der DKV abgeschlossen
habe.Da diese noch gültig ist zählt z.b. mein Herzinfarkt nicht als Vorerkrankung
da er ja erst Jahre nach dem Abschluß der Versicherung kam.
Wer also noch alte Reiseversicherungen haben sollte welche sich automatisch/jährlich verlängern
sollte sich überlegen ob er sie kündigt oder lieber behält.
Wie es im Fall der Visa/Mastercard in welchen ja auch Reisekrankenversicherungen enthalten sind
weiß ich nicht bin aber dran da mal nachzufragen.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.488
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #16 am: 26. Februar 2016, 11:17:04 »

Zitat
mein Herzinfarkt nicht als Vorerkrankung

das bezweifele ich ernsthaft ... wer mit einer festgestellten und behandelten Herzerkrankung

in ein Risiko Klima wie Thailand reist , wird später bei einem strittigen Verfahren kaum ein

rechtliches Gehör finden , mit dem Argument das wäre ausgeschlossen . Er wird auch keinen

Arzt finden , der ihm diese Risiko schriftlich bestätigt ausschließt. Es wäre ratsam sich diesen

Risiko Ausschluss von der DKV schriftlich explizit bestätigen zu lassen , wenn  man da sicher sein

möchte !

 
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.136
    • Mein Blickwinkel
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #17 am: 26. Februar 2016, 18:14:04 »

@Alex
Ich habe soeben nochmals mit der DKV gesprochen und bekomme es auch schriftlich
das mein Herzinfarkt nicht als Vorerkrankung gilt und im Falle von Komplikationen in Zusammenhang
mit dem Infarkt jeglicher Versicherungsschutz greifen würde.
Auch mein Hausarzt stellt mir die Reiseunbedenklichkeitsbescheinigung aus.
« Letzte Änderung: 26. Februar 2016, 18:30:58 von schiene »
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.136
    • Mein Blickwinkel
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #18 am: 16. Januar 2018, 05:10:19 »

Ich habe heute über den ADAC meine Auslandskrankenversichung für 90 Tage abgeschlossen.
Gesammtpreis 124,20 Euro
Vertagsbedingungen findet ihr hier:
https://www.adac.de/-/media/pdf/versicherungen/produktinformationsblatt-auslandskrankenschutz-langzeit.pdf?la=de-de&hash=3271DE3B6CA898FB1F2F6895AE2CE764524E221E
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Herby55

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 440
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #19 am: 16. Januar 2018, 08:48:21 »

Es passt vielleicht nicht so ganz aber es ist ja auch eine
Auslandsversicherung.  :)
Meine Tochter hat wieder für mich bei Hanse Merkur eine
Versicherung abgeschlossen. Da ich ja ERST 62 bin noch sehr günstig.

Ich fliege ja im Feb.  {[ nach Deutschland um meine 3 Mon. alte Enkelin zu sehen.
Auch wenn es da NOCH kälter als hier ist.  :(
Es ist halt das erste Kind meiner jüngeren Tochter und ich möchte nicht länger warten.

https://www.hmrv.de/reiseversicherungen/auslands-krankenversicherungen/reiseversicherung-auslaendische-gaeste-1-jahr
Gespeichert

marawolf

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 503
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #20 am: 16. Januar 2018, 13:16:53 »

Wie ist es wenn ich in Thailand lebe und nach D in Urbaub fliege.
Gibt es dann eine Auslandversicherung in Thailand fuer den Urlaub in D. Danke fuer event. Antworten.
Gruss Wolfgang
Gespeichert

Philipp

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 1.715
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #21 am: 16. Januar 2018, 14:24:50 »


Gibt es dann eine Auslandversicherung in Thailand fuer den Urlaub in D.


In Thailand würde ich keine abschließen.
Wie willst Dich da bei Problemen unterhalten und der Partner sitzt auch noch in Thailand.
Ich machte die letzten Jahre für meine Deutschlandaufenthalte (da abgemeldet, also nicht verischert) eine Versicherung bei der Allianz.
Geht alles easy Online.

https://www.allianz-reiseversicherung.de/
Gespeichert

Herby55

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 440
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #22 am: 16. Januar 2018, 19:45:09 »

Hallo Wolfgang,
ich lebe auch in Thailand und bin in Deutschland abgemeldet.

Für mich hat meine Tochter in Deutschland die Versicherung bei
Hanse Merkur abgeschlossen.
Für 18 Tage 33,6.-Euro incl. Haftpflicht.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.136
    • Mein Blickwinkel
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #23 am: 17. Januar 2018, 02:45:23 »

Ich habe heute über den ADAC meine Auslandskrankenversichung für 90 Tage abgeschlossen.
Gesammtpreis 124,20 Euro
Vertagsbedingungen findet ihr hier:
https://www.adac.de/-/media/pdf/versicherungen/produktinformationsblatt-auslandskrankenschutz-langzeit.pdf?la=de-de&hash=3271DE3B6CA898FB1F2F6895AE2CE764524E221E

Noch etwas Wichtiges zur Ergänzung zu meiner 3 Monatsversicherung:
Der Versicherungsbeginn muss der Tag der Abreise sein und nicht der Tag der Ankunft im Urlaubsland.
Ich fliege am 09.02.in FFM ab und komme am 10.02.in Bangkok an.Daher wollte ich den Versicherungsbeginn
auf den 10. festlegen.Der Kundenberater fragte nach dem Abflugdatum und wies mich darauf hin das in diesem
Fall die Versicherung nicht gültig wäre.Daher immer das Abflugsdatum als Versicherungsbeginn angeben
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

asien-karl

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 668
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #24 am: 17. Januar 2018, 11:54:34 »

Bei mir / uns ist die Reisekrankenversicherung mit in der allgemeinen Krankenversicherung in Thailand drin. Frag mal nach ob das bei dir auch ist oder geht.
Gespeichert
Dort wo ich stehe ist kein platz mehr für jemand anderes!

Der Geist ist wie ein Glas je mehr Glaube drin ist desto weniger Wissen geht rein.

jektor

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #25 am: 17. Januar 2018, 19:58:21 »


 ...Ich machte die letzten Jahre für meine Deutschlandaufenthalte (da abgemeldet, also nicht verischert) eine Versicherung bei der Allianz.
Geht alles easy Online.

https://www.allianz-reiseversicherung.de/
[/quote]

Hallo Philipp
Frueher, vor langer Zeit als ich noch in Old Germany wohnhaft war und Urlaub im Land ohne Socken machte, hatte ich auch die ELVIRA-Auslandsreiseversicherung. Seiner Zeit stand immer im Kleingedruckten. .im Land der Staatsangehoerigkeit des Versicherungsnehmers besteht kein Versicherungsschutz.....Hat sich da in der Zwischenzeit etwas geaendert ?

Gruesse

jektor
Gespeichert

Philipp

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 1.715
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #26 am: 29. März 2018, 18:10:05 »


Frueher, vor langer Zeit als ich noch in Old Germany wohnhaft war und Urlaub im Land ohne Socken machte, hatte ich auch die ELVIRA-Auslandsreiseversicherung. Seiner Zeit stand immer im Kleingedruckten. .im Land der Staatsangehoerigkeit des Versicherungsnehmers besteht kein Versicherungsschutz.....Hat sich da in der Zwischenzeit etwas geaendert ?


Hi Jektor,

hab mir jetzt dies nochmal bei der Webseite der Versicherung angesehen, da heißt es:

Zitat:
Auch im Ausland lebende Deutsche sind in Deutschland häufig nicht mehr krankenversichert. Vielmehr haben sie einen Versicherungsschutz in dem Land, in dem sie leben und müssen somit bei einem Besuch in Deutschland anfallende Behandlungskosten selbst tragen. Um sich für alle Eventualitäten abzusichern, sollten auch im Ausland lebende Deutsche für Besuche daher eine Incoming Krankenversicherung abschließen.

Zusätzlich hab ich gestern, da ich im Mai/Juni einen kurzen Deutschlandtrip mache, per E-Mail nachgefragrt und es wurde mir bestätigt, das dies geht.

Schön ist, man kann es selbst Online machen und nicht wie bei anderen (z.Bsp. dem ADAC) durch eine Drittperson.
Damals hatte ich beim ADAC angefragt und es hieß, nur die einladende Person kann dies tun.
Was mach ich wenn mich Niemand einlädt ?
Zudem ist er mir am liebsten alles selbst zu erledigen.





Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.777
Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #27 am: 29. März 2018, 18:14:14 »

Zitat:
Auch im Ausland lebende Deutsche sind in Deutschland häufig nicht mehr krankenversichert. Vielmehr haben sie einen Versicherungsschutz in dem Land, in dem sie leben und müssen somit bei einem Besuch in Deutschland anfallende Behandlungskosten selbst tragen. Um sich für alle Eventualitäten abzusichern, sollten auch im Ausland lebende Deutsche für Besuche daher eine Incoming Krankenversicherung abschließen.
Die wollen (müssen) verkaufen! Wer hindert Dich daran, für die Zeit Deines Aufenthalts in DE dort einen 1. Wohnsitz anzumelden (und damit Zugang zur GKV zu haben)?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.033
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #28 am: 29. März 2018, 18:56:19 »


Frueher, vor langer Zeit als ich noch in Old Germany wohnhaft war und Urlaub im Land ohne Socken machte, hatte ich auch die ELVIRA-Auslandsreiseversicherung. Seiner Zeit stand immer im Kleingedruckten. .im Land der Staatsangehoerigkeit des Versicherungsnehmers besteht kein Versicherungsschutz.....Hat sich da in der Zwischenzeit etwas geaendert ?


Hi Jektor,

hab mir jetzt dies nochmal bei der Webseite der Versicherung angesehen, da heißt es:

Zitat:
Auch im Ausland lebende Deutsche sind in Deutschland häufig nicht mehr krankenversichert. Vielmehr haben sie einen Versicherungsschutz in dem Land, in dem sie leben und müssen somit bei einem Besuch in Deutschland anfallende Behandlungskosten selbst tragen. Um sich für alle Eventualitäten abzusichern, sollten auch im Ausland lebende Deutsche für Besuche daher eine Incoming Krankenversicherung abschließen.

Zusätzlich hab ich gestern, da ich im Mai/Juni einen kurzen Deutschlandtrip mache, per E-Mail nachgefragrt und es wurde mir bestätigt, das dies geht.

Schön ist, man kann es selbst Online machen und nicht wie bei anderen (z.Bsp. dem ADAC) durch eine Drittperson.
Damals hatte ich beim ADAC angefragt und es hieß, nur die einladende Person kann dies tun.
Was mach ich wenn mich Niemand einlädt ?
Zudem ist er mir am liebsten alles selbst zu erledigen.


Das deutsche Honorarkonsulat auf Phuket hat frueher unter Konsul Naumann solche Reisekrankenversicherungen vermittelt.

Ob seine Tochter als Nachfolgerin das heute noch macht, weiss ich nicht.
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.559
Re: Reisekrankenversicherung für Thailand
« Antwort #29 am: 29. März 2018, 19:02:47 »

Zitat
Ob seine Tochter als Nachfolgerin das heute noch macht, weiss ich nicht.

Fuer Thai die ein Schengen Visum wollen macht sie das.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.476 Sekunden mit 23 Abfragen.