ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Bau eines Bungalows  (Gelesen 38410 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.790
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #30 am: 15. Januar 2016, 16:30:53 »

Risse bei einem Neubau findet man auch in Deutschland, manchmal sogar sehr extrem, wenn der Boden, bzw der Grund  nachgibt.
Bei mir  gibt es kleinere Risse an den Fenstern, minimal und vernachlassigbar.
Meist dort wo der Betonsturz fuers Fenster aufhoert.
Die Beton/Eisenpfosten sind auch bei mir mit dem umgebenden Bodenringanker zusammen  und nicht aufgesetzt.
Gebaut fuer die Ewigkeit habe ich auch nicht, es reicht, wenn das Haus 50 Jahre steht  :]
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.293
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #31 am: 15. Januar 2016, 16:50:17 »

Aber natürlich habe ich auch schon Lehrgeld bezahlt, deswegen meine Frage bzgl. Verwandtschaft mit Mia. Ein entfernter Onkel meiner Frau hat den Auto-Abstellplatz betoniert (ist überdacht), Oberfläche löst sich nach 3 Jahren bereits auf - zuwenig Zement. Seither nie wieder.. .. ..
Siehst'e, das macht die feinen Unterschiede. Ich weiß ja nicht mehr, ob zu unserer Bauzeit der Zement besonders preiswert war; aber ich bekomme nirgendwo am oder im Haus einen Nagel in die Wand, muss alles bohren und dübeln!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.658
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #32 am: 15. Januar 2016, 17:59:42 »

.. .. aber ich bekomme nirgendwo am oder im Haus einen Nagel in die Wand, muss alles bohren und dübeln!

Das gleiche "Problem" habe ich auch, habe extra Betonbohrer Marke "Bosch" gekauft, die Billigsdorfer haben innerhalb kürzester Zeit das Zeitliche gesegnet - egal ob Wand neu oder alt.

Der besagte Onkel war nur EIN Mal bei uns tätig... .. .  >:

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

piefkedownunder

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #33 am: 15. Januar 2016, 18:26:32 »

@ Suksabai

Ja in die hab ich gegriffen.  Ich hab es nicht selber gebaut. Daher jammer ich auch nicht herum . Mittlerweile hat das Haus sich eh ausgezahlt und dann ziehen wir da eh aus.
Die Risse spielen keine grosse Rolle für mich. Die meisten entstanden auch durch mangelnde Bodenbefestigung.

Tatsache ist , um zurückzukehren zu @ Crazyandy 's Frage.

- mein Haus,  mit gleichen Material wie @Schiene  wird in einem Erdbeben schwer beschädigt oder stürzt ein
- da ich vor 5 Jahren in Christchurch war,  wo die gesamte Innenstadt in Schutt gelegt wurde, weiss ich , dass auch Anker in jeder mauerlage nicht ausreichen. Jetzt schaut sich doch mal jeder diese grauen betongegossenen Steine an oder macht selber den Test. Tretet doch mal drauf. Die brechen wie Kekse.
Mit genügend Kraft kann man auch solch eine Wand in der Mitte eintreten. Wenn ein Erdbeben eine Minute oder länger dauert und stark ist, schwenkt das Haus in alle Himmelsrichtungen.
- Halbverband - auf einem Foto von @Schiene sieht man ganz genau ,dass der sogenannte Versatz nur die steinbreite  ca. 5 cm ist. So ist fast mein ganzes Haus such gemauert. Mit Verankerung. .
- rote gebrannte von @ Bruno genannte Steine sind stabil und haben andere Bemaßungen

Thais kennen es nicht anders und bauen seit Jahrzehnten so, werden sich auch nicht von einem Farang erklären lassen, wie ein Haus erdbebensicherer gebaut wird. Wir fangen ja in Deutschland auch nicht mit dem Dachbau an, und das hat halt seinen Grund.

Piefke
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.293
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #34 am: 15. Januar 2016, 18:36:33 »

Na ja, so erleben wir eben die hiesige "Technik". Für mich der absolute "Schuss" war allerdings als Onkel-Sparbrötchen seinen Hof betonierte. Anstelle von Eisen/Stahl haben die tatsächlich ein Gerippe aus trockenen Bambusstreifen gelegt und da den Beton drauf geschüttet.
Auch jetzt, nach 5 Jahren, hab' ich dort noch keinen Riss (Parkplatz für seinen LKW und seinen Pickup) gesehen. Was es nicht alles gibt!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.359
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #35 am: 15. Januar 2016, 18:57:14 »

Wir fangen ja in Deutschland auch nicht mit dem Dachbau an, und das hat halt seinen Grund.

In DACH wird auch ganz anders gebaut, hier nennt sich das Skelettbauweise , das heisst, die Waende haben keine tragende Funktion.
Dass sobald das Skelett steht die Dachkonstruktion drauf kommt, hat vielleicht auch mit dem Klima zu tun, denn da koennen die Waende im Schatten gemauert werden  >:

Weiss nicht warum immer wieder mit DACH Vergleiche gezogen werden, wir haben hier doch ganz andere klimatische Verhaeltnisse, speziell in Bezug auf Luftfeuchtigkeit und Hitze, hier gibt es keine Temperaturen unter Null.

Dichte Haeuser wie in DACH wuerden hier in kuerzester Zeit verschimmeln wenn die A/C nicht permanent in Betrieb ist.

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

piefkedownunder

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 43
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #36 am: 15. Januar 2016, 20:19:10 »

@ Helli

 :D ja ich wollte es auch erst nicht glauben. Bambus als Munierung  :D
Bei uns wurden sämtliche Einfahrten so gegossen. Natürlich auch mit groben Kiesel.  Bis heute noch keine Risse sichtbar.
Sehr lustig war auch, dass mein Angebot bezüglich eines Betonmischer lächelnd abgelehnt wurde.
Ich sollte mal zuschauen "wie das gemacht wird".
Aus Solidarität hatte ich dann noch einen tag bei ihrem "Vulkan betonmischverfahren" per Schaufeln ,mitgeholfen.
Danach verweigerte ich meine Hilfe und teilte mit,  nur noch mit Mischer.  Die Antwort war " per Hand geht schneller".  :D
Gespeichert

hanni

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.892
  • ...sonst geht garnix....
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #37 am: 15. Januar 2016, 21:16:07 »

Hi 
Zitat
aber ich bekomme nirgendwo am oder im Haus einen Nagel in die Wand, muss alles bohren und dübeln!

Zitat
Das gleiche "Problem" habe ich auch, habe extra Betonbohrer Marke "Bosch" gekauft, die Billigsdorfer haben innerhalb kürzester Zeit das Zeitliche gesegnet - egal ob Wand neu oder alt.
 
Zitat
hat vielleicht auch mit dem Klima zu tun, denn da koennen die Waende im Schatten gemauert werden  >:
    auch damit:

....Wie bei mir, denke die Waende sind doch fuer "die Ewigkeit" gebaut, denn wer an Wiedergeburt glaubt, will ja auch seine 4 Waende nicht missen , wenn's soweit ist.... C-- 

Zitat
Die Risse spielen keine grosse Rolle für mich. Die meisten entstanden auch durch mangelnde Bodenbefestigung.
    Manchmal entstehen auch nur belanglose "Trocknungsrisse", weil einfach der Zement/Beton nur zu schnell trocknet....

Gruss H.

Gespeichert
Einige fuehren sich hier auf , wie der grosse Zampano, sie duerfen Alles, machen Alles, und koennen sogar Alles..nur akzeptieren koennen sie nicht! Und Alles nur,weil: Sie
fehlende Intelligenz, Bereitschaft zur Verstaendigg., dieses mit Unverstaendnis tarnen...Wiki weiss es genauer!!!(Verstaendigg.)

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.047
    • Mein Blickwinkel
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #38 am: 15. Januar 2016, 22:16:42 »

Du beschreibst die Baukosten auf ca 160tausend bath.
Meinst Du damit Gesamtkosten oder nur die der Handwerker?

Gemeint sind die Gesammtkosten ohne Inventar/Möbel.
Toiletten und Fliesen und Beleuchtung sind im Preis mit eingeschlossen.Aircon zahlen wir auch extra.
Obs dann etwas teurer wird werden wir sehen.Ich persönlich denke das es ca.1000 Euro
mehr werden was aber nicht dramatisch ist.

Ob der Bungalow nun Erdbeben - oder Atombombensicher ist interessiert mich eigentlich weniger.
Wichtig ist das die Türen hoch genug sind damits keine bösen Beulen am Kopf gibt  ]-[
Für diesen Preis kann mal halt keine Führerbunkerqualität erwarten.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.658
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #39 am: 16. Januar 2016, 00:50:29 »

Wichtig ist das die Türen hoch genug sind damits keine bösen Beulen am Kopf gibt

Kann es dir nachfühlen!  C--  [-]

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.790
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #40 am: 16. Januar 2016, 06:34:06 »

Uwe,  Du weisst doch, jedesmal wenn man durch die Tuer geht,macht man einen Wai .
Dabei  den Oberkoerper  und den Kopf  richtig beugen   :]   dann gibt es auch keine Beulen   {;
Zitat
Der Wai besteht aus einem Aneinanderlegen der Handflächen, die den Körper irgendwo zwischen Oberkörper und Kopf leicht berühren. Je höher die Hände gehalten werden, umso höher ist der Respekt oder die Höflichkeit der ausführenden gegenüber der empfangenden Person.   
 
« Letzte Änderung: 16. Januar 2016, 06:41:59 von Burianer »
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.658
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #41 am: 16. Januar 2016, 11:58:21 »


Buri,

nach Ausgleichen des Gefälles in die RICHTIGE Richtung und Verfliesen (thaistyle, ins zentimeterhohe Mörtelbett) verhalte ich mich in unserem Badezimmer im Isan auch sehr demütig  {:}

Sollte ich nämlich hochmütig werden, folgt sofort die Strafe in Form einer Kontaktaufnahme Dachträger-Kopf  {[

Ist eines meiner nächsten Projekte, das Dach zu heben.. .. ..  C--

 [-]

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.293
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #42 am: 16. Januar 2016, 12:39:22 »

Wichtig ist das die Türen hoch genug sind damit's keine bösen Beulen am Kopf gibt
Kann es dir nachfühlen!  C--  [-]lg
Das war meine (1,94 m) erste Aktion hier, am Haus der Schwiegermutter alle Türen auf 2 Meter Höhe geändert!
In meiner Abwesenheit haben sie allerdings dann den Reisspeicher näher ans Haus versetzt und ihre Außenküche darunter platziert. Nach einigen heftigen Beulen lasse ich mich jetzt dort nur noch bedienen. Somnamna
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

hanni

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.892
  • ...sonst geht garnix....
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #43 am: 16. Januar 2016, 13:40:31 »

Hi, weil mich der Bau dieses "Bungalows" letztes jahr interessiert hat, hatte ich mit dem Erbauer im Nordosten TH kontakt aufgenommen....

Nach ueberwaeltigender weltweiten interesse, hat er sich deshalb wohl entschlossen, dieses jetzt nicht mehr als Hobby zu betreiben, kann ich ihm nicht verdenken!

Fuer alle interessierte und die die noch paar Rai, Ngaan, talangwah uebrighaben und sich auch darin verlieben koennten, wie ich....(ich habe dort keine Aktien drin, geb das einfach weiter)

Auch das Verfahren, mit Luftaufgeschaeumten Zement scheint "spektakulaer", ohne das ich mich naeher vorab damit beschaeftigt habe....
Und ueberschaubar sind die "Baukosten" ja auch....

http://www.domegaia.com/    (neue HP, mit Bauplaenen und Hilfsmittel, Infos)

(http://www.steveareen.com/domehomecreation/index.html     - alte HP, mit vielen Bildern und Details zum Bau)

Ps. werde auch eine Kopie dieses Freds im "Hausbau. " ablegen.

Gruss H.

Gespeichert
Einige fuehren sich hier auf , wie der grosse Zampano, sie duerfen Alles, machen Alles, und koennen sogar Alles..nur akzeptieren koennen sie nicht! Und Alles nur,weil: Sie
fehlende Intelligenz, Bereitschaft zur Verstaendigg., dieses mit Unverstaendnis tarnen...Wiki weiss es genauer!!!(Verstaendigg.)

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.047
    • Mein Blickwinkel
Re: Bau eines Bungalows
« Antwort #44 am: 16. Januar 2016, 14:07:17 »

@hanni
 ;} aber wohl eher für Hobbits gedacht

Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.
 

Seite erstellt in 0.418 Sekunden mit 23 Abfragen.