ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Verhaftete "Farangs"  (Gelesen 15298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.124
    • Mein Blickwinkel
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #30 am: 27. Mai 2018, 11:46:26 »

Wie kann ich meine Haftstrafe im Heimatland verbüssen?
Das Heimatland muss das Abkommen unterzeichnet haben und mindestens 1/3 der Haft muss in Thailand abgesessen worden sein.
https://www.bangkokpost.com/news/crime/1472957/16-foreign-inmates-to-be-sent-home
Was ist 1/3 bei lebenslang?
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.412
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #31 am: 27. Mai 2018, 14:16:23 »

Wie kann ich meine Haftstrafe im Heimatland verbüssen?
Das Heimatland muss das Abkommen unterzeichnet haben und mindestens 1/3 der Haft muss in Thailand abgesessen worden sein.
https://www.bangkokpost.com/news/crime/1472957/16-foreign-inmates-to-be-sent-home
Was ist 1/3 bei lebenslang?

1/3 der restlichen Lebenserwartung (Sterbetabellen als Grundlage).
Gespeichert

aladoro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 205
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #32 am: 28. Mai 2018, 11:39:24 »

Was ist 1/3 bei lebenslang?
in D+CH mindestens 15J, danach muss der Staat prüfen, ob Gründe für oder gegen ("besonders schwere Schuld"!) eine vorzeitige bedingte Freilassung vorliegen + kann den Rest der Strafe auf Bewährung aussetzen.
statistisch gesehen verbüssen in D "Lebenslängliche" knapp 20J hinter Gitter.
Gespeichert
 

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.124
    • Mein Blickwinkel
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #33 am: 30. Mai 2018, 00:56:49 »

24.05.2018
"Am Donnerstag wurde in Thailand der Schweizer A.D. (64) verhaftet. Er soll ein einschlägiger Pädophiler sein.
Die thailändische Touristenpolizei hat am Mittwoch den Schweizer A.D.* (64) in der Provinz Pathum Thani in Zentral-Thailand verhaftet, der dort seit 20 Jahren wohnhaft ist. Er soll massenweise Kinderpornografie im Netz verbreitet haben.
Die Polizei durchsuchte sein Haus und wurde fündig: 248 elektronische Dateien mit pornografischen Videoclips mit Kindern waren auf seiner Festplatte. Das jüngste der Kinder in den Filmen soll vier Jahre alt sein. Das berichtet der stellvertretende Polizei-General Surachate Hakparn vor den Medien."
hier gehts weiter:
https://www.blick.ch/news/ausland/a-d-soll-auf-der-top-10-liste-der-schlimmsten-paedos-stehen-schweizer-64-in-thailand-verhaftet-id8414233.html

Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #34 am: 26. Juli 2018, 09:53:28 »

Deutscher ist Spitzenreiter bei Overstay!!

Zitat
Unter den Verhafteten Ausländern befand sich auch der 60 Jahre alte deutsche Staatsbürger Eugen Karl Mullerschon, der bei einer Razzia in Trang festgenommen wurde. Bei der Überprüfung seiner Papiere stellten die Beamten fest, dass sich Herr Mullerschon bereits seit stolzen 7.059 Tagen, also fast neunzehn Jahre und vier Monate in Thailand ohne ein gültiges Visum aufgehalten hatte.

http://thailandtip.info/2018/07/26/deutscher-ist-der-neue-rekordhalter-mit-mehr-als-19-jahren-overstay-in-thailand/

So einen, und noch ein paar Engländer, haben wir hier auch.... {-- {--
Gespeichert

kiauwan

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 949
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #35 am: 26. Juli 2018, 12:09:52 »

naja davon wirds wohl genug geben, vor 10 -20 jahren  hat niemand den Pass sehen wollen  so wie jetzt
Gespeichert

Red Skull

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #36 am: 26. Juli 2018, 15:16:46 »

Jeder farang ist mit seinem jahresaufenthalt im computer von mid. 1 Immistelle.Wenn von jemanden die verlaengerung nicht gemacht wird, dann ist diese abgelaufen.Dann sollte es in diesem computer der Immi blinken und anzeigen dass der herr XZY nun overstay hat.Da jede Immi die adresse und gar die telefonnummer eines jeden farang hat, koennten sie ihn ja auffordern, das versaeumte nachzuholen.

Wenn sie diesen deutschen erst nach 19 jahren "gefunden" haben, heist das auch, sie haben ihn ev. 19 jahre lang gar nicht gesucht. ;]
Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #37 am: 26. Juli 2018, 15:27:31 »

Deshalb ist ja auch die 90 Tage Meldung vollkommen überflüssig und nutzlos.

Wer nicht kommt, hat zwar Overstay, aber dass interessiert eben erst, wenn man erwischt wird, meist zufällig.

Die Strafen und Black List ist doch vollkommen ausreichend.

Da könnte man doch auf die 90 Tage Meldung verzichten, und dafür all die Personen aufsuchen, oder antanzen lassen, die ihr Jahresextension nicht machen.

Wozu gibt es die Ausreisekarte?? Normal, wenn jemand ausreist und nicht wieder einreist, ist er weg und das sollte im Computer der Immi vermerkt sein.

Alle anderen müssten somit noch da sein, wenn nicht verstorben.

Das kann telefonisch ermittelt werden. Wenn die 90 Tage Meldung weg fällt, hätten sie ja genug Zeit sich um diese spziellen Leute zu kümmern! }}
Gespeichert

Red Skull

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #38 am: 26. Juli 2018, 15:29:32 »

Genau das meine ich.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.112
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #39 am: 26. Juli 2018, 15:57:00 »

Wozu gibt es die Ausreisekarte?? Normal, wenn jemand ausreist und nicht wieder einreist, ist er weg und das sollte im Computer der Immi vermerkt sein.

Diese Ausreisekarten waeren zwar ein moegliches Indiz fuer Overstay, das wuerde aber erstens bedingen, dass alle Daten zentral gespeichert und die verschiedenen Immis darauf zugreifen koennen, also komplett vernetzt sind.
Ferner muss jeder Grenzuebergang an das System angeschlossen und natuerlich auch funktionstuechtig sein.

Dabei muesste aber die Immigration in BKK Touristen von Daueraufenthalter unterscheiden koennen, um die Einreisekarte auch dem gueltigen Visa (EOS) zuzuweisen.
Ferner muesste jeder Wohnortwechsel eines Aufenthalters sofort nachgefuehrt werden, und Todesfaelle muessten der Immi gemeldet werden, denn die Ausreisekarte wird nicht mehr verwendet.

Es ist zwar kein unloesbares Problem, aber schon etwas knifflig, nicht mal in unseren Heimatlaendern sind die Meldestellen zu 100% vernetzt, und die arbeiten schon laenger an diesem Problem.

Vielleicht kommt ja mal ein Beamter auf die Idee, die Einreisekarten mit GPS-Chip zu versehen  :-X

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.266
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #40 am: 26. Juli 2018, 17:58:08 »


Dabei muesste aber die Immigration in BKK Touristen von Daueraufenthalter unterscheiden koennen

Das Problem wäre ein viel geringeres, wenn Daueraufenthaltler nach einer gewissen Zeit einen anderen Status wie Gelegenheitstouris hätten
Gespeichert
██████

Red Skull

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #41 am: 26. Juli 2018, 18:23:49 »

Es ist doch einfach.Wer in das land einreist bekommt 30 oder 60 oder 90 tage aufenthalt.
Wer diese seine frist nicht verlaengert und/oder vor ablauf nicht ausreisen tut, der hat Overstay.
Soviel sollte eine software und jeder computer in Thailand leisten koennen.Wer Overstay hat, darf nicht hier sein und muss/sollte sofort gesucht werden. 8)
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.617
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #42 am: 26. Juli 2018, 19:21:29 »

Zitat
Das Problem wäre ein viel geringeres, wenn Daueraufenthaltler nach einer gewissen Zeit einen anderen Status wie Gelegenheitstouris hätten

Naja, das gibt es doch eh in Form von Non Immigrant Visa ... Nicht Verheiratet, Unter 50 ... also kein Rentner + Kein vernünftiges Arbeitsvisa ist das Hauptproblem ... ++ ein wenig Dummheit

Zitat
Soviel sollte eine software und jeder computer in Thailand leisten koennen

Ja klar, aber Old School bei der Stempelei in TH reicht auch ein Blick in den Pass ...

Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.682
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #43 am: 26. Juli 2018, 19:49:45 »


Ich denke, man sollte das etwas relativieren. Wer vor über 10 Jahren hierherkam, der entzieht sich dem System, da er sicher nicht erfasst ist. Will sagen, bei den ganz langen Overstayern, oK - in welchem System sollen die wohl sein?

Dazu muss man sich nur mal ein paar Jahre zurückerinnern, mit den meterhohen Stapeln an Anträgen etc.

Ansonsten kann ich nur beipflichten, wer aktuell einreist - sogar mit Foto - sollte im System auffindbar sein.

Normalerweise hat die Immi ja auch die Telefonnummer von den "Langzeitlern"  ;D, also was würde es schaden, mal durchzurufen, wenn man über die Zeit ist?

Ich schätze mal - ketzerisch - das ist so gewollt. So, oder so. Entweder haste einen Korruxyen, der kassiert ab, oder einen Patrioten, der schiebt dann ab  ;]

Die haben - nach meiner Meinung/Erfahrung ALLES in ihrer Datenbank. Wird mal so, mal so genutzt.

Chai jo, Choi jo, Chai jo  ;]
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.112
Re: Verhaftete "Farangs"
« Antwort #44 am: 26. Juli 2018, 20:22:03 »

Die haben - nach meiner Meinung/Erfahrung ALLES in ihrer Datenbank.

Nein, haben sie eben nicht  {;

Bei meiner Ausreise nach Japan habe ich festgestellt, dass ich die 90 Tage vergessen habe.

Immigration am Flughafen hat es nicht gemerkt, Immigration in Phetchabun diese Woche hat es nicht gemerkt (Japanreise liegt bereits wieder 90 Tage zurueck).

Die sind nicht gut genug vernetzt um dies automatisiert abpruefen zu koennen, die dafuer benoetigte IT-Infrastruktur ist nicht aufgebaut, denn, wie in meinem Fall, muss Phetchabun immer noch nach Bangkok rapportieren.
Waeren die Daten zentral gespeichert und im Zugriff, wuerde sich dies eruebrigen und saemtliche Transaktionen koennten im System unmittelbar validiert werden.
Der teilweise auf Belegen aufgedruckte Barcoode erleichert dem Personal maximal das Einlesen der Daten, aber viel mehr auch nicht.

Es ist doch einfach.Wer in das land einreist bekommt 30 oder 60 oder 90 tage aufenthalt.

Du hast da wohl eine grosse Wissensluecke betreffend moeglicher Aufenthaltstage und -moeglichkeiten im Land... musst du dich ubedingt mal schlau machen.

Wer Overstay hat, darf nicht hier sein und muss/sollte sofort gesucht werden. 8)

Ersteres stimmt, Letzteres ist dein Problem, du hast dafuer zu sorgen, dass du dich legal in einem Land aufhaelst, das ist nicht nur in TH der Fall.

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill
 

Seite erstellt in 0.422 Sekunden mit 23 Abfragen.