ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Gartenbepflanzung und Rasen  (Gelesen 7497 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.160
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #15 am: 12. März 2016, 20:31:11 »

Ein Teil meines Rasens besteht aus "Malaysian Grass"

Der Vorteil gegenüber normalem Rasen ist, dass er weniger geschnitten werden muss, weniger Wasser braucht

Ob "Malaysian Grass" oder die korrekte wissenschaftliche Bezeichnung Axonopus compressus oder die jeweilige lokale Bezeichnung wie beispielsweise : -

International Common Names
English: broadleaf carpet grass; flat grass; savanna grass; tropical carpet grass
Spanish: baracoa; cardo santo; grama
French: axonope; herbe gazon

Local Common Names
Argentina: pasto chato; pasto jesuita; zucate amargo
Bangladesh: shial kata
Brazil: capim-cabain; capim-tres-forquilhas; capitinga; grama-argentina; grama-missioneira; grama-sempre-verde; grama-tapete
Germany: Teppichrasengras, Breitblättriges
Indonesia: djoekoet pahit; djukut pait; roempoet pait; Rumput pahit
Malaysia: Rumput parit
Philippines: kulape
Sri Lanka: potu-tana; sappu pul
Thailand: Ya baimaln; ya-help

- Es waechst jedenfalls an Wegraendern und in Gaerten , Brachflaechen und Plantagen
Es ist am an feuchtwarmen Umgebungen angepasst und ist tolerant zu Schatten und auch zu voller Sonne.
Es tritt in Hoehen von bis zu 2300 m z.B. in Indonesien auf.
Es ist eine der widerstandsfaehigen Gräser welches auch starke Begehung durch Mensch und Tier widerstehen  kann.
Es kann jedoch nicht uebermaessiges Wasser durch staendige Bewaessung für laengere Zeit standhalten.
Dieses tropische Gras waechst auf einer breiten Palette von Boeden die von Sand bis zu schweren Ton und Lehm reicht .

Da im Gegensatz zum „Englischen Rasen“ dieses tropische Gras vom Gebirge bis zum Meeresstrand in ganz Suedostasien anzutreffen ist kann diese Art ein akzeptabler Ersatz fuer den aus Europa in den Tropen untauglichen „Englischen Rasen“ sein.


Sportplatz in Ambarita am Lake Toba 905 m Nordsumatra/Indonesien


Sportplatz am Lake Maninjau 460 m Westsumatra/Indonesien


Wild-Rasen in Sorarake Beach 20 m bis zum Strand des Indischen Ozeans auf der Insel Nias kurz nach dem Tsumami


Rasen vor dem Sultanspalast in Medan Nordsumatra/Indonesien

Alle diese Rasen werden weder kuenstlich bewaessert noch werden sie zur „Pflege“ beschnitten.

Bei der heutigen Aufnahme dieses Grases vor dem Sultanspalast habe ich einmal zur besseren Anschaulichkeit warum sich dieses von den Locals sogenannte Unkraut so rasant -  und dicht vermehrt einen Trieb herausgerissen:



Die Blattriebe sind 8 cm lang und die Wurzel ist ebenfalls 8 cm obwohl durch das herausreissen bestimmt noch einige Zentimeter im Boden verblieben sind.
Die Vermehrung der Pflanze geschieht durch die schnell wachsenden Ableger wie links einer am Wurzelansatz zu erkennen ist.
Damit bildet sich in kurzer Zeit ein dichter Rasenteppich so wie es @ .uwelong mit seiner Grassetzerei in  grossen 50 cm Abstaenden beschrieben hat.

Im Video wird dieses plug project mit dem Zoysia Grass so dargestellt:

 

Im uebrigen war das Thema Rasen in Thailand schon einmal vor 5 Jahren ein Thema.
Daraus einige interresante Ansichten:

@Ozone: Wie die Situation im obersten Isaan ist weiss ich definitv nicht, aber hier unten (Phuket) habe ich nirgends Samen für Rasen gefunden. Alle wollen sie mir nur Fertigrasen verkaufen...

@malakor:  Bei mir in der Naehe ist ein Golfplatz, die lassen Gras aus Samen wachsen zum Ausbessern schadhafter Stellen.
Grassamen zum Kaufen habe ich noch nie gesehen.

@thedi: Man kann die Rasenteppiche in kleine Stücke auftrennen und dann in 30 - 50 cm Abstand pflanzen. Nach ein paar Monaten sind die kahlen Stellen zugewachsen.
Wichtig ist, dass die Rasenteppich Stücke gut auf der Erde aufliegen und bis die Wurzeln in den Boden greifen zwei bis drei mal täglich gegossen werden (das dauert ein paar Tage, rund eine Woche). Danach sind sie erstaunlich solide und verdrängen bald auch das meiste Unkraut.

@Khon Kaen2010: Rasensamen (für einen Zierrasen) habe ich in Thailand noch nicht gesehen. Rasendünger sehr wohl.
Die angebotenen Grasmatten (gibt verschiedene Sorten) lassen sich eigentlich problemlos verlegen und wachsen bei entsprechender Pflege auch gut an.
Europäische Grassorten haben bei den Bodenbeschaffungen und Klimabedingungen keine Chance.

@Manfred: ich konnte bisher nur die Rasenmatten kaufen, als Dünger nahm ich dann die Chemie Blaukorn 16-16-16 mit dieser kann ich auch meinen Garten düngen. Ich nehme für die Düngung Büffel (Kuhmist) oder auch Schweinemist. Ab und zu mal etwas Blaukorn.
Wenn ich einen Garten neu anlege, grabe ich erst einmmal Reisschale unter die Erde, damit sie länger feucht bleibt. bei Rasenneuanlage ganz besondes wichtig

Quelle: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=10036.0
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.449
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #16 am: 13. März 2016, 09:47:50 »

@Philipp

Ca. 10 cm unter dem Erdreich wurde mit den starren
(blauen) Kunststoffrohre die Zuleitungen zu den Stellen,
wo ein Sprengler sitzt,gelegt.

Die Stellen,wo ein Sprengler arbeiten soll,ist vorher,bedingt
durch den Strahlkreis,der wiederum vom Wasserdruck abhaengt
festgelegt worden.

Die Verbindung von der Ader (blaues Rohrsystem)zum Sprengler
selbst,ist durch ein Verzweigungselement,auf das ein kurzes Ver-
laengerungsrohr gesetzt wurde (bis knapp ueber das Erdreich),
hergestellt worden.
Darauf sitzt dann der Sprengler selbst,der abschraubbar sein muss,
da der Sprenglerkopf fallweise eine Verstopfung,durch Grashalme
oder sonstiger Schmutzteile erleidet und so leicht zu saeubern ist.

Da unser System direkt an die Pumpe angeschlossen ist und damit
ein relativ hoher Druck zur Verfuegung steht,reichen 20 Sprengler.

Hat man weniger Druck zur Verfuegung,kann man fuer bestimmte Sektionen
Sperrelemente einbauen.Hat aber den Nachteil,dass man Umschalten
muss.

Das ganze System ist sehr simpel und kann auch von einem durch-
schnittlichen Thai angelegt werden.Allerdings sollte man ihnen dabei
auf die Finger schauen,da sie es mit Abstaenden und geraden Linien
nicht so drauf haben.

Und es ist auch kostenguenstig.Die paar Rohre und die Verzeigungen
kosten nicht viel und die Sprenglerkoepfe gibt es in jeden Baumarkt.

Ist die Anlage verlegt,Pumpe ein-Kaffee trinken oder sonstwas -Pumpe aus.

Technische Feinspitze oder ausgesuchte Faulpelze koennen sogar noch eine
Schaltuhr einbauen.

Jock
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.657
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #17 am: 13. März 2016, 10:12:07 »

Hier könnt ihr beim Frühsport Rasenmähen nichts beschädigen  C--



wenn das Wasser eingeschaltet wird, fährt er automatisch hoch  ;]
« Letzte Änderung: 13. März 2016, 10:19:21 von goldfinger »
Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.875
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #18 am: 13. März 2016, 14:06:36 »

wenn das Wasser eingeschaltet wird, fährt er automatisch hoch  ;]
Leider tut er das nicht sehr lange! Besonders, wenn er nicht durch Edelstahlgitter geschützt ist!
In 5 Jahren hab' ich ihn zweimal erneuert und dann die ganze Fläche zubetoniert! Kein Witz!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.450
    • Mein Blickwinkel
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #19 am: 17. April 2017, 10:56:50 »

Wir haben beschlossen doch keinen Rasen legen zu lassen und werden
es bei dem "Wildwuchs"welcher vorhanden ist belassen.Den Insekten und
kleinen Kriechtieren gefällt es so auch besser.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.450
    • Mein Blickwinkel
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #20 am: 01. Juni 2017, 18:30:49 »

Seit heute lassen wir auf unserem grossen Grundstueck
welches zur Zeit relativ ungenutzt ist 50 Bananenbaueme
anbauen.Fuer die 50 ca.2 Meter grossen Pflanzen haben
wir zusammen 525 Baht bezahlt.Wir mussten sie nur abholen..
und unsere Arbeitskraft hat die ersten 28 heute gepflanzt.
Er bekommt von uns pro Tag 500 Baht aber er ist auch jeden Baht
wert so gut und schnell er arbeitet





Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 248
  • tingtong damals wie heute
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #21 am: 01. Juni 2017, 19:18:49 »

@ Schiene
Wouh  :)
10,5 Baht pro Baum ist nun wirklich ein unglaubliches Schnaeppchen - oder ein Rechenfehler?
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.875
Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #22 am: 01. Juni 2017, 19:31:00 »

Die "heutigen" Bananen (sind Stauden) haben keine Samen mehr in den Früchten (wurde weggezüchtet) und vermehren sich mit Ablegern. In TH gibt es allerdings noch einige "alte Sorten" (mit Samen), deren Anbau aber nicht viel bringt. Zu sehen u. a. bei der jährlichen Landwirtschaftsausstellung im Januar an der Uni in Khon Kaen. Eine Bananenstaude trägt übrigens nur ein Jahr und sollte, um den neuen Trieben Platz zu schaffen, dann entfernt werden. Haben diese "alten" Stauden noch Saft (also direkt nach der Ernte), sind sie kleingemacht als Futter fürs Vieh und sogar für Enten noch verwertbar. Sie werden übrigens auch, in Scheiben geschnitten, als Unterbau für die LoyKrathong-Schiffchen benutzt.
Da Bananen in TH überall ohne Probleme wachsen, ist der "kulturelle" Wert nicht besonders hoch.
« Letzte Änderung: 01. Juni 2017, 19:40:52 von Helli »
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.450
    • Mein Blickwinkel
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #23 am: 01. Juni 2017, 19:40:49 »

@ Schiene
Wouh  :)
10,5 Baht pro Baum ist nun wirklich ein unglaubliches Schnaeppchen - oder ein Rechenfehler?
Der Preis stimmt und ich war selbst ueberrascht als ich zur Kasse gebeten wurde.
@Helli
Ebrlich gesagt habe ich Null Ahnung vom der Materie und meine Frau kuemmert sich um.sowas.
Wo wir die Banaenenpflanzen geholt haben waren die  Pflanzen bis 4 Meter hoch und bestimmt
paar Jahre alt.Derjege der sie verkauft hat lebt davon und wenn ich es ricbtig verstanden habe
kommen immer wieder Bananen wenn man die anderen reifen Fruechte abgeschnitten hat.
Aber icb werde.nochmal nachfragen und lasse mich gerne eines Besseren belehre .
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.875
Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #24 am: 01. Juni 2017, 20:10:42 »

Ehrlich gesagt habe ich Null Ahnung von der Materie und meine Frau kuemmert sich um sowas.
Wo wir die Banaenenpflanzen geholt haben waren die  Pflanzen bis 4 Meter hoch und bestimmt
paar Jahre alt. Derjenige der sie verkauft hat lebt davon und wenn ich es ricbtig verstanden habe
kommen immer wieder Bananen wenn man die anderen reifen Fruechte abgeschnitten hat.
Aber ich werde nochmal nachfragen und lasse mich gerne eines Besseren belehre.
Ich kann immer nur von selbst Erlebtem berichten. In Khon Kaen hab' ich gesehen, dass es in TH so um die 20 verschiedene Sorten von Bananen gibt (Foto suche ich noch). Essbananen, Kochbananen, Viehfutterbananen, rote, gelbe, weiße, graue und schwarze Bananen, große und mini-Bananen, Bananen im Block zusammen gewachsen gibt es auch. Ob es dabei mehrjährige Pflanzen gibt, entzieht sich meiner Kenntnis (meine Frau sagt: nein!). Wie auf Deinen Bildern zu sehen, sind das bei Dir auch Triebe (Ableger), denn sie haben so gut wie keine Wurzeln! Ist aber kein Problem, die werden wachsen.
In meinem Umfeld gibt es Bananen überall (auch bei uns im Garten). Neue Triebe holt man sich vom Feldrain, wo sich die Dinger selbst vermehren oder wenn der Nachbar eine besonders süße Sorte anzubieten hat. Preis? Wir haben noch nie etwas dafür bezahlt und geben auch ohne Forderungen weiter.
Übrigens: Die Staude treibt eine dunkelviolette Blüte aus, die in TH auch als Salat gegessen wird. Nicht jedermanns Sache. Der Geschmack ist leicht bitter und der Effekt ist, als ob Du eine Schlehe (bekannt?) isst. Wie und wofür die Blätter genutzt werden, wirst Du wissen!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.378
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #25 am: 01. Juni 2017, 20:15:27 »

Also ich bin kein Garten- oder Pflanzenfachmann. Aber aus eigener Erfahrung trägt die einzelne Bananenstaude/"baum" nur einmal. Aber es kommen aus dem Boden - ähnlich wie bei Pilzen - immer neue Planzentriebe. Dauert immer eine Weile, aber wir haben ja hier in Thailand Zeit - und die Touris teure Uhren  ;)

Hier ist das kurz beschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bananen

Gespeichert

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.251
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #26 am: 02. Juni 2017, 09:45:07 »

Hab mal ein paar Bilder von unseren Bananen gemacht.


Das sind die Neuen Triebe von den Bananen , die Alten Staeme hackt man ab wen man die Frucht geerntet hat .
Brauchen zu viele Wasser  und es kommt auch keine Frucht mehr .



Das wird das Salat  gegesen , ist aber nicht mein  Salat .



Wen die Frucht  sehr Gross und Schwer wird solte man es abstuetzen , sonst liegt sie mit dem Stamm bald auf den Boden .




So um die 100 Stueck gibts auch bei uns , mir sind aber die Afrika Bananen  lieber  nur ca 2-3 m Hoch und der  Ertrag kann sich

auch sehen lassen 100 bis 200 % mehr Ertrag .

Duengen ist  auch sehr wichtig so das halt  rund um den Stamm es habwegs Feucht ist  , sie brauchen sehr viel Wasser .

Hackt man sie ab sieht man erst wie viel  Wasser  in dem Stamm ist .

Man kan den Stamm auch an Kuehe  Schweine  und  Federvieh verfuetter , hat aber keinen Naehwert  nur der Bauch ist voll .

Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.450
    • Mein Blickwinkel
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #27 am: 03. Juni 2017, 18:49:49 »

Danke an alle fuer die Infos zu den Bananen [-]
Alle 50 Pflanzen sind gepflanzt.Wenn sie Fruechte
tragen werden sie im Geschaeft von Schwiegermama und
am Essenverkaufsstand der gr.Schester meiner Frau verkauft.
Die Gesammtkosten beliefen sich auf 1600 Baht.
Was noch an Duenger kommt weiss ich nicht


Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.251
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #28 am: 03. Juni 2017, 19:49:48 »

Was noch an Duenger kommt weiss ich nicht


Den Duenger hat der Schwiegervater  , Gratis .

Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.450
    • Mein Blickwinkel
Re: Gartenbepflanzung und Rasen
« Antwort #29 am: 13. Juni 2017, 11:50:36 »

In den letzten 3 Monaten hat meine Frau einiges angepflanzt.
Teils Gemuese aus Deutschland wie z.b.Kolrabies welche gut
gedeihen.
Vieles kenne ich nicht aber es waechst.





Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.
 

Seite erstellt in 0.556 Sekunden mit 22 Abfragen.