ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Anti-Gay-Proteste in Thailand  (Gelesen 3181 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

gam

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 733
Re: Anti-Gay-Proteste in Thailand
« Antwort #15 am: 24. Februar 2009, 14:44:28 »

@ Heckenschuetze

Warum unterstellst du mir Sachen, die gar nie von mir gegeben hab?

Ich fuehl mich nicht belaestigt. Und mach mir auch keine Sorgen darueber.
Ich hab lediglich gesagt, wie ich darueber denke.
Auch kann ich mich nicht erinnern jemanden diskriminiert zu haben.
Und mit Minderheiten hab ich eigentlich auch keine Probleme. (Na ja, deine gelben Genossen mal ausgenommen  ;D)

So, und jetzt muss ich los.
Schoenen Tach noch. 8)
Gespeichert

sniper

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 508
  • why so serious?
Re: Anti-Gay-Proteste in Thailand
« Antwort #16 am: 24. Februar 2009, 15:14:11 »

@ Heckenschuetze
Warum unterstellst du mir Sachen, die gar nie von mir gegeben hab?

Hmmm, ist das wirklich so...?
...wenn ja, dann wird es wohl in meiner Natur als Heckenschütze liegen.
Ich schieße ja auch gern Leuten in den Rücken (...aber immer nur denen, die es verdient haben).  ;D

Dir auch noch nen schönen Tag.  8)
Gespeichert

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.
Re: Anti-Gay-Proteste in Thailand
« Antwort #17 am: 24. Februar 2009, 18:59:58 »

Hab ichs doch gedacht, dass eine Meldung über Anti-Gay-Proteste in eine Persönliche „pfui“ Zeilenschlacht ausartet.

Aber es geht darum, warum eine Gay Demo zur Provokation wird?

Gay Demos waren schon immer Zeichen vom wahrgenommen werden, einer jeweilige Mehrheits- Gesellschaftsform.
Alle Minderheiten, bedienen sich derselben Möglichkeiten in welcher Demo Form auch immer.
Leider ist es so, dass diese "Gay Pride" für Politische Zwecke (wie Roy richtig erwähnt) gerade recht kommt.
Schade ist es, dass gerade diese Gay Bewegungen die in Thailand schon viel Geld und Aids Hilfe geleistet hat, dafür missbraucht wird.

Für mich persönlich sind die anschliessenden unendlichen Selbstdarstellungs-Zeilen Pro und Kontra nach solch einer Meldung immer wieder nur Peinlich, weil nun doch wirklich schon alles klar ist und Millionenfach gesagt und geschrieben wurde. Noch nie musste jemand die Seite wechseln. Warum nur immer diese Imaginären Verteidigungen?
Gruss Max
Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.659
  • damals
    • Sarifas
Re: Anti-Gay-Proteste in Thailand
« Antwort #18 am: 24. Februar 2009, 20:16:43 »

Zitat
Aber es geht darum, warum eine Gay Demo zur Provokation wird?
Max,
Habe 3-4 Homofreunde. Diese leben ein normales Leben, setzen sich nicht permanent in Scene und das ist gut so. Komme mit übertriebener Selbstdarstellung jedweder Art nicht klar, es sei denn im Cabaret oder Zirkus.
 War auf dem ersten "Christoffer Street Day" in Köln. Ich war diesem Event Positiv eingestellt, wußte nicht wirklich was micht erwarten würde. Es war in meinen Augen einfach Übertrieben, teilweise Widerlich und Provozierend. Wenn dann demnächst die "Sadomasos" auf die Piste gehen bin ich mal gespannt wie Die abgehen.
Ich finde jeder sollte für seine "Rechte" einstehen können. Es kommt aber ein wenig auf die Art an.

Zum Thema: Wir sollten hier nichts überbewerten. Auch ich frage mich wie eine Handvoll Wichtigtuer so eine Veranstaltung zerschlagen konnten.

Samurai   8)

Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

fred

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.087
Re: Anti-Gay-Proteste in Thailand
« Antwort #19 am: 24. Februar 2009, 21:37:25 »

@gam
Dass unbekleidete Brüste, Hintern und Geschlechtsteile der Öffentlichkeit weder per Film und Foto — geschweige denn in echt — präsentiert werden dürfen ist eine Regelung, die auf Europäer zwar befremdend wirken mag, aber eben nun mal in ganz Asien so gehändelt wird.
Dann bist du aber noch nie in Pattaya oder anderen Touristenorten gewesen. Dort liegen die Pornosfilme an der Strasse offen rum und keinen juckt es. Frau und Mann, Mann und Mann, Tier und Frau usw die ganze Palette. In BKK stehen an der Silom alle paar Meter Verkaeufer  dir dir Pornos andrehen wollen. Das nacktbaden in Thailand verboten ist, finde ich auch sehr gut, weil sich eh nur die wabbligen auslaendischen Sonnenanbeter die Kleider vom Leib reissen. Wir werden ja alle mal alt aber bitte in Wuerde. Die Thais sind da eh sehr sproede und meiden auch die Sonne wie die Pest. Es gibt ja noch  genug einsame Flecken in Thailand wo man vielleicht mal nackt baden kann so wie Gott ein geschaffen hat wenn es den wirklich sein muss ohne sich gleich einer grossen Masse darzustellen.    

Heteros gehen ja schliesslich auch nicht auf die Strasse
Wirklich? Frauen gehen auf die Stasse fuer Gleichberechtigung, Schwarze gegen Diskriminierung. Maenner und Frauen fuer sichere Arbeitsplaetze usw. Sind die alle schwul oder Lesbisch? Solange fuer Leute wie dich und ein paar Spinnern Gay-Paraden eine  blosse Provokation sind gibt es keine Gleichberechtigung. Wobei ich finde das diese News ein sehr verzehrtes Bild von Thailand wieder gibt. 30 verwirrte Neonazis in einer News machen auch nicht gleich alle Deutschen zu Neonazis. Hier in Thailand ist die Toleranz gegenueber Minderheiten in der Bevoelkerung wesentlich hoeher als in Europa und Amerika das koennen auch ein paar selbsternannte, verwirrte Lannakulturhueter in roten Shirts nicht aendern.

samurai
Es war in meinen Augen einfach Übertrieben, teilweise Widerlich und Provozierend


Wenn in Thailand Songkran ist, geht es wesentlich mehr zur Sache. Da ist der Christoffer Street Day in Koeln Kindergeburtstag. Das bezieht sich dann aber auf jedes Geschlecht und Neigung. Wenn sich jemand in seinem Outfit in deinen Augen laecherlich macht und er selbst gluecklich ist dann lass ihn doch. Glueckliche Menschen sind mir zehn mal lieber als verbitterte Biedermaenner. Brauchst ja nicht selber mit Ledergeschirr und Peitsche durch die Gegend zu rennen. :D  :D

Ich finde solange es keine wirkliche Gleichberechtigung gibt wird es auch diese uebertriebene Selbstdarstellungen geben. Die Leute ziehen sich fuer den Christoffer Street Day ein schrilles Kostuem an um auf sich aufmerksam zu machen und am nachsten Tag sind sie  wieder in ihrem Einheitsaltagsklamotten unterwegs und gehen zur Arbeit. 

gruss fred
Gespeichert

thai.fun

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.813
  • Sag es durch die Blume, oder Face to Face.
Re: Anti-Gay-Proteste in Thailand
« Antwort #20 am: 24. Februar 2009, 22:02:53 »

Samurai schreibt:
-  Auch ich frage mich wie eine Handvoll Wichtigtuer so eine Veranstaltung zerschlagen konnten.
-  Es war in meinen Augen einfach Übertrieben, teilweise Widerlich und Provozierend.


Zum ersten: Es ist immer einfacher einen „weichen Gegner“ für Harte Fakten, einzuspannen!

Zum zweiten: Glaub mir auch viele Gays mögen den „Prunk“ der Travestierer etc. genau so wie Du und eben auch die Homos, die die Gesellschaft auch sonst nicht so wahrnimmt, nicht so gern.

Viele Gays sind selbst zu scheu, aber trotzdem  froh, dass „Die so“ auf die Strasse zur Demo gehen. Jede Minderheit versucht auf Ihre Art aufzufallen um Aufzufallen, toleriert oder Wahrgenommen zu werden.
Ich selbst bin auch zu feige oder zu gebrannt dazu. Ebenso währe ich zu feige, so wie viele Heteros in Pattaya mit oder ohne Anhang öffentlich rum zu laufen. Zum Beispiel mit Tanga und 120 kg von der Beach Road Pattaya ins Royal Garden Einkaufszentrum zu den Toiletten um Girls zu gucken……
Und lieber Samurai, Karneval in Rio, Köln oder sonst wo und wie, lieben doch wir beide?

Gruss Max

PS: Fred, Danke.....
Gespeichert
Thailand für Einsteiger, hier... / Alternative fürs TIP-Forum.  {--

sniper

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 508
  • why so serious?
Re: Anti-Gay-Proteste in Thailand
« Antwort #21 am: 24. Februar 2009, 23:20:30 »

Hallo Fred,

gebe Dir 100%tig Recht und zwar in jedem Punkt.  :)

Ein Missverständnis möchte ich jedoch noch klären:
Das Zitat "...Dass unbekleidete Brüste, Hintern und Geschlechtsteile der Öffentlichkeit weder per Film und Foto — geschweige denn in echt — präsentiert werden dürfen ist eine Regelung, die auf Europäer zwar befremdend wirken mag, aber eben nun mal in ganz Asien so gehändelt wird." stammt von mir und nicht von Gam — daher werde ich auch auf Deinen Kommentar dazu antworten:
Ich lebe selbst in Pattaya, und weiß genau was Du meinst. Doch ist es in Thailand (...nicht nur in diesem Punkt!) ein himmelweiter Unterschied zwischen dem, was vorgeschrieben ist, und dem was gemacht wird. Langer Rede, kurzer Sinn: Ich hatte geschrieben ...weder per Film und Foto — geschweige denn in echt — präsentiert werden DÜRFEN", und das ist auch definitiv richtig so.
Dass sich keiner dran hällt, und man Pornofilme aller Kathegorien überall erstehen kann, weiß ich selbst. Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass es offiziell verboten ist  — genau wie die Prostitution. Und genau darum ging es.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.317 Sekunden mit 22 Abfragen.