ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden  (Gelesen 4260 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.654
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #15 am: 21. September 2016, 07:53:16 »


Obschon.... . .

Nachdem der Stand der Technik immer weiter fortschreitet,
bekommt der Helm eine wichtige Zusatzfunktion:


lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.790
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #16 am: 21. September 2016, 08:19:34 »

 :]   
Zitat
   bekommt der Helm eine wichtige Zusatzfunktion:
 
   soll er doch etwas schuetzen,  was nicht vorhanden ist  :-X   Hirn

man sollte eben im Strassenverkehr auch sein Hirn einschalten, damit es zu keinen Unfaellen kommt.
« Letzte Änderung: 21. September 2016, 09:13:21 von Burianer »
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.654
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #17 am: 21. September 2016, 08:21:34 »

Sehr viele Thai sind krankenversichert, ich erinnere an die 30 Baht Versicherung, und da wird es wohl eher so sein, dass die häufige Behandlung von Kopfverletzungen auf Dauer zu teuer kommt.

Dieses Argument habe ich schon in A verwendet, passt aber hier auch:

Wäre interessant zu wissen, bei wievielen Unfallopfern aufgrund eines fehlenden Helmes eine Behandlung obsolet werden würde... . .

Abgesehen davon ist das Argument der volkswirtschaftlichen Schädigung schon abgelutscht, da gäbe es dann noch viel mehr "Schädlinge" aufzuzählen, Sportler haben auch ein erhöhtes Risiko, um nur ein Beispiel zu nennen.. . .

lg

« Letzte Änderung: 21. September 2016, 08:26:51 von Suksabai »
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.845
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #18 am: 21. September 2016, 10:26:29 »

Wir kennen auch den Grundsatz, dass ein Geschädigter verpflichtet ist, seinen Schaden so gering wie möglich zu halten. Versicherungsjuristisch spricht man dann von einem Mitverschulden und das senkt in aller Regel den Anspruch auf Schadensersatz.

Oder gibt es Zweifel, dass Unfallschäden mit Helm kleiner sind als ohne?
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.654
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #19 am: 21. September 2016, 10:52:45 »

Oder gibt es Zweifel, dass Unfallschäden mit Helm kleiner sind als ohne?

Im volkswirtschaftlichen Sinne, deiner Domäne:

Sehr wohl! Natürlich!

Nämlich dann, wenn das Unfallopfer aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen noch auf dem Unfallort verstirbt!

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Manni

  • Spitz pass auf
  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
  • Es gibt nichts gutes, ausser man tut es.
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #20 am: 21. September 2016, 13:12:59 »



Frage: was ist BiB?
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.965
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #21 am: 21. September 2016, 17:26:13 »

Wir kennen auch den Grundsatz, dass ein Geschädigter verpflichtet ist, seinen Schaden so gering wie möglich zu halten. Versicherungsjuristisch spricht man dann von einem Mitverschulden und das senkt in aller Regel den Anspruch auf Schadensersatz.

Oder gibt es Zweifel, dass Unfallschäden mit Helm kleiner sind als ohne?

Es wird auf den Helm draufankommen.
Die Gattin hatte vor 10 Jahren einen Mopedunfall mit Helm, da ihr ein Hund ins Fahrzeug gelaufen ist. Dabei hat ihr das zerbrochene Visier (die angeschraubten um ungefaehr 60 Baht) die Haut vom halben Kinn abgeloest (die Narbe und eine Schwellung bei der rechten Wange durch Infusionen sieht man zu ihrem Leidwesen immer noch).
Ohne Helm haette sie vermutlich einen Binkel am Kopf gehabt, da sie langsam unterwegs war.
Oder sie haette den Unfall ohne Helm wegen der besseren Sicht ueberhaupt vermeiden koennen.

fr

NS-Durch die verstaerkten Polizeikontrollen in der Stadt setze ich inzwischen einen Fahrradhelm bei Fahrten dorthin auf. Der stoert am wenigsten (man faehrt ja auch nach Gehoer)
« Letzte Änderung: 21. September 2016, 17:32:12 von franzi »
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

MIR

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.527
  • @ Thailand
    • GPIS
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #22 am: 21. September 2016, 19:16:02 »

@ Franzi

Die Kosten günstigen  Helme kannst Du vergessen.


Gute Vollvisier Helme, kosten auch in Thailand viel Geld
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.790
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #23 am: 22. September 2016, 06:11:04 »

Die billigen Helme haben einen Vorteil,  die Braunen kassieren nicht  :-X 
Kopfschutz  bieten sie aber nicht.
Gespeichert

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.409
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #24 am: 22. September 2016, 08:38:33 »


Die billigen Helme haben einen Vorteil,  die Braunen kassieren nicht  :-X 
Kopfschutz  bieten sie aber nicht.

Wo soll da ein "Vorteil" sein ?

Immer mehr Versicherungen, vor allem die guten Europaeischen,
wollen bei Verkehrsunfaellen in THALAND einen POLIZEI-RAPPORT sehen !         ;]

Die APRIL Versicherung wird ab 1.Jan. 2017 (!!!) NICHT
mehr zahlen, wenn laut Rapport der Verunfallte KEINEN Helm getragen hat.

Meine Meinung zu dieser unnoetigen Diskusion :

Helm tragen ist Selbstschutz !

Und zwar einen HELM der diesen Namen auch verdient.

Wer das NICHT beachtet - ist selber schuld !     >:

Letztes Jahr, ein erst 55-j Schweizer, der auch "gemeint" hat,
fuer die "KURZ-Strecke" genuegt die "Reiss-Schuessel" aus Plastik,
hat seinen TOP-Helm aus der Schweiz am Nagel haengen lassen.

Nun ist er wieder in der SCHWEIZ - im Roll-Stuhl !   


@Burianer

"Vorteil - nun braucht er keinen Helm mehr !"
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.965
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #25 am: 22. September 2016, 09:23:51 »

Nicht schwierig zu verstehen, wo der Vorteil des Tragens der billigen Helme liegt, man muss keine Strafe zahlen.

Zitat
Die APRIL Versicherung wird ab 1.Jan. 2017 (!!!) NICHT
mehr zahlen, wenn laut Rapport der Verunfallte KEINEN Helm getragen hat.

Wenn der Unfall in Thailand war, oder wie oder was? Und wenn, auch dann nicht, wenn kein Helm mit dem Schweizer Pruefsiegel getragen wurde?

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.409
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #26 am: 22. September 2016, 11:09:22 »




Zitat
Die APRIL Versicherung wird ab 1.Jan. 2017 (!!!) NICHT
mehr zahlen, wenn laut Rapport der Verunfallte KEINEN Helm getragen hat.

Wenn der Unfall in Thailand war, oder wie oder was?
Und wenn, auch dann nicht, wenn kein Helm mit dem
Schweizer Pruefsiegel getragen wurde?

fr

Wenn du bei der APRIL versichert bist - hat diese
dir persoenlich mitgeteilt, was "Sache" ist.

Ansonsten betrifft es dich ja nicht, oder ?

Billig Helm tragen = Vorteil !     Wenn man dran glaubt.

Die Vernunft und der Verstand, sofern man(n) hat,
sagen halt :
nur ein "braubarer" HELM schuetzt. !

 [-]
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.654
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #27 am: 22. September 2016, 19:22:38 »


@luklak

Willst du etwa damit andeuten, dass gewisse Leute (auch ich?) einen eher bescheidenen Intelligenzgrad haben?

Ich fahre jetzt über 40 Jahre Zweirad, die erste Zeit vorwiegend helmlos, da war in Österreich keine Pflicht. Bin aber nach wie vor kein Freund des Helmes.

Man muss immer beide Seiten der Medaille betrachten:

Ja, es stimmt, der Helm bietet im Fall des Falles einen (gewissen) Schutz - allerdings auch der beste und teuerste nicht zu 100%!
Der Nachteil des Tragens eines Helmes: eingeschränktes Gesichtsfeld und eine wesentliche Hörbehinderung.
Beides Faktoren, die essenziell zur Unfallvermeidung gebraucht werden!

Merke: wo kein Unfall - da kein Schutz notwendig!

Und auf dein Beispiel:
Speziell hier in Thailand fühlen sich viele Urlauber und Expats bemüssigt, selber auf zwei Rädern unterwegs zu sein, obwohl sie keine bis kaum Fahrpraxis mitbringen.
Dass durch die ungewohnt chaotischen Verkehrsverhältnisse hier Unfälle programmiert sind liegt auf der Hand.. . .

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Boy

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.531
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #28 am: 22. September 2016, 19:34:31 »


Ja, es stimmt, der Helm bietet im Fall des Falles einen (gewissen) Schutz - allerdings auch der beste und teuerste nicht zu 100%!
Der Nachteil des Tragens eines Helmes: eingeschränktes Gesichtsfeld und eine wesentliche Hörbehinderung.
Beides Faktoren, die essenziell zur Unfallvermeidung gebraucht werden!


Lass ma die Kirche im Dorf mein Gutster. ;]

So extrem eingeschraenkt ist das Gesichtsfeld nun auch wieder nicht, auch ein Moped hat in der Regel 2 Aussenspiegel, und man kann (sollte) halt oefter den Kopf drehen, um nach rechts, links und nach hinten zu schauen. Wird in jeder Fahrschule gelehrt.

Hoerbehinderung? Dann darfst du in einem Auto auch nicht die Fenster schliessen, Klimaanlage anmachen, und schon gar nicht Musik hoeren. Das Argument hinkt. ;)
Gespeichert
Narrenhände beschmieren Tische und Wände

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.654
Re: Prüfung zur Fahrerlaubnis in Thailand soll " noch härter" werden
« Antwort #29 am: 22. September 2016, 20:40:54 »


Werter Reiner,

bei aller persönlicher Sympathie - da fehlt dir glaube ich ein bisschen die Kompetenz!

Je nach Bauart des Helmes (und nur ein Vollvisierhelm schützt wirklich) ist das Gesichtsfeld sehr wohl eingeschränkt - oder willst du mir einreden, dass du genauso schnell deinen Kopf auf dem Hals bewegst wie du deine Augen bewegen kannst?

Und bei der Hörbehinderung war ich zugegebenermassen ein bisschen unfair, dass ich nicht weiter erläutert habe.
Hier geht es nicht primär um die Geräuschdämmung - nein, im Gegenteil - viele Helme erzeugen ab einer gewissen Geschwindigkeit höllische Windgeräusche, die andere Töne überlagern.

Aber ja, ich bin ja auf keiner Bekehrungsmission, jeder wie er glaubt -

ich fahre, soweit es mir möglich ist, gerne ohne Helm!

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 0.421 Sekunden mit 22 Abfragen.