ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 11 [12] 13 ... 19   Nach unten

Autor Thema: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands  (Gelesen 28665 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.864
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #165 am: 25. Dezember 2018, 20:43:06 »



@TW

ich hätte ihn ja gerne noch weiter und ausführlicher gequält, aber Noi musste weiter...

Schöne Grüsse nach Simmering!

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.537
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #166 am: 25. Dezember 2018, 20:50:55 »

 ;} gut gemacht Suksabei

Eine Lehrstunde ist auch folgendes Video, wobei er es nicht nur einmal, sogar wiederholt, bei unterschiedlichen Absendern, durchgezogen hat:

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.864
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #167 am: 25. Dezember 2018, 22:00:25 »


Bruno, der Typ ist mein Vorbild in dieser Sache !!

 ;] ;] ;] ;] ;]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.422
Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #168 am: 26. Dezember 2018, 19:01:03 »

Es war mir ein ausgesprochenes Vergnügen, dieses A.rschloch zu quälen!
Solche A...löcher (oft mit angeblicher US-Militär-Zugehörigkeit) tauchen aber seit wenigen Monaten zu Hunderten auf (interessanterweise nur auf meinem GMX-Account und dem Smartphone der Gemahlin). Das gab's bis ca. September diesen Jahres nicht!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.537
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #169 am: 26. Dezember 2018, 20:34:22 »

... tauchen aber seit wenigen Monaten zu Hunderten auf ... Das gab's bis ca. September diesen Jahres nicht!

Auf meinem Hotmail Account habe ich solche "Angebote" schon sehr viel laenger.
Hatte sogar schon Telefonanrufe fuer Wertpapiere von Australischen Minen.
Ich habe sie ein paar mal anrufen lassen, da ich angeblich zuerst mit der Bank Ruecksprache nehmen muesse, um einen Teil der Kapitalanlagen dort frueher auszuloesen  C--

Einer, der war sehr hartnaeckig, den bin ich kaum mehr losgeworden, war wohl einer, der damit rechnet, dass die Angerufen, um danach in Ruhe gelassen zu werden, einfach zustimmen.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.864
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #170 am: 29. Dezember 2018, 11:45:06 »



Seit ein paar Tagen hat sich unser Haustierbestand um ein paar tausend Stück erhöht:

ein Bienenschwarm hat es sich auf unserem gut 7 Meter hohen Mangobaum in ca. 4 m gemütlich gemacht.

Habe versucht, dies auf Bild zu dokumentieren, aber mit meinen bescheidenen Mitteln sieht man nur grün...

Na jedenfalls - ich konnte mittels zweistündigem Gespräch die extremen Bedenken meiner Mia halbwegs zerstreuen, die sind nicht aggressiv,

wenn man sie in Ruhe lässt. Jetzt kann ich mich in aller Ruhe umsehen, ob es in der Umgebung wen gibt, der mit den Bienen umgehen

und sie in ein paar Monaten um einen Teil ihres Honigs erleichtern kann, ohne sie zu killen...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.864
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #171 am: 29. Dezember 2018, 20:30:15 »



Kurzer Lagebericht aus unserem Dorf:

die Häuser füllen sich, die Autos stapeln sich, es wird mit Musik gekämpft.

Erklärung:

die Kinder, Neffen, etc. kamen und kommen noch aus Bangkok und anderen grossen Arbeitsstellen angereist, natürlich standesgemäss mit Auto.

Jetzt ist es leider so, dass nicht alle den gleichen Musikstil präferieren - also wird versucht, den Nachbarn zu übertönen, meist mit der

leistungsstarken Anlage des Autos.

Habe heute schon zwei mal Starthilfe gegeben  :D

Meine Mia wurde natürlich wie immer gepiesackt, wo ich denn bliebe - sie meinte, ich hätte mir beim Trinken mit MEINEM Besuch am Vortag

den Magen beleidigt und könne leider nicht.

War mir sehr recht! Meine Kurze ist sowieso clever, SIE hat mir erklärt, warum es für mich problematisch ist, mit den Thais zu trinken:

während ich bei der Unterhaltung trinke (Bier, Limonade, mitunter Wasser) und niemals besoffen bin,

trinken meine Nachbarn, um sich zu unterhalten und um möglichst besoffen zu werden - das geht ziemlich schwer zusammen ...

Wie auch immer, morgen flüchten wir aus dem Tollhaus (-dorf) zur Schwiegermama, da geht es ruhiger zu...

Meine Ohropax liegen schon bereit für heute Nacht...   }{




Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.864
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #172 am: 04. Januar 2019, 08:43:47 »



Idylle und Fakten


Meine Frau und ich sind dem Weihnachts- und Silvestertreiben in Pattaya entflohen und in unser Haus in den Isaan gefahren.
Waren jetzt über Silvester/Neujahr bei Schwiegermama. Zum Jahreswechsel ist immer Familientreffen angesagt…

Aufstehen ist – wie in europäischen ländlichen Gebieten – mit den ersten Sonnenstrahlen angesagt,
also so ca. 6 Uhr morgens wird es geschäftig.

Die Frau des Hauses ist schon vorher aktiv, das „Brot“ des Isaanis ist der Klebereis, der will zubereitet sein.

Gekocht wird auf Kochern aus Ton oder Beton, befeuert mit Holz oder Holzkohle. Heute (es war windstill) ging ich raus auf die Strasse – es war ein malerischer Anblick.
Aus buchstäblich jedem Haus stieg eine bläulichgraue Rauchwolke auf, kombiniert mit der aufgehenden Sonne wirklich sehenswert.

Plötzlich musste ich laut auflachen:

da wird ein Gezeter und Geschrei in der westlichen Hemisphäre bezüglich Feinstaub und CO2 veranstaltet, utopische Grenzwerte festgelegt –

und im weitaus grössten Teil dieser Weltkugel wissen die Menschen davon überhaupt nichts, sie produzieren genau dies im Übermass!



Wenn man die Kochstellen hochrechnet (Thailand hat ca. 66 Mio Einwohner, nehmen wir mal durchschnittlich 5 Menschen pro Haus an)  ergibt das 13.200.000 Feuerstellen!

Jetzt nicht mitgerechnet die Holzkohlenmeiler, die jede Familie periodisch anwirft….

Und  - fast habe ich es vergessen – natürlich wird der Hausmüll auch per Feuer in die Luft geblasen, die Müllabfuhr steckt noch in den Kinderschuhen und funktioniert so recht und schlecht in den Ballungszentren.

Da machen die 37 Millionen registrierter KFZ in Thailand (im Isaan ist aufgrund fehlender permanenter Kontrollen rund ein Drittel der KFZ nicht registriert), natürlich schlecht bis gar nicht gewartet , das Kraut auch nicht mehr fett…

Auch in der Landwirtschaft wird gerne und oft gezündelt:
abgeerntete Reisfelder werden abgefackelt, Zuckerrohr vor der Ernte abgeflämmt, um es leichter ernten zu können.
Einzig Brandrodungen sind fast völlig eingestellt worden…

All dies schoss mir durch den Kopf, als ich die malerischen Rauchsäulen aufsteigen sah – und ich ärgerte mich, weil ich mir die Romantik selber kaputt gemacht hatte…
Aber der Ärger verflog so schnell wie er kam, als mir bewusst wurde, dass fast alles, was ich aufgezählt hatte, seit Jahrhunderten so Usus ist und offenbar das Klima überhaupt nicht beeinflusst!

Abermals musste ich lachen – die Menschen in der westlichen Welt kann man so herrlich manipulieren und verarschen, Stichwort 40µg Feinstaub/Kubikmeter und CO2-Hysterie...


PS: die Herde werden zumindest hier in Thailand und angrenzenden Ländern vorzugweise mit brennenden Stücken von Mopedschläuchen angefeuert, das russt herrlich…


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

shaishai

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.778
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #173 am: 04. Januar 2019, 09:26:50 »

Gekocht wird auf Kochern aus Ton oder Beton, befeuert mit Holz oder Holzkohle.


bei uns mit kokosnuss-schalen.

war vom 22. dezember bis gestern in kap choeng.
hinfahrt 6 stunden, rückfahrt gestern 8 stunden.

ursprünglich waren nur ca 4 tage geplant, ist halt mehr geworden...
war sehr schön, war aber gestern froh, wieder in mein haus zu kommen,
in meinem bett zu schlafen und gleich in mein klo zu kacken  ;]

Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.864
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #174 am: 04. Januar 2019, 10:44:03 »



@shaishai

da hab ich dir was voraus: ich habe bei Schwiegermutter mein eigenes Zimmer, eigenes Bett und eigenes Sche.isshaus...

 C--  ;]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

SomTam

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 28
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #175 am: 04. Januar 2019, 15:44:04 »

Abermals musste ich lachen – die Menschen in der westlichen Welt kann man so herrlich manipulieren und verarschen, Stichwort 40µg Feinstaub/Kubikmeter und CO2-Hysterie...
Wahre Worte  :)
Hauptsache wir bezahlen CO2 Abgaben, damit es weniger wird ....  :]
Gespeichert
Es grüsst
SomTam
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.422
Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #176 am: 04. Januar 2019, 18:10:22 »



Idylle und Fakten
Danke für Deinen Super-Situationsbericht!  ;} ;} ;}

Zitat: Abermals musste ich lachen – die Menschen in der westlichen Welt kann man so herrlich manipulieren und verarschen, Stichwort 40µg Feinstaub/Kubikmeter und CO2-Hysterie...

Dazu ist mir gestern etwas aufgefallen: https://www.sueddeutsche.de/wissen/oekobilanz-haustiere-hunde-katzen-pferde-futter-klimawandel-1.4268790
Dass man so was überhaupt "überprüft" und damit infrage stellt, ist schon ein Knaller. Was fangen die, die bei der "Klima-Industrie" die dicke Kohle scheffeln denn mit ihrem Reichtum an, wenn wir uns wieder wunschgemäß -wie die Neandertaler- in die Höhlen zurückziehen?
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.864
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #177 am: 04. Januar 2019, 19:06:44 »


@Helli

eines der Hauptargumente der missionierenden Vegetarier und Veganer sind die Fürze der Rindviecher in Südamerika -

das enthaltene Methan ist auch ein "Klimakiller" (selten blödes Wort).

Also - als braver Weltbürger - entsagt dem TBone und Sirloin Steak !!  :] :] :] :]

 {:}

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.537
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #178 am: 04. Januar 2019, 19:21:14 »

Also - als braver Weltbürger - entsagt dem TBone und Sirloin Steak

Nur bis es bei mir in der Pampa angekommen ist, hat das Rind laengst ausgefurzt  :D
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.864
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #179 am: 07. Januar 2019, 12:05:59 »


Es hat sich ergeben, dass Chang, einer der Brüder meiner Frau, zwangsweise Ferien machen muss, da sein Chef momentan keine Aufträge hat.
Zur Erinnerung: Chang arbeitet als Allrounder am Bau, sein Chef nimmt Terminarbeiten an wie z.B. Einbau einer Toilette im Bangkok Pattaya Hospital,
und das innerhalb dreier Tage...

Diese Ferien trafen sich gut, da ich schon länger unser Haus innen/aussen mittels Farbe verschönern lassen wollte - es war seit seinem Entstehen
noch nie gestrichen worden und "erstrahlte" in diversen schmutziggrauen Farbtönen.

Also kam er kurzerhand von Schwiegermama zu uns mit, wir gingen einkaufen (m.E. viel zu wenig Farbe, das Haus hat immerhin rund 100 qm
Grundfläche) und er ging mit Eifer ans Werk.

Meine Bedenken zerstreuten sich grundlegend, als ich sah, wie er fachmännisch uund immer wieder prüfend der Farbe Wasser zusetzte.
Diese Farbe auf Acrylbasis hat eine erstaunliche Deckkraft!

Innen liess ich ihn alle Räume weiss ausmalen, aussen kam bis auf 60 cm Höhe ein kräftiges Blau zur Anwendung und weiter oben ein ganz zarter
Blauton - fast schon weiss - aus der selben Palette.

Ich war wirklich positiv überrascht - alle Farbe zusammen kam gerade mal auf 4.500 Baht, die Aussenfarbe computergesteuert abgetönt..

Was soll ich sagen, Bilder sagen mehr als Worte:


Im Innenbereich ein strahlendes Weiss, die Räume wirken auf einmal riesig und wesentlich freundlicher..


Eine Teilansicht des Aussenbereichs. Blau deshalb, weil es die Lieblingsfarbe meiner Frau ist..
Hier war die Farbe noch nicht ganz durchgetrocknet.


Der Malermeister in einer Arbeitspause (die Säulen, wie die hinter ihm, hat er als Perfektionist natürlich passend gefärbt)


Was soll ich sagen - ich hatte Angebote zwischen 11.000 bis 20.000 Baht vorliegen...
Natürlich werde ich das bei seinem Salär berücksichtigen, er spart ja eisern für eine eigene kleine Hütte!


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
Seiten: 1 ... 11 [12] 13 ... 19   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.447 Sekunden mit 22 Abfragen.