ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands  (Gelesen 35959 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.165
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #300 am: 20. März 2020, 22:50:31 »

Zitat von: Suksabai
- aber das Buch hatte ich natürlich nicht mit, somit geht es am Montag wieder zur Bank...

Those who can't use their head must use their back.
...oda wiea da Wiener sogt: "Wost ned im Schädl host, host in'd Fiass"

Auf gutes Gelingen, am Montag!!   ;)

LG TW
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.471
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #301 am: 21. März 2020, 07:20:26 »



@TW

Na geh, Oida, wer denkt bei einem Bankbesuch an ein gelbes Hausbuch...  }{

Naja, wie auch immer - ich hoffe, dass mein Beitrag von einigen gelesen wird und die daraus gleich mitlernen...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Raburi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 53
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #302 am: 21. März 2020, 08:29:42 »


Hallo Suksabai

Vielen Dank für die Informationen zum gelben Hausbuch. Ich wusste das bis anhin nicht.
Werde schauen was "meine" Bank dazu meint.

Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.471
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #303 am: 25. April 2020, 14:41:40 »



Die Aufgabenstellung war folgende:

vor der Tür zwischen Innen- und dem viel grösseren, erst vor einem Jahr zugekauften Aussengarten hat meine Frau eine Abflussrinne für Regenwasser gegraben.
Darüber lag jetzt bis heute schräg ein ca. 2.60m langer, uralter Holzbalken als provisorischer Tritt.
War halt nicht so einfach, mit der Schubkarre zu queren.


(die zwei roten Linien markieren den Verlauf des Grabens)

Also nahm ich den Balken und wollte ihn in 4 Stücke a 60 cm schneiden.
Schon als ich ihn aufhob, fiel mir das ungewöhnlich hohe Gewicht auf - was solls, dachte ich mir, mein guter Freund Norbert hat mir ja
so ein Ding geschenkt, so ein Verschnitt aus Trennscheibe und Kettensäge.



Dieses Stück wollte ich gleich einem Härtetest unterziehen.

Was soll ich sagen - das Ding schmorte sich mehr durch das Holz als dass es schnitt! Nach über einer Stunde und unter heftigem Einsatz von
Fuchsschwanz und Körperkräften gelang es mir, das Holzdings in 4 60cm lange Stücke zu teilen (nebeneinander aufgelegt ergeben sie auch 60 cm).
Schön und akkurat ist anders, aber immerhin...



Fazit: diese Scheibe für den Winkelschleifer, die angeblich eine Kettensäge ersetzen soll, ist nicht wirklich das Gelbe vom Ei.
Aber jetzt hat wenigstens unser Sohn die Aufgabe, die 4 Holztrümmer so zu platzieren, dass ein Steg entsteht..

Nachtrag: dieser unförmige Holzbalken wurde sicher schon 3 mal wiederverwertet, ich glaube, so ein Holz bekommt man heute nicht mehr,
absolut resistent gegen Gewürm und Insekten, auch keinerlei Fäule ersichtlich - und er geht sicher im Wasser unter...





Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.911
Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #304 am: 25. April 2020, 14:53:36 »

Nachtrag: dieser unförmige Holzbalken wurde sicher schon 3 mal wiederverwertet, ich glaube, so ein Holz bekommt man heute nicht mehr, absolut resistent gegen Gewürm und Insekten, auch keinerlei Fäule ersichtlich - und er geht sicher im Wasser unter...


Ähnlich wie die alten Holzschwellen der Deutschen Bahn. Die sind unverwüstlich, weil mit irgendeinem Giftzeug getränkt.
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.471
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #305 am: 25. April 2020, 15:00:11 »

Ähnlich wie die alten Holzschwellen der Deutschen Bahn. Die sind unverwüstlich, weil mit irgendeinem Giftzeug getränkt.

Joo, nur dieses Holzteil ist gänzlich unbehandelt...
.
.
.
.
Epilog zum vorigen Beitrag:

während ich diesen schrieb, machte es sich einer unserer Mitbewohner, ein GING LEN (Skink), gute 10 Minuten auf meinem linken Vorfuss bequem.
Konnte es leider nicht abbilden, ich hätte mich bewegen müssen...
Ich liebe es, so im Einklang mit der Natur (mit unseren Mitbewohnern) zu leben...
 ;} C--

« Letzte Änderung: 25. April 2020, 15:05:31 von Suksabai »
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.005
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #306 am: 25. April 2020, 17:35:55 »

Guenther, ich nehme das hier, dass Ding ist schaerfer als jede Frau die ich bisher hier abgebildet habe  :]
Ne wirklich, wenn ich das benutze habe ich gedesmal angst es fliegt mir um die Ohren, Brille, Handschuhe. Stahlschuhe und das wichtigste Eierschutz natuerich  :D :D
Kostet auch nicht die Welt, Frauen sind teurer  :D :D :D  140.- Baht  ;)
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.541
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #307 am: 25. April 2020, 17:53:12 »

Wenn du die Anspielungen auf die Weiber (hast du nix anderes im Kopf ?) wegliesest, waeren dein Beitrag lesenswert.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.471
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #308 am: 25. April 2020, 18:10:24 »



@dolaeh

danke für den Tip, sowas kann man immer brauchen - und ja, auch ich habe irrsinnigen Respekt vor dem Zeug...

Aber ich glaube, bei DEM Holz hätte es nur wenig mehr ausgerichtet...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.005
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #309 am: 25. April 2020, 18:24:16 »

@dolaeh
danke für den Tip, sowas kann man immer brauchen - und ja, auch ich habe irrsinnigen Respekt vor dem Zeug...
Aber ich glaube, bei DEM Holz hätte es nur wenig mehr ausgerichtet...

Das habe ich auch zuerst gedacht aber wie schon geschrieben, schaerfer als jede Frau die ich hier bisher abgelichtet habe  :D :D :D
Vorallem ist das teil duenner als die Ketten auf dem Winkelschleifer von dir, ich habe auch eine Kettensaege (Man(n) weiss ja nie fuer was man das gebrauchen kann, wenn was weg muss  :D :D)
und wenn man da etwas schraeg kommt und nicht gerade bleibt, dann wird es gefaehlich ...
ist wie bei Frauen, wenn du denen krumm kommst, mei au mei,,,
« Letzte Änderung: 25. April 2020, 18:32:25 von dolaeh »
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.471
Re: Erlebnisse im "Wilden Osten" Thailands
« Antwort #310 am: 11. Mai 2020, 20:06:05 »



Die Nachbarin vom übernächsten Haus arbeitet in unserem Dorfkrankenhaus als so eine Art Faktotum, d.h. vom Akten verwalten bis Blutdruckmessen alles..

Natürlich glaubt sie dadurch, etwas "Besseres" zu sein, meine Frau nennt sie immer scherzhaft "Frau Doktor"...  ;]

Unangenehm aufgefallen ist sie mir, als sie argwöhnisch kontrollierte, ob der "Farang" eh die Maske ausser Haus trägt, auch als unser Sohn von der Uni

kam, machte sie einen auf wichtig und betonte die häusliche Quarantäne.


Pünktlich zum Reisanbau ist nun ihr Ehemann nach Hause gekommen, keine Ahnung, in welcher Gegend Thailands er arbeitete.

Häusliche Quarantäne? - Der erste Weg war zu unserem gemeinsamen Nachbarn, man hatte sich ja viel zu erzählen.

Kein Bier mehr? - Kein Problem, rauf aufs Moped zur Tante Emma, natürlich ohne Maske...

Ich sehe das ja etwas locker, bei den Zahlen, die wir täglich lesen -

Aber die "Frau Doktor" ist jetzt 5 mm gross, und das mit Hut!

 :] :] :] :] :]


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 0.292 Sekunden mit 22 Abfragen.