ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 9 [10] 11 ... 67   Nach unten

Autor Thema: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl  (Gelesen 70226 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pladib

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.336
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #135 am: 26. Januar 2017, 15:18:07 »

Gespeichert

Gerdnagel

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 784
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #136 am: 26. Januar 2017, 15:52:31 »

 :]  Er hats ja auch ueberlebt  ???  war kein Waterboarding, er hatte als  kleines Kind nur einen  Unfall in der Badewanne  }{
Zitat
  Der neue US-Präsident Donald Trump hat sich positiv zur umstrittenen Verhörmethode des Waterboarding geäußert. "Ich finde, dass es funktioniert", sagte Trump im Interview mit dem US-Sender ABC. Er werde aber sein Kabinett entscheiden lassen, ob die Methode angewendet wird oder nicht. Er werde sich in dieser Frage auf den Rat von CIA-Chef Mike Pompeo und Verteidigungsminister James Mattis verlassen. "Wenn sie es nicht tun wollen, ist das in Ordnung. Wenn sie es tun wollen, dann werde ich auf dieses Ziel hinarbeiten", sagte Trump. "Aber glaube ich, dass es funktioniert? Absolut, ich fühle, dass es funktioniert", betonte der Präsident   
Manche haben zuwenig Wasser  und einige bekommen dann zuviel  --C

Seine Geschaeftsmethoden sind ja schon Haarstaeubend,  dass er dies nun auch in der Politik praktizieren will, grenzt an Groessenwahn  {:}
Heil  Myself.
  http://www.n-tv.de/politik/Trump-lobt-Waterboarding-article19650032.html   

ICH BESTIMME, WAS GUT IST  :-X
First ME, then Amerika  and after all the World  to me  }{
« Letzte Änderung: 26. Januar 2017, 16:12:23 von Gerdnagel »
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.426
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #137 am: 26. Januar 2017, 16:12:52 »

:]Er hats ja auch ueberlebt??? war kein Waterboarding, er hatte als kleines Kind nur einen  Unfall in der Badewanne  }{
Wer sagt denn, dass es in der "Obamacare"-Zeit trotz seines Verbotes diese Folter nicht gegeben hat? Er hat ja sogar per Dekret alle "Täter" von Strafverfolgung freigestellt!
aus Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Waterboarding
Dennoch entschied US-Präsident Obama, dass die CIA-Mitarbeiter, die diese Foltermethode bei Verhören von Terrorverdächtigen anwandten und ihre Aufgaben in gutem Glauben an die juristischen Vorgaben des Justizministeriums ausführten, […] nicht zum Gegenstand von Strafverfolgung werden.
Wenn man die Wiki-Seite so liest muss man sich allen Ernstes fragen, wer eigentlich Chef im Hause USA war/ist! Es hat schon einen guten Grund, warum diese Kolonialherren den Gerichtshof in Den Haag nicht anerkennen. Sie müssten dort eine "ständige Vertretung" einrichten.
 
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.644
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #138 am: 26. Januar 2017, 16:17:12 »




Der Redakteur der von einigen deutschen Medien als „rechtsextrem“ gebrandmarkten US- Nachrichten- und Meinungswebsite Breitbart, Sebastian Gorka, soll demnächst in Donald Trumps Administration kommen, schreibt „Business Insider“. Damit würde er der dritte Breitbart-Mitarbeiter im Weißen Haus werden.

„Wer die Beziehung zwischen Trump und den Qualitätsmedien bereits vor der Wahl hat eskalieren sehen, kann nun feststellen: Eine Eskalation der Eskalation findet statt. Wir erleben einen offenen Schlagabtausch zwischen dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika und der Presse“, schreibt dazu Telepolis.

Zuvor hatte Trump tatsächlich einen solchen „Schlagabtausch“: Mehrmals hatte er Medienberichte, wonach die russischen Geheimdienste angeblich kompromittierendes Material gegen ihn gesammelt hätten, zurückgewiesen. „Fake News – das ist eine totale politische Hexenjagd“, schrieb Trump in seinem Twitter-Account. „BuzzFeed veröffentlicht ungeprüfte Behauptungen über Trump und Russland“, fügte der US-Staatschef später hinzu.

Bei seiner ersten Pressekonferenz seit seiner Wahl am 11. Januar legte Trump sich dann auch mit den Journalisten an. Die Online-Plattform BuzzFeed bezeichnete er als „einen versagenden Haufen Müll“.
Dem CNN-Reporter Jim Acosta attestierte Trump: „Du bist Fake-News.“

„Der exklusive Zugang zu den Mächtigen des Landes war bisher in aller Regel nicht dem einfachen Journalisten, der für ein Dorfblatt schreibt, gestattet. Nur diejenigen, die an der Spitze des Mediensystems standen, konnten mit den Mächtigen in Kontakt treten und sie interviewen“, so Telepolis.

Quelle und Weiterlesen: Sputnik

Donald Trump zu ABCnews: »Die Welt ist ein heilloses Durcheinander!« - 26. Januar 2017

Nach nur 5 Tagen im Amt zeigte sich US-Präsident Donald Trump bereits als ordentlicher Gastgeber. Am 25. Januar 2017 sprach er mit David Muir von ABCnews im Weißen Haus. Das volle, sehr sehenswerte Interview finden Sie weiter unten, an dieser Stelle beschränken wir uns auf den kurzen, hier oben eingebundenen Auszug über eine mehr als deutliche Ansage in Sachen innerer Sicherheit und den Zustand der Welt:

Präsident Trump: »Wir schließen gewisse Länder aus. Für andere Länder aber werden wir extreme Überprüfungen haben. Es wird sehr schwer sein [in die USA] reinzukommen. Im Moment ist es sehr einfach reinzukommen. Es wird sehr, sehr schwer.

Ich will keinen Terror in diesem Land. Schauen Sie was in San Bernardino passiert ist. Schauen Sie was überall passiert. Schauen Sie was im World Trade Center passiert ist, okay, lassen Sie uns das als ein Beispiel nehmen.«

David Muir: »Sind Sie überhaupt besorgt, besorgt darüber, dass es unter den Muslimen mehr Zorn verursacht?«

Präsident Trump: »Zorn? Es gibt schon jede Menge Zorn. Wie kann das noch mehr werden?«

David Muir: »Sie glauben nicht, dass es das Problem verschlimmert?«

Präsident Trump: »Schauen Sie David. David, ich meine, ich weiß, dass Sie ein gebildeter Mann sind. Die Welt ist ein einziges Durcheinander! Die Welt ist so wütend, wie sie nur werden kann.

Was, Sie denken, dies würde noch ein bisschen  mehr Wut erzeugen? Die Welt ist ein wütender Ort. All das ist geschehen, wir sind nach Irak gegangen, wir hätten nicht nach Irak gehen sollen, wir hätten nicht so wieder gehen sollen, wie wir es getan haben.

Die Welt ist ein heilloses Durcheinander! … die Welt ist ein einziges Durcheinander, David.«
Man mag über Donald Trump denken, was man will, eines ist jedoch sicher: Er verwendet eine deutliche Sprache.

Hier die ABC-Reportage über Muirs Besuch im Weißen Haus in voller Länge:



Quelle: Nachtwaechter

Trump will alternativen Medien mehr Raum geben

Weiterlesen: Ein Angebot von  heise online

Der in politischen Fragen versagende "Haufen Muell" Spiegel-Online ist bekanntlich mindestens seit der Nato-Invasion "Operation Allied Force" in Serbien  zumeist auch nur noch "Fake-News".
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Gerdnagel

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 784
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #139 am: 26. Januar 2017, 16:32:49 »

Helli, Obama hat es zumindest nie gesagt, dass er sowas befuerworten wuerde.
Was das Militaer dann tut  ???   :-X
Weisst Du  und ich auch.   8)
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.426
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #140 am: 26. Januar 2017, 16:41:40 »

Was das Militaer dann tut  ???   :-X Weisst Du und ich auch.   8)
Militär? Glaub' ich weniger!
Es sind die vielen "Geheimdienste", die sich dieser Staat USA leistet und die sich längst jeglicher Kontrolle entzogen haben!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Gerdnagel

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 784
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #141 am: 26. Januar 2017, 17:00:35 »

 ??? Eigentlich muesste Trumps   linker Arm  jetzt Muskelkater haben  vom vielen Unterschriften geben  :]
Zitat
 
Einwanderungspolitik von Trump

De Blasio will notfalls vor Gericht ziehen
 
 Donald Trump plant, Städten wie New York den Geldhahn zuzudrehen, sollten die Behörden illegale Einwanderer nicht ausliefern. Bürgermeister de Blasio kündigt dagegen Widerstand an - und rechnet mit Unterstützung aus dem ganzen Land.

Trumps Dekret stehe in krassem Widerspruch zu dem von ihm erklärten Ziel, die Kriminalität zu senken, sagte De Blasio. Sollten die Bundesmittel für New York gekürzt werden, wäre die Polizei "das erste Opfer". Laut New Yorks Polizeichef James O'Neill wären im Falle der angekündigten Kürzungen 150 bis 160 Millionen Dollar in Gefahr, die eigentlich für die Polizei vorgesehen sind, darunter Mittel zum Kampf gegen den Terrorismus.
 

Man kann nur hoffen, dass er die ersten 6 Tage ohne Schmerzen davon  kommt.
Allerdings, soviel Unterschriften in so kurzer Zeit  ??? , weiss er dann noch, was er unterschrieben hat  :]
Wie war das mit Popey , das schwellen die Muskeln  ;]

  http://www.n-tv.de/politik/De-Blasio-will-notfalls-vor-Gericht-ziehen-article19651437.html 
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.427
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #142 am: 26. Januar 2017, 17:29:41 »

Gary Cohn, Vizechef der US-Großbank Goldman Sachs, wechselt als Wirtschaftsberater in die Regierung von Donald Trump. Von der Bank erhält er ein gigantisches Abschiedspaket.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/goldman-sachs-verabschiedet-trumps-top-berater-mit-285-millionen-dollar-a-1131767.html

Aber nein, der gehört natürlich nicht zur vielgeschmähten Finanzmafia und macht trotz oder eher dank der "bescheidenen" Abfindung von fast 300 Mio $ den Job für lau.

Und natürlich vertritt er auch nicht die Interessen des vielgeschmähten Wall Street "Establishment"...  {--
Gespeichert
██████

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.644
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #143 am: 26. Januar 2017, 17:47:15 »


??? Eigentlich muesste Trumps   linker Arm  jetzt Muskelkater haben  vom vielen Unterschriften geben  :]

Man kann nur hoffen, dass er die ersten 6 Tage ohne Schmerzen davon  kommt.
Allerdings, soviel Unterschriften in so kurzer Zeit  ??? , weiss er dann noch, was er unterschrieben hat  :]
Wie war das mit Popey , das schwellen die Muskeln  ;]


Wer Trump-Bashing betreibt sollte wenigstens faktenmaessig Naegel mit Koepfen machen !



Auf Reichsführer's der SS Heinrich Himmler Spuren

Das Bild ging um die Welt: Barack Obama unterschreibt kurz nach seiner Vereidigung am 20.Januar dieses Jahres ein erstes Dokument – mit links. Den mehrheitlich rechtshändigen Betrachtern wird dies ungelenk erschienen sein. Dass vier von sechs seiner unmittelbaren Amtsvorgänger Gleiches taten – nur Jimmy Carter und George W. Bush tanzten aus der Reihe –, ist seinerzeit kaum jemandem aufgefallen. Einen smarten, gewandten, sportlichen Typ wie Obama können sich viele eben nur als Rechtshänder vorstellen.

Dabei ist die Zahl erfolgreicher, berühmter Linkshänder Legion. Bereits diese Erfolgreichen strafen das uralte Vorurteil Lügen, Linkshänder seien von der Natur stiefmütterlich behandelte, von der Norm abweichende Wesen.

Zur linkshändigen Crème de la Crème gehören Herrscher und Politiker (Alexander der Große, Cäsar, Karl der Große, Napoleon, Simón Bolívar, Gandhi, Churchill, F.J. Strauß, Fidel Castro) und Wissenschaftler (Newton, Marie Curie).

(Seit dem 20.Januar 2017 auch Donald Trump)

Besonders lang ist die Liste erfolgreicher Maler, Komponisten und Dichter: Leonardo, Michelangelo, Holbein, Rubens, Caspar David Friedrich, Menzel, Klee, Kollwitz, Picasso; Mozart, Paganini, Beethoven, Schumann, Ravel, Rachmaninow, Prokofjew; Heine, Lewis Carroll, Mark Twain, Kafka. Und dass Linkshänder nicht „linkisch“ sind, zeigt die große Zahl erfolgreicher Sportler, die ihre Triumphe mit links erreichten: Muhammad Ali, Henry Maske, Björn Borg, John McEnroe, Martina Navratilova, Monica Seles. Dass auch viele geniale Fußballer – zum Beispiel Pelé und Maradona – Linkshänder sind, fällt bei ihrem Metier natürlich nicht auf.

Dem unseligen Reichsführer SS Heinrich Himmler blieb es vorbehalten, in einem Atemzug Linkshänder und Homosexuelle zu verunglimpfen. 1935 gab er ein Machwerk in Auftrag, das den programmatischen Titel trug: „Zusammenhang zwischen Linkshändigkeit einerseits und geistiger Verfassung der Homosexuellen andererseits“.

Quelle: Welt

Linkshänder - Helden des Alltags

Doch vielleicht wäre die Welt sogar ein klein bisschen glücklicher, wenn wir alle mehr mit links machen würden: acht Gründe, warum Linkshänder die besseren Menschen sind.

1.: Linkshänder sind intelligenter.
Zumindest finden sich unter den Schlauesten der Schlauen doppelt so viele Linkshänder wie in der Gesamtbevölkerung. So waren zum Beispiel die Ausnahme-Physiker Albert Einstein und Isaac Newton Linke.

2.: Linkshänder haben ein feineres Gehör als Rechtshänder.
Sie können Tonhöhen besser unterscheiden. Vielleicht verdanken wir ihnen deswegen auch so viel großartige Musik: Dylan, Hendrix, McCartney, Bowie, Mozart, Beethoven und Schumann sind nur einige der linkshändigen Musikgenies.

3.: Linkshänder sind kreativer.
Unter Architekten und Künstlern gibt es nämlich besonders viele Linkshänder. Und mancher von ihnen, wie etwa Michelangelo, war sogar gleich beides: Baumeister und Maler und obendrein noch Bildhauer und Dichter.

4.: Linkshänder sind die schnelleren Tippsen.
Denn die am häufigsten benutzten Buchstaben A, E, R, S und T liegen auf der linken Seite der Tastatur. Sie schaffen also mehr Anschläge fürs gleiche Geld, und der Chef freut sich.

5.: Linkshänder sind die besseren Sportler.
Zumindest in manchen Sportarten sind mehr als die Hälfte der Spitzenathleten linkshändig: im Tennis oder Fechten zum Beispiel.

Wahrscheinlich liegt das daran, dass ihre rechtshändigen Gegner mit der linken Spielweise schlechter zurechtkommen und deswegen häufig den Kürzeren ziehen.

6.: Linkshänder erholen sich schneller nach Hirnverletzungen und Schlaganfällen.
Wahrscheinlich weil die Hirnhälften bei Linkshändern stärker zusammen arbeiten, können Schäden auf der einen Seite eher von der anderen kompensiert werden.

7.: Linkshänder sind anpassungsfähiger.
Sie sind fast schon Helden des Alltags, denn sie müssen permanent in einer rechts-dominanten Welt funktionieren. Wer sich als Rechtshänder darüber wundert, warum Linkshänder manchmal etwas tollpatschig wirken, der möge einfach mal mit Linkshänderschere und -lineal basteln oder versuchen, mit einem Linkshänder-Dosenöffner an die Ravioli zu kommen. Das geht nämlich alles andere als leicht von der Hand.

8.: Linkshänder ernähren sich häufiger vegetarisch als Rechtshänder.
Das besagt zumindest eine Studie. Warum das so ist, weiß wohl niemand. Aber gut ist es trotzdem: Denn unser Klima belasten sie so deutlich weniger.

Und sonst? Weiterlesen bei: Brigitte
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Gerdnagel

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 784
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #144 am: 26. Januar 2017, 18:43:05 »

Das sind die, die fuers Volk arbeiten  :'(
Nur einige millioehnchen an Abfindung , das tut schon weh  :]
Zitat
  12:38 Uhr

Trump-Berater bekommt Mega-Abfindung


Gary Cohn soll jetzt unter Präsident Donald Trump als Vorsitzender des Nationalen Wirtschaftsrats arbeiten. 

Gary Cohn soll jetzt unter Präsident Donald Trump als Vorsitzender des Nationalen Wirtschaftsrats arbeiten.
(Foto: imago/UPI Photo)

Das Abschiedsgeschenk von Goldman Sachs an Gary Cohn soll noch höher ausfallen sein, als bisher bekannt. Die "New York Times" spricht von 285 Millionen Dollar. Zuvor war von rund 100 Millionen Dollar die Rede gewesen. Der Finanzmanager hat 25 Jahre für Goldman Sachs gearbeitet – künftig wird er US-Präsident Trump in Wirtschaftsfragen beraten. Dem Bericht zufolge erhält Cohn alleine Aktien im Wert von 220 Millionen Dollar, dazu kommt noch eine Zahlung über 65 Millionen Dollar. Richard W. Painter, Professor an der Universität von Minnesota, unterstellte Goldman Sachs böse Absichten – die Investmentbank tue das, damit sich Cohn an sie gebunden fühle, sagte er.
   
  ntv
Ob da wohl der nette Herr Praesidente seine kleine Finger im Spiel hatte ?   Ich habe 30 Jahre fuer ein amerikanisches Unternehmen gearbeitet  und   noch nichtmal   ein Prozent  als Abfindung erhalten  :'( 
Erinnert mich an Alex,  Goldmann sucks  wirds richten  :-X   luia
« Letzte Änderung: 26. Januar 2017, 19:08:08 von Gerdnagel »
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.427
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #145 am: 26. Januar 2017, 19:14:55 »

Schaut man dem Herrn Trump genauer auf die Finger ist er "Beidhänder", jedenfalls was seine Gestik betrifft. Die Linke macht genau das was die Rechte tunt und das lässt sich natürlich auf für Kabarettisten hervorragend reproduzieren.

Es ist natürlich sehr geschickt, die "Mitwirkung" der ungeliebten Bänker dann auch noch als "Rückgabe der Macht" an das Volk verkaufen zu wollen, und dann damit auch noch durchzukommen...

Zur Finanzkrise waren die Goldmänner der Inbegriff der pösen Finanzmafia und nun...  ]-[

Die Aktie von GS hat seit Anfang 11/2016 um über 40 % zugelegt . Seit der Wahl von Donald Trump hat sich der Wert der Aktien von CEO , Lloyd Blankfein um 163 Millionen $ erhöht und die Jungs von Goldman sitzen in praktisch jeden wichtigen Amt in den USA

Das ist wesentlich mehr als der Aktienindex Dow Jones mit ca. 10% und auch vergleichbare Bankenwerte, warum nur...  {--
Gespeichert
██████

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.426
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #146 am: 26. Januar 2017, 19:50:57 »


Zur linkshändigen Crème de la Crème gehören Herrscher und Politiker (Alexander der Große, Cäsar, Karl der Große, Napoleon, Simón Bolívar, Gandhi, Churchill, F.J. Strauß, Fidel Castro) und Wissenschaftler (Newton, Marie Curie).
Lieber @Benno, Karl der Große konnte weder lesen noch schreiben und auf dem Mosaik ist ein Rechtshänder zu sehen (Schwert links).
Karl der Große war kein Intellektueller (und konnte nicht lesen oder schreiben), betrachtete sein Reich als persönliches Eigentum, und regierte hauptsächlich, indem er improvisierte.
aus: http://www.reportret.info/de/galerie/karldergrosse1.html#mosaik
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Gerdnagel

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 784
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #147 am: 26. Januar 2017, 19:54:23 »

Helli, ich wuerde auch mein Schwert links tragen,  rechts kaeme es mir schwierig vor es zu ziehen  ???
 >:(
Nachtrag.   sorry
Zitat
Karl der Große

Karl der Große (*742–†814 uz) war seit 768 uz König der Franken,
Als Unterfranke kann ich mich nicht daran erinnern  :]  war wohl vor meiner Zeit  :-X
« Letzte Änderung: 26. Januar 2017, 20:13:44 von Gerdnagel »
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.426
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #148 am: 26. Januar 2017, 19:59:26 »

Helli, ich wuerde auch mein Schwert links tragen,  rechts kaeme es mir schwierig vor es zu ziehen  ??? >:(
Also bist Du auch Rechtshänder, Helmut.
(etwas anderes sind Rechts- oder Linksträger) ;]
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Gerdnagel

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 784
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #149 am: 26. Januar 2017, 20:09:37 »

Verliert nun Trump die Contenance ?
Der hat sie nun wirklich nichtmehr alle im Oberkasten  }{

Zitat
 
Posse mit deutschem Golfprofi

Trump legt "Beweis" für Wahlbetrug vor
 
 Donald Trump will angeblich Beweise für einen groß angelegten Wahlbetrug haben - und die sind ähnlich kurios wie der Vorwurf selbst. Im Zentrum steht eine äußerst fragwürdige Anekdote über den deutschen Golfprofi Bernhard Langer. Doch der weiß von nichts
   
muss jetzt sofort auf die Toilette  {:}

http://www.n-tv.de/politik/Trump-legt-Beweis-fuer-Wahlbetrug-vor-article19652657.html    {*  weiter so im Reich des Boesen  {+ {+
Gespeichert
Seiten: 1 ... 9 [10] 11 ... 67   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.543 Sekunden mit 23 Abfragen.