ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 11 [12] 13 ... 67   Nach unten

Autor Thema: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl  (Gelesen 70322 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.752
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #165 am: 27. Januar 2017, 15:06:52 »

Zitat von: Pladib

Hier eine andere Quelle als der Spiegel:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/erlass-vorbereitet-trump-will-schutzzonen-in-syrien-einrichten-14762584.html

"Donald Trump will eine Flugverbotszone in Syrien einrichten – das wäre ein überraschender Kurswechsel
gegenüber Russland, das eine solche Zone ablehnt. Entsprechend fällt die Reaktion in Moskau aus."

Daniel

Hättest du den Artikel gelesen, wäre dir aufgefallen, dass die Überschrift eine glatte Lüge ist {[

Aus dem Artikel:

Katar begrüßte den Vorstoß und sprach sich zudem für die Einrichtung von Flugverbotszonen aus.
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

Pladib

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.336
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #166 am: 27. Januar 2017, 15:28:07 »

Wie meinen? --C
Stimmt jetzt das was ich zitiert habe oder nicht?
Es ist zwar Mode postfaktisch unterwegs zu sein aber dann
wundere ich mich das Moskau auf Trumps Vorhaben
negativ reagiert hat.
Jetzt legt unsere Lügenpresse schon Putin rein?
Oder gehört Katar jetzt auch schon zu Russland?


Daniel
« Letzte Änderung: 27. Januar 2017, 15:44:07 von Pladib »
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.428
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #167 am: 27. Januar 2017, 16:04:39 »

Wie meinen? --C
Stimmt jetzt das was ich zitiert habe oder nicht? Es ist zwar Mode postfaktisch unterwegs zu sein aber dann wundere ich mich das Moskau auf Trumps Vorhaben negativ reagiert hat.
Jetzt legt unsere Lügenpresse schon Putin rein? Oder gehört Katar jetzt auch schon zu Russland?
Nein, aber von US-Seite kam kein Wort über eine Flugverbotszone. Dieser Vorschlag kam alleine von Katar (und vorher schon vom Sultan). Trump sprach nur von Schutzzonen für die Inlandsflüchtlinge!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.904
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #168 am: 27. Januar 2017, 17:40:04 »


Der erwartete Positionswechsel in den USA zu Syrien dürfte biparteilich erfolgen

Zitat
. . . denn nicht nur der republikanische Präsident Trump will den Wechsel in der Syrienpolitik.
Mit Tulsi Gabbard kam gerade die große Hoffnungsträgerin der demokratischen Partei von einem Besuch in Syrien zurück,
zeigte sich anschließend entsetzt über das unter anderem von den USA beim illegalen Versuch des Regime Changes
in Syrien angerichtete Leid und sagte, jeder in Syrien hätte ihr bestätigt, dass es da keine moderaten Rebellen gibt.
Und außerdem erzählte sie:

    „Sie zeigten sich glücklich und freudig, eine Amerikanerin durch ihre Straßen laufen zu sehen.
Aber sie fragten auch, warum die USA und ihre Verbündeten Unterstützung und Waffen bereitstellen für
Terrorgruppen wie al-Nusra, al-Qaida oder al-Sham, und ISIS, die da auf dem Boden auch sind,
und das syrische Volk vergewaltigen, entführen, foltern und ermorden.
Sie fragten mich, warum die USA und ihre Verbündeten diese Terrorgruppen in Syrien unterstützen,
die Syrien zerstören, wo es doch die Terroristen von Al Kaida waren, die die Vereinigten Staaten bei
9/11 angegriffen hatten, und nicht Syrien.
Und ich hatte keine Antwort für sie darauf. …
Wie auch immer die Namen dieser Gruppen sind, die stärkste Kampfkraft am Boden in Syrien
darunter hat al Nusra, oder al Qaida, und ISIS.
Das ist Fakt.“

Quelle hier

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 7.904
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #169 am: 27. Januar 2017, 18:20:09 »


Die Schlagzeilen von heute:

Deutschland: Flüchtlingskrise kostete Deutschland im Vorjahr 22 Milliarden Euro

Österreich: Regierungskrise - Streit um Flüchtlingszahlen (Uneinigkeit herrscht nur über die Zahl der Flüchtlinge, nicht darüber wer es bezahlen wird)

U.S.A: Trump lässt Mauer zu Mexiko bauen, nach 5 Tagen im Amt ist diese bereits 3.700km lang

 {:}

lg
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.432
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #170 am: 27. Januar 2017, 18:49:54 »

Shitstorm gegen Trumps Sohn, den Grosswildjäger:



Gespeichert
██████

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.820
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #171 am: 27. Januar 2017, 18:58:34 »

Na mit etwas Phantasie (Stirnpartie) siehts auf dem zweiten Bild so aus, als hätte er seinen Vater erlegt  ;)
Gespeichert

Pladib

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.336
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #172 am: 27. Januar 2017, 19:32:16 »

Trump sprach nur von Schutzzonen für die Inlandsflüchtlinge!

Offenbar sitzen hier zwei bis vier Leute 24 Stunden pro Tag auf Trumps Schoss und lauschen. C--


https://www.welt.de/politik/ausland/video161564285/Russland-reagiert-verschnupft-auf-Trumps-Syrien-Plaene.html


Daniel
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.559
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #173 am: 27. Januar 2017, 19:45:17 »

Offenbar sitzen hier zwei bis vier Leute 24 Stunden pro Tag auf Trumps Schoss und lauschen. C--

Angeblich gibts dort aber nicht so viel zu entdecken  :-X

Eines ist definitiv sicher, keiner weiss sich so gut in Szene zu setzen, jeden tag in aller Presse und Munde, und alle Schreiber sind sich ihrer Weisheit sicher  :]
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.644
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #174 am: 27. Januar 2017, 20:08:49 »


Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 und 3

(1) „Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“


Übrigens: Ein frohes chinesisches neues Jahr. Das wird das Jahr des Trampeltiers


Die Chinesen und einige Staaten in der Welt haben zwar eine andere Meinung als der Moderator namtok, welches "Tierische Jahr" am 1.JIA GWEE - IMLEK 2568 also am morgigen Tag als Jahr des Hahns beginnt.

Ein Trampeltier befindet sich nicht darunter !



In der chinesischen Astrologie gibt es zwölf Tierkreiszeichen und jedes Jahr steht im Zeichen eines anderen dieser zwölf Tiere. Was bringt uns das Jahr des Hahns 2017?

Das Jahr 2017 steht im Zeichen des Hahns, das ist das zehnte Zeichen im chinesischen Tierkreis, genauer gesagt im Element Feuer. Im Jahr des Feuer-Hahns vom 28.1.2017 bis 15.2.2018 gilt es, die eigenen Stärken auszuloten und sich voll und ganz auf diese zu konzentrieren. Man entwickelt mehr Zufriedenheit, kommt mit sich ins Reine. Kraftvoll, selbstbewusst und ehrgeizig schreitet man voran, man konzentriert sich auf die wesentlichen Dinge. Im Jahr des Hahns 2017 kann man viel schaffen – ganz einfach, weil man an sich und seine Fähigkeiten glaubt. Das Element Feuer macht uns stark und hilft uns, die eigenen Überzeugungen mit Nachdruck zu vertreten. Unsere Pflichten packen wir beherzt an.

Weiterlesen bei: viversum

In der Volksrepublik China, Hongkong, Indonesien, Malaysia, Singapur, Sued-Korea, Taiwan, und Vietnam ist dieser Neujahrstag ein offizieller Feiertag.

In meinem Indonesischen Kalender fuer das Christlische Jahr 2017 sieht das dann so aus:



In Thailand dagegen ist das Chinesische Neujahr kein Feiertag, obwohl hier 14% der Einwohner Chinesen sind, deren chinesische Orginalnamen durch die  Thaiisierungs-Kampagn um 1938, wie am Beispiel  des Thaksin Shinawatra - ทักษิณ ชิน วัตร zu sehen der in der Realitaet aus der Familie Seng Sae Khu stammtm  in Thai-Namen umgewandelt wurden.

Das OT-Thema Chinesisches Neujahr ist eine Reaktion auf die urspruengliche Aktion des Moderators @namtok.



Trump-Berater Bannon: Medien sollten den Mund halten

Washington (dpa). Der Strategiechef von US-Präsident Donald Trump, Stephen Bannon, sieht in den Medien der USA die Opposition. Sie verstünden das Land nicht und hätten immer noch nicht begriffen, warum Trump Präsident ist, sagte Bannon der „New York Times“. Die Medien sollten sich schämen, demütig sein, den Mund halten und mal eine Weile lang zuhören. „Ihr seid die Opposition“, sagte Bannon. Trump hat nach Amtsantritt gesagt, er befinde sich in einem Krieg mit den Medien.

Baldiges Gespräch von Trump und Putin geplant

Washington (dpa). US-Präsident Donald Trump und Russlands Staatschef Wladimir Putin wollen am Samstag telefonieren. Das meldete der Sender CNN unter Berufung auf Regierungskreise. Er beabsichtige, „bald“ mit Putin zu sprechen, sagte Trump in einem Interview des konservativen Senders Fox News. Trump hatte angekündigt, er wolle die Beziehungen zu Russland verbessern. Er kenne Putin zwar nicht, aber wenn die USA und Russland sich gut verstehen würden, wäre es für beide Staaten gut. Man arbeite zusammen und mache den IS fertig, schlug er vor.

Quellen: Rhein-Zeitung - Newsticker



Trump friert Obamas Hilfszahlungen für arabische Terrororganisation ein



Die Befürchtungen der Trump-Hasser bewahrheiten sich.

Es ist schlichtweg amüsant, wenn Musterdemokraten wutschnaubend in die Kameras und Mikrofone rotzen, wie es sein kann, dass das demokratisch gewählte Staatsoberhaupt seine Wahlversprechen auch noch umsetzt.

Wie kann das nur sein? Für Musterdemokraten wie Müntefering oder Merkel gilt es als Unverschämtheit, wenn die Wähler auf die Umsetzung der Wahlsversprechen bestehen.

In Deutschland werden das früher oder später auch die Dümmsten begreifen.

Der vollstaendige Artikel bei: Luzifer-Lux

Ukraine: Bald kein us-amerikanisches Geld mehr für EU-Nationalismus?

Viel wird über die us-amerikanische Finanzierung der Maidan-Bewegung in der Ukraine 2013 spekuliert. Viel klingt plausibel, obwohl die Konstruktionen der westlichen Nachrichtendienste etwas anderes schlussfolgern wollen. Tatsächlich aber ist der neue US-Präsident Trump ein Risikofaktor für die Kiew-Ukraine, die sich als europäisch sieht und so gar nicht *skythisch sein will.

(*Skythen - war in der griechischen Antike in der geistigen Auslegung von Sokrates nur ein anderer abschätziger Begriff für "Barbaren", der durch die Römer geprägt wurde. Unter "Skythen" und "Barbaren" wird in dieser geistigen Prägung nichts anderes verstanden als "unzivilisierte Völker" und "Untermenschen", die lediglich für die Sklaverei existieren.}

Die Politik von Petro Poroschenko in der Ukraine baute bis dato ausschließlich nur auf dem politischen Willen und dem Geld des us-amerikanischen Establishment auf. Doch seit Donald Trump weht dort eine sehr steife Briese in Richtung Ukraine. Donald Trump sieht nicht das Ziel seiner Politik darin, militärische Invasionsfantasien europäischer Regierenden zu finanzieren, die am *Cäsarenwahn leiden.

(*Cäsarenwahn - ein Begriff aus der geistigen Haltung des Platonismus. Ein Philosophenkönig nach Sokrates, der selbst die Lehre des Meisters (Sokrates/Platon) infrage stellt und zu verbessern sucht. Jemand der sich über das Gesetz des Meisters stellt, das wir heute im Hier und Jetzt längst nicht mehr als Regeln, die von einem Menschen erträumt wurden, betrachten, sondern als Naturgesetz.)

Es steht wohl in den Sternen, ob die in der Ukraine stationierten us-amerikanischen NATO-Truppen und -Waffen auch in Zukunft noch den Schein der politischen Sicherheit für Poroschenko bieten werden.

Doch eines wird klar. Poroschenko ist sich sicher, dass die Zahlungen der USA an die Ukraine genauso gestoppt werden, wie die Zahlungen an die Palästinenser. Schließlich ist die Ukraine ein rein europäisches Problem. Hervor gerufen durch die Machtgier und der diplomatischen Unfähigkeit europäischer Politiker, allen voran von Angela Merkel und Walter Steinmeier, der nun Bundespräsident der Deutschen wird.

Daher ist objektiv betrachtet der Vorwurf des Nationalismus gegenüber den wirtschaftlichen Vorstellungen von Donald Trump nicht nur einseitig, sondern absolut Bullxshit - außer die Medien endlich begreifen, worüber sie schreiben, und bezeichnen die Politik der EU als Nationalismus.

Selbst die Unruhen in der Ukraine sind ein Resultat des europäischen Nationalismus und den daran geknüpften Protektionismus gegenüber Russland. Schließlich sieht der Vorvertrag der EU mit der Ukraine von Poroschenko vor, dass vor allem der Dombass seinen Handel mit Russland um ca. 80 % reduziert. Was in der Konsequenz für die dortige Bevölkerung Arbeitslosigkeit und Elend bedeutet. Das könnte mit dem richtigen Abstand, sogar als völkische Politik bezeichnet werden.

Quelle: Politprofiler

Die Neue Weltordnung 3.0 – Beginnt mit Trump eine neue Ära?

Glaubt man seinen Ankündigungen, dann wird der frisch vereidigte US-Präsident Donald Trump die bisherige Weltordnung umkrempeln. Aber woran erkennen wir, dass dieser Neustart auch wirklich geschieht? Dazu müssen wir uns die bisherige Ausrichtung der US-Geopolitik ansehen und dann prüfen, ob und wie die neue US-Regierung von der bisherigen Linie abweicht.
Die sechs wichtigsten Politikfelder, in denen man festmachen kann, ob Trump tatsächlich einen Neustart wagt, möchte ich in einer Artikelreihe hier vorstellen. Diese Felder sind:

USA als einzige Weltmacht – Hält Trump an der Hegemonie Amerikas fest?

Chaos als Ordnungsprinzip – Stoppt Trump die Destabilisierung ganzer Länder durch US-gesteuerte Anschläge und Migrationswellen?

Der Feind aus Moskau – Reicht Trump Putin die Hand und beendet die amerikanische Aufrüstung?

Die Zerstörung des Nahmittelostens – Kann Trump die zerstörten muslimischen Länder in den Frieden entlassen?

Die Militarisierung Afrikas – Löst Trump die US-Stützpunkte in Afrika auf und zieht seine auf dem Kontinent verstreuten Truppen zurück?

Die Rückeroberung Südamerikas – Beendet Trump die unter Obama mit Nachdruck betriebene Gegenrevolution gegen die linken Regierungen?

Beendet Trump den US-Interventionismus?

In seinen Wahlkampfreden hat der frisch vereidigte US-Präsident wiederholt gesagt, er werde das Konzept der weltweiten Interventionen nicht weiter fortführen. Wird er Truppen aus Übersee zurückholen? Wird er Militärbasen in anderen Kontinenten schließen? Wenn er das tatsächlich umsetzt, wird er auf harten Widerstand der US-Geheimdienste und einiger einflussreicher Militärs stoßen.

Der vollstaendige Artikel bei: AnderweltOnline


Shitstorm gegen Trumps Sohn, den Grosswildjäger:


Kein Scheixsshaufen ist klein genug um nicht als Bashing gegen Donald Trump missbraucht zu werden.

In alter Nazi-Manier wird der 45.Praesident Trump fuer die "Schandtaten" seiner Familie bis ins letzte Glied verantwortlich gemacht.

In vielen Naturschutzgebieten in Afrika, die vom WWF mitgestaltet worden sind, darf auf Grosswildjagd gegangen werden. Da darf man Löwen schiessen und
auch Elefanten - auf der anderen Seite zieht der WWF den Leuten das Geld aus der Tasche mit seiner "Rettet die letzten Elefanten"- Kampagne. Selbst schuld, wer darauf hereinfällt.

Letztes Jahr wurde Prinz Charles zum Präsidenten vom WWF England gewählt.
Es gibt wohl in ganz England niemand, der mehr Spass daran hat, auf Tiere jeder Art zu schiessen. Quelle: tierschutz-tierrecht

Donald Trump Jr. verteidigt Grosswildjagd
«Haben grössten Respekt vor der Natur»
Die jungen Trumps lieben es zu jagen – mit Vorliebe auch Exotisches. Jetzt verteidigen sie ihr blutiges Hobby.

Die Söhne des Geschäftsmanns Donald Trump (65)  – Donald Jr. (34) und Eric – (28) schiessen gerne auf Tiere. Dafür fuhren sie im letzten Jahr extra nach Zimbabwe auf Jagdsafari. Ihre exotische Beute: Ein Elefant, ein Krokodil, ein Kudu, eine Zibetkatze und einen Wasserbüffel. Die Fotos ihrer Trophäen gingen um die Welt und riefen Tierschützer auf den Plan.

Der Druck der Öffentlichkeit zwingt die Millionärsbrüder nun Stellung zu nehmen: «Wir haben den grössten Respekt vor der Natur und haben immer innerhalb des geltenden Gesetzes und der Richtlinien gejagt», so die beiden auf «E! News». 
«Wir liebes es zu reisen und in den Wäldern zu sein.» Sie seien beide begeisterte Naturburschen und schon von ihrem Grossvater zum Fischen und Jagen gebracht worden – der ihnen alllerdings eingeschärft habe, dass nichts genommen und dann verschwendet werden sollte.
Donald Trump Jr. sagt: All seine getöteten Tiere seien verwendet worden, um einheimische Dorfbbewohner zu ernähren!

«Ich kann versichern, dass es nicht verschwenderisch war. Die Dorfbewohner waren so glücklich über das Fleisch, dass sie sonst nicht oft essen können. Sehr dankbar.» Und: «Dies sind keine gefährdeten Tiere, zu Ihrer Information.»

Die Tierschutzorganisation PETA sieht das alles ein wenig anders und liess die beiden Brüder nicht so einfach davon kommen: «Wenn die jungen Trumps den Nervenkitzel suchen, sollten sie Skydiving oder Bungee Jumping in Erwägung ziehen. Oder in die Fussstapfen ihres nichtjagenden Vaters treten und sich im Geschäft behaupten – nicht beim Jagen.»

Und was sagt der Vater der beiden dazu? Der bleibt kritisch, aber loyal:

 «Meine Söhne lieben es zu jagen. Sie sind Jäger und sind gut darin. Ich selbst glaube nicht an die Jagd und bin erstaunt darüber, dass es ihnen gefällt.» Schnell fügte er hinzu: «Ich weiss, dass alles was sie getan haben zu 100 Prozent okay in Bezug auf die Richtlinien der Jagdgemeinschaft war.»

Quelle: Blick

Eine 19-jährige Texanerin posiert mit getöteten Löwen und Elefanten. Großwildjagd-Gegner wollen daraufhin ihre Facebook-Seite sperren lassen. Das Mädchen verteidigt sich, das Hobby sei Artenschutz.



Vor der heftigen Kritik, die ihr seit Tagen in der Öffentlichkeit entgegenschallt, knickt die Sport- und Marketing-Studentin an der Texas Tech University in Lubbock jedoch nicht ein. Sie werde auch weiterhin jagen, versichert sie. Denn es gehe ihr um den Schutz und die Erhaltung der Tierarten. Um 1900 habe es weniger als 50 Weiße Rhinozerosse in Afrika gegeben, heute seien es über 20.000. Grund dafür sei nicht zuletzt der legale Jagdtourismus, argumentiert die junge Frau und verweist darauf, dass auch Teddy Roosevelt Großwildjäger gewesen sei: „Ich liebe Teddy!“

Quelle: Welt

Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

crazyandy

  • Gast
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #175 am: 27. Januar 2017, 20:37:44 »


Übrigens: Ein frohes chinesisches neues Jahr. Das wird das Jahr des Trampeltiers

ist der "Spuk" dann im nächsten Jahr vorbei  ;] [-] ]-[

ich hoffe mal das Europas Politiker sich eine "scheibe" vom Mexikanischen Präsidenten abschneiden, wie sagte doch schon O K Eier, wir brauchen Eier, der hat (bisher) welche  [-] [-] [-].
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #176 am: 27. Januar 2017, 20:58:09 »


U.S.A: Trump lässt Mauer zu Mexiko bauen, nach 5 Tagen im Amt ist diese bereits 3.700km lang

lg

wesentlich billiger währe eine Mauer um den Trump Tower
Gespeichert

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.558
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #177 am: 27. Januar 2017, 21:07:25 »

Soll mal Einer erklaeren, was denn ein GRENZE ist ?

Sein soll ?

Doch um "Ewas" abzu-grenzen, oder ?

Soll denn eine GRENZE "offen" sein ?

So ein Affen-Theater.  Viel Wind um nix.

 ;)
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.644
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #178 am: 27. Januar 2017, 21:22:16 »


Zur Wissensbildung abseits des Trump-Bashings:

So sieht die Mauer heute aus (und nein, sie hat nicht Trump gebaut):



Die aktuelle befestigte Mauer (mit allem, was die Berliner Mauer auch kannte) wurde unter Ronald Reagan begonnen und unter allen folgenden Präsidenten - auch unter Bill Clinton und Barack Obama - weiter befestigt und ausgebaut.

Und an ihr sterben JEDES JAHR mehr Menschen, als in 40 Jahren insgesamt an der Berliner Mauer. Auch unter Bill Clinton. Auch unter Barack Obama.

Trump will also nichts anderes machen, als alle Präsidenten vor ihm: Er will diese Mauer weiter befestigen. Vor allem unterirdisch, denn Schlepper und Schmuggler bauen seit Jahrzehnten bevorzugt Tunnel unter dem Zaun. Und die sind teilweise bis zu 500 Meter lang, reichen also weit hinter den Bereich, den man von US-Seite aus mit automatischen Sicherungsanlagen (Kameras, Infrarot-Sensoren, Flutlicht, etc.) bewacht.

Die einzige Alternative wäre "noch mehr Grenzschutz-Personal". Doch das kostet auch noch mehr. Und das Geld hat man einfach nicht...

Quelle: gutefrage.net


Donald Trump will entlang der mehr als 3000 Kilometer langen Grenze zwischen den USA und Mexiko eine Mauer errichten. Ein knappes Drittel davon ist bereits vorhanden. – Grenzabschnitt nahe Sunland Park, New Mexico, USA. (Bild: Josè Luis Gonzalez / Reuters)

Weitere Bilder der bereits bestehenden Mauer: .nzz.ch
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.223
Re: USA , das neue Zeitalter ? Nach der Wahl
« Antwort #179 am: 27. Januar 2017, 21:42:00 »

Hallo Benno


Nun übertreibst Du es aber mit der Länge Deiner Beiträge. Siehe z.B. http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=19012.msg1243756#msg1243756 und http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=19012.msg1243666#msg1243666 .

Solche Beiträge kann man in 3 Beiträge aufteilen und dann mit ca. 1 Minute Abstand nacheinander posten.

Ansonsten werden künftig solche überlangen, kaum gegliederten Beiträge trotz des interessanten Inhalts im Thema >>Bennos Beitraege wurden von einigen als zu ausfuerhlich bezeichnet<< landen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 11 [12] 13 ... 67   Nach oben
 

Seite erstellt in 1.074 Sekunden mit 23 Abfragen.