ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Privat Krankenhäuser in Thailand  (Gelesen 8526 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.722
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #45 am: 06. April 2019, 15:41:27 »



@Helli

ich sehe hier die Regierung in der Pflicht, ausufernde Gier zu unterbinden. Argumente gibt es ja genug (preiswertere Spitäler).

Es kann doch nicht angehen, dass hohe Versicherungsvertreter von der Konzernführung ganz einfach wie Schulbuben nach Hause

geschickt werden, wenn sie (die weit überhöhten) Preise neu verhandeln wollen....

Im Endeffekt bleibt ja wieder nur der Patient auf der Strecke, und sei es nur durch Anhebung der Prämien, schlimmstenfalls kann er sich eine

mitunter lebensrettende Behandlung nicht leisten...



Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.360
Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #46 am: 07. April 2019, 18:07:02 »

@Helli
ich sehe hier die Regierung in der Pflicht, ausufernde Gier zu unterbinden. Argumente gibt es ja genug (preiswertere Spitäler).
Da hast Du im Prinzip vollkommen Recht! Das geht aber nur, wenn sich eine Regierung (ob gewählt oder nicht) die Interessen aller Bürger zu eigen macht (und nicht nur das eigene Wohl)! Das ist ja noch nicht mal in der angeblichen US-"Demokratie" (und auch anderen "Vorzeige"-Demokratien) der Fall, obwohl hier ein Druck für eine Wiederwahl bestehen sollte.

Ich kenne die Verhältnisse in A nicht, aber in D hat die Pharma-Industrie ähnliche "Freiheiten" wie die Privat-KH in TH!

Ich bin nicht weit von LUX zuhause. Als meine Tochter die Pille "brauchte" (die GKV bezahlt die nicht), hab' ich für ein Monatspäckchen in DE genau so viel zahlen müssen, wie in LUX für die gleichen Pillen, aber für drei Monate! Das hat sich bis heute nicht geändert!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.062
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #47 am: 10. Mai 2019, 15:07:56 »

Eines der teuersten Krankenhäuser hat einen Krebspatienten mit HIV angesteckt

Das Bumrungrad International Hospital hat zugegeben, dass ein Krebspatient durch eine Bluttransfusion mit HIV infiziert wurde und versprach eine kostenlose Behandlung.

Die Leitung des Privatkrankenhauses bestätigte am Donnerstag Medienberichte, dass ein 24-jähriger Mann bei Bluttransfusionen zur Behandlung von Leukämie mit HIV infiziert wurde.

https://www.bangkokpost.com/news/general/1675312/bamrungrad-admits-to-hiv-infection-from-blood-transfusion#cxrecs_s
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

jektor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 143
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #48 am: 10. Mai 2019, 20:48:10 »

Hallo

Mein Sohn und ich hatten beide starke Halsschmerzen. Da das oertliche Bangkok-Hospital nur um die Ecke liegt, gingen wir beide dort hin. Wir wurden von unterschiedlichen Aerzten untersucht. Die Diagnose war die selbige. Nur der Lohn fuer den entsprechenden Arzt war sehr unterschiedlich. Bei meinem  Sohn, welcher Thai ist,  wurde als Arzthonorar 400,-- Bath berechnet. Bei mir als Langnase standen 800,-- Bath zu Buche. Sollte das Bangkok-Hospital ev. rassistisch sein und fuer Einheimische und Zugereiste unterschiedliche Preise haben ?

Gruesse vom
jektor
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.722
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #49 am: 10. Mai 2019, 21:15:32 »

Sollte das Bangkok-Hospital ev. rassistisch sein und fuer Einheimische und Zugereiste unterschiedliche Preise haben ?

* Satire an*
Natürlich nicht, dein Arzt war höher qualifiziert!
*Satire off*

Und jetzt ernst:

Definitiv!
Zumindest in Pattaya gibt es ein ganzes Stockwerk, wo normalerweise keine Farangs untergebracht werden. Die Zimmerpreise liegen weit unter denen der anderen Etagen...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

jektor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 143
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #50 am: 14. Mai 2019, 20:26:30 »

Sollte das Bangkok-Hospital ev. rassistisch sein und fuer Einheimische und Zugereiste unterschiedliche Preise haben ?

...……..
Definitiv!
……….

Ich habe dem Bangkok-Hospital mal nen netten Brief geschrieben. Schau mer mal ob sie darauf antworten.

jektor
Gespeichert

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 743
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #51 am: 14. Mai 2019, 20:36:47 »

Das ist üblich, auch in Deutschland. Die Araber, die für Herz-Ops und anderes nach D kommen, zahlen GANZ andere Preise, als wir als Privatpatienten zahlen. Von GKV-Patienten gar nicht erst zu reden!
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.033
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #52 am: 25. Mai 2019, 08:12:23 »

Das „ Health Service Support Department „ (HSSD) gab Mitte Februar bekannt, dass Patienten in privaten Krankenhäusern das Recht haben, nachdem sie von ihren Ärzten ein Rezept erhalten haben, ihre Arzneimittel auch außerhalb des Krankenhauses, und somit meistens wesentlich günstiger  zu kaufen.

Das „ Health Service Support Department „ ( HSSD ) plant jedoch nicht, die privaten Krankenhäuser dazu zu zwingen, ihre Patienten durch eine offizielle Ankündigung oder durch einen entsprechenden Aushang in ihren Einrichtungen über dieses Recht zu informieren.

“ Die Patienten hatten schon lange das Recht, ihre verschriebenen Medikamente auch außerhalb von Krankenhäusern zu kaufen „, sagte der Generaldirektor der HSSD, Dr. Nattawuth Prasertsiripong.


Dies macht die Gattin auf Anraten meinerseits schon lange. Obwohl sie sich geniert, so kleinlich zu sein.

http://thailandtip.info/2019/05/22/ein-privates-krankenhaus-berechnet-einem-patienten-30-000-baht-wegen-einer-durchfallbehandlung/

Anderseits, die Privatkrankenhaeuser sind hier in NST im Vergleich zu Bkk oder den Touristenzentren viel viel billiger.
Haben aber keine vergleichsweise Behandlungsmoeglichkeit.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.722
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #53 am: 25. Mai 2019, 08:30:24 »



@franzi

No, da sind wir im "Wilden Osten" des Isans ja gesegnet, wie ich schon gepostet habe, gibt es in Ubon Ratchathani sehr wohl ein privates Spital, das durchaus mit Häusern
der Bangkok-Gruppe mithalten kann - nur um einiges billiger...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.033
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #54 am: 25. Mai 2019, 08:53:10 »

Schaut so aus!
Die hiesigen Privatkrankenaeuser haben zum Beispiel keine Intensivstationen, da muss man ins staatliche (Das ist diesbezueglich aber gut)
Fuer Krebsbehandlung nach Had Yai (wenns akut ist, nach Trang oder gleich nach Bangkok)
Groessere Operationen-nix.

Etwas OT
Die Gattin hatte vor einiger Zeit einen Mopedunfall, bei dem ein Finger verstuemmelt wurde.
Daher ins Nakarin Privatspital.
Einzelzimmer mit Uebernachtungsmoeglichkeit fuer einen Helfer. Ich habs abgelehnt, dort zu uebernachten, da ja genug Krankenschwestern zum helfen dort sind (und dafuer fuer jede Handlung kassieren -das Spital natuerlich)
Thais sind fuer mich in die Bresche gesprungen.
Dann war ich einmal tagsueber im Zimmer und habe darauf gewartet, dass die Gattin von einer Kontrolle zurueckkommt.
Die Tuer geht auf, sie im Rollstuhl, der Rollstuhlschieber hatte groesste Probleme, die Tuer offenzuhalten und hereinzukommen.
Da ist mir dann der Kragen geplatzt :'(
Habe mein Darling angefaucht, warum sie die drei Meter zum Bett nicht gehen kann, an den Haxen hatte sie ja keine Verletzung.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.722
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #55 am: 25. Mai 2019, 09:05:59 »

Die Tuer geht auf, sie im Rollstuhl, der Rollstuhlschieber hatte groesste Probleme, die Tuer offenzuhalten und hereinzukommen.
Da ist mir dann der Kragen geplatzt :'(
Habe mein Darling angefaucht, warum sie die drei Meter zum Bett nicht gehen kann, an den Haxen hatte sie ja keine Verletzung.

Da muss ich deinen Darling in Schutz nehmen, die Spitäler wollen das so.
Die haben das US-System übernommen, da geht es um Haftung des Spitals.
Wenn sie innerhalb der drei Meter stolpert, hat das Spital Probleme...

Wird natürlich - wie vieles im LoS - nicht immer so genau gehandhabt...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.033
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #56 am: 25. Mai 2019, 09:10:59 »

Kruzivierzehn! Da hab ich wohl fehlerhaft gefaucht und werde mich nachtraeglich, wenn ich sie wieder in der Huette habe, wohl entschuldigen muessen  :-*

 [-]

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.469
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #57 am: 30. Mai 2019, 16:02:44 »

Heute in der Bangkokpost geht es um die Veröffentlichung von Arztneipreisen.
Da steht aber auch der folgende Satz:

Zitat
Das System, das am 1. April 2017 in Kraft getreten ist, ermöglicht es denjenigen, die eine medizinische Notfallversorgung benötigen, eine 72-stündige Behandlung in ihrem nächsten Krankenhaus ohne Kostenaufwand durchzuführen.
Das Ucep-Programm schreibt auch eine obligatorische Notfallversorgung für bis zu 72 Stunden in jedem Krankenhaus in Thailand vor.

The scheme, which came into effect on April 1, 2017, enables those who require emergency medical care to treatment at their nearest hospital for a period of 72 hours at zero cost
The Ucep programme also mandates compulsory emergency healthcare for up to 72 hours at any hospital in Thailand

Wenn ich das richtig verstehe, dann muss jedes Krankenhaus egal ob staatlich oder privat, Dir eine Notfallversorgung in den ersten 72 Stunden durchführen OHNE eine Rechnung zu schreiben oder zu bezahlen ??
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.060
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #58 am: 31. Mai 2019, 15:38:15 »

Siehe >> https://www.bangkokpost.com/news/general/1686368/drug-price-disclosure-takes-effect <<

Wenn ich das richtig verstehe, dann muss jedes Krankenhaus egal ob staatlich oder privat, Dir eine Notfallversorgung in den ersten 72 Stunden durchführen OHNE eine Rechnung zu schreiben oder zu bezahlen ??

Wird in der Praxis sicher nicht für uns Ausländer gelten.

---
Ähnliches Thema
>> http://thailandtip.info/2019/05/31/die-regierung-unternimmt-erste-schritte-um-die-preisueberschreitungen-in-den-privaten-krankenhaeusern-zu-stoppen/ <<


Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.816
Re: Privat Krankenhäuser in Thailand
« Antwort #59 am: 31. Mai 2019, 15:46:24 »

 ??? Was ist ein Notfall und wer definiert das  :-X
Leider ist der Farang  spaeter im Krankenhaus an seinen Folgen eines Notfalls  ( Unfalls etc ) verstorben  ]-[
Es konnten keine lebenrettenden Massnahmen mehr getroffen werden. Ab durch den  C--  ]-[
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.408 Sekunden mit 23 Abfragen.