ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Lung Tom`s Welt  (Gelesen 11632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.647
Lung Tom`s Welt
« am: 17. April 2017, 19:38:04 »

Hab hier schon viele interessante Episoden gelesen, sei es zwischen Khlongs und Fjorden, Changs Abenteuer oder auch Didikings Blick durch die Kamera. Da ist immer mal was Lehrreiches dabei, sowas finde ich spannend zu lesen. Und ich werde hier zukünftig vermeindlich interessante Begebenheiten einstellen. Ob ich Geschichten aus "alten Zeiten" einstelle(n kann) hängt von meiner Zeit und dem noch vorhandenen fotografischen Material ab.

Gestern Abend kamen wir von unserer Familienfeier zurück - waren durch unsere Schwiegertochter vorgewarnt, die auf dem Grundstück eine Kobra gesehen hatte. Naja die Speikobra war tot, unsere vier Hunde leb(t)en, aber alle hatten zugeschwollene Augen.

Wir haben eine Pflanze im Garten (den Namen reiche ich noch nach) die Gift aus dem Körper zieht - trinke ich z.B. ab und an als Tee, wurde aber im aktuellen Fall frisch gepflückt, zerstoßen und mit Wasser gemischt und als Tinktur für die Augen der Hunde verwendet. Eine leichte Besserung ist mittlerweile festzustellen.





Aus aktuellem Anlass habe ich mir mal diese Info zu den Schlangen rausgesucht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Speikobra

Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.647
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #1 am: 18. April 2017, 19:26:21 »

So, die Augen bessern sich zusehends. Jetzt kommen noch die Namen der genau genommen zwei Inhaltsstoffe.

Das linke Blatt auf dem Foto stammt von einer Pflanze namens salee pongporn und das rechte Blatt kommt von einer lang dschüt:
(bei der salee pongporn nimmt man die Blätter der männlichen Pflanze - wir haben sowohl eine männliche als auch eine weibliche Pflanze im Garten)



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der letzten Zeit habe ich mich etwas mit Lemonen beschäftigt. Wir haben im Garten einen etwa vier Jahre alten Baum, den mein Schwiegervater mal aus einem Kern gezogen hat. Der Baum macht wirklich Freude, hängt immer voll, mit Blüten und Früchten in verschiedenen Reifegraden. Ist auch eine schöne Sorte, hat viel Saft. Da wir noch ein bischen Platz im Garten haben, habe ich überlegt, wie kann man diesen Baum duplizieren? Da es mit der "Kernziehmethode" ziemlich lange dauert, habe ich ein anderes Verfahren angewendet.

Man benötigt dazu eine kleine durchsichtige Plastiktüte, etwas Schnur, Wasser und feingehackte Kokosnussschalen. Letztere kommen in die Tüte werden sehr gut angefeuchtet und werden dann an einen geeigenten Zweig fest mit der Schnur angebunden. Siehe Foto (richtig gemacht, kann das Wasser nicht verdunstet/verschwinden):



Dann dauert es etwa einen bis zwei Monate bis sich Wurzeln bilden. Wenn diese dann sichtbar werden - deshalb eine durchsichtige Folie/Tüte  ;) -
kann der Zweig abgetrennt und eingetopft werden. Auf dem obigen Foto sind die Wurzeln schon sichtbar.

Das Verfahren ist wirklich erfolgreich. Hier ein schon (vor etwa zwei/drei Wochen) abgetrenntes Exemplar:





Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.501
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #2 am: 18. April 2017, 23:24:41 »

Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.647
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #3 am: 19. April 2017, 19:23:17 »

Guten Abend @TeigerWutz,

Danke Dir für Deine Ergänzung. Ich kannte den Fachausdruck für diese Form der Vermehrung nicht, wußte nur, das es so geht  ;)

Noch eine kleine Zusatzinfo, falls jemand das auch mal probieren möchte. Nach dem Abtrennen des Zweiges und dem Eintopfen das Ganze ein bischen beschneiden. Vor allem, sollten noch Lemonen dran sein, bitte entfernen. In den ersten Monaten macht es Sinn, Blüten oder falls man diese übersehen hat, Fruchtansätze zu entfernen. Damit kann man erreichen, das die Energie ins Wachstum der Pflanze geht, sonst dauert es ewig, bis man nennenswerte Erfolge verzeichnen kann.

Gespeichert

samuispezi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 974
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #4 am: 20. April 2017, 16:29:23 »


Mein Nachbar in Samui hat unter anderem zwei Speikobras bei ihm "in Käfighaltung"
Dem habe die Tierchen auch schon mal ein "Glasauge" gespuckt, und sein Hausmittelchen
ist, mit einem halben Liter Milch ausspülen. {--

und, weiter so, mit Deinen tollen Tips. {*

Viele Grüße
Samuispezi }}
Gespeichert

durianandy

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 719
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #5 am: 20. April 2017, 19:22:03 »

@Lung Tom

die Methode mit dem Abmoosen kannte ich gar nicht (habe ich aber mit

den Plastik Säcken schon mal gesehen und dachte mir nur was das wohl ist)

Also was man hier im Forum noch neues lernt,Unglaublich  ;}

ein Dank auch an TW,mehr braucht es nicht zuschreiben.Kann ich nur den Hut

ziehen ueber soviel Wissen auch in den Praxis Thailand bezogenen Themen

immer bewandert.

durianandy
« Letzte Änderung: 20. April 2017, 20:09:48 von durianandy »
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.647
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #6 am: 20. April 2017, 20:57:27 »

Guten Abend @samuispezi und @durianandy,

zunächst mal auch Danke für den Tipp mit der Milch - werde ich beim nächsten Vorfall (hoffentlich nicht so bald) mal probieren. Hab zwar keine im Haus, aber bis zum 7/11 ists ja nicht weit. Dafür hab ich eigentlicht meistens Eier im Haus, die sind auch ganz gut zu gebrauchen, wenn ein Hund mal vergiftet wurde. Hatten wir leider öfter mal, ein Tier hats damals nicht überlebt.

Leider weiß ich nur wenig. Muß mich wirklich mal am Riemen reißen und lernen Thai zu lesen.

In meinem Garten habe ich ab und an mal ungewöhnliche Besucher. Wenn ich es schaffe, mache ich ein Foto von ihnen. Allerdings ist es für mich oft schwierig, rauszukriegen, um was es sich handelt. Ab und an werde ich mal ein Bild reinstellen, vielleicht weiß ja in unserem Forum jemand was darüber:



Die Beiden haben dort tagelang fast unbewegt am Baum gesessen.
Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.501
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #7 am: 20. April 2017, 23:09:37 »

.
Das sind Zikaden!

Welche, muesste ich erst nachschauen.  ;)


Edit:

Hab's schon! >> https://de.wikipedia.org/wiki/Spitzkopfzikaden

จั๊กจั่นงวง /  tschak a tschan nguang

LG TW
« Letzte Änderung: 20. April 2017, 23:28:31 von TeigerWutz »
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.647
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #8 am: 21. April 2017, 20:37:14 »

Guten Abend @TeigerWutz,

 {* dank Dir für Deinen Link. Habe ich da noch zwei, drei andere Tierchen gefunden, die in dieses "Raster" passen.

Ich hab seit Jahren einen Spleen, wenn ich einen grünen Käfer vorbeifliegen sehe, weiß ich, das alles gut wird. Ist mir in Thailand öfter passiert, in Deutschland vielleicht ein, zwei Mal. Bin ich beeinflußt von dem was ich alles so lese, in diesem Falle, Edgar Allen Poe, "Der Goldkäfer".
Eine geniale Geschichte, die er da geschrieben hat.

Naja, jetzt komme ich ein bischen vom Thema ab. Jedenfalls gibts hier wirklich viele interessanteste Tiere, vor allem auch Insekten, vielleicht hast Du ja diesen Käfer schon mal gesehen... leider kann man in dem hier gezeigten Foto nicht die Struktur des Körpers des Käfers erkennen, absoluter Wahnsinn. Apropos, wer Interesse an den Originalfotos hat, schickt einfach ne kurze Info, ich schicks dann rüber....



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier noch ein weiterer Besucher, hier brauch ich aber keine Aufklärung  ;D:




Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.501
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #9 am: 22. April 2017, 00:32:02 »

hier brauch ich aber keine Aufklärung 

Muß aber doch was dazu schreiben [Solly about]  :)

Ich züchtete, mit einem Freund, Anfangs 2000 die วงศ์ตะพาบ / tapap nam (Weichschildkröten) in Nong Pla Lai
(als unser Alex noch nicht in den Aalsümpfen  ansässig war) um diese in's asiatische Ausland zu exportieren.

Anfangs verkauften wir recht gut.
Wir machten zwei verschiedene Arten/Sorten Suppen, welche in Lohnarbeit in Bangkok in Dosen abgepackt wurden und auch in Europa und in TH, im Foodland verkauft wurden.

Das Ganze ging dann leider den Bach hinunter, als britische Tierschützer in der Öffentlichkeit dies so darstellten, als ob wir die schönen schützenwerten Meeresschildkröten (!) dafür verwendeten.

Wieder mal eine Falschnformation der Presse!

LG TW








Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.019
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #10 am: 22. April 2017, 00:58:39 »

Ich hab seit Jahren einen Spleen, wenn ich einen grünen Käfer vorbeifliegen sehe, weiß ich, das alles gut wird.

 :D   :] ...  }}

Hallo Lung Tom

Das muss ich jetzt los werden:
Abgesehen von Deinen Verschwörungs-Theoretiker-Beiträgen finde ich Dein Denken ziemlich passend und oft wunderbar.


Gruß   Achim    [-]
Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.501
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #11 am: 22. April 2017, 01:40:10 »

"Der Goldkäfer"

Da  beiss' ich mir die Zähne aus, was den Thai-Namen dieses Viechs betrifft  :)

Sein tut's ein Lychee Jewel Bug [Chrysocollis stolli]

LG TW
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.647
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #12 am: 22. April 2017, 20:43:20 »

Hallo @TeigerWutz,

sehr interessant was Du über die Schildkröten(zucht) geschrieben hast. Hab mal ein bischen im Internet gesurft und einiges dazu gefunden, z.B. einen Spiegel-Artikel aus 2002, in dem das thematisiert wurde. In diesem Zusammenhang hab ich mal überlegt, aber Schildkröten habe ich noch nicht gegessen. Hab zwar mal gelesen das das Fleisch sehr gut schmecken soll, war aber eher Abenteuer-Literatur, da kann man nicht drauf schwören.
Im jugendlichen Alter hatte meine Bruder zwei Landschildkröten, das war ein interessantes Hobby. Und danach hat sich das nie ergeben. Wir hatten in Berlin damals ein australisches Restaurant, das nannte sich "Woolloomooloo", da war ich ab und an mal, die hatten und das ist jetzt bestimmt 20 Jahre her, richtige Exoten auf der Karte - Krokodil, Kängeruh, Haifisch, Strauß. Wie gesagt ich hab heute etwas über die Thematik nachgedacht, gibt es doch einen riesigen Spagat - auf der einen Seite billigst produzierte "Lebens"mittel - Füllstoffe wär wohl der bessere Name und hochwertige Nahrung und Exoten für Leute mit einem entsprechenden Geldbeutel - Beispielhaft hier mal eine Internetadresse, habe mit viel Interesse die Angebote und die Preise angeschaut. Das ging auf Deine Schildkröten zurück - und auf das mir schon lange von meinem Schwiegervater versprochene Pad kra pau gnu singh (die bieten nämlich auch Python-Fleisch an).

Wenns interessiert, mal zum stöbern:
http://exotic-kitchen.de/

Aber mit Schildkröten, manchmal auch mit Fischen, habe ich in Thailand schon Geister besänftigt (auch meinen Eigenen). Wenn mir mal so ist, und ich über einen heimischen Markt laufe, nehme ich mal ein paar Tierchen mit, um sie in die Freiheit zu setzen. Letztes Jahr zu Roi Kratong wars schwierig sich zu entscheiden, deshalb hab ich dann den ganzen Schwung mitgenommen:



So, jetzt noch mal zurück zu Deiner Geschichte mit den Schildkröten. Bin echt begeistert, was Du schon so alles auf die Beine gestellt hast, ich lese ja schon über ein paar Jahre mit, und man sieht ja auch an vielen Deiner Beiträge das Du Dich wirklich gut hier in unserer neuen Heimat auskennst.

Hast Du einen Tipp wie man das Lesen der Thai-Schrift lernen kann? Hab bereits den Kollegen @ManAlu gefragt, der mir schon ein paar Tipps gegeben hat, aber es ist ein echt hartes Brot. Sprechen und verstehen geht ja ganz gut, aber ohne Schrift, das sehe ich schon ein, wirds da keinen Quantensprung mehr geben.

Nachdem Du mir hier schon so viele Hinweise gegeben hast, wirds mal Zeit für ein gepflegtes Bier, zunächst mal nur virtuell:



Prost und guten Abend!
Lung Tom
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.647
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #13 am: 22. April 2017, 22:10:41 »

Guten Abend Achim,

ich hab Dich auch lieb    ;D- auch wenn Du mich öfter mal verschiebst.
Manchmal weiß ich es schon vorher (das nimmt aber ab, wegen Selbstzensur), bei manchen Beiträgen erstaunt es mich - darauf einen Dujardin  [-]

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So jetzt mach ich daraus noch einen schönen Tagebucheintrag. Wie schon vermeldet im Saloon, hat bei uns die Avocado-Saison begonnen. D.h. ich kann von meiner vertrauenswürdigen Marktfrau vom Talad kasset wieder Avocados aus Kanchanburi kaufen. Das hat sich in den letzten zwei Jahren als klarer Vorteil heraus kristallisiert. Vorher haben wir meistens im Topps und bei Macro Avocados aus Thailand gekauft. Importware - bei Avocados - kaufe ich nicht, zu teuer und lange Transportwege sind mir ein Greuel.
Naja, die inländischen Produkte aus den beiden Märkten waren oft auch nicht ein Grund zu überschwenglicher Freude, waren vier in der Tüte, war mindestens eine schlecht  :-[
Bei einem Preis von ca. THB 100 immer THB 25 in die Tonne, das muss ja nicht sein. Jetzt kann ich mir die Avocados so zusammensuchen, wie ich sie möchte. Gestern gab es zwei Angebote, kleinere Früchte für 80, größere Früchte für 90 Baht das Kilo. Nach meiner Erfahrung macht es Sinn, immer auf die größeren Exemplare zu gehen, der Kern kann manchmal ganz schön groß werden.

In den letzten Jahren habe ich als Hobby aus einer Vielzahl dieser Kerne dann Pflanzen gezogen. Macht mir immer wieder Spaß, gelingt zwar nicht mit jedem Kern, aber in den letzten Jahren habe ich etwa an die 80 Pflanzen gezogen. Einige habe ich im Garten, die größte Anzahl wurden aber großzügig im Freundeskreis verschenkt. Ist gar nicht so schwierig und - mir machts sogar Spaß, weil man dabei was sehen kann.

Man braucht dazu: 1 Avocadokern, 3 Zahnstocher aus Holz, ein durchsichtiges Glas und viel Zeit.

Wenn man seine Avocado zubereitet sollte man behutsam zu Werke gehen, damit beim Teilen der Kern nicht zu stark beschädigt wird. Wenn man Glück hat geht schon bei diesem Prozeß die Haut des Kernes ab, meistens aber nicht. Dann kann man versuchen vorsichtig die Haut abzulösen, gelingt dies sofort nicht, erst mal abwaschen und zwei drei Tage trocknen lassen. Dann wieder probieren, manchmal hab ich dann ne halbe Stunde gesessen mit einer Pinzette und abgezogen. Leichte Verletzungen des Kern sind nicht weiter tragisch.

Wenn nun die Haut abgezogen ist, schaut man sich den Kern mal in Ruhe an. Es ist meist erkennbar, wo die Linie ist, wo sich später der Kern "spaltet". Man bringt dann die Zahnstocher so an, das sie den Kern oben halten, aber so, das ca. 3/4 der Kerns unter Wasser sind, und nicht genau auf der Spalte liegen. So sollte es dann aussehen, ist aber schon im fortgeschrittenen Stadium:



Dann heißt es warten, den Kern beobachten und Wasser nachfüllen, sollte immer auf 75 Prozent gefüllt sein. Wenn ihr den Kern draussen laßt - Sonne kann er sehr gut  vertragen, wie die Pflanze später auch - sollte man ab und an das Wasser komplett tauschen, da mit Sicherheit Moskitolarven drin schwimmen.

In der Spitzenzeit sah das dann so bei mir aus:



Nach einger Zeit werden Ihr eine Wurzelbildung beobachten  können, dann spaltet sich der Kern und alsbald werden Ihr einen Trieb sehen.
Auf obigen Bild sieht man ja nun ganz rechts schon eine Pflanze, die eigentlich schon ausgepflanzt werden kann. Man kann, um nachher einen besseren Wuchs zu haben, oben die Pflanze beschneiden, damit sich bessere Äste ausbilden (Anleitung findet man leicht im Internet).

Jedenfalls, es ginge auch ohne, hier noch ein paar Hinweise: Wenn die Pflanze in Erde eingetopft ist braucht sie solange keinen Dünger, bis der Kern verschwunden ist. Die Pflanze steht gern sonnig und braucht viel Wasser. Aber aufpassen, "stocken" sollte das Wasser nicht, sonst fault die Pflanze auch.

Das waren jetzt die positiven Nachrichten, jetzt komme ich zum Negativen: bis die Pflanze Früchte trägt dauert es etwa sieben Jahre!

Ich hab jetzt eine Pflanze von etwa 6 Jahren, eine von etwa 3 Jahren und mehrere aus dem letzten Jahr, hier das Exemplar von 3 Jahren, einmal vor sechs Monaten und einmal vor einem Jahr fotografiert:






Das Problem ist der "Unterbau". Die Pflanze wächst und wächst, aber der Stamm kommt schwer im Wachstum nach. Deshalb sollte man die Pflanze ordentlich abstützen.

Ich freue mich schon auf die Zeit, wo ich bei Avocados zum Selbstversorger werde. Möchte hier noch mal eine Lanze brechen für diese Frucht, die nicht ohne Grund zu den Superfoods gezählt wird.

Hier ein Artikel, über Avocados und andere, zum Teil in Thailand erhältliche "Superfoods": http://t1p.de/h2jg



Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.501
Re: Lung Tom`s Welt
« Antwort #14 am: 22. April 2017, 22:17:22 »

@ Lung Tom

Danke fuer's Lob Bier!  ขอบใจหลายๆ   

TW
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!
 

Seite erstellt in 0.482 Sekunden mit 22 Abfragen.