ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Deutsche Rente in Thailand  (Gelesen 10506 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wandat

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #105 am: 16. Juni 2018, 18:15:55 »

Renter müssen in Deutschland Steuern zahlen, wenn sie unter anderem in folgenden Ländern ihren neuen Wohnsitz haben: Belgien,Dänemark,Großbritannien,Irland,Italien,Kroatien,Niederlande,Österreich,Polen.

Wer allerdings in den USA - Griechenland etc. etc. lebt - muss in der BRD keine Steuern bezahlen.

Etwas anders schaut es schon aus.

Hier ein Link zum Thema Doppelbesteuerungsabkommen: https://de.wikipedia.org/wiki/Doppelbesteuerungsabkommen

Und hier die Länderliste: https://www.bundesfinanzministerium.de/Web/DE/Themen/Steuern/Internationales_Steuerrecht/Staatenbezogene_Informationen/staatenbezogene_info.html

Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #106 am: 16. Juni 2018, 21:34:41 »

Ich kämpfe um jeden Kasten Bier!  [-]

Bevor das irgendwelche Goldstücke trinken, trinke ich es lieber selber.

Außerdem habe ich dafür einbezahlt! Ganz einfach!
Gespeichert

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #107 am: 16. Juni 2018, 22:06:46 »

Ich kämpfe um jeden Kasten Bier!  [-]

Bevor das irgendwelche Goldstücke trinken, trinke ich es lieber selber.

Außerdem habe ich dafür einbezahlt! Ganz einfach!

Nicht nur eingezahlt, du hast ja auch dafür Vorgearbeitet, um die Goldstücke jetzt zu bekommen, gut so.
Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #108 am: 22. Juni 2018, 15:39:41 »

Heute kam mal wieder eine Antwort, wenn auch immer noch unbefriedigend...

Hatte zwischenzeitlich noch 2 mal an den Postrentendienst geschrieben, ein mal an die Sammelmailadresse und ein mal an die beiden hier bekannt gemachten Personen, vom PRD.

Die Antwort bezog sich auf meine Mail von gesten an Frau Walter und Herrn Leßmann!!

Zitat
Rentenzahlung aus der Bundesrepublik Deutschland
Pension payment from the Federal Republic of Germany

Postabrechnungs-/Postrentennummer: xxx
Pension No.

Sehr geehrte/r Rentenempfänger/in,
Dear Pension Recipient,

wir bedauern die Schwierigkeiten, die Ihnen beim Empfang der Rentenzahlungen entstehen.

Wir haben Ihre Mail an die Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, weiter geleitet und um Überprüfung der Angelegenheit gebeten.

We have learnt with regret of the difficulties you are having when receiving your pension payments.
We have therefore brought your letter to the attention of Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, which will review the matter.

Mit freundlichen Grüßen
Yours sincerely,
Renten Service

Bin gespannt, wie es weiter geht, und ob am Monatsende wieder Baht ankommen, oder Euro!

 {+ [-]
Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.244
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #109 am: 22. Juni 2018, 17:42:22 »

Da musst du also bei deiner Thai-Bank nachfragen, denn der Rentenservice in Deutschland  ueberweist deine Rente in der Waehrung welche du bei dem jeweiligen Auftrag angiegeben hast.

"Wir wollen eben unsere Rente auf ein Thai Konto und in Euro! Basta!!"

@TiT hatte sich in der Vergangenheit  sichdieses Problems angenommen und kam neben den Berichten der nachfolgenden User zu depremierenden Ergebnissen zum Sinn jener vostehenden Huangnoi-Forderung:

So, heute mußte ich mal mit meiner besseren Hälfte auf die Bank (genauer Bank of Ayudhya), da Frauchen nachsehen wollte, ob ihr Geld noch da ist. Das zog sich etwas hin, ich saß auf dem Wartebänkchen und da kam mir eine Broschüre in die Hand bezüglich der Möglichkeit, dort ein Fremdwährungskonto zu eröffnen.

Ich hab mir mal die Mühe gemacht, den Werbeflyer zu übersetzen. Zudem habe ich das Original-Dokument mit eingescannt.

Weiterlesen:
@Camillo: "Fremdwährungskonto bei der  Bank of Ayudhya, so´nen shit, nie mehr wieder !   {+
Versucht erst einmal die dort geparkten Euros (bei mir ist es ein Eurokonto) zu Bargeld zu machen. Mir ist es in zwei Wochen nicht gelungen
5x100 Euro von der Hauptstelle dieser Bank wo das Fremdwährungskonto eingerichtet wurde (und nur dort kannst du Euros erhalten) zu
bekommen. Diese dämlichen 5 Scheine waren einfach nie vorhanden und waren auch nicht auf Bestellung zu besorgen. Bin der Meinung
die wollen einfach keine Fremdwährung mehr herausrücken. Mir wurde der Rat erteilt aus dem Automaten Baht zu ziehen
(was überall einwandfrei funktioniert) und mit diesen Baht dann Euros zu kaufen ... "

Auch die Ueberlegungen des arthurschmidt2000 zu diesen Fakten sind aufschlussreich !

Selbst der Burianer hat die Prozedur begriffen, wenn man von seinem Euro-Konto in Thailand seine Euros haben will:

Zitat

 :] soll einer sagen, die Thai banker sind dumm  :]

Zitat
Mir wurde der Rat erteilt aus dem Automaten Baht zu ziehen

erst vom Eurokonto tauschen in Thaibath, dann Automaten  und dann wieder zurueck in Euro  [-] gutes Geschaft  ;}

Die Quelle zu diesen Berichten:  http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=9245.0

Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.647
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #110 am: 22. Juni 2018, 20:00:39 »

Also, habe die letzten Beiträge gelesen, bin jetzt aber etwas verwirrt.

Nach meinem Denkschema gibt es zwei Varianten:

1. Devise (in diesem Falle Thai Baht) wird in Deutschland angeschafft und aufs Thai Baht-Konto in Thailand überwiesen. Teurer Weg, da die Kurse für THB in Deutschland etwas abartig sind...bzw. kleine Abgabe an die notleidende deutsche Bank- und Kreditwirtschaft...

2. aus Deutschland wird die Rente in Euro losgeschickt, und hier normal beim Eingang in THB konvertiert, was der günstigere Weg sein sollte.

Es gäbe auch die Variante, die Eurorente auf ein Fremdwährungskonto (EUR) in Thailand zu überweisen. Aber dieses Konto wird garantiert was kosten. Und wenn ich lese, Euro abheben vom €-Fremdwährungskonto ?  No way. Das klappt auch in Deutschland nicht. Kann man, z.B. gern ein Türkische Lira-Konto machen, gabs ja in der Vergangenheit Phasen, wo das in Mode war. Aber: das geht alles nur unbar. Das Einzige was ginge: Überweisung, Verfügung per Scheck, oder Ausstellung von Traveller-Schecks....falls die Bank mitspielt.

 :o


Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #111 am: 29. Juni 2018, 16:51:35 »

Heute die Antwort wegen Rente in Euro:

Zitat
Sehr geehrter Herr xxxxx,

wir haben von der Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, folgende Antwort erhalten:

„Unser Korrespondent hat uns bestätigt, dass zukünftige Zahlungen an Herrn xxxxx in EUR weitergeleitet werden.

Diese Änderung sollte spätestens mit der Zahlung von Ende Juli in Kraft treten“

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Auskunft behilflich sein konnten und stehen Ihnen zur Klärung weiterer Fragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Renten Service

Ich denke, dass diese Frau Walter so freundlich war.

Letzter Renteneingang bereits am 27.06.18, alles paletti!!

Schön, daa man mit den Leuten reden/schreiben kann!
Gespeichert

marawolf

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 513
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #112 am: 02. Juli 2018, 22:18:40 »

Freut mich , daß es funktioniert hat. Man muss nur die richtigen Anweisungen geben, dann machen die das.  {*
Es war der beste Weg alles andere ist zu kompliziert.
Gruß Wolfgang
Gespeichert

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.358
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #113 am: 04. November 2018, 14:00:02 »

Hallo
Moechte nun mal einen kurzen Zwischenbericht zu unserer Diskusion hier im Mai und Juni geben.

Habe am 04.09. in D, meinen Rentenantrag, bei der DRV Niederlassung in meiner Heimatregion gestellt.Und siehe da,am Donnerstag lag schon der Rentenbescheid  hier in Banphai im Briefkasten.Ist alles, so wie vorgesehen eingetroffen.Werde ja am 26. November 63 J alt,und deshalb ab 1.12. als Langjaehriger Versicherter in Rente gehen.Natuerlich mit 9.9% Abzug fuer meinen Jahrgang,aber eben  ohne Abzuege von Krankenkassen,und Pflegekassenbeitraegen.Die Rente wird auf mein Konto hier bei der BKK Bank ueberwiesen.

Fuer die Ueberweisung ist allerdings ausschliesslich die Deutsche Post AG Niederlassung Rentensevice in 13496 Berlin zustaendig.Habe beim Abgeben der Unterlagen ,dem Formblatt Zahlungserklaerung,noch ein kleines Schreiben angeheftet,mit der Bitte,mir die Rente in Euro,und nicht in Baht nach TH zu ueberweisen.Die nette Dame von der DRV meinte, es liegt zwar nicht in ihrer Hand,und die DRV ist dafuer nicht zustaendig,aber schaden kann dieses Schreiben ja wohl auch nicht.Im Notfall haben die ja auch einen Papierkorb in Berlin   ???
 
Nun hoffe ich mal,dass meine Rente in Euro angewiesen wird.Auch konnte ich bisher nicht in Erfahrung bringen,wieviel die Deutsche Post,bzw. Postbank fuer die Ueberweisung nimmt.Haengt ja vermutlich auch von der Hoehe des Betrags ab.
Also warte ich halt mal bis Ende Dezember ab,dann kann ich ja anhand der eingehenden Summe,die Kosten der Banken ersehen.Wobei die BKK-Bank auf meine Anfrage mir mitteilte,dass sie 0.25% der Summe fuer ihre Dienste nimmt.

Also, fuer die Ueberweisungen im In.sowie Ausland ist immer die Deutsche Post zustaendig.Ihr muss man geaenderte Bankverbindungen,sowie auch geaenderte Adressen mitteilen.Auch Reklamationen,ueber unkorrekte Ueberweisungen,oder evtl. sogar Ausbleiben von Zahlungen sind an den Rentensevice Deutsche Post,und nicht an die DRV zu richten.

So,und nun hoffe ich doch sehr,dass ich noch viele Jaehrchen die Rente hier in TH,bei bester Gesundheit geniessen kann.

Allen TiP-Freunden noch einen schoenen Sonntag
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.085
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #114 am: 04. November 2018, 14:07:59 »

 }} Dann freu Dich auf Deine Rente und geniese sie  {*
Wuerde mich allerdings interessieren,
Rente in Euro zu ueberweisen  ??? hast Du dafuer ein Eurokonto bei einer Thaibank ?
dass es moeglich ist, die Rente in Euro zu ueberweisen sollte doch von der Rentenstelle BFA klar sein.
Hab das schon oefters gelesen.
Gespeichert

Philipp

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 1.764
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #115 am: 04. November 2018, 14:17:04 »

Patthama,

danke für die aktuellen Infos.
Ich hab noch ein Jahr Zeit den Antrag zu stellen, Rentenzahlungsbeginn ist bei mir ab Februar 2020.
Bei meinem letzten Deutschlandbesuch dieses Jahr hab ich mich mal bei einem Rentenberater schlau gemacht und meine Unterlagen überprüfen lassen. Ist im Grunde alles o.k. mit den Zeiten.
Denke das dann bei mir auch alles klappt, da ich vorher wohl nicht mehr nach Deutschland komme.
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.085
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #116 am: 04. November 2018, 14:26:14 »

Nachtrag zum Kommentar, gibt es dafuer auch einen Abzug ?
Erstens Rente   im Ausland,   Steuerbehoerde   :-X
Zweitens, Ueberweisungsgebuehren  ???
malakor weiss da bescheid  ;], er kennt sich da aus  }}
Gespeichert

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.931
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #117 am: 04. November 2018, 14:44:19 »

Hallo Patthama Herzlich Willkommen im Club.  [-] [-] [-]

Nachtrag zu meiner Person. Ich bin seit dem 01.09.2019 Rentner mit 63 Jahren.  {* }} [-]

Meine Antragstellung war etwas holpriger. So habe ich das zwar Online gemacht, DRV und VBL. :]

Aber seit etwa einem Jahr bekomme ich hier in Thailand kaum Post. So hatte ich mich entschieden, eine Vollmacht für meinen ältesten Sohn aus zustellen.  Mit Luftpost nach Deutschland geschickt, nicht angekommen.  {/

Zweiter Versuch mit Einschreiben, pro Schreiben 850 B, noch eine Besonderheit, es ist ja nicht viel Papier und so hatte ich einen A5 Umschlag vorbereitet.

Pustekuchen, es werden nur A4 Umschläge versandt, kein Problem, neu gemacht.  }}

Meine Renten gehen auf mein deutsches Konto, die Rente der DRV ist jeweils am letzten deutschen Bankarbeitstag auf mein Konto eingegangen. Also Früh aufstehen und Rente empfangen.  [-] [-]

Bei der VBL, Zusatzrente für den öffentlichen Dienst gab es kleine Problemchen. Ich konnte mit dem Vordruck "Elterneigenschaft" nichts anfangen und erst einmal weg gelassen. :D

Dann habe ich das schriftlich vor mir gehabt und hatte es dann begriffen. Ich muss nachweisen, dass ich Kinder habe.
Wäre ich Kinderlos, dann müsste ich 25 % von der VBL als Pflegeversicherung bezahlen.  {;

Also ausgefüllt und mit Einschreiben, 850 B nach D. geschickt.
In der Zwischenzeit erhielt ich die VBL Rente auf mein Konto in D. Zweimal nachgezahlt und einmal für den laufenden Monat November 2018.  [-] [-]         
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.010
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #118 am: 04. November 2018, 14:54:15 »

Ich bin seit dem 01.09.2019 Rentner mit 63 Jahren.  {* }} [-]      

Zurück in die Zukunft ?  :-)

Den Neu- und Alt-Rentnern/Pensionären wünsche ich allen viel Gesundheit, langen Bezugsgenuss und gute Wechselkurse.  ;}
Gespeichert

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.931
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #119 am: 04. November 2018, 15:23:01 »

Ich bin seit dem 01.09.2019 Rentner mit 63 Jahren.  {* }} [-]      

Zurück in die Zukunft ?  :-)

Den Neu- und Alt-Rentnern/Pensionären wünsche ich allen viel Gesundheit, langen Bezugsgenuss und gute Wechselkurse.  ;}

Sorry, natürlich seit dem 01.09.2018.
Völlig untypisch als Thai nach vorn zu blicken.  :-X
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.423 Sekunden mit 22 Abfragen.