ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto  (Gelesen 12700 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #30 am: 25. März 2009, 04:17:51 »

...
@all
Das "Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten" EDA, gibt auf der Homepage regelmässig aktualisierte Reisehinweise zu jedem Land.

Unter Thailand heisst es unter anderem:

Zitat
Letzte Aktualisierung: 30.12.2008
Unverändert gültig:   24.03.109

Grenzgebiet zu Myanmar: In den ländlichen Gebieten sind teilweise bewaffnete Banden aktiv. Lassen Sie sich bei Ausflügen ausserhalb der Städte von einem erfahrenen, lokalen Reiseführer begleiten.

Quelle: http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/travad/hidden/hidde2/thaila.html

Wetten das die diesen "Reisehinweis" unverändert seit dem die eine Homepage haben als "aktuell" verkaufen!
Gespeichert

fred

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.087
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #31 am: 25. März 2009, 14:31:11 »

Wetten das die diesen "Reisehinweis" unverändert seit dem die eine Homepage haben als "aktuell" verkaufen!

Ja da hat sich auch seit dem sie die Homepage haben nichts gross geaendert. Das sagen dir auch alle Reiseagenturen und Hotels und Thais hier im Norden. Wenn man kein Thai spricht und die Gegend nicht kennt kann es schnell zu Missverstaendnissen kommen.  Das von Burma Drogen geschmuggelt werden gibt es schon seit eine Ewigkeit. Uebertiebene Angst ist hier fehl am Platz aber Vorsicht kann nicht schaden. angkor hat ja auch noch nie boese Buben dort gesehen.   :D  :D  :D

Moesi

Aber für mich als Inschenjöhr ist die Technik schon ein Abenteuer für sich.

Aus der Sicht habe ich das noch gar nicht betrachtet.  :D  :D
Gespeichert

angkor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #32 am: 25. März 2009, 14:34:43 »

Moderne Dealerinnen ( inkl. Tarnkind ) sind jetzt auch schon mobil zu ihren Klieneten unterwegs.  Achtung mhn das sie dich nicht mal über den Haufen fahren.  ;D ;D ;D



Fred meint: angkor hat ja auch noch nie boese Buben dort gesehen.   Jou Fred, das sah früher anders aus. Wo siehst du heute noch Opiumfelder. Nichts mehr da, vielleicht noch in irgendeinem versteckten Winkel hinterm Wald. Vor 10 Jahren noch kannte ich einige große Felder - nun ist schon lange nichts mehr da. In Laos gabs vor 10 Jahren noch kilometer lange Felder - ab und weg. Solche Felder werden schon lange per Sattelit geortet und wurden dann platt gemacht.  8) Teilweise fahre ich auf Strecken wo links der Strasse Burma ist rechts Thailand. Alle 3 -5 Km eine Thaiarmycamp. Auf einer Piste hinter Doi Angkarn hast du auf 3 km 20 - 30 Meter über dir am Hang Burmesen Army Camps - alles easy.
Zur Zeiten Khun Sahs und danach Wa Army hattest du manchmal kleine bepackte Karawanen. Klar guckt man nicht in die Säcke auf den Pferdchen und der eine oder andere Typ hatte auch ne Flinte dabei.  >:

Zwischen Doi Angkan und Doi Lang gibts auf der Thaiseite so ne Art Parlamilitärs. Privatklammotten, M 16 und auch mit Granatwerfern  bestückt hausen sie dort oben auf den Bergen in kleinen Camps. Nie ein Problem mit den Leuten gehabt. Im Gegenteil, die freuten sich wenn mal ein paar " arme irre Langnasen " auftauchten. Schade hier habe ich leider keine Bilder aber nächste Woche gehts auch endlich wieder heim. Vielleicht dann....  8)
« Letzte Änderung: 25. März 2009, 14:53:29 von angkor »
Gespeichert
HARTE MÄNNER ESSEN KEINEN HONIG, HARTE MÄNNER KAUEN HORNISSEN !

fred

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.087
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #33 am: 25. März 2009, 16:25:41 »

angkor
Schoene Bilder hast du gemacht. Es freut mich das du immer so schoene Touren hast. Deine Unbekuemmertheit ist schon koestlich und will ich dir auch nicht nehmen. Leider sind manche deiner Geschichten nicht so glaubhaft.  ;D

gruss fred
Gespeichert

angkor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #34 am: 25. März 2009, 17:37:59 »

Leider sind manche deiner Geschichten nicht so glaubhaft. said fred Na dann sag mal welche denn nicht so glaubhaft sind... :o :-X :o Da bin ich aber gespannt.  :) ??? :)

Und von wegen Unbekümmertheit... --C Ich bin seit 23 Jahren jedes Jahr einige Monate und hunderttausende Kilometer in Thailand, Laos und Vietnam unterwegs gewesen. Meinste das kriegste mit Naivität und Unbekümmerheit hin !!!! ???? 8) --C 8) Ich erklär dir mal was ICH unter Unbekümmerheit verstehe. Vor ca. 6 oder 7 Jahren fahren wir im Grenzgebiet Doi Lang entlang. Steht da plötzlich am Dschungelrand ein Zweimannzelt. 1 Pärchen, latscht dort ober rum. BIRDWATCHERS nannte man die. Einige Tage später lese ich - beide hin.  :o  Das waren Ungarn die dort zelteten. Blöder kann man  es nicht anstellen. Nachts bekamen die dann Besuch und wurden von draussen abgeknallt. Wertsachen weg, Mörder weg - sicher über die grüne Grenze nach Burma. ( denn Thais machen so etwas ja bekanntlich nicht ). Im Dunkeln würde ich mich in diese Gegend auch nicht begeben. " Bischen Fernsicht sollte schon sein. "  8) 8) 8)

Gespeichert
HARTE MÄNNER ESSEN KEINEN HONIG, HARTE MÄNNER KAUEN HORNISSEN !

fred

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.087
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #35 am: 25. März 2009, 20:26:14 »

angkor

na da bist du ja doch nicht so unbekummert wie du dich gibst und laesst auch Vorsicht walten. Warum regst du dich auf wenn ich es empfehle?  Hier ist es halt nicht so ruhig wie im Schwarzwald.

gruss fred
Gespeichert

angkor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #36 am: 25. März 2009, 22:55:44 »

Freddi wo bleibt die Antwort...   ??? >: ???.Leider sind manche deiner Geschichten nicht so glaubhaft. 
Gespeichert
HARTE MÄNNER ESSEN KEINEN HONIG, HARTE MÄNNER KAUEN HORNISSEN !

Phuketfan

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #37 am: 26. März 2009, 00:26:21 »


Hallo zusammen  :)

Vielen Dank für eure Beiträge! Die Planung ist noch nicht sehr weit fortgeschritten, bzw ist eher auf spontanität ausgelegt.

Fest steht, dass wir beide uns mehr von der Reise versprechen, wenn wir den grössten Teil der Route alleine zurücklegen, und nicht einen Guide an der backe haben.

Mit Guide ist es einfach nicht dasselbe, daher fallen auch die Angebote hier aus dem Forum flach, weil die Autos nur mit Guide zu bekommen wären.

Daher ist die Planung immer noch die, das Auto aus DE heraus anzumieten, weil nur da für diesen Preis ein Auto mit Vollkasko zu haben ist (sogar ohne Selbstbehalt)

Garmin Nüvu ist geordert, und das Kartenmaterial wird nach euren Tips hier, wohl dann in Bangkok organisiert.

Routentechnisch starten wir wohl in Chiang Mai und dann direkt nordwärts, da wir uns da einen schnellen Einstieg ins Offroaden erhoffen, nach den Tips von angkor  (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1963.msg42704#msg42704). Danach links herum, der Grenze entlang die "Schleife" abfahren - nach Lust und Laune, und ohne grosses Konzept was das kulturelle Angebot angeht.

Zeitlich haben wir 6-9 Tage eingeplant, danach Krabi oder Phuket als Bade und Relaxurlaub, und als krönender Abschluss dann noch 1-2 Tage Bangkok.

Auch wenn ein Guide im norden vielleicht vernünftiger wäre: da bleibt der Adventure-Anteil einfach zu sehr auf der Strecke.

Ich hoffe noch auf viele weitere Infos und Tips von euch  :-)

Phuketfan
Gespeichert

angkor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #38 am: 26. März 2009, 08:11:45 »

Daher ist die Planung immer noch die, das Auto aus DE heraus anzumieten, weil nur da für diesen Preis ein Auto mit Vollkasko zu haben ist (sogar ohne Selbstbehalt). Da machst du einen großen Fehler. Du kriegst auch nichts tolles an Fahrzeugen. Die Hertzgurken haben noch nicht mal Harttop und kene Klimaanlage. Miete den Jeep bei Queen Bee Mun Muang Road, bei Totalschaden zahlst du lediglich 2000 Baht. Im Laufe der vielen Jahre meiner Off Road Zei in LOS hatten wir 2 x Totalschadeen. Beide male ohne Probleme nach Zahlung des Eigenanteils von wie gesagt 2000 Baht.
« Letzte Änderung: 30. März 2009, 17:36:23 von Roy »
Gespeichert
HARTE MÄNNER ESSEN KEINEN HONIG, HARTE MÄNNER KAUEN HORNISSEN !

fred

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.087
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #39 am: 26. März 2009, 14:32:07 »

angkor du bist ja der Alptraum jedes Autovermieters  :D
Gespeichert

angkor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #40 am: 26. März 2009, 17:23:46 »

Freddy, die Karren hab nicht ich kapputt gefahren - sondern andere Leute.  --C >: --C Einer ist mal gerade 9 km im Gelände gekommen - teng war die Achse vorn weg und die Karre lag auf dem dach. 150 % Schrott. Die Leute unterschätzen häufig die Tücken im Gelände, sind mal zu hause auf nem Waldweg rumgegurkt oder im sicheren Steinbruch. Ist schon ein Riesenunterschied. Dann kommen die vielen Abzweige - jou und dann wohin. Manche führen 50 und mehr Kilometer ins Nirwana. Dann wirds Dunkel, mittlerweile ist ne Lampe im Arsch und und und.
Mir sind mal in Laos beide Lampen aus den Halterung im harten Gelände abgerissen. Dann kam ne weitere Panne und dann wards dunkel. Knapp 40 km Off Road fast ohne Licht. Da kommste aus dem staunen nicht mehr herraus. Seit dem Trip habe ich 4 Zusatzscheinwerfer an meiner Karre.
Ein abgerissener Stoßdämpfer oder eine hintere gebrochene Blattfeder machts fahren auch sehr interessant. Nun hat mein Jeep 6 Dämpfer, verstärkte Blattfedern und verlängerte Stopper hinten, damit er nicht mehr so stark einfedern kann. Ein stärkerer Motor sowie richtig höher gelegt ist nicht nur Pflicht .....
Die Karren von den Vermietern sind schon sehr schön..... :-X :-X :-X Wie geschrieben ich kenne nur einen vernünftigen Laden. Merken die aber das der Kunde ins Gelände will  >: ziehen sie den Schwanz ein.  >:( Haben aber Vollkasko mit 2000 Baht SB.
Gespeichert
HARTE MÄNNER ESSEN KEINEN HONIG, HARTE MÄNNER KAUEN HORNISSEN !

Phuketfan

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #41 am: 27. März 2009, 18:55:30 »


@angkor: Du hast Post  :)   :o
Gespeichert

Phuketfan

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #42 am: 31. März 2009, 22:26:31 »


Sooo, der Urlaub steht ja kurz bevor  :-)

Und noch einmal brauche ich euren Rat.  Wie gut ist die Handy-Netz abdeckung in Chiang Mai, bzw dem norden Thailands?

Ich habe ein UMTS / HDSPA Modem - bekomme ich das mit einer Thai Sim zum laufen? Welcher Provider ist empfehlenswert?

Gruss, Phuketfan
Gespeichert

angkor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #43 am: 01. April 2009, 11:20:45 »

Phuketfan du hast Post. DTAC als Telefonprovider ... Simkarte an jeder Ecke..
Gespeichert
HARTE MÄNNER ESSEN KEINEN HONIG, HARTE MÄNNER KAUEN HORNISSEN !

Phuketfan

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 181
Re: Adventure-Trip in Thailands Norden mit dem Auto
« Antwort #44 am: 07. April 2009, 01:00:31 »

Nachdem das Auto eines Forenmitglieds leider doch in Reparatur war, beschlossen wir spontan uns doch einen Toyota Fortuna, 3l Diesel, 4x4 zu mieten, und es ersteinmal auf eigene Faust zu probieren.

Ich denke die Bilder sagen alles  :o


Lets start- unser erster Tag  :)


Heute haben wir um 9h unser Auto ins Hotel gebracht bekommen, allerdings musste vom Vermieter dann nochmals einer kommen, um uns zu zeigen wie man das Reserverad rausbekommen würde, im Fall der Fälle.

Nach ca 2 std erreichten wir den  Nationalpark Doi Inthanon, zahlten 240 Bath Eintritt, und fuhren zu einer der Touri Attraktionen, einem wunderschönen Wasserfall. Der Nationalpark hatte aber noch mehr zu bieten, ein Cave, weitere Wasserfälle, ein Tempel etc.. Also fuhren wir weiter, bis wir einen Feldweg abzweigen sahen.. Ich brummte fragend, und mein Beifahrer brummte: "wirklich"?

Also nach 300m umgedreht, und dann ging unser Offroad abendteuer so richtig derb los. Flussdurchquerungen, steile Hügel, interessante Bergdörfer, Brandrodungen, ein Feldweg der den Namen nicht wert war.. Einfach nur hammergeil.  Teilweise auf der einen seite steile Schluchten, obströse Brücken aus Baumstämmchens, schöne Sandpisten, einfach all das wonach uns das Herz begehrte.. Ca 1.5-2 Std richtig knackig. Danach folgten wir brav dem Navi, um nach 1er Stunde Fahrt wieder am Eingang des Nationalparkes zu landen - woooaahh - was für ein Trip.

Danach sind wir weiter nach Navi durch den Nationalpark, bis wieder so eine Schotterpiste lockte.. Diesmal wurde es richtig böse, ca 3 std, recht extrem - am ende war es schon dunkel - was für ein Trip *lach*

Wir waren irgendwann froh wieder auf Zivilisation zu treffen, haben uns an einem Thaikiosk verköstigt, und folgten wieder brav der Navi.. Ein paarmal versuchten wir ein Hotel zu finden, aber alles war zu.. Nach 1.5 std erreichten wir - mal wieder - den Eingang des Nationalparks *lach* - der Weg ist das Ziel ;-)

Also diesmal brav der Navi folgend, eine fürchterlich spassbringende Passtrasse - um endlich an unserem Etappenziel Mai Chiam einzutreffen.. Völlig fertig, aber während wir anhielten, und auf das Navi einhämmerten, zwecks hotelsuche, kam schon ein Thai an, und hat uns eins empfohlen.

Wunderschöne Bungalows, mitten in der Pampa - schöne Terasse - herrlich.

To be coninued  ;)

Zwischenfazit: Wer nervenkitzel sucht, findet ihn auch ohne Guide.. Wer nicht sucht, braucht halt einen...  Die Thais sind freundlich, wir auch, einfach nur schön! Wer denkt dass Offroad und Thailand nicht zusammen passen, denkt falsch  ;)















Von der wunderschönen Umgebung, finden sich im Internet ja schon genügend Bilder...
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.036 Sekunden mit 23 Abfragen.