ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Fußball WM 2018 in Russland  (Gelesen 12914 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.394
    • Mein Blickwinkel
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #270 am: 16. Juli 2018, 21:03:37 »

Glückwunsch Frankreich auch wenn für mich die Kroaten
die bessere Mannschaft war.



Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8.707
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #271 am: 16. Juli 2018, 21:20:42 »

Da siehste mal wie rassistisch die damals waren, liessen nicht mal Neger mitspielen  :-X
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.150
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #272 am: 16. Juli 2018, 22:04:30 »


Also ich habe auf den ersten Blick geglaubt, KAMERUN wäre Weltmeister  ;]

Aber dann ist mir eingefallen, dass es ja Franz. Guyana gibt, sind ja doch alles echte Franzosen..  :]

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.394
    • Mein Blickwinkel
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #273 am: 17. Juli 2018, 03:19:12 »

WM-Fazit: Prickelnd war das alles nicht
"Klar, sechs Tore in einem WM-Finale. So viele wie seit 60 Jahren nicht mehr. Und auch sonst war das Finale zwischen Frankreich und Kroatien ja einigermaßen unterhaltsam. Wenn man aus deutscher Sicht schon nicht so richtig mit einem Team mitfiebert, sollte es doch wenigstens vergnüglich sein. Aber vergnüglich und torreich kann auch ein Nachmittag in der Kreisklasse sein.
Im Grunde war das Finale eine ganz gute Zusammenfassung einer – gelinde gesagt – merkwürdigen WM. Gewonnen hat die Mannschaft, die weniger für das Spiel getan hat, noch nie hatte das siegreiche Final-Team seit Beginn der Datenaufzeichnungen im Jahr 1966 weniger Ballbesitz als die Franzosen. Mit 34,2 Prozent lag der Anteil nur hauchzart etwas über einem Drittel, das sind in der Regel die Werte eines Viertligisten im DFB-Pokal, wenn er gegen eine Truppe aus der Bundesliga ran muss. Die Franzosen lagen damit voll im Trend und der entwickelt sich immer mehr zum Feind des Ballbesitzspiels."
Quelle:
hier gehts weiter:
https://de.yahoo.com/sports/news/wm-fazit-prickelnd-war-das-alles-nicht-074144633.html
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Red Skull

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #274 am: 17. Juli 2018, 08:16:18 »

Ein edler Spender.

Weltmeister Mbappé spendet 432.000 Euro

Wie "L'Equipe" als Erstes berichtete, wird der 19-Jährige das Geld der Wohltätigkeitsorganisation "Premiers de Cordée" spenden, für die er schon länger Pate steht. Diese richtet unter anderem Sportveranstaltungen für körperlich behinderte Kinder aus.

https://www.msn.com/de-de/sport/fussball/weltmeister-mbappé-spendet-432000-euro/ar-AAAaKDS?ocid=spartandhp
Gespeichert

samuispezi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 963
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #275 am: 19. Juli 2018, 19:28:43 »


Ich war die letzten paar Tage in Kroatien und habe mir die Spiele gegen
England, und das Finale am Sonntag da unten angesehen.

War echt geil, Public Viewing in Porec direkt am Hafen, geniale
 Stimmung ohne Agressionen. {*
Ganz im Gegenteil, und für Slivo wars eh immer zu heiß. ;]

Viele Grüße
Samuispezi }}
Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.158
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #276 am: 22. Juli 2018, 21:03:41 »

Die Multikulti-Neger aus Afrika:

Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger von 1952, meinte dazu in seinem Buch ‚From My African Notebook‘:

„Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.
Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.

Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.
Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“

Ist ein Afrikaner mit französischen Pass ein Franzose, oder weiternur ein „Afrikaner“, mit einem französischen Papier? Wer die Bilder kennt, der wird wird wohl eher zum 2. tendieren. Einmal Wilder immer Wilder, wird hier als wunderbares Beispiel faktisch belegt.



Friedliches Feiern trotz Niederlage in Kroatien, schwere Ausschreitungen, brennende Autos und geplünderte Geschäfte trotz Sieg in Frankreich. Das ist der Unterschied zwischen Kultur und Multikultur.

Nein, die Szenen spielten nicht im kongolesischen Brazzaville, ja, sie spielten in französischen Städten.
Was man nicht alles tut, um sich in der Fremde ein Stück Heimat zu bewahren.

Holste Dir halb Afrika rein, hilfste nicht Afrika, sondern WIRST Afrika.

 Auf nahezu allen Bildern und Videos sind mehrheitlich Neger und Araber am randalieren.





"Paris. Während die FIFA Rußland für die Ausrichtung der WM gelobt hat, versank die französische Hauptstadt Paris nach dem Endspiel-Sieg der Franzosen im Chaos. Auf den Champs Élysées endete der Siegestaumel in Zusammenstößen mit der Polizei. Geschäfte wurden zerstört und geplündert, Sicherheitskräfte mit Gegenständen beworfen. Die Behörden antworteten mit dem Einsatz von Tränengas und räumten den Boulevard.

Rund 30 Jugendliche, von denen viele vermummt waren, brachen über eingeschlagene Fenster in ein Einkaufszentrum ein und verließen dieses mit Wein- und Champagnerflaschen. Die Polizei setzte Tränengas ein.

Der Funke sprang auch auf andere französische Städte über. Ausschreitungen gab es unter anderem in Lyon, Marseille, Straßburg und Rouen. In Lyon lieferten sich rund hundert „Jugendliche“ (bei denen es sich Beobachtern zufolge um Multikulti-Banden handelte."

Quelle: http://zuerst.de/

El Mundo Deportivo: „Frankreich wird Weltmeister ohne Glanz. Der Videobeweis wurde zum negativen Protagonisten, es war ein recht zweifelhafter Elfmeter. Der argentinische Schiedsrichter Nestor Pitana war ein Desaster. Kroatien kann man wenig vorwerfen, sie haben sich nie aufgegeben und haben alles versucht.

El País: „Französischer Titel, kroatischer Ruhm. Die französische Nationalmannschaft gewinnt ihre zweite Weltmeisterschaft, nachdem sie ihren körperlichen Überschwang gegen eine lobenswerte Balkanmannschaft unter Beweis gestellt hat. Modrics Team, das beste des Turniers, war überlegen, bis es durch zwei umstrittene Schiedsrichterentscheidungen und das endgültige Durchstarten von Mbappe zugrunde gerichtet wurde.“

Der islamophile „Unparteiische“ schenkte der islamischen Equipe Noir einen Elfmeter und einen Freistoß gegen das christliche Kroatien!

Das Luegen der Russland-Basher zur WM 2018 - Beispiele:





Die Wahrheit:

Was hilft bei extremer Hitze und Wassernot? Gemeinsames Duschen mit dem Partner! In der russischen WM-Stadt Samara haben die Behörden mit diesem scherzhaften Aufruf für Verwirrung gesorgt. „Spart Wasser - duscht zu zweit“, rief das Unternehmen die Stadtbewohner bei Temperaturen von bis zu 36 Grad auf - und versah den Rat mit einem Smiley. Wegen Tausender Fußballfans werde zu viel Wasser in der Stadt verbraucht, hieß es am Mittwoch.

Zahlreiche Berichte und fragende Anrufer hätten Anlass zur Aufklärung gegeben, teilte das Wasserwerk der Wolgastadt einen Tag später mit. Den Ratschlag solle man nicht zu ernst nehmen, das Thema Wassersparen jedoch sehr. Man habe mit dem lustig gemeinten Aufruf lediglich die Aufmerksamkeit auf das Thema Wasserknappheit lenken wollen. Die Versorgung der Millionenstadt sei trotz des erhöhten Verbrauchs während der Fußball-Weltmeisterschaft gewährleistet.

Eine Quelle unter Anderen: https://www.ffh.de/nachrichten/sport/toController/Topic/toAction/show/toId/158491/toTopic/wm-splitter-rund-ums-turnier-in-russland.html

Zuletzt das Allerletzte:



Özil verteidigt sein Bild mit Präsident Erdogan - 22.07.2018

Berlin (dpa). Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat sein umstrittenes Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan verteidigt. Er würde das Foto wieder machen, schrieb Özil via Twitter auf Englisch in seiner ersten öffentlichen Erklärung seit dem umstrittenen Bild. Es zeigt Özil, DFB-Teamkollege Ilkay Gündogan und Erdogan bei einem Treffen in London wenige Wochen vor der Fußball-WM. Özil verwies in seiner Erklärung auf seine türkischen Wurzeln. Sich nicht mit Erdogan zu treffen, hätte bedeutet, diese Wurzeln nicht zu respektieren, unabhängig davon, wer Präsident sei.



Update - der Tuerke Oezil dreht jetzt voll durch:

Özil greift Medien und Sponsoren-Partner an - 22.07.2018

Berlin (dpa). Mesut Özil hat im zweiten Teil einer Erklärung zu den umstrittenen Erdogan-Fotos deutsche Medien und einen Sponsor der Fußball-Nationalmannschaft für ihr Verhalten scharf angegriffen. Der 29-Jährige warf „bestimmten deutschen Zeitungen“ rechte Propaganda vor, „um ihre politischen Interessen voranzutreiben“. Er sei enttäuscht über die „Doppelmoral“ in der Berichterstattung über seine Fotos mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Özil schrieb zudem, er sei nach den Bildern von einem DFB-Sponsor nachträglich aus Werbekampagnen entfernt worden.
« Letzte Änderung: 22. Juli 2018, 21:43:58 von Benno »
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.394
    • Mein Blickwinkel
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Philipp

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.727
Re: Mesut Özil tritt aus "der Mannschaft" zurück
« Antwort #278 am: 23. Juli 2018, 06:02:51 »

Mesut Özil tritt aus der Mannschaft zurück


Kein Verlust.
Selbst den Rücktritt bekommt er nicht auf deutsch hin.
Gespeichert

.derbayer.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 703
  • Mia san mia : oans , zwoa, drei , Gwonna!!
    • https://heutegibts.wordpress.com
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #279 am: 23. Juli 2018, 06:04:03 »


Na  endlich  !!!   {* {* {* {* {*

Sein  eigener  Rücktritt   hat  meine  Meinung  dazu  überholt  :

Mit diesem für ihn entworfenen Statement bestätigt Özil daß Integration mißlungen ist.
Er sollte nun den letzten Schritt auch tun und seinen Rücktritt erklären.

Dann kann er sich weiter zu einem Diktator bekennen.
Andere Nationalspieler haben auch ausländische Wurzeln, diese sollen und brauchen sie auch nicht verleugnen,
solange sie sich zu den deutschen Grundwerten bekennen.

Er ist für mich gestorben, macht auch nichts, er ist, wie sich zeigt auch geistig eher ein kleines Licht genauso wie im Fußball, seit langem unterdurchschnittlich.
Gespeichert
----   Lieber sinnvoll schweigen als gedankenlos schwätzen.  ----

Es gibt kaum etwas Besseres, als mit einem Freund über ein interessantes Thema zu schweigen.

Red Skull

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
Re: Mesut Özil tritt aus "der Mannschaft" zurück
« Antwort #280 am: 23. Juli 2018, 14:03:00 »

Mesut Özil tritt aus der Mannschaft zurück  {*
l[/url]
{* [-] {*
Gespeichert

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.861
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #281 am: 23. Juli 2018, 14:31:54 »

Richtig und jetzt kann er sich auf seinen Verein konzentrieren.  [-] :]
Raus aus die Schwachmatten Truppe, mit dem Versager Trainer und bekloppten Grindel.  {[
Soweit ist Deutschland schon, dass der Grünen Fuzzi Özdemir bestimmt mit wem ich mich ablichten darf oder nicht, das sind doch nur Drecksdemokraten. C--
     
Gespeichert

Red Skull

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #282 am: 23. Juli 2018, 16:38:05 »

Hoeneß attackiert Özil: "Alibi-Kicker, der seit Jahren Dreck spielt"
 
Uli Hoeneß knallhart! Der Bayern-Boss hat Mesut Özil nach dessen Rücktritt aus der Nationalmannschaft scharf kritisiert.
"Das ist für die deutsche Nationalmannschaft aus spotrlichen Gründen prima. Für mich ist Mesut Özil seit Jahren ein Alibi-Kicker. Er macht das vordergründig wegen der angeblich schlechten Behandlung des DFB, allerdings sollte er sich mal hinterfragen, wann er den letzten Zweikampf gewonnen hat. Das ist Jahre her", schimpfte der Bayern-Boss vor dem Abflug des FC Bayern auf die USA-Reise.

https://www.msn.com/de-de/sport/fussball/hoeneß-attackiert-özil-alibi-kicker-der-seit-jahren-dreck-spielt/ar-BBKY6Ro?ocid=spartandhp
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.684
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #283 am: 23. Juli 2018, 16:50:43 »

allerdings sollte er sich mal hinterfragen, wann er den letzten Zweikampf gewonnen hat. Das ist Jahre her",

 :] :] :] :] original Hoeness...
Gespeichert


volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.861
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Fußball WM 2018 in Russland
« Antwort #284 am: 23. Juli 2018, 16:54:09 »

achherje, jetzt melden sich auch noch die Vorbestraften,  {/ :P
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.446 Sekunden mit 22 Abfragen.