ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Krankenversicherung für Thais in Thailand  (Gelesen 5086 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.199
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #45 am: 20. März 2018, 10:54:52 »

habe beim Computer Aufräumen dieses File gefunden. Zur Info für die Foren Member über Zimmerpreise
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #46 am: 20. März 2018, 12:28:02 »



The following with give you some idea of what you might expect to pay for a private room in various hospitals throughout Thailand (prices given are for daily room, board, nursing charge and Thai food).   Should you choose treatment in one of the better known international hospitals like Bumrungrad (11,200 thb), Bangkok Nursing Home (8,650 thb), Samitivej Sukhumvit (7,040 thb) or Bangkok General Hospital (7,590 thb) then you will pay significantly more than if you are admitted to one of the smaller hospitals like the Payathai group (5,685 thb), St Louis (4,500 thb), Vibhavadi (4,100 thb) or Bangkok Christian hospital (3,950 thb).  You will also find the room and board charges at hospitals outside Bangkok such as Bangkok Hospital Pattaya (4,200), Pattaya International Hospital (5,000 thb), Bangkok Hospital Phuket (4,000 thb), Bangkok Hospital Chiang Mai (3,870 – promotion) and Bangkok Hospital Hua Hin (6,240) significantly less than the cost of staying in at their partner hospitals in the capital.  All these hospitals have English speaking staff and are considered to offer high quality hospital care.

Note:  Hospital charges accurate as of March 2016 and are subject to change as well as hospital discounts or promotions


https://www.bumrungrad.com/en/services-and-facilities/inpatient-accommodation/regular-accommodation#Single-Deluxe
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.549
    • Mein Blickwinkel
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #47 am: 28. März 2018, 17:27:25 »

Bisher hat ausser @luklak noch niemand auf meine direkte Frage zu dem von mir eingestellten
Vertrag seine Meinung gesagt.
http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=19789.msg1282417#msg1282417
Ist er so für eineThai in Thailand leben ok und ausreichend oder was wäre noch
sinnvoll bezw.was sollte ich abändern lassen.
Nächste Woche wollen wir den Vertrag so wie eingestellt unterschreiben und
abschliessen.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.840
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #48 am: 29. März 2018, 07:42:18 »

Die Gesamtsumme von 3'000'000.- Millionen Baht etwas wenig.
Bei einer wirklich notwendigen oder schwierigen Operation sind 3 Millionene schnell erreicht auch in Thailand !!
Gut finden ich das ihr den Zahnersatz selber bezahlt, ist in Thailand erschwinglich.


Gespeichert


Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.290
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #49 am: 29. März 2018, 17:57:24 »


Wie schon @dolaeh bemerkte, würde ich unbedingt darauf achten, bei der Akutbehandlung 100%ige
Kostendeckung im Vertrag zu haben.
Die Nachbehandlung und Rekonvaleszenz kann man auch im staatlichen Spital "absitzen"...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

luklak

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.930
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #50 am: 09. April 2018, 14:25:58 »



The following with give you some idea of what you might
expect to pay for a private room in various hospitals throughout Thailand (prices given are for
daily room, board, nursing charge and Thai food).   

You will also find the room and board charges at hospitals
outside Bangkok
such as Bangkok Hospital Pattaya (4,200),    ???
Pattaya International Hospital (5,000 thb),


1.
Note: 
Hospital charges accurate as of March 2016
and are subject to change as well as hospital discounts or promotions



https://www.bumrungrad.com/en/services-and-facilities/inpatient-accommodation/regular-accommodation#Single-Deluxe


Bangkok Hospital Pattaya (4,200)    ;]


Bei "Aktion" oder "Promotion" noch weniger.  Ist wohl ein "Scherz". 


1.
Hinweis:
Die Krankenhauskosten sind ab März 2016 korrekt und
unterliegen Änderungen sowie Krankenhausrabatte oder
Sonderaktionen
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.972
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #51 am: 09. April 2018, 15:42:54 »

Gut finden ich das ihr den Zahnersatz selber bezahlt, ist in Thailand erschwinglich.
Es sei denn, Du hast einen in Khon Kaen erwischt, der in DE sein Fach studiert hat und meint, etwas besonderes zu sein!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.549
    • Mein Blickwinkel
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.154
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #53 am: 24. April 2018, 13:17:56 »

Nationale Gesundheitsreform.

Dieser nunmehr Ansatz zementiert nicht nur die Zwei – Klassen Medizin, viel mehr noch, er wird Dritt - Klassisch. Wer als sog. Rentner/in in TH ( 500 – 700 Bath im Monat ) soll denn das Zweite -  geschweige denn das Dritte – Paket in Anspruch nehmen können. Welche/r – AN – mit einem monatlichen Salär von sagen wir 10.000.- Bath. Wie so oft in TH wird das Pferd wieder einmal von Hinten aufgezäumt.

Es werden, wurden d. d. Junta ( letztlich aber auch d. eine demokr. gewählte Regierung/en ) div. Projekte ins Lebens gerufen – die den Staat nicht nur Milliarden sondern Billionen kosten, welche letztlich aber zur Verbesserung der Lebensqualität d. Bevölkerung nur einen moderaten Beitrag zu leisten imstande.

Wenn also eine Rentnerin im Lebensalter von 70 Jahren geschlagene 12 Stunden in der Ambulanz eines Krankenhauses warten muss, nur um auf das Ergebnis d. Blutzuckerwerte zuzuwarten, so spricht das Bände. Das nur, derweil keine ca. 800.- Bath in Reserve ( kein Falang in der Familie )  um in einer privaten med. Praxis um die Ecke diesen Vorgang auf 20 Minuten zu reduzieren. 
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.290
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #54 am: 24. April 2018, 14:03:21 »


Solange dieses versch... Militär sich ein Spielzeug nach dem anderen gönnt wird sich diese Misere
nicht ändern.

Wir schicken morgen wieder eine 55jährige Frau aus unserem Dorf durch den Rauchfang,
die Familie hatte nicht die Kohle für die Behandlung, sie kam auf eine Warteliste...
Es wäre übrigens eine knifflige, aber durchaus machbare Operation gewesen, nur wird die
dem Vernehmen nach nur in Bangkoks grossen KH gemacht...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.972
Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #55 am: 24. April 2018, 14:56:07 »

Wenn also eine Rentnerin im Lebensalter von 70 Jahren geschlagene 12 Stunden in der Ambulanz eines Krankenhauses warten muss, nur um auf das Ergebnis d. Blutzuckerwerte zuzuwarten, so spricht das Bände. Das nur, derweil keine ca. 800.- Bath in Reserve ( kein Falang in der Familie )  um in einer privaten med. Praxis um die Ecke diesen Vorgang auf 20 Minuten zu reduzieren. 
So "schlecht" kann man das TH-Gesundheitssystem aber auch nicht generell machen. Sie haben ja wenigstens eins! Es sind Menschen, die dort Entscheidungen treffen und im Rahmen der Möglichkeiten ihre Arbeit verrichten. Mein Eindruck ist, dass man in TH ganz generell den Uniformträgern (die Schwesterntracht ist ja auch eine Uniform) noch nicht den Sinn des Begriffes "öffentlicher Dienst" vermittelt hat.

Eine "Solidargemeinschaft", ein besonderer Schutz von Minderheiten, von Kranken oder von "Schwächeren" gibt es in TH bis heute nicht. Es gilt das Recht des Stärkeren, das Recht der Ellenbogen und genau so, wie man sich dort einen Arbeitsplatz oder eine Beförderung im ÖD kaufen kann, ist das "Gesundheitssystem" organisiert. Von wem sind die "Planer" für eine Reform also abhängig und wer hat sie überhaupt befähigt, eine Reform zu planen? Ein System kann ich durch eine Reform nur verbessern, wenn ich die anzustrebende Verbesserung oder Alternativen auch kenne wenn ich also weiß, wo ich hin will! Darüber muss man -glaube ich- in TH nicht diskutieren. Das fängt schon bei dem Gesundheitszeugnis für den Führerschein an, bei dem 95% der Aspiranten noch nicht mal einen Arzt gesehen haben!

Eine "Zweiklassenmedizin" gibt es in DE ja auch! Als GKV-Mitglied musste ich letztes Jahr genau 7 Monate und 12 Tage auf einen bestimmten Facharzttermin warten und mein Schwager als PKV-Versorgter bekam mit den gleichen Beschwerden seinen Termin nach genau 9 Tagen! Der Witz dabei ist in DE allerdings, dass der Herr Schwager pensionierter Beamter ist und ich mit meinen Steuergeldern, seine Krankenversorgung ja auch noch bezahle!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.154
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #56 am: 24. April 2018, 16:49:22 »

Eine "Zweiklassenmedizin" gibt es in DE ja auch!

Richtig, wollte ich aber bei meinem Posting ausser Acht lassen.

Denke aber, das kann man(n) primär wirklich nur an den Terminvergaben festmachen.

Es gibt zwar auch hier div. Beispiele – z.B. wollte ein Bekannter von mir ( gesetzl. Versicherter ) in ein sog. offenes  - MRT – die KK hat abgelehnt.  Für jedoch eine Zuzahlung von schlappen 600.- Euro ,, gerne. Das Zahlen natürlich die PKV,s.

Allerdings geht es nach dem – Spahn – haben wir keine zwei Klassen ,,, und es gibt auch keine Armut in der BRD.
Gespeichert

riklak

  • Es gibt auch ein Leben VOR dem Tod !!
  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 426
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #57 am: 24. April 2018, 19:33:37 »

"Denke aber, das kann man(n) primär wirklich nur an den Terminvergaben festmachen."

Das wäre ja noch in Ordnung.  Aber nein,es gibt als "Privatpatient" auch andere teurere und wirksamere Medikamente!

Aber das schon mindestens seit 45 Jahren! Selber die Erfahrungen gemacht!
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.972
Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #58 am: 25. April 2018, 17:45:24 »

Das wäre ja noch in Ordnung.  Aber nein, es gibt als "Privatpatient" auch andere teurere und wirksamere Medikamente!
Ob die teureren auch wirksamer sind, kann ich nicht beurteilen.
Aber durch die Kontingentierung der Pillen kriegst Du als GKVler beim Onkel Doktor ja immer häufiger die grün gedruckten Rezepte. Das ist für die Pillen, die Du umfänglich selbst bezahlen musst. Solche Rezepte hab' ich bei "meinem" Beamten noch nicht gesehen, der kriegt nur die rosa-gedruckten. Er bringt mir auch schon mal etwas mit, was bei mir an den Geldbeutel gehen würde.
"Mein" Beamter hat sich während seiner "Dienstzeit" alle zwei Jahre eine Kur gegönnt und immer gejault, wenn er mal ein paar Münzen dazu bezahlen musste (die er sich meist irgendwie wieder zurück geholt hat), er war über Jahrzehnte mittels Rezept Stammgast in einer medizinischen Mucki-Bude und hat auch in seinen Dienstjahren den täglichen Mittagsschlaf zelebriert. Er ist ansonsten ein wirklich sehr sympathischer Vogel, fit wie ein Turnschuh und vor ein paar Monaten 80 geworden.
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.
 

Seite erstellt in 0.442 Sekunden mit 22 Abfragen.