ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Krankenversicherung für Thais in Thailand  (Gelesen 5097 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.199
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #30 am: 13. März 2018, 06:19:34 »

die Weiterversicherung nach Altersgrenze nützt Dir aber nichts, wenn die beim Überschreiten einer Altersgrenze danach den fast doppelten Beitrag berechnen (wie bei BUPA)
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #31 am: 13. März 2018, 09:06:16 »

Alle hier angebotenen PKV`s haben keine Altersrueckstellungen gebildet .... wie auch ???

Was Karl hier geschrieben hat , das in den angedrehten Thai PKV`s der LV Anteil groeßer ist
als der PKV Anteil stimmt . Den Teil nennen ehrlich operierende Thai PKV , den Ansparanteil
und der wird mit hohen Abschlagszahlungen nach gewisser Zeit gekoedert !

Mit Jahres Beitraegen um 25 kTHB kann mir hier keiner erzaehlen ,
daß ihm in A Trakt des BPH , oder im Bungrumrad BKK ein Zimmer bezahlt wird , ohne drauf zu legen !

Eigentlich auch verstaendlich bei Tagespreisen im 15. Stock von 7.500 THB nur fuers Einzelzimmer ... im
Bungrumrad BKK liegen die Tages Preise  noch um einiges darueber , die bieten aber auch Mehrbett Zimmer an!

Die 25 k THB Jahresbeitrag dieser Kombi Versicherer decken noch nicht mal die Haelfte eines Tagessatzes
von einem Intensiv Stations Platz im BPH ... in der Unterbringung ohne jegliche med. Leistung !

Aus Interesse habe ich mal zwei int. PKV`s wie die Allianz Weltweit angeschrieben und ohne
meine Vorerkrankungen zu erwaehnen um ein annaehernd vergleichbares Angebot mit Einstiegsalter
70 Jahre gebeten . Es kam umgehend und liegt mir vor ::: 3.500 EURO / im Monat Beitrag !!!
In diesem Beispiel wurden Japan & USA als Leistungsorte ausgeklammert , die ohne Beschraenkungen
in meinem D PKV Vertrag weiterhin Bestand haben !

Nun wer in D A CH  privat versichert war , dort in die Altersfuersorge Jahrelang ein bezahlt hat , dabei
noch seinen Wohnsitz in D nicht aufgegeben hat , ist gut beraten seinen Vertrag auf Thailand umschreiben
zu lassen.

Das geht in der Regel mit Abstrichen wie minus 30 % Abzug bei der ambulanten Versorgung in Ordnung !

Merke : es gibt kein vergleichbares Angebot hier angebotener PKV`s zu einem D Leistungs Schutz der dort
operierenden PKV`s ! Da koennt ihr hier debattieren wie ihr wollt , da beißt die Maus keinen Faden ab !
« Letzte Änderung: 13. März 2018, 09:31:21 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #32 am: 13. März 2018, 09:44:55 »

Zitat
Das Preis/Leistungsverhältnis steigt natürlich auch über die Jahre.
Die Liste mit den Beiträgen pro Alter stelle ich demnächst mal mit ein.
Erhöhung erfolgt in 5 Jahresschritten.

Auch hier liegt ein Risiko , bei unguenstigem Schadens Verlauf fuer den Versicherer ,
keinen Anschluß Vertrag zu bekommen .

Keiner garantiert einen weiteren Vertrags Abschluß seitens der PKV  , auch nicht
 die Zeitvertraege  vom ADAC fuer Langzeit Aufenthalte im Ausland !

Dummerweise wissen die Versicherer natuerlich auch , daß man im Alter nicht gesuender wird
und die Risiken exorbitanter Kosten im Alter hoeher ist als im Einstiegsalter von 30 Jahren !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.298
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #33 am: 13. März 2018, 10:27:54 »


@Alex

du hast aber nicht übersehen, dass wir von VERSICHERUNGEN FÜR THAIS sprechen?

Zitat
Mit Jahres Beitraegen um 25 kTHB kann mir hier keiner erzaehlen ,
daß ihm in A Trakt des BPH , oder im Bungrumrad BKK ein Zimmer bezahlt wird , ohne drauf zu legen !

Als bestens informierter Einwohner von Pattaya wird dir ja auch bekannt sein, dass es z.B. im BPH ganze Stockwerke ausschliesslich für Thais
mit einer gänzlich anderen Tarifgestaltung gibt...
Und dann beachte auch noch die Altersstufe (bis oder ab 40), wo noch günstigere Tarife zum Tragen kommen.

Aber gut, deine Sache, wenn dir der Tarif zu billig vorkommt...

Ich jedenfalls vertraue meinem Versicherungsmann, eine Freundin meiner Frau hat diese oder ähnliche Variante gehabt, bevor ihr Farang sie verliess,
hat die Versicherung auch mehrmals in Anspruch genommen - ohne Probleme...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.156
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #34 am: 13. März 2018, 10:48:20 »

Alex, ich zahle fuer die Gattin gut 25 000 Jahrespraemie, ist leider eine kombinierte LV/KV.
Hat sie ohne mein Wissen abgeschlossen.
Die integrierte Krankenversicherung ist aber gut und fuer die Preise der hiesigen Privatspitaeler ausreichend. Sie war die letzten Jahre dreimal in Behandlung (Einzelzimmer), wurde alles bezahlt.
Aber besser waere um dieses Geld sicher eine reine Krankenversicherun. Wuerde mehr abdecken.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

luklak

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.937
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #35 am: 13. März 2018, 10:55:46 »


@Alex

du hast aber nicht übersehen, dass wir von
VERSICHERUNGEN FÜR THAIS sprechen?


Zitat
Mit Jahres Beitraegen um 25 kTHB kann mir hier keiner erzaehlen ,
daß ihm in A Trakt des BPH , oder im Bungrumrad BKK ein Zimmer bezahlt wird ,
ohne drauf zu legen !

Als bestens informierter Einwohner von Pattaya wird dir
ja auch bekannt sein,


Ich jedenfalls vertraue meinem Versicherungsmann, eine Freundin meiner
Frau hat diese oder ähnliche Variante gehabt, bevor ihr Farang sie verliess,
hat die Versicherung auch mehrmals in Anspruch genommen - ohne Probleme...

Genau :  es geht um "unsere" THAI's !

Am Samstag verunfallte JOB, der 15-j Sohn mein Schwaegerin,
mit dem Motobike seines Schulkollegen, der hinten sass, in  BANG SAEN.

Linkes Handgelenk gebrochen.

Einlieferung ins Spital in AO UDOM.

Roentgen, Gips.....nach Hause.
Alles auf die "Schul-Versicherung"

Montag Morgen zur Kontrolle ins Spital in LAEM CHABANG.

Roentgen.....der Arzt meint, das muesse man operieren, fragt
sich, warum das AO UDOM nicht gemacht hat ?!

Da die Mutter des Jungen nicht erreichbar ist, wurden wir um 11.15 Uhr
angerufen und ich bin mit meiner Frau ins Spital nach LAEM CHABANG
gefahren.

Meine Frau musste, da Job noch minderjaehrig war, zur OP unterschreiben.

Die OP sollte um 15.00 Uhr sein.

Die OP am Handgelenk kostet aber 10'000 Baht, die "Schul-Versicherung"
zahlt aber nur 5'000 Baht (??!!)

Der Arzt meint, dann soll die Versicherung des MOTOBIKE-Halters,
der Vater des Schul-Kollegen zahlen.
     ;]

Da es aber ein UNFALL war, will die VERSICHERUNG von der POLICE
ein UNFALL-PROTOKOLL.

Ich fahre also mit MIA und 5 (!) anderen Schul-Kollegen, die zu Besuch
im Spital waren, nach BANG SAEN zur POLICE-STATION.

Geparkt, rein, da war ein POLICE-Captain der uns fragte was los sei ?

Meine Frau berichtete, die Schul-Kollegen bestaetigten das.

Der POLICE-Captain gab den JUNGS dann lauthals den Marsch durch.

30 Min. spaeter hatten wir das POLIZEI-Protokoll und 20 Min. spaeter waren
wir wieder imSpital in LAEM CHABANG


15 Min. spaeterwurde er operiert.

Geschlafen hat er dann in einem "Einzel-Zimmer" fuer 4'500 Baht.
Sollte die versicherung nicht zahlen, zahlen wir den Auf-Preis.

Heute, gegen Abend kann er wieder nach Hause.

An sich eine "kleine" und unbedeutende "Geschicht", hat mir aber gezeigt,
die THAI's regeln sowas sehr spontan und locker.

Der Einsatz meiner MIA (Gestern), mit mir als Driver,
hat nur ganz 4 Stunden gedauert und alles war paletti.

 [-]

Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

asien-karl

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 681
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #36 am: 13. März 2018, 10:57:58 »

Mal nee frage zum Thema im allgemeinen, zahlt hier jemand als Falange etwa mehr als vergleichsweise ein Thai???
Ich kenne AXA & AIA, bei keinem ist das der fall. Rein nach alter & Vorgeschichte.
Du meinst also ich könnte mich als "Farang" zu den gleichen Konditionen wie meine Frau versichern?
NEIN ,meines Wissens nach geht das nicht aber wenn wir aus Vietnam zurück sind werde ich bei AXA nachfragen
und berichten.

Richtig, wir sind seit ca. 2Jahren bei der AIA, zuvor bei AXA.
Ich zahle etwa 2.000,- Baht pro Jahr mehr als meine Frau, Altersunterschied.
Wir haben alle 3 den gleichen Vertrag.
Gespeichert
Dort wo ich stehe ist kein platz mehr für jemand anderes!

Der Geist ist wie ein Glas je mehr Glaube drin ist desto weniger Wissen geht rein.

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #37 am: 13. März 2018, 11:09:08 »

Zitat
@Alex

du hast aber nicht übersehen, dass wir von VERSICHERUNGEN FÜR THAIS sprechen?

ne hab ich natuerlich nicht ... schließlich sind ja zwei Thai?s in unserem 3 Generationen Haus
ueber die Firma Kranken Versichert ... das geht wie bei manchen KFZ Versicheren ueber Vertrags
KKH`s und zwei im Haushalt ueber so eine Kombi Versicherung zusaetzlich zur Thai 40 THB ( die
btw. von uns noch nie bezahlt wurde )

Und selbst verstaendlich ist mir auch der B Block des BPH bekannt , indem Thai`s mit solch einem
LV / PKV  Kombi unterkommen , wollen sie nicht zuzahlen .

Unser kleinster ( klein Alex ) hat mit so einer Kombi Vericherung mit seinen 3 Jahren schon viermal
das BPH in Anspruch nehmen muessen . Das machen wir natuerlich im A Block des BPH auf der sehr
guten Kinder Station  ... und durften jedesmal bei der Unterbringung ( ebenfalls Einzelzimmer ) drauf
zahlen ... also ich weiß schon von was ich da schreibe.

Den kleinen Alex bei einer Thai voll PKV zu versichern hat auch so seine Tuecken , da die Thai PKV`s dies
nur mit der Mutter in seinem Alter zusammen vertraglich in feste Tuecher bringen wollen !

Den "Ausflug " in die Frang Versicherungswelt hier im Lande habe ich nur unternommen um mal , wie ich hoffe
glaubhaft zu dokumentieren , daß bei einem mehr als doppelt so teuren Tagesaufenthalt in der ICQ des BPH ,
zwei solcher 25 .000 THB Jahresbeitraege verbraten sind ... und da irgend etwas bei Adam Riese schief gelaufen
sein muss.

Sind also die Versicherungsmathematiker dieser Verbund LV/ PKV 25 k THB Jahres Vertraege  in der Brennsuppe
ersoffen , oder doch vielmehr die Vertragsnehmer solcher PKV Scheinvertraege noch bei der Verarbeitung des
vortaeglichen Alkohol Konsums abgelenkt ???
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.298
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #38 am: 13. März 2018, 11:25:41 »


Meines Wissens handelt es sich bei diesem 25.000 Baht-Vertrag um eine reine Kranken/Unfallversicherung..

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #39 am: 13. März 2018, 11:30:53 »

Zitat
Hat sie ohne mein Wissen abgeschlossen.

Franzi ... so war es hier auch ... das Nachdenken hat erst danach eingesetzt ,
als der OPA im BPH draufzahlen durfte . Wir werden solche Scheinvertraege
hier im Haus nicht mehr zeichnen , sondern nach anderen Loesungen suchen ,
die das KV Risiko nicht in dem Maße verschleiern !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #40 am: 13. März 2018, 11:40:58 »

Zitat
Meines Wissens handelt es sich bei diesem 25.000 Baht-Vertrag um eine reine Kranken/Unfallversicherung..

Lewe Suksabai .. mal Butter bei die Fische ... die 25 k THB LV / PK Verischerung von klein Alex
 zahlt max 2.000 THB / Tagessatz ( ohne med. Leistung ) fuer das Zimmer im BPH , den Rest
darf Opa Alex drauflegen .

... und wieviel zahlt denn Deine 25 k THB an Tagessatz fuers Zimmer ... egal in welchem PKH in Thailand
und wieviel Tausend THB sind Dir denn , egal wie oft Du dieses Ansparhilfswerk nutzt als Abschluß Bonus
nach wieviel Jahren zugesagt und vertraglich festgelegt ???
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.298
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #41 am: 13. März 2018, 12:17:40 »


Sorry, werter Alex, wenn du nochmals genau nachsiehst, berichtest du von Fisch und ich von (wasweissich vonmiraus) Fleisch.

Zitat
die 25 k THB LV / PK Verischerung von klein Alex

während ich

Zitat
um eine reine Kranken/Unfallversicherung

Bessere Aussagen kann ich im Moment nicht beibringen, die Freundin weilt in Chayaphum und mein Makler in Sisaket (Urlaub),
aber ich versuche, sie ehestens nachzureichen...




Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #42 am: 13. März 2018, 12:29:05 »

Zitat
Sorry, werter Alex, wenn du nochmals genau nachsiehst, berichtest du von Fisch und ich von (wasweissich vonmiraus) Fleisch.

da koennen wir dann ja gespannt sein weche Summen Du vertraglich als Tagessatz festgelegt bekommen hast

und wenn ja , wieviel LV und Abschluß Bonus in Deiner reinen KV/ Unfall stecken ... vll. benennst

Du die danach ja auch wie ich um , in das was sie ist ... ne Anspar LV mit  beigestelltem Unfall u. KV Schutz ... 555
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.298
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #43 am: 13. März 2018, 13:00:00 »



Es ist zwar müssig, da ich im Moment noch keine konkreten Angaben machen kann, aber eines weiss ich sicher:

die etwa gleichaltrige Freundin meiner Frau aus Chayaphum hat bei ihren jeweiligen 2-3 tägigen Aufenthalten im BPH keinen Satang zugezahlt...

Ein seriöser Versicherungsberater ist halt was wert...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.850
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Krankenversicherung für Thais in Thailand
« Antwort #44 am: 13. März 2018, 15:28:32 »

Das kann ich bestaetigen, eine mir bekannte Thai kann ins St. Mary Hospital (Nakhon Ratchasima) gehen ohne etwas draufzulegen.
Sie hatte ein Problem mit ihrem Darm und es musste operiert werden.
Kosten ueber 100"000.- Baht, sie bezahlt pro Jahr 40"000.- Baht.
Versicherung hat sie bei AIA.
Die Frau ist 44 Jahre alt.
Gespeichert


 

Seite erstellt in 2.883 Sekunden mit 24 Abfragen.