ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik  (Gelesen 17525 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.034
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #300 am: 26. Oktober 2018, 01:22:00 »

Nachhilfe fuer Putinhasser:

Verschweigen und Vergessen-machen als bedeutsame Manipulationsmethode. Beispiel: das Spiel des Westens mit Jelzin.

Der Bericht über Jelzins Sturm auf das Weiße Haus, den die NachDenkSeiten am 17. Oktober veröffentlicht haben, machte mir und vermutlich auch vielen Lesern klar, dass und wie wir diese wichtige Geschichte in einem großen Nachbarland vergessen haben. Was Jelzin und seine Unterstützer und was die USA und der Westen zwischen 1990 und 2000 in Russland angestellt haben, ist aus unserem Gedächtnis verschwunden. Nicht zufällig. Das ist so gemacht. Für die meisten fängt die neuere Geschichte Russlands mit Putin an. Diesem werden dann allerlei Untaten zugeeignet. Wie sich Jelzin verhalten hat, wie der Westen zu Jelzins Zeiten die politischen Entscheidungen in Russland zu bestimmen versuchte und warum – zumindest aus russischen Augen, wenn nicht objektiv bewertet – Putin als Erlösung betrachtet werden muss, kommt in den uns heimsuchenden Erzählungen nicht vor. . . . . . .


https://www.nachdenkseiten.de/?p=46714#more-46714

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.726
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #301 am: 26. Oktober 2018, 07:37:31 »


Wäre Putin nicht eingeschritten, hätten die Oligarchen Russland bereits an die US-Hochfinanz verhökert...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Josef

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 350
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #302 am: 27. Oktober 2018, 20:56:59 »

... und deshalb sin sie ja auch die BÖSEN  ....
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.034
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #303 am: 12. Dezember 2018, 10:06:07 »

Warum Russland nirgendwo einmarschieren wird, weder in die Ukraine, die baltischen Kleinstaaten oder sonstwo

 Die AngloZionistische Propagandamaschine warnt uns ständig davor, dass Russland kurz davor steht, in ein Land einzumarschieren. Die Liste der Kandidaten für eine Invasion ist lang und reicht von Norwegen bis in die Ukraine und umfasst die baltischen Staaten, Polen und sogar Länder weiter westlich. Natürlich wird uns auch gesagt, dass die NATO und die USA hier sind, um das zu verhindern. Nun, da danken wir Gott dafür, richtig?


Aber was in dieser Erzählung auffallend fehlt, ist eine Diskussion über die möglichen russischen Motive für einen solchen Militärschlag. Typischerweise wird uns lediglich gesagt, dass Russland die europäische Nachkriegsordnung und die Grenzen durchbrochen hat, indem es die Krim "annektiert" und Streitkräfte in den Donbass geschickt hat. Jeder, der den IQ einer Raumtemperatur oder darüber hat, erkennt inzwischen, dass beide Behauptungen total Gaga sind. Diejenigen, die die internationale Ordnung und die Grenzen nach dem Kalten Krieg tatsächlich gebrochen haben, waren die NATO-Mitgliedstaaten, als sie militärische Gewalt in völliger Illegalität eingesetzt haben, um Jugoslawien zu zerstören. Was das Volk der Krim betrifft, so hatten sie die Möglichkeit, in einem Referendum über ihre Zukunft abzustimmen, ganz im Gegensatz zu den Bewohnern des Kosovo, die keine solche Möglichkeit hatten. Was den Krieg vom 08.08.08 betrifft, so waren es sogar die Europäer, die schließlich und sehr widerstrebend zustimmten, dass es Saakaschwili war, der diesen Konflikt ausgelöst hat, nicht Russland.

Aber lassen Sie uns all dies beiseite legen und nehmen wir an, dass die russischen Führer nicht zögern würden, erneut militärische Gewalt anzuwenden, wenn es zu ihrem Vorteil wäre. Nehmen wir an, dass die Russen nichts Gutes im Schilde führen und dass sie durchaus versuchen könnten, ein anderes Stück Land irgendwo in Europa abzubeißen.

Eine solche Annahme würde sofort eine entscheidende Frage aufwerfen: Warum sollten die Russen das tun wollen?

Aus irgendeinem Grund wird diese Frage selten, wenn überhaupt, gestellt.  . . . . .


https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/saker-07-12-2018/

Ganz ungute Gesellen sind da die baltischen und das polnische Regime (und natuerlich das ukrainische, das allerding nur mehr von Merkel und dem nicht sehr geehrten oesterreichischen Sauerrampfergesicht Van der Bellen einigermassen (dem Schein nach) ernst genommen wird)

Die westlichen Regierungen/MM kommen mir in Bezug auf Russland zunehmend autistisch vor

Zitat
Problemen beim wechselseitigen sozialen Umgang und Austausch (z. B. beim Verständnis und Aufbau von Beziehungen)
    Auffälligkeiten bei der sprachlichen und nonverbalen Kommunikation (etwa bei Blickkontakt und Körpersprache)
    eingeschränkten Interessen mit sich wiederholenden, stereotyp ablaufenden Verhaltensweisen

Punkt zwei betrifft auch die Merkel

Es ist zum Haareausraufen!

fr
 
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.070
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #304 am: 10. Februar 2019, 14:43:36 »

Russische Marschflugkörper bedrohen ganz Europa

Russland hat seine umstrittenen Marschflugkörper vom Typ 9M729 an vier zusätzlichen Standorten aufgestellt. Im Krisenfall könnte das gesamte Europa bedroht werden.

https://bazonline.ch/ausland/europa/russland-hat-mehr-marschflugkoerper-als-bisher-bekannt/story/25086690
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.362
Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #305 am: 10. Februar 2019, 15:41:26 »

Warum Russland nirgendwo einmarschieren wird, weder in die Ukraine, die baltischen Kleinstaaten oder sonstwo
der Link ist besser: https://www.theblogcat.de/archiv/archiv-2018/dezember-2018/
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.070
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #306 am: 01. April 2019, 15:36:16 »

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.070
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #307 am: 30. Juni 2019, 14:32:53 »

Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.034
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #308 am: 13. September 2019, 08:59:07 »

Der wegen seiner Rolle als Agenda2010kanzler nicht beliebte Schroeder spricht aus, was eh alle wissen (sollten).



Gerhard Schröder: Ohne Russland können wir moderne Herausforderungen nicht bewältigen

Der Altbundeskanzler Gerhard Schröder hat die Gründung einer Assoziation zwischen der Europäischen Union und Russland vorgeschlagen. Er sprach auf einer Konferenz über die Auswirkungen der geopolitischen Situation auf die Wirtschaft.

Die von der WILO Group organisierte Future Connected-Konferenz versammelte Vertreter der europäischen und russischen Wirtschaft in Moskau. Russland sei sowohl für Deutschland als auch für die Europäische Union ein wichtiger Partner, stellte Schröder in seiner Rede auf der Konferenz fest.

„Ohne Russland werden wir die modernen Herausforderungen nicht bewältigen können. Russland und Deutschland profitieren von der beiderseitigen Partnerschaft, und wir müssen sie beibehalten, um unsere Position auf dem Weltmarkt zu stärken. Europa wird ohne die Fähigkeiten Russlands sein wirtschaftliches Gewicht nicht behalten. Die Koordinaten der Weltpolitik verschieben sich nicht zugunsten Europas. Länder wie Brasilien, Indien und China werden wirtschaftlich und politisch immer mächtiger. Europa braucht Partner mit einem starken wirtschaftlichen und politischen Potenzial. Einer der wichtigsten Partner für Europa ist Russland“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende der Nord Stream AG.

Damit sich Russland nicht endgültig dem asiatischen Horizont zuwende, sollte Europa Anstrengungen unternehmen, um engere wirtschaftliche Beziehungen zu Russland aufzubauen. Dabei seien die beiderseitigen Sanktionen keine richtige Entscheidung, so Schröder weiter. . . . . . . .


https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20190912325726870-schroeder-mit-russland-herausforderungen-bewaeltigen/

fr
« Letzte Änderung: 13. September 2019, 09:04:13 von franzi »
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.491
Re: Russen Bashing u. Kriegs Rhetorik
« Antwort #309 am: 13. September 2019, 09:42:39 »

Meine 5 Satang dazu ...

Die wesentlichen Änderungen in der NATO , vom reinen Verteidigungsbündnis zu einer Völkerrechtswidrigen
Angriffs Vereinigung ... sind vom BT nie abgesegnet worden und widersprechen unserer Pseudo Verfassung !

Und Schröder und Konsorten sollten nach den Angriffskriegen gegen Ex Jugoslawien  eigentlich in Den Haag
vor dem Kadi stehen .

Die Aufregungen der NATO Staaten über die Krim verstehe im Hinblick auf den Gebietsverlust Serbiens dem Kosovo
wer will ... ich betrachte dies unter dem vom Völkerbund verbrieften Selbstbestimmungsrecht der Bevölkerung .

Nun bei den Deutschen Gebietsabtretungen der Ostgebiete hatte der Völkerbund und die USA ja auch keine Bedenken ...
dto. bei den Golan Höhen oder wie beabsichtigt dem West Jordan Land . Hier wurden wie auch im Elsass und
Südtirol die Bevölkerung nicht wie bei der Krim befragt !

Meine Vorstellungen von einem dauerhaften Frieden schauen da ganz anders aus . Die EU Staaten raus aus der NATO
und in ein neu zu gestaltendes EURASISCHES BÜNDNIS  mit Russland als direktem Partner .

Der so entstehende Wirtschaftsraum würde unter Einbeziehung der Chinesen und der neuen Seidenstraße dem Hegemonie
Faschismus der USA sicher nicht gefallen .

Das die USA mit ihren Boykott und Sanktions Maßnahmen schon die Japaner in der Krieg zwangen sollte nicht ganz vergessen
werden angesichts ihrer Bestrebungen dies bei der Ukraine zu wiederholen !

Die Ursachen für den WK 1 & 2  sollten auch umgehend korrigiert in den Geschichtsbüchern unverfälscht dargestellt werden !

Vorab sollte aber die EU umgehend auf neue Füsse gestellt werden ! One Voice >  one Vote , weg von Einstimmigkeits-
beschlüßen und ein Risiko bezogenes Stimmrecht in der EZB ! Eine EU zum Wohle der Bürger und nicht seiner Finanz Akrobaten !

Werde ich zu meinen Lebzeiten nicht mehr erleben , wäre aber m.E. ein Weg zu mehr Frieden und Wohlstands sichernder ,
als ein weiter so der derzeitigen polit Ausrichtung !

Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !
 

Seite erstellt in 0.354 Sekunden mit 22 Abfragen.