ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"  (Gelesen 3093 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.062
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #15 am: 06. März 2018, 15:22:47 »


Ja es sind Buddhisten, ja einige, viel Scheinheilige, und vieles ist an Scheinheiligketi nich zu übertreffen.

Scheinheilige?

Die gehen schlicht dem ältesten Urinstinkt der Menschheit nach.....sich zu vermehrern

So wie es auch die Christen zu tun haben ...

1.Mose 9:7 - Seid fruchtbar und mehret euch und reget euch auf Erden, daß euer viel drauf werden.

Scheinheilige sind die,  die sich nicht daran halten!  C-- ;] C-- ;]

Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.723
Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #16 am: 06. März 2018, 17:48:08 »

Das Land des Lächelns, wie es einmal hieß, das Land der Freien oder was auch immer man damit gemeint hat (ihr könnt machen was ihr wollt, solange ihr da unten uns da oben nicht unbequem werdet - oder so ähnlich), Sextourismus.
Der schlimmste Sextourist ist und war schon immer der Thai selbst. Je gehobener die Gesellschaft, desto größer und ausgefallener die Partys, und auch der Missbrauch.
Nicht alle, aber ein großer Gesellschaftsteil in den unteren Regionen, hat so gegenwärtig seine sozialen Absicherungen erlangt. Dazu wäre der thailändische Staat niemals fähig gewesen.
Na ja, Sextourist kann der Thai im eigenen Land ja eigentlich nicht sein und es geht bei dieser Kampagne wohl mehr um das "Gesicht" des Landes im Ausland. Das wird wohl auch eine Folge des weltweit zunehmenden Einflusses der Gut- und Bessermenschen sein.
Vielleicht hat ihnen das aber auch noch niemand übersetzt: https://www.film.tv/pressemeldungen/2015/fic.ken-frieden-comedians-zeichen-terror-33853.html
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.062
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #17 am: 06. März 2018, 17:55:01 »

Urheber dieses "Ploblems" auch hier wieder - wie üblich - die AMIS !  >:
Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.723
Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #18 am: 06. März 2018, 18:00:27 »

Urheber dieses "Ploblems" auch hier wieder - wie üblich - die AMIS !  >:
Wer das behauptet, verkennt die Realität!
Die Amis haben diese vorhandenen "Dienstleistungen" angenommen, geschätzt und für die thail. "Schattenwirtschaft" ein Riesen-Geschäft draus werden lassen! Erfunden oder implementiert haben sie das nicht!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

luklak

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.777
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #19 am: 06. März 2018, 18:02:19 »

Urheber dieses "Ploblems" auch hier wieder - wie üblich - die AMIS !  >:

Gott sei Dank.   

;)   :-*    8)     [-]
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.062
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #20 am: 07. März 2018, 00:35:18 »

Erfunden oder implementiert haben sie das nicht!

Werter @Helli, wer behauptet dass die Amis die Prostitution erfunden haben?

Damit du es auch verstehst was ich gemeint habe:

"Hintergründe zur Prostitution in Thailand
Im Gegensatz zu der landläufigen Meinung, Prostitution sei in Thailand durch den ungezwungen Umgang mit Sexualität traditionell bedingt oder habe gar ihre Wurzeln im Buddhismus, wurde Prostitution von chinesischen Gastarbeitern eingeführt. Anfangs mit chinesischen Frauen, die später im Lauf der Zeit mehr und mehr durch einheimische ersetzt wurden.

Das Ausmaß der Prostitution, wie sie in Thailand heute zu beobachten ist, ist aber eine direkte Auswirkung des Vietnam-Kriegs. Die US-Amerikanische Armee schuf in den 60er und 70er Jahren Erholungszentren, sogenannte "Rest & Recreation Center", in denen sich die amerikanischen Soldaten zwischen ihren Kriegseinsätzen erholen sollten.
Da dadurch der "Bedarf" an weiblicher Begleitung wuchs, stieg die Anzahl der im Sex-Gewerbe tätigen Frauen (und in kleinerer Zahl auch Männer). Die sich gerade entwickelnde Tourismusindustrie übernahm nach Kriegsende und dem damit einhergehenden Abzug der US-Soldaten diesen Dienstleistungssektor."


zum nachlesen eine von zig Quellen:  http://bit.ly/2oPCk4w
Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.017
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #21 am: 07. März 2018, 01:55:31 »


Das Ausmaß der Prostitution, wie sie in Thailand heute zu beobachten ist, ist aber eine direkte Auswirkung des Vietnam-Kriegs. Die US-Amerikanische Armee schuf in den 60er und 70er Jahren Erholungszentren, sogenannte "Rest & Recreation Center", in denen sich die amerikanischen Soldaten zwischen ihren Kriegseinsätzen erholen sollten.
Da dadurch der "Bedarf" an weiblicher Begleitung wuchs, stieg die Anzahl der im Sex-Gewerbe tätigen Frauen (und in kleinerer Zahl auch Männer). Die sich gerade entwickelnde Tourismusindustrie übernahm nach Kriegsende und dem damit einhergehenden Abzug der US-Soldaten diesen Dienstleistungssektor."
[/i]

zum nachlesen eine von zig Quellen:  http://bit.ly/2oPCk4w

und so weit ich mich erinnern kann war der Stützpunkt der Amis damals Utapao, dort nahm alles seinen Anfang, bzw. in Patty.
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.396
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #22 am: 07. März 2018, 02:45:36 »

Die Anzahl der Thai Puffs dürfte die Langnasen Bierbars aber schon deutlich übersteigen...
Gespeichert

luklak

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.777
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #23 am: 07. März 2018, 07:45:09 »


"
[/i]

zum nachlesen eine von zig Quellen:  http://bit.ly/2oPCk4w

und so weit ich mich erinnern kann war der Stützpunkt der Amis
damals Utapao, dort nahm alles seinen Anfang, bzw. in Patty.

  ...aber auch KORAT und UDON.     :-*
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.723
Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #24 am: 07. März 2018, 19:30:57 »

Erfunden oder implementiert haben sie das nicht!

Werter @Helli, wer behauptet, dass die Amis die Prostitution erfunden haben?
Zitat
Niemand, ich auch nicht!
Damit du es auch verstehst was ich gemeint habe:

"Hintergründe zur Prostitution in Thailand
Im Gegensatz zu der landläufigen Meinung, Prostitution sei in Thailand durch den ungezwungen Umgang mit Sexualität traditionell bedingt oder habe gar ihre Wurzeln im Buddhismus, wurde Prostitution von chinesischen Gastarbeitern eingeführt. Anfangs mit chinesischen Frauen, die später im Lauf der Zeit mehr und mehr durch einheimische ersetzt wurden.

Das Ausmaß der Prostitution, wie sie in Thailand heute zu beobachten ist, ist aber eine direkte Auswirkung des Vietnam-Kriegs. Die US-Amerikanische Armee schuf in den 60er und 70er Jahren Erholungszentren, sogenannte "Rest & Recreation Center", in denen sich die amerikanischen Soldaten zwischen ihren Kriegseinsätzen erholen sollten.
Da dadurch der "Bedarf" an weiblicher Begleitung wuchs, stieg die Anzahl der im Sex-Gewerbe tätigen Frauen (und in kleinerer Zahl auch Männer). Die sich gerade entwickelnde Tourismusindustrie übernahm nach Kriegsende und dem damit einhergehenden Abzug der US-Soldaten diesen Dienstleistungssektor."

zum nachlesen eine von zig Quellen:  http://bit.ly/2oPCk4w
Deine "Quelle" hat noch nicht mal ein Impressum (damit man einschätzen könnte, aus welcher Richtung diese einseitige Meinung kommt)!
http://www.phakinee.com/geschichte-prostitution-siam-thailand/
http://www.thailand-interaktiv.de/index.php?opencat=Hautnah%21&artid=1005232417
https://www.thailand-spezialisten.com/2014/06/21/das-tabuthema-käufliche-liebe-in-thailand/
-solche Seiten sind wenigstens nicht ideologisch gefärbt!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.800
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #25 am: 07. März 2018, 20:01:41 »

 ??? Es gibt keinen SEX in Thailand, das ist zaehrtlich Zuneigung  :-*
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.451
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Rangwahn

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.062
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #27 am: 08. März 2018, 10:16:52 »

Deine "Quelle" hat noch nicht mal ein Impressum (damit man einschätzen könnte, aus welcher Richtung diese einseitige Meinung kommt)!

@Helli, sorry aber das ist eine sehr schlampige Vorgehensweise von dir - innerhalb 20 Sekunden habe ich das Impressum gefunden !
Bist du im richtigen Leben auch so ?

Impressum:
Peter Heim
Porn's Bungalows
Kai Bae Beach
Koh Chang
Trat 23170
Thailand
www.pornsbungalows-
kohchang.com
E-Mail:
info[at]ko-chang.info






Gespeichert
Solange ich lebe kriegt mich der Tod nicht!

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.446
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #28 am: 08. März 2018, 12:57:17 »

Na gut, Helli ist noch nicht sooo lange dabei aber die meisten "alten Hasen" dürften zumindest bei der ersten "Quelle" Bescheid wissen...  {--
Gespeichert
██████

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.396
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Mal wieder ein Aufreger zum Thema "Sextourismus"
« Antwort #29 am: 08. März 2018, 13:50:13 »

Die Prostitution ist in TH schon seit hunderten von Jahren tief in der Gesellschaft verankert, da braucht man nix auf irgendwelche Ammis schieben  {+ ... zudem der für die meisten Langnasen zugängige "Beerbar-Markt" für Thais nur 2. oder 3. Wahl ist ... oder mit anderen Worten, was halt übrig bleibt und nicht auf dem Feld oder in Fabriken arbeiten mag ... oder halt einfach nicht anders kann.

Gäbe es in TH sowas wie Unterhaltsklagen oder Alimente würde sich die Anzahl der Damen die in dem Geschäft arbeiten reduzieren, das wäre vielleicht mal ein Ansatz.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.168 Sekunden mit 23 Abfragen.