ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand  (Gelesen 29346 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #285 am: 05. November 2018, 09:13:03 »

Wenn ich mit so einem Stueck Rohr "arbeiten" muss, dann mache das ganz genauso, wie Du.
In meiner Lehre als Elektriker war auch ein bisschen Wasserinstallation mit inbegriffen.  ;)
Gespeichert

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #286 am: 08. November 2018, 21:03:40 »

Irgendwann soll das Gras gemaeht werde.
Das lassen wir von einer Mannschaft erledigen, die die Frau vor einer Woche beauftragt hat,
Da zur Zeit aber Maniokernte ist, muss das noch ein wenig warten.

In der Zwischenzeit wird "vorgearbeitet".
Und die Tageszeitung (die Kuhhirtin) kommt ja auch gleich frei Haus.  :D



Muss dann noch die getrockneten Kuhfladen aufsammeln, und zerkleinern.
Die nimmt meine Frau dann ueber den Winter als Duenger fuer die Baeume her.

Ich find's immer interessant diesen "Putzervoegeln" ein wenig zuzusehen.



Gespeichert

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #287 am: 13. November 2018, 09:45:21 »

So, die Grabarbeiten sind erledigt und das PE-Rohr (hatten wir noch vom Hausbau) wurde verlegt.  {*



Nur noch ein wenig besser zuschuetten und wieder befestigen.



Ein indirektes Dankeschoen auch an Schmizzkazze, durch dessen Beitrag ich noch mehr "motiviert" wurde, so nach dem Motto: Und jetzt erst recht!  :D
Manchmal braucht's das halt mal.  ;)
Gespeichert

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #288 am: 13. November 2018, 10:07:13 »

Jezt kommt aber was ganz schoen Bescheuertes.

Gestern rief der Mensch vom Wasseramt an und teilte meiner Frau den Preis fuer die Velegung des staatlichen Wasseranschlusses mit.

Hat natuerlich erwartungsgemaess alles ganz anders berechnet, wie ihm meine Frau mitgeteilt hat.  {+

Der nahm halt den kompletten Endpreis (157 T Baht  :o) und sagte meiner Frau, den muesse man halt durch 3 teilen (sind die Grundstueckseigentuemer auf unserer Seite.

Ist natuerlich vollkommener Quatsch, da die anderen niemals unsere alleinige Strecke des Rohrers mitbezahlen wuerden (andersherum wuerde ich das ja auch nicht).
Selbst der Preis, den sie korrekterhalber zu zahlen haetten, wuerden die keinesfalls machen, da sie gar nicht die Kohle dafuer haben.

Nun, wenn ich das aber letzten Endes mal kurz ueberschlage, kaemen wir auf einen Preis fuer unseren Wasseranschluss von c. 70 T Baht aufwaerts.  --C

Kommt nicht in Frage.

Die koennen uns mal am A... lecken. >:(

Ich bin sowieso immer schon dafuer gewesen, diese Sachen (Wasser, Elektrik) vollkommen autarg zu betreiben.
Da bin ich auf niemand mehr angewiesen.  {*

Das verlegte PE-Rohr bleibt nun im Boden. Das verfault ja nicht.
Werde ich unter "aktiver Aggressionsbewaeltigung" abhaken.  :D

Abends gleich in die City gefahren, weil Frau so ausser Haus war und Pad Thai essen wollte.

Auf dem Weg dorthin, sind wir in ein Fachgeschaeft fuer Filteranlagen gegangen und haben uns einige Informationen eingeholt.

Da gibt es ein komplettes Filtersystem, welches automatisch in mehrere Stufen das Flusswasser ueber Aktivkohlefilter, Mirkofilter, autom. Rueckwaschung und was weiss, ich noch alles saeubert.

Frau hat mal schnell noch ein Foto von der Broschuere gemacht.



Das Ding kostet 29.900 Baht.

Filter muessen spaetestens alle 3 Jahre gewechselt werden.

Hat vielleicht schon jemand Erfahrung mit diesem Geraet?
Gespeichert

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 590
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #289 am: 13. November 2018, 17:56:31 »


Zitat
So, die Grabarbeiten sind erledigt und das PE-Rohr (hatten wir noch vom Hausbau) wurde verlegt.  {*

Zitat
Nur noch ein wenig besser zuschuetten und wieder befestigen.

Zitat
Ein indirektes Dankeschoen auch an Schmizzkazze, durch dessen Beitrag ich noch mehr "motiviert" wurde, so nach dem Motto: Und jetzt erst recht!  :D


Du bist schon ein harter Hund  ;D
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.477
    • Mein Blickwinkel
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #290 am: 13. November 2018, 18:09:39 »

JFilter muessen spaetestens alle 3 Jahre gewechselt werden.
Hat vielleicht schon jemand Erfahrung mit diesem Geraet?
guck mal hier ob was Brauchbares dabei ist...
http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=14190.0
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #291 am: 13. November 2018, 21:06:10 »

Vielen Dank schiene - sehr interessanter Thread.  {*
Muss auch mal das Wasser bei uns pruefen, ob da Eisenoxid enthalten ist. Kann ja nicht schaden.
Bis jetzt habe ich aber noch keine groesseren Probleme feststellen koennen.

Moeglichwerweise wird unsere neue Hauspumpe eine 350 Watt Pumpe von Kendo (7.990 Baht), mit einem Wasserdruck von 2,5 bar.
Ich denke schon, dass dies unser Hausleitungsnetz vertraegt.

Haben wir uns heute rein zufaellig im Global House angesehen. Die hatten sie uns dort auch ans Stromnetz angeschlossen.

Da ist jede Minibar im Hotel lauter.  :D

Vibriert auch ueberhaupt nicht, so dass man sie  nicht am Boden anschrauben muss.
Zudem ist auch wesentlich kleiner, als die Automatikpumpen von Hitachi und Mitsubishi.

Wir haben uns auch das Filtersystem angesehen. Schwupps - da kam doch gleich eine nette Verkaeuferin angebraust.  ;D
Die schwatzte dann mit der Frau (sie kennen sich bereits) ueber solche Reinigungsanlagen und riet ihr dann zu einer billigeren Variante.
Ist ein Water Purifier F-27 von Mazuma. Listenpreis von Global House 17.000  Baht.

Der einzige Unterschied besteht lediglich darin, dass die einzelnen Funktionen, wie Rueckwaschen, nur manuell betrieben werden koennen.
Dafuer ist's dann aber auch um 13.000  Baht billiger, als die Master Clean Tech.

Die Verkaeuferin hat aber einen Bekannten, der ist Installateur und auf diesem Gebiet spezialisiert, weil fuer die entsprechenden Firmen arbeitet.

Der kriegt das Filtersystem dann nochmal um 4000 Baht billiger.

Klasse, dass solch ein Service direkt im Global House angeboten wird.  ;} ( :D)

Noch einen zusaetzlichen Wassertank im Home Pro von DOS angeschaut.
Ist gerade im Angebot. Der 500 Liter Tank mit einer 20 jaehrigen Garantie und sowieso Nano-Technologie fuer 3990 Baht.


Update:

Haben diese Wasserpumpe gerade im Internet fuer 5.990 Baht bestellt.

Ich war mit dem Vorgang noch gar nicht ganz fertig, da bimmelt auch schon das Handy von der Frau und der Verkaeufer ist an der Strippe.

Morgen wird uns der Endpreis genannt, da noch eine Lieferpauschale (um 150 Baht) dazukommt.

Es wird also in der naechsten Zeit schon noch ein wenig interessant in Sachen Wasserversorgung.  ;)




Gespeichert

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 590
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #292 am: 14. November 2018, 01:14:37 »

Zitat
Moeglichwerweise wird unsere neue Hauspumpe eine 350 Watt Pumpe von Kendo (7.990 Baht), mit einem Wasserdruck von 2,5 bar.
Ich denke schon, dass dies unser Hausleitungsnetz vertraegt.
 
Chang, ich weiß nicht, was alles die Pumpe genau versorgen soll, weil ich den Faden z.Zt. nur sporadisch mitverfolgen kann. Wenn sie nur fürs Haus zuständig ist (und nur für eines), mag die Leistung okay sein. Sobald mehrere Häuser und auch Außenflächen zu versorgen sind, kommt sie mir etwas schwach auf der Brust vor.
Generell und ganz allgemein ist es ratsam, wenn man die Wahl hat, dann eine stärkere Pumpe einzusetzen und bei den entsprechenden Leitungen dann mit Druckminderern zu arbeiten.
Gespeichert

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #293 am: 14. November 2018, 08:29:21 »

Wir haben jetzt eine 250 Watt Pumpe fuer unser Haus.

3 Badezimmer, Kueche, Waschmaschiene.

Der Wasserdruck ist jetzt schon sehr gut, gemessen an der staedtischen Wasserversorgung hier.

Selbst wenn wir (Frau und ich) getrennt zu selben Zeit Duschen und auch das Wasser noch im Waschbecken laeuft, oder der Spuehlkasten im WC gefuellt wird, ist der Wasserdruck fuer uns beide vollkommen ausreichend.

Wenn wir schon umstellen (muessen), dann denke ich halt fuer 2 Personen mehr in der Zukunft mit (oder Benutzung der 3 Badezimmer gleichzeitig).
Gespeichert

No_bird

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #294 am: 21. November 2018, 19:42:03 »


Wir haben hier eine HITACHI WM-P350GX, ist ein recht gängiges Modell. Liefert ca. 50 l/min bei 2.2(on) bis 2.8(off) bar. Seit 4 Jahren in Betrieb in unserem 4-Personen Haushalt auf 2 Etagen und insgesamt 16 Entnahmestellen im/am Haus. Es gibt hier häufiger als vermutet mehr als zwei gleichzeitig aktive Verbraucher. Läuft robust und problemlos.
Deine Entscheidung find ich völlig i.O., weil der Beschaffungspreis zwar nicht so unterschiedlich ist, aber die Energieeffizienz (wenn Du das mal autark, mit Solarstrom, betreiben willst hier einen merklichen Einfluss hat. Bei einem grösseren Modell ist halt die Badewanne ein bischen schneller voll...   

Gruss
No-bird
Gespeichert

No_bird

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #295 am: 21. November 2018, 20:17:59 »

Whow, es gibt wieder ein schönes Windei! Da muss ich ja auch mal ein "indirektes Dankeschön" rauslassen. Nein, nicht für "aktive Aggressionsbewaeltigung", doch der kopfschüttelnde Lachkrampf war auch nicht ohne!
Bemerkenswert ist vor allem die grenzenlose Hybris, mit der jemand auftritt, der ganz offensichtlich noch nie eine Hauswasser-Versorgung dimensioniert oder gar realisiert hat.

Da wird erstmal mit

Generell und ganz allgemein ist es ratsam...
die Relevanz und Tragweite der nachfolgenden Belehrung unterstrichen. Dann
Zitat
...wenn man die Wahl hat...
... so wie der ratlose kleine Frazz vor dem grossen Regal...?
Die Planung/Dimensionierung einer Hauswasserversorgung wird genau darum gemacht, damit man u.a. die genau passende Pumpe definiert. Keine Qual der Wahl!
Aber ist es wirklich ratsam...
Zitat
...dann eine stärkere Pumpe einzusetzen...
Na, WARUM denn???
Zitat
...und bei den entsprechenden Leitungen dann mit Druckminderern zu arbeiten.
ROFL! Ja, genau! Damit man bei angezogener Handbremse besser übern Berg kommt!
Druckminderer werde eingesetzt im Hochbau, wenn man im 5.Stock noch anständig duschen will und einem im EG nicht der Duschkopf um die Ohren fliegen soll.
Ist für ein Einfamilienhaus überhaupt kein Thema.
Im Übrigen werden Hauswasserpumpen für Leitungsdruck bis etwa 3 bar ausgelegt. Eine stärkere Pumpe bringt keinen höheren Druck, sondern mehr Fördervolumen. Druckminderer gibts da nicht.


Fazit
Zitat
Generell und ganz allgemein..
Si tacuisses, philosophus mansisses. Oder Neudeutsch im Nahles-Jargon: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

555


Gespeichert

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 590
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #296 am: 21. November 2018, 20:27:29 »

Zitat
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

So ist es! Merk Dir das gut.

Weißt Du, ich habe hier mehrere ha - wenn Du weißt, was das ist - bewässert, von 2'' Rohren ausgehend bis runter auf 1/2''. Und je nachdem, was dann am Ende dran hängt, arbeitet man mit Druckminderern, sonst platzt Dir beispielsweise Deine Tropfenbewässerung, wenn da 8 bar ankommen.
Bei anderen Strängen arbeitet man gleichzeitig mit vollem Druck, oder wie lange soll das dauern, eben mal 50 m³ umzupumpen?

Aber davon hast Du eh noch nie was gehört, fülle Du mal schön Dein Handwaschbecken  ;D
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9.262
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #297 am: 21. November 2018, 20:36:42 »

... wenn da 8 bar ankommen.

Wo zum Teufel nimmst du die 8 Bar her... wir diskutieren Hausbau in Thailand nicht in DE.

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

No_bird

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #298 am: 21. November 2018, 20:47:32 »

@schmizz...

Mal abgesehen davon, dass wir hier über eine Hauswasserversorgung sprechen,

sollte Dir bekannt sein, dass wir hier auf über 5 ha ein Bewässerungssystem betreiben.
Keine Tröpfchenbewässerung sondern Sprinkler.
Das geht mit 2.5" auf 3/4" und einer 3-phasigen 10kW-Pumpe.
Wir haben da 43 einzeln steuerbare Sektoren.
Wir fahren das System seit 9 Jahren ohne Druckminderer.
Gespeichert

jorges

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.106
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #299 am: 21. November 2018, 20:56:24 »

8 bar habe ich auf dem Kompressor.

 --C
Gespeichert
Leben!
Einzeln und frei wie ein Baum
und bruederlich wie ein Wald
diese Sehnsucht ist alt
 

Seite erstellt in 0.42 Sekunden mit 22 Abfragen.