ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 17 [18] 19 ... 25   Nach unten

Autor Thema: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand  (Gelesen 40501 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #255 am: 03. November 2018, 13:35:13 »

Hallo TW,

hab's gerade meiner Frau gezeigt.

Das probieren wir beim naechsten mal (sofern ich wieder was fange  :-))

Vielen Dank fuer den Tip.  {*
Gespeichert

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.047
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #256 am: 03. November 2018, 13:42:07 »

Tot frittiert wie fast alles in TH  {+
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.213
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #257 am: 03. November 2018, 13:53:54 »


...Wasserstand zur Mitte hin bis ca. 11 Meter...

Hallo Achim,

zuechtet Ihr da etwa Seeungeheuer?  :D


Züchten nicht, aber so ein Monster wurde schon gesichtet  :o :


---
Eigentlich war mit dem Baggerunternehmer ausgemacht, dass er bis zur ersten schwachen Grundwasserschicht in 16 Metern Tiefe gräbt. Aber in Thailand läuft ja manches anders als geplant  :-) .

Und die ca. 11 Meter Tiefe erreichen wir nur, weil ich mit einem Teil des Aushubs einen 3 Meter hohen Wall um den Teich herum aufschütten ließ.

Unser Teich feiert dieses Jahr den 12. Geburtstag und ist bisher noch nie ausgetrocknet.  :-*
Gespeichert

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #258 am: 03. November 2018, 18:51:46 »

Ausgetrocknet ist unserer auch noch nicht.

Zum einen gibt es bei uns nie eine Duerre und zum anderen haben wir in dieserTiefe einen Lehmboden.

Der haelt.  {*

Ausserdem koennte ich ja noch, wenn' wirklich mal extrem kaeme, das Wasser durch das Verbindungsrohr vom Fluss herueberpumpen.  {--

Aber soweit sind wir noch lange nicht.  ;)
Gespeichert

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #259 am: 03. November 2018, 19:20:30 »

Bereits vor einigen Woche schon, hatte sich sozusagen eine Kooperation der naeheren Anlieger, bzw. Grundstueckseigentuemer gegruendet, die suedlich vom Fluss (so wie wir) ihr Land haben.

Dies soll dazu dienen, dass nun mit vereinter (finanzieller) Kraft ein gemeinsamer, staatlicher Wasseranschluss bestellt wird.

Ausschlaggebende Kraft, war eine weitere Cousine meiner Frau, die mit ihrer Familie hier in der Naehe vor kurzem ein kleines Haus (800 TBaht) haben bauen lassen. Dies ist fuer die Zukunft, denn sie sind weiterhin beruflich in Bangkok taetig.
Bevor sie nun eine eigene Filteranlage und Anschluss fuer das Flusswasser installieren muessten, haben sie diese Aktion gestartet.

Wir werden uns nun ebenfalls daran beteiligen, denn so bekommen wir auch einen Wasseranschluss zu einem wesentlich guenstigeren Preis (steht noch genau fest), wie uns bereits zum Hausbau mitgeteilt wurde.

Die Wasseruhr kommt ja an die Grundstueckgrenze und der restlichen Verlauf des Wasserrohres bis zum Haus wird in Eigenregie erfolgen.
Das wird ein grosses Stueck Arbeit.
Ich schaetze mal der Graben fuer das Rohr (ich will es unterirdisch verlegt haben) belaeuft sich ungefaehr auf 70 m.   :'(

Aus Erfahrung komme ich mit diesen Schrottschaufeln hier nicht sehr weit (die verbiegen sich immer  {/) und so habe ich mir aus D ein Grabenschaufelblatt mitgenommen, welches aus einem sehr stabilen Material besteht.  {*



Beim Global House noch einen stabilden Holzstiel (einen gebogen gibt es ja nicht) mitgenommen, ein wenig zurechtgeschnitzt und angepasst.



Ist wirklich ein gutes Werkzeug, welches ich kaum verbiegen, oder abbrechen kann.

So kann man vernuenftig arbeiten.  ;}

Heute schon mal ein Loch fuer ein Fundament einer Aussenlampe damit ausgehoben.
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.120
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #260 am: 03. November 2018, 19:51:32 »

Koerperliche Betaetigung ist zwar gesund, aber da du ja nur hier urlaubst: Wieso besorgst du dir nicht einen Minibagger, der hat die 70 Meter in maximal einer halben Stunde ausgehoben.
Koennte auch tiefer graben wie du mit der Schaufel (dann waere das Wasser in der Leitung in der Trockenzeit nicht so bruehend heisswarm)

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 776
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #261 am: 03. November 2018, 19:59:51 »

Mit dem Kinderschäufele willst Du einen Graben graben? Bist Du noch so jung und hast keinen Rücken?  ;D
Gespeichert

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #262 am: 03. November 2018, 20:18:23 »

Mit dem Kinderschäufele willst Du einen Graben graben? Bist Du noch so jung und hast keinen Rücken?  ;D

So etwas nennt man eine professionelle Grabenschaufel, mit der man die letzten Aushuebe nach dem Baggereinsatz z.B. bei einem Kabelsuchgraben macht.

Mit der hebe ich nicht direkt den Graben aus, damit schaufele ich die Erde nach dem Spitzhackeneinsatz weg.  ;)
Gespeichert

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #263 am: 03. November 2018, 20:26:40 »

Koerperliche Betaetigung ist zwar gesund, aber da du ja nur hier urlaubst: Wieso besorgst du dir nicht einen Minibagger, der hat die 70 Meter in maximal einer halben Stunde ausgehoben.
Koennte auch tiefer graben wie du mit der Schaufel (dann waere das Wasser in der Leitung in der Trockenzeit nicht so bruehend heisswarm)

fr

Ich muss mich ein wenig schinden, damit meine Zuckerwerte (ich bin Diabetiker) sich dadurch auch radikal verbessern. Tun sie auch. {*

Und was soll ich sonst die ganze Zeit ueber machen?
Arbeiten bin ich gewohnt - ohne dies waere es mir viel zu langweilig.
Ausserdem ist es ja nicht der erste Graben, den ich hier aushebe.  ;D

Und tiefer gehen, duerfte auch kein grosses Problem sein.
Nach einer haerteren Schicht kommt nach ungefaehr 20cm eine weichere Sandschicht.
Die stech ich mit der Schaufel ganz locker weg.
Gespeichert

No_bird

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 232
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #264 am: 04. November 2018, 00:27:34 »

Franzi hat recht, ich hatte das schon beim ersten Graben (12.06.16) zur Wasserentnahme vom Fluss gedacht, aber das war da ja schon Geschichte...
Wir hatten erst vor Kurzem wieder einen Bagger bei uns um die Wurzeln nach dem Baumfällen zu roden. Sehr professionell gearbeitet, kostet 500 Baht pro Stunde.



Zitat
Und was soll ich sonst die ganze Zeit ueber machen?
Arbeiten bin ich gewohnt - ohne dies waere es mir viel zu langweilig.
Darf ich Dir einen Tip geben? Mach einen Garten, installier zuerst ein Sprinklersystem.
Geh anfangs nicht auf Salat oder Gemüse, sondern auf pflegeleichte, langlebige Stauden und Bäumchen.
Kokos, Papaya, Limonen, Ananas, Mango Tangerinen, Avokados und natürlich verschiedene Bananensorten...es gibt unglaublich viele Möglichkeiten.
Da kann man in ein paar Jahren ein kleines Paradies schaffen...

Und zur Schwizzglazze, das destruktive Gepöbel, gerade bei Leuten, die etwas leisten, hat schon was Zwanghaftes. Das wird gebraucht um zu überspielen, dass er selbst in Jahren noch NICHTS auf die Reihe gekriegt hat.

Gruss
No_bird
Gespeichert

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 776
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #265 am: 04. November 2018, 00:56:31 »

Du könntest dir mal einen freundlichen Umgangston angewöhnen, was hältst du davon? Ich bin sicher, dass Chang einen Spaß versteht.

Also nochmal: gewöhne dir einen freundlichen Umgangston an oder sprich mich nicht an! Ich bin nicht dein Prellbock.
Gespeichert

No_bird

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 232
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #266 am: 04. November 2018, 01:29:25 »

aber du verstehst doch einen Spass.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 20.469
    • Mein Blickwinkel
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #267 am: 04. November 2018, 01:32:05 »

Tzzzzzzzzzzz  seid nett,hier geht's nicht um Politik.  [-]
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 776
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #268 am: 04. November 2018, 01:55:16 »

Wie kommt man darauf,

Zitat
Das wird gebraucht um zu überspielen, dass er selbst in Jahren noch NICHTS auf die Reihe gekriegt hat.

einem anderen, den man nicht kennt, zu unterstellen, jahrelang nichts auf die Reihe gekriegt zu haben?



Gespeichert

Chang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #269 am: 04. November 2018, 10:57:41 »


Darf ich Dir einen Tip geben? Mach einen Garten, installier zuerst ein Sprinklersystem ...

Gruss
No_bird

Hallo No_bird,

leider bin ich noch nicht in Rente und besuche mein kleines "Paradies" nur so 2 mal (hoffentlich bald 3 mal) im Jahr.  :'(
Mehr ist halt in meinem Alter noch nicht drin.

Wenn ich da so ein groesseres Projekt anfange, weiss ich von vornherein schon, dass dies in meiner Abwesenheit niemand fortsetzen wuerde.  :(
Einschliesslich meiner Frau.

Die ist so 'ne Art Vampir. Wenn die in die Sonne geht, koennte man meinen, sie geht in Rauch auf.  ;D

Aber wenn ich mal uebergesiedelt bin, dann moechte ich so etwas gerne machen. Ich bin zwar kein Gaertner, ich ich liebe die Natur und bin auch gerne im Freien.
Da nehme ich auch hin und wieder mal einen Sonnenbrand in Kauf.  ;)

Nur so nebenbei:

Die ersten 10 Meter habe ich heute schon nach dem Fruehstueck mit der Spitzhacke aufgehackt.  ;)

Morgens 'ne knappe Stunde - abends 'ne knappe Stunde und der Fall ist bald erledigt.
Muss ja keine Kollaps erleiden.

Nach Absprache mit meiner Frau werde ich nicht allzu tief gehen, da eine voruebergehende Kuehlung nichts bringen wuerde.
Das Wasser wird zuerst in einem Tank gesammelt, bevor es dann mit einer Pumpe ins Hauswassernetz eingespeisst wird.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 17 [18] 19 ... 25   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.4 Sekunden mit 24 Abfragen.