ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Plastikmüll - wie geht es weiter?  (Gelesen 32683 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.773
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #315 am: 11. Januar 2020, 07:49:25 »


@franzi

 {* {* {* {* {*


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.712
  • damals
    • Sarifas
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #316 am: 11. Januar 2020, 10:23:43 »

Ja, so sind sie unsere Vorbildsumwelter aus A. Da grantelt man 20 Jahre ueber die thail. Umweltverschmutzung und jetzt da ein Anfang gemacht wurde, wird das zur Augewischerei erklaert und weiter gegrantelt. ;D ??? ;D 
Im uebrigen gibt es bei uns im Tesco keine "EinsacklerInnen". Die Kassenmaedel hier sind auf Multitasking programmiert   .....
Auf Samui lernte ich einst eine "SackpackerIn" kennen, war ne andere Gechichte ... :-*

Fazit nach der ersten Woche? Es wurde gut angenommen. Hoffen wir das es so bleibt. :}
samurai
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.574
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #317 am: 11. Januar 2020, 10:55:27 »

Dazu kann ich nur sagen, dass die Grantler noch nicht so gehirngewaschen sind wie unsere umweltbewussten Brueder aus Deutschland.
Anders gesagt, die Grantler sind noch in der Lage, Nutzbringendes von Nutzlosem zu unterscheiden  ;]

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 8.773
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #318 am: 11. Januar 2020, 11:01:59 »

@samurai

Zitat
Da grantelt man 20 Jahre ueber die thail. Umweltverschmutzung

erstens habe ich mich dazu hier noch nie ausgelassen und

zweitens ist es m.E. der falsche Ansatz (wenn auch möglicherweise wirklich gut gemeint) - aber gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht!

Wenn du meine Beiträge gelesen hast, wirst auch du feststellen müssen, dass die ex-Kartoffel/Karotten/Zwiebel-usw. Säcke dringend Alternativen brauchen,

und zwar vorrangig, da es sich da wirklich und real um Einweggebinde handelt. Dass es bei Fleisch- und Wurstschnittware kaum eine solche gibt, liegt auf der Hand -

nur Philipp pickt sich das raus und versteift sich darauf...

Im Übrigen bin ich sowieso der Meinung, dass man den Gaul von der falschen Seite aufzäumt, die ABFALLENTSORGUNG ist das Problem!

So ganz nebenbei sind sowohl du als auch ich keine "Vorbildsumweltler" - wir fahren beide zum Vergnügen mit dem Motorrad und produzieren somit

mutwillig CO2 und Feinstaub  :D :D :D
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.152
Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #319 am: 11. Januar 2020, 12:37:44 »

Stimme dem Kollegen @Suksabei zu.
Ich war nach unserer vorgestrigen Ankunft in TH gestern bei Makro und Tesco. Was ich realisiert habe war, dass es bei Makro neuerdings Tragetaschen (natürlich mit Werbung drauf) zu kaufen gibt und bei Tesco die Plastiktüte an der Kasse weggefallen ist.
Sonst hat sich nichts geändert. Die Flut an Verpackungsplastik in den Regalen ist gleich geblieben, auch bei bereits "hygienisch" verpackter Ware.

Plastik-Trinkhalme gibt es auch nach wie vor in Plastik verpackt und die Anchor-Butter (Angebot 1 THB billiger --C) war auch wieder mal in einem schönen Plastikdöschen (ich hab' bestimmt schon ein Dutzend davon entsorgen müssen). Im Dorfladen gab es auch die Burri wie immer in einem Plastiktütchen.

Letztlich hab' ich keinen Unterschied zu vorher gesehen, die Vermüllung der Seitenstreifen der Straßen betreffend.
Wer Lust hat, kann ja mal eruieren, was eine Tonne Plastiktütchen kostet (und sich dann ausrechnen, was Makro daran verdient und Tesco einspart).

Wie ich bereits mehrfach zum Ausdruck gegeben habe, geht das unseren Gastgebern "am Ar..." vorbei und das Problem in Thailand ist einzig und alleine der Umgang mit Müll/Umwelt ganz allgemein!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.574
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #320 am: 15. Januar 2020, 09:32:10 »

OT
Gestern habe ich den Kollegen Samurai getroffen, der hat sich fast entschuldigt, dass er die Austrianer als Grantler bezeichnet hat.
Dazu musste ich ihm allerdings sagen, dass eher ich mich bei den deutschen Membern entschuldigen muesste, denn weitaus nicht alle sind hirngewaschen, wie von mir behauptet.
Diese Aussage kam einfach so, ohne zu ueberlegen. Spontan.
Anderseits bin ich der Meinung, besser ab und zu an Bledsinn zu schreiben, als ueberhaupt nix zu schreiben.
Samurai wurde aufgeklaert, dass richtigerweise gekontert es heissen muesste:
Nicht die Oesterreicher sind Grantler, sondern nur die WIENER!
Das war ihm aber als Koelner neu und daher hat er hoch und heilig versprochen, nur mehr die Wienerbazi so zu bezeichenen.

fr

NS-Gestern habe ich 2 Leo bei einer mir schon langen bekannten Greislerin gekauft, die hat gefragt, "Plastik?"
Damit meinte sie a Sackl  :o
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 3.214
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #321 am: 15. Januar 2020, 14:06:56 »

Nicht die Oesterreicher sind Grantler, sondern nur die WIENER!
Das war ihm aber als Koelner neu und daher hat er hoch und heilig versprochen, nur mehr die Wienerbazi so zu bezeichenen.

Obwohl's eh stimmt ...war's das dann mit unserer Freundschaft!

Ohne Sackln wird's lustig!



LG TW



Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.988
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #322 am: 18. Februar 2020, 22:29:55 »

Gespeichert
██████

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.003
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #323 am: 19. Februar 2020, 00:31:29 »

 :D
Gespeichert

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.883
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #324 am: 19. Februar 2020, 13:06:20 »

Im "Super Cheap" auf Phuket gibt es nach wie vor Plastiksäcke.

In 2 Seven fragen die die Touristen, ob sie einen wollen und geben den auch. ;}

Aber nicht für Einheimische {;
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.870
  • Der Sturm ist da...
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #325 am: 23. Februar 2020, 19:08:38 »


Heut gesehen, und schon im Forum  [-]

Ist zwar nicht meine Marke, aber - wenn auch im großen Maßstab unbedeutend - ein Schritt in die richtige Richtung:



Bei Beer Leo bin ich sicher, das der "kleine" 4er auch in Plastefolie eingepackt ist (vielleicht bald war), Beer Chang keine Ahnung, hab ich nicht drauf geachtet...

Ist übrigens richtig stabil, habs mal aufgedroeselt, eigentlich simpel gemacht. Aber wie heißt es so schoen:
Alle genialen Dinge sind einfach - aber nicht alle einfachen Dinge sind genial"  ;D
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.152
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #326 am: 24. Februar 2020, 12:51:24 »


Heut gesehen, und schon im Forum  [-]

Ist zwar nicht meine Marke, aber - wenn auch im großen Maßstab unbedeutend - ein Schritt in die richtige Richtung:
Bei Beer Leo bin ich sicher, das der "kleine" 4er auch in Plastefolie eingepackt ist (vielleicht bald war), Beer Chang keine Ahnung, hab ich nicht drauf geachtet...

Ist übrigens richtig stabil, habs mal aufgedroeselt, eigentlich simpel gemacht. Aber wie heißt es so schoen:
Alle genialen Dinge sind einfach - aber nicht alle einfachen Dinge sind genial"  ;D
Ich will ja nicht fragen, wie lange die weggeschmissenen Dosen im Straßengraben vor sich hin gammeln, aber ein kleiner Schritt in die richtige Richtung ist es allemal!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.681
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #327 am: 24. Februar 2020, 13:00:40 »

Ich habe vor 70 Jahren Milch in einer Milchkanne beim kleinen Krauter geholt, der hat es mit einem Schoepfloeffel aus einer grossen Milchkanne geschoepft.

So koennte man doch heute auch Bier verkaufen, jeder kommt mit seinem Humpen zum Haendler und wenn der Mann zu Hause ist, ist auch der Humpen leer.  }}
Gespeichert

asien-karl

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.224
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #328 am: 24. Februar 2020, 13:08:36 »

Ich denke das ich was jünger bin, aber auch ich habe noch Milch in Milchkannen geholt beim Bauer.
OK, korrekterweise sollte ich da erwähnen das ich als 13-15 Jähriger dort auch was nebenbei Verdient habe. 
Gespeichert
Dort wo ich stehe ist kein platz mehr für jemand anderes!

Der Geist ist wie ein Glas je mehr Glaube drin ist desto weniger Wissen geht rein.

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.152
Re: Plastikmüll - wie geht es weiter?
« Antwort #329 am: 24. Februar 2020, 13:35:34 »

Ich habe vor 70 Jahren Milch in einer Milchkanne beim kleinen Krauter geholt, der hat es mit einem Schoepfloeffel aus einer grossen Milchkanne geschoepft.

So koennte man doch heute auch Bier verkaufen, jeder kommt mit seinem Humpen zum Haendler und wenn der Mann zu Hause ist, ist auch der Humpen leer.  }}
Vor 70 Jahren hat uns der kleine "Krauter" mit einem "Tempo" (3-Rad) die Milch vor die Haustür gekarrt. Wenn man heute so Bier verkaufen würde, wäre der "Krauter" permanent unterwegs (und die Kundschaft hätte immer noch Durst)!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.
 

Seite erstellt in 0.042 Sekunden mit 23 Abfragen.