ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Von wegen böse Ausländer zocken Thais ab  (Gelesen 2054 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AndreasBKK

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 897
Von wegen böse Ausländer zocken Thais ab
« am: 17. März 2009, 10:00:45 »

Wie kann eine angeblich seriöse Tageszeitung wie die Bangkok Post nur soviel Schwachsinn zusammen schreiben.  --C --C Oder ist es etwa ein zensierter vorgegebener Artikel? Ich habe in den letzten 10 Jahren soviel Kriminalität erlebt und gesehen, das es schon nicht mehr schön ist. Aber meistens schaut die Thai Polizei gerade weg, oder muss einen der bösen ausländischen Autofahrer kontrollieren. Es ist natürlich wahr, das es inzwischen auch viele krimminelle Ausländer in Thailand gibt. Die Schwarzen am Pratunam Markt, viele Russen in Pattaya und laute agressive Britten etc. Aber man darf doch nicht die Wahrheit verfälschen, das die größte krimminelle Energie von den Thais aufgebracht wird. Das wird halt nur immer schön vertuscht um das Gesicht auf dem internationalen Pakett zu wahren Aber hier nun mal ein paar Fakten. Die Thais versuchen meistens eine teureren Preis von den Farangs zubekommen. Sogar in grossen Unterhaltungszentren und Themeparks. Oder beim Verkauf auf der Strasse usw. Die schweren Verkehrsvergehen sind auch nicht zu vergessen. Oder die ganzen kleinen Diebstähle. Dann wäre da die Polizei, die auch zu dieser Gruppe gehört, weil sie die Gesetze verfremdet, und ungleich anwendet. Wenn man nun so weiter macht und sich bis zur Oberschicht dugeforstet hat, dann kommt man schnell zu dem Schluß, das fast die gesammte Bevölkerung auf irgend eine art und weise Dreck am sSecken hat und ins Gefängnis gehört. Erfahrungen hat ja wohl schon jeder, der ehrlich ist gemacht. Mir wurde z.B. gewaschene Wäsche für ca. 50.000 Baht aus dem Vorgarten gestohlen.  :o Ein anderesmal dann mehre Paar Schuhe für ca. 10.000 Baht. Dann wurde unzählige male versucht mich beim Preis zu beschei....  was natürlich nur noch beim Versuch bleibt, weil meine Sprachkenntnisse inzwischen sehr gut sind und ich dann richtig Gas gebe und einen Super unter Ek. Preis bekomme.  :D usw. usw. Zuletzt wurde dann versucht mich zu erpressen. Wie es in Thailand sehr oft vorkommt. Entweder Sie machen bzw. unterlassen etwas, oder man wird einen Weg finden, um Ihnen Problem zu machen, und auszuweisen. Erpressung 1. Grad. Aber nicht mit mir.  Und ich lebe immer noch. Ja, ja diese krimminellen Ausländer.  :D :D

EDIT:

Zur Meldung:
http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/boese-auslaender-zocken-ahnungslose-thais-ab//back/2/
« Letzte Änderung: 17. März 2009, 10:22:57 von Louis »
Gespeichert
Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen.

edesan

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 261
  • „Die Zukunft war früher auch besser.“Karl Valentin
Re: Von wegen böse Ausländer zocken Thais ab
« Antwort #1 am: 17. März 2009, 11:19:06 »

Der Artikel der Bangkok Post spiegelt absolut die Vorgaben der Regierung wieder.

Zum Einen wenig  Berichte über Einheimische Straftäter-und Taten zu veröffentlichen, zum Anderen die ausl. Straftäter-und Taten ausführlich darzustellen.

Es ist doch ausgeschlossen, dass in einem solchen Moloch wie Bangkok täglich keine Straftaten von Einheimischen begangen werden.
Anderseits wird die Straftat des verwirrten 64 jährigen Deutschen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln , ausgeschlachtet.

Immer wieder hört man von den sog. organisierten einheimischen "Hitmännern", denen sich die "Geldsociety" und Andere bedienen.

Die Bandendiebstähle, Erpressungen usw. werden nicht oder spärlich in einer Nachricht erwähnt, da ja "Offizielle" beteiligt oder die Hintermänner sind.

Ein Ergebniss der Ermittlunhgen wird vielleicht in ein paar Jahren bekannt .

Die thail. Polizeioffiziere -ab Oberleutnant- aufwärts , welche in den Crime Supression Abteilungen dienen, haben  größtenteils als Hospitanten in anderen Ländern- Deutschland, England,Frankreich und Amerka- hospitiert.

Sie sind mit deren Ermittlungsmethoden vertraut. Trotzdem gleiten sie nach der Rückkehr in ihre Heimat in den alltäglichen Sumpf zurück.

Die ausl. Straftäterbanden operieren hier genauso wie in Deutschland oder anderswo.

Sie zu bekämpfen stehen mehr  Rechtsmittel zur Verfügung als gegen den Einheimischen.

Es ist mir unverständlich, so etwas in den Medien zu veröffentlichen, da sie sich damit äußern, bis jetzt wenig oder nichts dagegen getan zu haben.



 





Gespeichert

markusz

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.235
  • Gelegenheits-TIPper
    • ThaiLive - Leben in Thailand
Re: Von wegen böse Ausländer zocken Thais ab
« Antwort #2 am: 17. März 2009, 17:27:06 »

@AndreasBKK

Also so wie es aussieht, hast Du Dich für ein tolles Land entschieden...   8)
Gespeichert

wjm

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 106
Re: Von wegen böse Ausländer zocken Thais ab
« Antwort #3 am: 17. März 2009, 17:55:23 »

Liest man Berichte über Gefängnisse in Thailand, stellt man fest, das da starker Platzmangel herrscht, nicht wegen der Ausländer sondern wegen der einheimischen LOS-Bewohner. Aendern könnte man dies, wenn nur noch ehrliche und redliche LOS-Bewohner eingebuchtet würden, denn dann wären die Knasthäuser fast leer. :D :D :D
Gespeichert

Grüner

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.903
Re: Von wegen böse Ausländer zocken Thais ab
« Antwort #4 am: 17. März 2009, 19:34:46 »

Mal ein ketzerischer Zwischenruf:

Vielleicht steckt doch ein Körnchen Wahrheit in der Bangkok-Post-Geschichte.

Sie waren hier doch traditionell eine Sklavenhaltergesellschaft, die schon immer für die Drecksarbeit, vom Krieg bis zum Klongausheben ihre Ausländer-Kulis hatten. Die Bangkoker betrachten ausserdem sogar noch viele Landsleute aus den Süd, Nord und Ostprovinzen mehr oder weniger als Ausländer, nämlich Kaeg, Lao und Kamen. Und gestern erklärte mir ein Thai-Bekannter stoßseufzend, dass halb Samutprakan eigentlich Pama, also Birma sei...

Also mal ganz nüchtern: warum sollen nicht auch die hier für den Taschendiebstahl zuständigen Leute usw. Ausländer sein...
« Letzte Änderung: 17. März 2009, 20:00:43 von Grüner »
Gespeichert

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 611
Re: Von wegen böse Ausländer zocken Thais ab
« Antwort #5 am: 17. März 2009, 19:46:31 »

Zwei Dinge sind mir zu dem Thema aufgefallen:

1. Der Aufmacher stimmt nicht mit den Artikel-Inhalt überein:
"Ausländer aus 50 Staaten mißbrauchen..."
"Phanthana mußte zugeben, daß es nicht leicht sei, diese Banden dingfest zu machen, weil sie in fast 50 Ländern operieren..."
Das ist durchaus nicht das gleiche!

2. Für mich ist es durchaus vorstellbar und nicht verwunderlich, wenn in der Th-Kriminalstatistik Ausländer - anteilig proportional gesehen - ein großes Übergewicht haben. Das hat aber einen ganz einfachen Grund:
Wie vielleicht viele schon selbst erlebt haben, werden Delikte von Thais erst garnicht aufgenommen, oder die Ermittlungen werden völlig lustlos geführt und verlaufen dann zwangsläufig im Sande. Andere überführte Th-Täter werden nach 3 Tagen wieder freigelassen oder erhalten unverhältnismäßig milde Urteile.
Ganz anders bei Aliens. Das fängt beim Verkehrsunfall an - da hat der A. sowieso IMMER Schuld. Andere Delikte werden akribisch verfolgt und da man die Aliens sowieso ganz anders kontrolliert (schon allein wegen der Immigrationsgesetze) auch anders aufgeklärt. Von den folgenden Strafen erst garnicht zu reden ...
Wen wundert da eigentlich noch so eine Pressemitteilung?
Gespeichert

AndreasBKK

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 897
Re: Von wegen böse Ausländer zocken Thais ab
« Antwort #6 am: 21. März 2009, 14:29:13 »

Und schon wieder haben krimminelle Ausländer in Surathani 2 nette Thai niedergeschossen.  ??? Oder waren es doch Thais. wer weiss.  ??? Auf jedem Fall ware es Kredithaie, die angeblich von Taksin ausgerottet wurden. Oder hat doch einer oder mehrere überlebt. Nein, alle sind noch da. Und das Gesetz wird auch nicht gegen Thais angewendet. Dort steht nämlich, wer Geld zu Wucherzinsen, d.h. 10% pro Monat verleiht,  :o :o wird yu einer Haftstrafe nicht unter 10 Jahre bestraft. Also Jungs, seid schön vorsichtig beim schwimmen.  :D :D

EDIT:

Zur Meldung:
http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/kredithaie-schiessen-familie-nieder//back/2/
« Letzte Änderung: 21. März 2009, 15:12:14 von Louis »
Gespeichert
Im Notfall alles als Unterhaltung ansehen.

juerken

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.452
  • vor langer-langer Zeit
Re: Von wegen böse Ausländer zocken Thais ab
« Antwort #7 am: 21. März 2009, 16:09:28 »

Ganz anders bei Aliens. Das fängt beim Verkehrsunfall an - da hat der A. sowieso IMMER Schuld. Andere Delikte werden akribisch verfolgt und da man die Aliens sowieso ganz anders kontrolliert (schon allein wegen der Immigrationsgesetze) auch anders aufgeklärt. Von den folgenden Strafen erst garnicht zu reden ...
Wen wundert da eigentlich noch so eine Pressemitteilung?


Hallo Dissident

Mit den Aliens gebe ich dir Recht  - ist so, aber das hat auch Methode. Da werden Anklagen geführt da kommst du ins
Schwitzen da hast du Angst du kommst auf die Blacklist also raus, obwohl du Familie hast. Da wird dir Glauben gemacht
es kostet dich eine große Summe an Schadensregulierungen und du überlegst wie mach ich das Geld locker für eine Kaution
oder du wirst mal in die Polizeistation Zellen eingesperrt oder es wird dir eingetrichtert, daß nur der Richter dich auf Kaution freilassen kann welches nicht stimmt. Ergo - eine Große Show., Plötzlich erscheint Licht am düsteren Himmel denn
es kommt ein ranghoher Polizist, recht leutselig wie der Kümmerkastenonkel und du darft ihn mit deinen Sorgen konfrontieren
und die Sache aus deiner Sicht erzählen - meistens spricht er auch gut english und erklärt dir das, das stimmen mag und er
dir helfen wird nach dem Motto und unverblühmt hilfst du mir - helf ich dir, dann großes bla-bla-bla und ohne Zeugen.
Also siehst du wieder Licht am Horizont, du darft dann auch teklefonieren, dann kommt deine Frau/ Feundin  besorgt die Hilfe und du übergibst in selbstloser Art und Weise diese s.g. Hilfe und freust dich endlich mal was Gutes getan zu haben
Plötzlich wird dir erklärt es wird nichts an die Staatsanwltschaft weiter geleitet denn die Sachlage ist verworren bekommst deine Papiere zurück und du darfst nach Hause gehen

Mit einem Thai ist das nicht zu machen, denn der kennt sich aus und hat vieleicht einen unwiderstehlichen Fürsprecher.

Gruß Jürgen
Gespeichert
Oh Thailand oh Wunder

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Von wegen böse Ausländer zocken Thais ab
« Antwort #8 am: 21. März 2009, 20:21:41 »

Juerken, so ähnlich wie du es in Bezug auf angeklagte Farangs beschrieben hast, läuft das in diesem berühmten Korruptionskulturland auch für die Thais. Habe während meines erst kürzlich beendeten Aufenthaltes dort mitbekommen, wie es einem mir bekannten Thai ergangen ist, den die Polizei mit einer Portion Yaba-Pillen gefaßt hatte.  Der saß zunächst ein paar Monate in Untersuchungshaft und hat kurz vor der Gerichtsverhandlung auch ein Angebot bekommen.  Für 200.000 Baht würde der Richter ein besonders mildes Urteil aussprechen.. ;) Da er keine Kohle hatte als kleiner Anfänger-Dealer, konnte er natürlich das Geld nicht besorgen. Das urteil fiel dann auch ziemlich hart aus. 15 Jahre Knast.  Einem Großdealer wäre das nicht passiert. Wenn der vielleicht 500.000 oder mehr hingeblättert hätte, könnte das den Richter so milde stimmen, daß er ihn mangels (auf unerklärliche Weise verschwundener  ;) ) Beweise gleich ganz freigesprochen hätte.. ;D
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.366 Sekunden mit 22 Abfragen.