ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Abzocke von Kranken  (Gelesen 3091 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.621
Re: Abzocke von Kranken
« Antwort #30 am: 01. August 2018, 17:59:13 »



... und wieder mal das Bankok Pattaya Hospital, das mir unangenehm auffiel:

nachdem sich unsere Tochter doch entschlossen hat, vorerst bei der Bangok-Gruppe als Nurse zu arbeiten, entschloss ich mich, für meine Frau
eine ordentliche Kranken- und Unfallversicherung abzuschliessen (würde das Mädel in ein staatliches Spital wechseln, wäre meine Frau automatisch
besser versichert).

Also auf zum Broker meines Vertrauens, der uns verschiedene Varianten erklärte, wir wählten die Pacific Cross Maxima Inpatient mit 40.000 Baht Selbstbehalt.
In der Altersstufe 45 bis 50 schlappe 33.000 Bärte Jahresprämie, bei Schadensfreiheit Rabattsystem.

Soweit zur Vorgeschichte.
Frauen über 35 brauchen zum Antrag eine Mammografie, obligat.

Nachdem nicht jeder Wald- und Wiesenarzt das machen kann, Anruf im Bangkok Pattaya Hospital.
Ja, natürlich können sie das machen, und wir haben Glück, anlässlich des bevorstehenden Muttertages gibt es Promotion 2300 Baht icl. all...
Im Laufe des Gespräches liess ich verlauten, dass wir die Mammografie für die Versicherung bräuchten.

Welche das denn wäre?
Wahrheitsgemäss antwortete ich, dass es sich um die Pacific Cross handle - worauf die Dame am Telefon mich bat, ein bisschen zu warten.
Nach einiger Zeit in der Warteschleife eröffnete sie mir, dass es ihr leid täte, aber der Preis wäre 4200 Baht.

Meine Frage, was denn so anders wäre, wenn wir es für die Versicherung bräuchten, konnte oder wollte sie nicht beantworten..

Na gut, dann halt nicht!
Auch wenn ich den Betrag bei Zustandekommen des Vertrages refundiert bekomme, ich sehe das überhaupt nicht ein!

Eine der übelsten Abzockmaschinen hier in Thailand..

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.620
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Abzocke von Kranken
« Antwort #31 am: 05. Dezember 2018, 14:53:26 »

Wie die Zeit vergeht, ein halbes Jahr ist jetzt fast rum.

Das Fazit ...
Der Arm ist nun fast wieder hergestellt  }} [-] - alles gerade zusammengewachsen, keine bleibenden Schäden an Muskeln, Sehnen, Gelenken, Bändern und was da noch alles dranhängt. Seit ca. 2 Wochen ist auch die Schulter wieder "frei". Ein wenig hängts noch am Muskelaufbau, aber da muss man halt trainieren.

Die Jungs im Polizeikrankenhaus haben damals alles richtig gemacht, das hatte mir ja nach meiner Ankunft in DE auch der Oberarzt bei ums im Krankenhaus so bestätigt.
Also nix mit OP und x tausend Euronen abzocken - ich bin mir sicher in dem Fall hätte eine OP alles nur schlimmer gemacht.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.214 Sekunden mit 22 Abfragen.