ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Werden die Farang-Expats immer weniger und älter?  (Gelesen 3010 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.972
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Werden die Farang-Expats immer weniger und älter?
« am: 02. August 2018, 16:29:47 »

Expat Umfrage von Thai Visa

https://www.thaivisa.com/forum/topic/1051048-less-western-expats-arriving-than-ever-before-and-a-significant-fall-in-working-western-expats-now-in-thailand/

Teilweise übersetzt ...

Thaivisa Expat Umfrage 2018 (1429 Teilnehmer der Umfrage, welche alle 2 Jahre durchgeführt wird)

Konsens: Es kommen weniger Expats in Thailand an als jemals zuvor, und ein signifikanter Teil der noch arbeitenden Expats unter 60 Jahren hat Thailand jetzt bereits verlassen - vermutlich aus finanziellen Gründen bzw. sinkendes Einkommen durch schlechter laufende Geschäfte in Thailand. Als weitere Gründe werden auch veränderte Marktrends sowie steigende Lebenskosten in Thailand genannt. Schlechte Zeiten also für Farang bzw. Westliche Auswanderer...
 

In 2016, 20% der Befragten hatten nur 3 oder weniger Jahre in Thailand gelebt - 2 Jahre später sind das nur noch 14%, es kommen also weniger Langnasen in Thailand an und diese sind meistens Rentner und keine jüngernen Expats in einem Angestelltenverhältnis. Das Durchschnittsalter der Expats ist nur 2 Jahren um 10 Jahre gestiegen (von ca. 50 auf 60 Jahre)
 
Es scheint so, als wird Thailand zusehends ein Auswanderungsland für Rentner und Pensionäre: Nur einer von fünf Auswanderern ist jetzt unter 50, nur noch 2% unter 30 Jahre alt.
In 2016 sah das anders aus, da waren noch 10% unter 30 und 33% unter 50 Jahre alt ...

2018 gaben 23% der Befragten an, dass sie noch arbeiten - 2016 waren das noch 42%

23% der Expats haben monatlich zwischen 25 und 45 tausend Baht monatlich zur Verfügung. Die Hälfte gibt an mehr als 65 tausen Baht monatlich zu verdienen bzw. an Rente zu erhalten. 10% können mehr als 145 tausend Baht pro Monat ausgeben.

Auf die Frage: Denkt ihr darüber nach Thailand in den nächsten 12 Monaten verlassen zu wollen, antworteten 66% in 2016 mit JA - 2018 waren das aber nur noch 34%, also fast die Hälfte.
« Letzte Änderung: 03. August 2018, 02:58:08 von tom_bkk »
Gespeichert

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.293
Werden die Farang-Expats immer weniger?
« Antwort #1 am: 02. August 2018, 18:02:42 »

Thailand sind doch Qualitätsexpats auch willkommen  :}
Merkt man das daran, dass immer weniger kommen?  ???
« Letzte Änderung: 03. August 2018, 01:54:06 von tom_bkk »
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.030

Thailand sind doch Qualitätsexpats auch willkommen  :}
Merkt man das daran, dass immer weniger kommen?  ???

Helli , jetzt sag nicht dir ist einer ueber den weg gelaufen , mit  Qualitaet .

Fg. [-]
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.972
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.

 :D  ;D davon wimmelt es doch nur so. Besucht doch mal einen Steintisch, dann triffst du die. Golf & Polo ist out  }{  ;)

Sorry fürs OT
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.654


Nochmals OT:

@tom_bkk

dass du dich nur nicht täuscht, die Steintischbesatzungen sind auch schon arg ausgedünnt..
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.972
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.

Weil die jetzt eben alle beim Golfen sind ...
Ich trenn das nachher mal ab hier, das OT.
Die Diskussion passt grad gut zu Thai Visa expat Umfrage...
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.952
Re: Werden die Farang-Expats immer weniger?
« Antwort #6 am: 03. August 2018, 02:46:10 »

In den letzten Jahren tat die "weise" Putschisten-Junta viel, um westliche Touristen und Expats zu vergraulen.
Nur einige Beispiele an diversen Bade-Stränden:

- Längeres Verbot von Sonnenschirmen und Liegen

- Massive Ausdünnung des gastronomischen Angebotes

- zeitweises und teils dauerhaftes Rauchverbot

- zeitweises und teils dauerhaftes Alkoholverbot


Zusätzlich:
- Verstärkte und oft zu autoritäre Ausweis- und Rauschgift-Kontrollen

- diverse Kesseltreiben in Tourismus-Gebieten gegen ausländische Unternehmer

- Abschaffung vieler kleiner Märkte, Suppenküchen usw.

Insgesamt wird das lockere, unkomplizierte und leichtfüssige Leben in Thailand (das "Easy Living") unterm Strich stetig erschwert.
Aber die alten Nachteile wie Dreck, Müll, ungeklärte Abwässer ins Meer und viel Korruption gibt es fast unverändert.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.041
    • Mein Blickwinkel
Re: Werden die Farang-Expats immer weniger und älter?
« Antwort #7 am: 03. August 2018, 03:02:44 »

Ich sehe das etwas anders.
Die Expats haben sich mehr und mehr aus Bangkok
und Pattaya zurück gezogen aber dafür sieht man immer
mehr in den ländlichen Gegenden.
Wenn ich 20,15,10 Jahre zueückdenke,da sah man fast nie
einen in Prakhon Chai.Heute läuft die aller 100 Meter einer über den
Weg.Das Leben auf "dem Land" ist komforttabler geworden,es gibt überall
7/11 oder ähnlich Geschäfte,Internet ist auch überall zu bekommen.
Ich denke es hat sich alles etwas verlagert und  mich persönlich
zieht nichts mehr nach Pattaya,da kann ich ja auch gleich in Frankfurt bleiben.
Pattaya aller 2 Jahre mal 1-4 Tage aber das langt dann auch.
Aber jeder ist anders und muß für sich entscheiden wie und wo er leben
möchte.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.972
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Werden die Farang-Expats immer weniger und älter?
« Antwort #8 am: 03. August 2018, 03:06:20 »

Mein Fazit (ich bin ja mit 26 gekommen und mit 36 abgehauen, war also bei den 2%)

+ Lebensunterhaltskosten sind enorm gestiegen, zumindest von Bangkok kann ich das sagen ... ich sehe das ja immer in Jahresprüngen: Und zwar überall, angefangen von der Nudelsuppe bis zum Bier über Immobilien, Gesundheitswesen und Bildung
+ Gerade zwischen 2016 und 18 sind die BOI Investitionen von westlichen Firmen stark zurückgegangen, wars die Junta oder die Konjunktur, keine Ahnung ... weniger BOI heisst auch weniger junge arbeitende Expats ...
+ Die haben nicht gefragt, ob die Leute die arbeiten eine Workpermit haben ... vor allem für die Lehrer wirds akut ohne sehr eng ...
+ Wechselkurse über USD, Pfund und Euro haben jetzt nicht so stark geschwankt zwischen 2016 und 2018 ... die sind vor allem für Rentner wichtig!
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.972
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Werden die Farang-Expats immer weniger und älter?
« Antwort #9 am: 03. August 2018, 03:08:34 »

@schiene

Zitat
Die Expats haben sich mehr und mehr aus Bangkok
und Pattaya zurück gezogen aber dafür sieht man immer
mehr in den ländlichen Gegenden.

Das glaube ich auch, aber dennoch sind die beiden Spots immer noch die Mehrheit, vor allem für die jüngeren welche noch arbeiten. Isaan ist eher was für die älteren Semester ...

Also nicht unbedingt weniger, aber verlagert.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.041
    • Mein Blickwinkel
Re: Werden die Farang-Expats immer weniger und älter?
« Antwort #10 am: 03. August 2018, 04:16:25 »

@tom_bkk
Ok,beim Alter mag es sein obwohl ich auch hier,zumindest bei uns sehe das viele so um die
Mitte 30 - Mitte 40 sich hier niederlassen.Ob sie es längere Zeit schaffen hier zu leben wird sich
zeigen denn meist ist es nicht das Geld welches Probleme macht sondern eher die sehr häufig anzutreffende
Fremdgeherei.Das hat hier den meisten das "Genick gebrochen" und sie wurden nie wieder gesehen.

Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Blackmicha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.047
    • Mein Kanal bei YT- Reisevideos
Re: Werden die Farang-Expats immer weniger und älter?
« Antwort #11 am: 03. August 2018, 04:41:42 »

Und wieder einer weniger - Herboxxl, Greyhound Pattaya Mitgründer ,RIP
Gespeichert
Essen und Beischlaf sind die großen Begierden des Mannes

Konfuzius - oder so

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.152
Re: Werden die Farang-Expats immer weniger und älter?
« Antwort #12 am: 03. August 2018, 10:01:33 »

Also mich zieht es hier nicht auf`s Land zum " leben " , denn ich wohne schon laendlich genug hier im Seebad .

Die anfaenglichen Waehrungs Paritaeten von 50 und mehr THB zum Euro habe ich genutzt um groeßere Investitionen
zu taetigen ! Auch nachtraeglich betrachtet eine gute Entscheidung !

Jetzt mal offen gesagt , ob Taksin , Yinglak Chinnawat oder die Putschisten Junta ... formal hat sich fuer mich bei
der Immigration nichts geaendert !

Rauchverbot : Ich boykottiere Straende und Gaststaetten in denen dies durch gesetzt wird .

Alkohol Ausschank : Nun den meisten hier wird wohl entgangen sein , daß in Restaurant`s und Bar`s die selben
Ausschankzeiten wie in den EK Zentren bestehen ... weil die das bisher nicht umgesetzt haben . Ansonsten habe
ich mein Bier auch an solchen Tagen und zu den festgelegten Nicht-Verkaufs Zeiten immer in lokalen Maerkten bekommen .

Immer weniger Gaststaetten ::: ja der Schwund ist deutlich zu bemerken . Ob das nun am regieden Politstil der Junta ,
am mangelnden Eigenkapital ( in der low season ) oder an der Inkompetenz der Betreiber liegt vermag man(n) allgemein
nicht zu beurteilen ... sicherlich traegt letzteres mit hohem Anteil dazu bei !

Hier waere noch das unkalkulierbare Verhalten der LOW COST FARANG Szene im Thai VISA Poll vollkommen unterbelichet !

Abschaffung vieler kleiner Märkte, Suppenküchen usw.::: kann ich hier in Nongparlai nicht feststellen , eher das Gegenteil
ist hier der Fall .

Verstärkte und oft zu autoritäre Ausweis- und Rauschgift-Kontrollen ::: habe ich in der Zeit von 2004  bis jetzt nicht ,
da ich in der Regel in solchen Etablissement`s nicht verkehre .

Fuer mich ist die THAI VISA Umfrage nicht representativ ... und ich frage mich immer noch , warum es Expats gibt , die
hier im Land fuer weit weniger Geld als in Europa arbeiten und ihre zu erwartenden spaeteren Renten nicht auf dem Radar
haben ... wird da auf eine Mindes Renten Einfuehrung von 1.500 Euronen spekuliert ???

Die Masse derer, die hier das Leben in diesem Land aufgeben , haben wohl  Fehler in der Planung der Auswanderung gemacht !

Allein die Zahl  derer , die sich hier nicht mit einer Voll-PKV  gegen Gesundheitsrisiken im Alter abgesichert haben , zeigen auf ,
 daß Planungsfehler dieser Art leicht im finanziellen Ruin enden !

Fuer die Renten beziehenden Expat`s hier im Land spielt selbstverstaendlich die Waehrungsparitaet und die von der Immigration
geforderten finanziellen Vorraussetzung fuer ein Permit of Stay eine große Rolle ... wenn sie nicht ueber anderweitige Bonitaet
zurueck greifen koennen .

Bei unserem Entschluß , meinen Lebensabend in Thailand verbringen zu wollen , stand im Vordergrund ... keine Abstriche am
Lebens Standard in Kauf nehmen zu muessen ... und das ist bei mir nicht der Fall ... auch nach 14 Jahren hier im Land nicht !!!

Ein Umzug ins " Hinterland " , wie er hier angesprochen wurde kommt fuer uns nicht in Betracht . Persoenlich halte ich die Anzahl
derer , die diese Moeglichkeit von Pattaya aus nutzen fuer verschwindend gering . Aus meinem ges. Bekanntenkreis ist kein Einziger
darunter !

Mit wenigen an zwei Haenden abzaehlbaren Ausnahmen bekomme ich hier alles was das Herz fuer notwendig erachtet !

Pattaya Insider "mit Ortskenntnissen " wissen wo sie am Strand rauchen koennen , wo Bier auch zu Verbotszeiten ausgeschenkt ,
wann man(n) wo und wann welche Straßen benutzt etc...

Abschließend , waere mal interessant zu wissen , wieviele in "Pattaya" im Vergleich zu " Buriram " ( oder verleichbare Orte )
aufgeben ... im prozentualen Vergleich zu den dort lebenden Farang !

Hier nur die nackten Zahlen anzufuehren geht wohl am tatsaechlichen Geschehen vorbei !

schoenen Tag noch ... Alex


« Letzte Änderung: 03. August 2018, 10:13:29 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.041
    • Mein Blickwinkel
Re: Werden die Farang-Expats immer weniger und älter?
« Antwort #13 am: 03. August 2018, 10:26:06 »

Ich kenne viele welche vorher in Pattaya gelebt haben und nun
lieber auf dem Land in  Staedten und Doerfern leben.
Ich kenne aber niemanden welcher vom Land nach Pattya gezogen ist.
Sicher,ab und wann faehrt fast jeder mal fuer paar Tage wieder hin aber
leben moechte da keiner mehr.
Mir persoenlich ist es zu laut,zu dreckig und der Gestank ist auch sehr
unangenehm.Dazu noch die ganzen "Nicht Eingeborenen" vor welchen ich
eigentlich aus Deutschland "fluechte".
Aber ich sagte ja schon,jeder wie er moechte und sich wohl fuehlt.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.654
Re: Werden die Farang-Expats immer weniger und älter?
« Antwort #14 am: 03. August 2018, 10:38:57 »


Gerade die letzten zwei Kommentare von @Alex und @schiene zeigen auf, dass z.B. Pattaya NICHT Pattaya ist!

Während Alex von den Vorzügen seines (an der Peripherie gelegenen) Wohnortes berichtet, schildert Uwe, was er an (Zentral-) Pattaya nicht mag.

Das sind zwei paar Schuhe, meine Herren!

Tatsache ist, dass der Trend, sich zumindest aus dem Zentrum heraus an den Rand Pattayas (wenn nicht ganz aufs Land) doch bemerkbar ist.

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 0.416 Sekunden mit 22 Abfragen.