ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement  (Gelesen 11422 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.635
  • Wer hinter meinem Rücken redet, redet mit meinem A
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #30 am: 04. April 2019, 13:03:52 »

Ich mache seit 13 Jahen EOS mit Nachweis 800 k Baht, weil es am einfachsten und schnellsten geht.

Das Moos ist immer auf dem gleichen Konto und mehr als nötig.

Meine Frau kommt zwar mit zur Extension, aber nur für den Fall, dass irgend eine Kopie fehlt und sie die dann schnell machen lässt.

Ich musste noch nie was zeichnen oder angeben, wo ich wohne, außer Kopie Gelbes Buch und später noch Kopie Thai/Farang ID Karte.

Im Grunde muss ich auch gar nicht verheiratet sein, weil ich ja genug finanzielle Mittel nachweisen kann!
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.616
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #31 am: 04. April 2019, 13:32:30 »

Beim Rentner-Extension eine Scheinehe, wie geht das ?

Wenn einer z.B. schwarz arbeitet (denn mit dem Rentner-status ist ihm das untersagt) und dadurch nicht an genannter Adresse wohnt.

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Philipp

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.102
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #32 am: 30. Oktober 2019, 13:50:51 »

Mein heutiges Horrorerlebnis auf der Immigration !

Mein EOS war mal wieder fällig, zum 24.-mal.
Also erst in der Früh auf die Bank für das Schreiben der 800.000, dann zur Immi.
Seit so 4 Monaten ist ja für mich eine neue Immi zuständig, in der Pampa von Ang-Thong, wo ich schon die letzte 90 Tage-Meldung machte.
Hatte schon im Gefühl, daß beim ersten Mal es da nicht so reibungslos gehen würde wie bisher in Ayutthaya, nur das hat heute alles überragt.
Zunächst bei der Frontlady die Prüfung der Papiere, sind o.k und den neuen 90 Tage-Zettel hat sie mir auch gleich eingeheftet sowie den Hinweis, daß von den 800.000 nach drei Monaten noch 400.000 auf dem Konto sein müßen.
Vor mir ein Asiat mit Anhang, Farangs hab ich da bisher noch nie gesehen, müßte also schnell gehen.
Pustekuchen, über eine Stunde haben sie mit dem rumgemacht.

Nun bin ich an der Reihe,
Sollte nach der Vorprüfung fix gehen dachte ich.
Bezahlen, neuer Stempel, Datum und das wars.
Wieder falsch gelegen.
Fragen zu meiner Anschrift, können die nicht lesen, seit wann ich da wohne, 20 Jahre selbe Anschrift,
bei wem wohn ich, Frau.
In meinen Gedanken dreht sich alles, was soll das, ich mach das Retirenment, was macht Jemand der alleine wohnt.
Telefon-Nr. meiner Frau, welche sie dann angerufen haben und ihr sagten sie müße vorbeikommen um meinen Wohnsitz zu bestätigen.
Ich blaues Hausbuch gezeigt sowie Koipie der ID meiner Frau mit Unterschrift, reicht nicht, sie muß persölich erscheinen.
Spinnen die, ich mach dies seit ich vor ca. 15 Jahren auf Retirement umgestellt habe bisher immer alleine.

Ich brodle innerlich, sage mir aber "In der Ruhe liegt die Kraft".
Also nach Hause meine Frau geholt, der wurde dann dieses TM30 vorgelegt, welches sie auszufüllen und zu unterschreiben hatte.
Diesen Wisch hab ich schon mal vor Jahren in Ayutthaya auch mal abgeben müßen, aber ohne Anwesenheit meiner Frau und beim nächsten Mal wurde mir gesagt dies braucht man nicht mehr.
Dann wurde noch so ein Anhang für die Adressbestätigung in den Paß geheftet.
Ich, bleib ruhig.

Jetzt hab ich nur noch auf die Frage der Krankenversicherung gewartet.

Endlich dann der Verlängerungsstempel und die Unterschrift.
Ich prüfe und stelle fest sie haben mir die Aufenthaltsdauer verkürzt.
Seit 1995 steht bei mir jedes Jahr 27. Nov., nun heißt es 26. Nov. 2020.
Ich darauf aufmerksam gemacht, inzwischen war auch der oberste Boss da, ja der nächste Februar hat 29 Tage, daher nur bis 26. Nov.

Ist dies schon mal Jemanden passiert ?

Hab dann erklären wollen, daß ich seit nunmehr 24 Jahren immer den 27. Nov. habe und es in der Zeit schon etliche 29. Februare gab.
Haben oder wollten sie das nicht kapieren ?
Leider ist bei meinem Paß erst seit 2016 eingestempelt, da war bisher noch kein 29. Februar und die alten Päße führe ich ja nicht mit. Hätte aber den Übertragsstempel des NON-O von 1996 vom alten Paß zeigen können, da hätte man dies ersehen, bin nur nicht darauf gekommen.

O.K., hab nun meine neuerliche Verlängerung um ein Jahr minus einem Tag.
Nur solch einen Scheixx hab ich in den nun fast 25 Jahren auf keiner Immigration erlebt.
Dann muß man auch noch ganz ruhig bleiben.

Ich glaub ich war heute bei dieser Pampa-Immi in irgendeinem Wat bei Ang-Thong der erste Farang für die Jahresverlängerung, wahrscheinlich bin ich auch der Einzige auf deren Mitgliederliste.

Die ticken doch nicht mehr richtig.
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2019, 13:56:00 von Philipp »
Gespeichert

marawolf

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 625
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #33 am: 30. Oktober 2019, 15:02:27 »

Ich verstehe deine Aufregung nicht.  {+ 2020 hat nun mal 366 Tage da es ein Schaltjahr ist.
Also ist der 26.11. völlig richtig.  }}  Nach Thailogik könnte aber auch der 28.11. richtig sein  :]
Gruß Wolfgang
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2019, 15:09:16 von marawolf »
Gespeichert

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.858
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #34 am: 30. Oktober 2019, 16:26:08 »

Mein heutiges Horrorerlebnis auf der Immigration !


Endlich dann der Verlängerungsstempel und die Unterschrift.
Ich prüfe und stelle fest sie haben mir die Aufenthaltsdauer verkürzt.
Seit 1995 steht bei mir jedes Jahr 27. Nov., nun heißt es 26. Nov. 2020.
Ich darauf aufmerksam gemacht, inzwischen war auch der oberste Boss da, ja der nächste Februar hat 29 Tage, daher nur bis 26. Nov.


Ist dies schon mal Jemanden passiert ?

Hab dann erklären wollen, daß ich seit nunmehr 24 Jahren immer den 27. Nov. habe und es in der Zeit schon etliche 29. Februare gab.
Haben oder wollten sie das nicht kapieren ?


Leider ist bei meinem Paß erst seit 2016 eingestempelt, da war bisher noch kein 29. Februar und die alten Päße führe ich ja nicht mit. Hätte aber den Übertragsstempel des NON-O von 1996 vom alten Paß zeigen können, da hätte man dies ersehen, bin nur nicht darauf gekommen.

Die ticken doch nicht mehr richtig.

Von wegen "nicht richtig ticken" ?

Du machst so ein "Affentheater" wegen 1 (einem) Tag "minus".

Sorry,"tickst du richtig ?    ???

Ich war heute auch "dran", meine 17. Verlaengerung.
NON O
Bin verheiratet mache aber die Version mit 800'000 Baht auf der Bank.

Also, ich und heute :

10.00 auf der BANGKOK BANK am Kreisel/Naklua/Pattaya
10.10 mit allem "fertig", 100 Baht, inkl. Kopien Bankbuch

10.40 in der IMMI an der Soi 5, in Jomtien/Pattaya
10.43 bekomme die Nummer 13
10.44 am Schalter vor mir die Nummer 12
10.48 ich komme zum Zug, da alles komplett, geht es ruck zuck, zahle 1'900 Baht
10.55 bekomme ich den Zettel mit dem Hinweis am 28.Januar 2020 wieder den Bank-Saldo von ueber
         800'000 Baht zu "zeigen", mit Kopie vom Pass und Bank-Buch
11.00 wieder auf dem Parking gegenueber der IMMI

Morgen :
14.00 Uhr den Pass ohne "Nummer ziehen" und ohne "Wartezeit" abholen.    ;)

Also alles paletti und bei mir und Anderen, die ich kenne, haben sie
"richtig getickt"
    ;]

Meine Meinung :
PROBLEME und AERGER handelt man(n) sich meist durch "selbst verschulden" ein.

Allen einen schoen Tag/Abend oder so.

 8)   C--    [-]   ;}
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.988
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #35 am: 30. Oktober 2019, 18:46:56 »

In der Verordnung  steht nicht 1 Jahr sondern 365 Tage. Und die gilt nicht erst seit gestern.   ]-[

Das Datum auch an Schaltjahren "gehalten"   zu haben ist also kein "Rechtsanspruch" sondern war wohl früher eine freiwillige oder rechnerischer Faulheit geschuldete unfreiwillige "Zugabe" .
Gespeichert
██████

john

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 151
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #36 am: 30. Oktober 2019, 21:52:33 »


Seit 1995 steht bei mir jedes Jahr 27. Nov., nun heißt es 26. Nov. 2020.

Korrekt gerechnet ist es aber, 27.Nov ( 0:00 ) 2019 plus 1 Jahr Laufzeit bedeutet das am 26.Nov (24:00 ) 2020 das Visumsjahr abgelaufen ist.
Gespeichert

NST

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #37 am: 31. Oktober 2019, 18:39:27 »

Ist dies schon mal Jemanden passiert ?


Mir .... und alles andere auch z.B die Bankbestätigung - die aus der Zentrale in BKK kommen muss .... das alles wird in NST schon seit Jahren so praktiziert. Auch die TM30 Meldung der Hauseigentümerin - in dem Fall der Frau, musste sobald die Militärs am Ruder waren abliefert werden.

Sie kehren derzeit mit eisernem Besen. Für alle Trickser und Täuscher wird die Luft dünn. Für alle, welche sich an die Gesetze halten, dürfte es in Zukunft einfacher werden. Sind dann auch nicht mehr so viele da nur wenige Neue können es sich leisten, der westliche Farang wird wieder ein seltenes Geschöpf in freier Wildbahn, scheu wie ein Reh.  C--
Gruss
Gespeichert

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.858
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #38 am: 01. November 2019, 09:19:29 »


Seit 1995 steht bei mir jedes Jahr 27. Nov., nun heißt es 26. Nov. 2020.

Korrekt gerechnet ist es aber, 27.Nov ( 0:00 ) 2019 plus 1 Jahr Laufzeit bedeutet das am 26.Nov (24:00 ) 2020 das Visumsjahr abgelaufen ist.

Bei mir seit 2003 = 18.November !

So auch Gestern, als ich meine 17.Verlaengerung abholte.   Nix von "minus 1 Tag"

Und wenn, waere mir egal.

Chonburi IMMI in Pattaya.


 [-]
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 11.616
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #39 am: 01. November 2019, 09:25:27 »

Nix von "minus 1 Tag"

Kann ich fuer mich auch nur bestaetigen, Bangkok hat das so gehandhabt, Nan ebenfalls, wie Phitsanulok und seit neustem auch Phetchabun.

P.S. Phetchabun verlangt auch nur bei Einreise nach Thailand die TM30 Meldung, nach inner-thailaendischen Reisen nicht.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.451
  • alles wird gut
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #40 am: 16. November 2019, 08:22:25 »

moin @Philipp
Zitat
8
Ämter, Gesetze und Visumsangelegenheiten / Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok 
8
Zitat
Jetzt hab ich nur noch auf die Frage der Krankenversicherung gewartet.

Ist sein Basis Visum denn "o" oder "OA" Typ?
Gespeichert
Gruß Udo

yo4630

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #41 am: 27. März 2020, 16:51:16 »

Moin,
und Hallo liebes Forum. Habe zum Einstieg gleich mal eine Frage: Ich mache nächste Tage meine erste EOS-Verlängerung. Jetzt kam die Frage auf, ob der beglaubigte Rentenbescheid der Botschaft noch mal von CW überbeglaubigt werden muss?
Weiß da jemand näheres? Bis jetzt war ich der Meinung das das Botschaftsformular reicht. Gruß
Gespeichert

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.212
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #42 am: 27. März 2020, 17:13:02 »

Unterschrift der Botschaft reicht.

Ich hoffe fuer dich, dass dein Schreiben nicht von der Daenische-, Britischen-, Ami- oder Aussibotschaft kommt.
Dann kannst du gleich wieder abziehen.
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.681
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #43 am: 27. März 2020, 18:03:17 »

Hast du THB 800.000 auf dem Konto  ?
Gespeichert

yo4630

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Jahresverlaengerung (EOS) Retirement in Bangkok
« Antwort #44 am: 27. März 2020, 18:56:20 »

Thx für Info. Mein Money liegt noch in D, deshalb über Rentenbescheid. War ja alles anders geplant. Habe ein O-A, aber da ist ja im Herbst die Krankenversicherung dazwischen gegrätscht. Wollte jetzt die Heimat besuchen und mit einem Non-O wiederkommen. Jetzt muss ich versuchen das O-A zu verlängern. 08/15-Krankenversicherung vorhanden. Habe heute mit der deutschen Botschaft gesprochen. Brauche auch für die erstmalige Ausstellung nicht vorbeikommen, Postweg wäre ok. Dann warte ich mal auf die Antwort.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 23 Abfragen.