ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien  (Gelesen 22100 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.303
Gespeichert
██████

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.659
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #91 am: 29. Oktober 2019, 18:39:04 »

Der Artikel als solcher ist vom Inhalt eigentlich nicht schlecht, aber nach knapp der Haelfte musste ich abbrechen.
Zu viel Kritiker*innen,  Menschenrechtler*innen und noch hundert *innen  {[
Solche *innen Artikel kann ich leider nicht ernst nehmen!

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.303
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #92 am: 29. Oktober 2019, 19:33:41 »

aber den Teil über den "pösen Thaki" wirst du wohl noch mitgenommen haben  :-)

P.S.  Nun soll sogar die jahrhundertealte übliche Begrüssungsformel zu Beginn einer grösseren Versammlung  "Dear Ladies and Gentlemen" abgeschafft werden, da sich "Diverse" dadurch eventuell diskrimiert fühlen könnten   {[
Die Durchsage durch den Chefpurser oder Käpt'n im Flieger wurde schon weitgehend auf "Dear Passengers" umgestellt.  {{
Gespeichert
██████

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.845
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #93 am: 05. November 2019, 05:11:50 »

aus der LZ....
"Er ist sechs Kilo schwer und hat geschätzt 10.000 Kalorien. Ein Restaurant in Bangkok lockt mit einem riesigen Burger. Wer ihn in neun Minuten schafft zu essen, bekommt umgerechnet rund 300 Euro."
hier geht's weiter...
Quelle:
https://www.landeszeitung.de/blog/nachrichten/aus-aller-welt/2644378-10-000-kalorien-wer-diesen-riesen-burger-schafft-bekommt-300-euro

Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.845
    • Mein Blickwinkel
Thailands Mönche sind zu dick
« Antwort #94 am: 11. November 2019, 00:55:54 »

Thailands Mönche sind zu dick, weil sie alle Opfergaben aufessen müssen
"Thailands nationale Gesundheitsbehörde geht davon aus, dass jeder zweite der rund 349'000 Mönche übergewichtig oder sogar fettleibig ist. «Schwergewichtige Thai-Mönche suchen Erleuchtung», titelt der britische Economist."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.watson.ch/international/thailand/184290255-thailands-moenche-sind-zu-dick-weil-sie-alle-opfergaben-aufessen-muessen
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.194
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #95 am: 11. November 2019, 08:59:02 »


Der Artikel greift schon eine wichtige Thematik im Alltag/bzw. für das Leben der Moenche in Thailand auf.

Das allerdings "alle Opfergaben aufgegessen werden müssen", entspricht nicht der Realität.
Dies wäre ja schon rein pysisch nicht zu schaffen, wenn man sieht, welche Mengen teilweise gespendet werden.
Wie mit dem "Überschuss" umgegangen wird, da hat wohl jeder Wat seine eigenen Wege. Ist ja bei frischem Essen auch eine Zeitfrage....
Gespeichert

nompang

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.912
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #96 am: 11. November 2019, 16:54:43 »

Normal wird der Überschuss an arme Leute verteilt.

Eine Tante geht auch täglich da essen.
Gespeichert
Eine Stunde zu spät ist relativ pünktlich....Einstein in Thailand.

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.859
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #97 am: 11. November 2019, 17:03:00 »

Vor Jahre konnte man lesen dass die Moenche "krank" sind,
weil immer mehr Leute Essen spenden, das von "minderwertiger"
Qualitaet sei ?!
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.944
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #98 am: 11. November 2019, 18:09:12 »

Vor Jahre konnte man lesen dass die Moenche "krank" sind, weil immer mehr Leute Essen spenden, das von "minderwertiger" Qualitaet sei ?!

Nun ja, stimmt auch - bedingt!
Speziell bei besonderen Anlässen werden Berge an industriell gefertigten Snacks in die Wats von den Gläubigen angeliefert.
Das lassen sich die Mönche, weil den leiblichen Genüssen nicht abgeneigt, natürlich schmecken, zumal ja meist lang haltbar abgepackt.
Das tägliche Futter wird schon auch mit den Bedürftigen der Bevölkerung geteilt....

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

crazygreg44

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 620
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #99 am: 11. November 2019, 18:23:39 »

Vor Jahre konnte man lesen dass die Moenche "krank" sind, weil immer mehr Leute Essen spenden, das von "minderwertiger" Qualitaet sei ?!

Nun ja, stimmt auch - bedingt!
Speziell bei besonderen Anlässen werden Berge an industriell gefertigten Snacks in die Wats von den Gläubigen angeliefert.
Das lassen sich die Mönche, weil den leiblichen Genüssen nicht abgeneigt, natürlich schmecken, zumal ja meist lang haltbar abgepackt.
Das tägliche Futter wird schon auch mit den Bedürftigen der Bevölkerung geteilt....

klar . . nach 2 Wochen nur Instantnudeln ist ein Krankenhausbesuch fällig
Gespeichert
aus meinem Profilbild: Life is hard, it is harder if you are stupid. (John Wayne)

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.303
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #100 am: 11. November 2019, 18:26:50 »

Wenn die Moenche ab mittag nichts mehr futtern duerfen ist es verstaendlich, dass sie vorher noch umso mehr "reinhauen"
Gespeichert
██████

crazygreg44

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 620
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #101 am: 11. November 2019, 18:50:40 »

Wenn die Moenche ab mittag nichts mehr futtern duerfen ist es verstaendlich, dass sie vorher noch umso mehr "reinhauen"

und ich dachte, den Ramadan gibts nur in islamischen Ländern  :] [-]


. . und auf der deutschen web.de Startseite kam gerade erst ein Bericht, dass Essen nach 18 Uhr nicht unbedingt dick macht . . .es kommt auf den Kalorienumsatz von 24 Stunden an, nicht auf die Zeit zu der man die Kalorien zu sich nimmt

(versuche ich gerade wieder mein Speckröllchen zu erklärmindern?)

ob Mönche nicht einfach dick werden weil sie soviel rumsitzen und chanten und für unsere Wiedergeburt beten?
« Letzte Änderung: 11. November 2019, 19:19:06 von crazygreg44 »
Gespeichert
aus meinem Profilbild: Life is hard, it is harder if you are stupid. (John Wayne)

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.863
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #102 am: 11. November 2019, 19:53:38 »

Wenn die Moenche ab mittag nichts mehr futtern duerfen ist es verstaendlich, dass sie vorher noch umso mehr "reinhauen"

und ich dachte, den Ramadan gibts nur in islamischen Ländern  :] [-]

Es scheint, dass du mit den Essensregeln der Moenche nicht vertraut bist.
Erkundige dich doch einfach mal bei deinem naechsten Aufenthalt in Thailand direkt bei den Betroffenen, z.B. wenn sie am Morgen in der Fruehe ihre "Runden" drehen.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.845
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #103 am: 26. November 2019, 00:48:24 »

aus dem "Blick"
Bangkoks berühmtes Rotlichtviertel Patpong hat jetzt ein Museum
"Es ist nicht das einzige seiner Art, auch Amsterdam hat ein Sexmuseum. Doch das neue «Patpong Museum» in Bangkoks legendärer Sündenmeile
bietet mehr als nur erotische Geschichte zu Thailands berühmtestem Rotlichtviertel. Besucher werden aufgeklärt.
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.blick.ch/news/ausland/aufklaerung-gegen-veraltete-thailand-sexklischees-bangkoks-beruehmtes-rotlichtviertel-patpong-hat-jetzt-ein-museum-id15631700.html
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.845
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #104 am: 30. Dezember 2019, 01:34:56 »

aus dem Stern
Thailands Jack the Ripper wurde aus dem Knast entlassen - dann geschah ein weiterer Mord
"Als Jack the Ripper von Thailand wurde der Serienmörder Somkid Pumpuang bekannt, der für fünf brutale Frauenmorde verurteilt wurde. Eigentlich sollte er lebenslang sitzen, doch er wurde vorzeitig entlassen. Sieben Monate später ist wieder eine Frau tot."
Quelle:
hier geht's weiter...
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/jack-the-ripper-von-thailand-wurde-aus-dem-knast-entlassen---dann-stirbt-wieder-eine-frau-9065494.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard
Gespeichert
Der größte Lump im ganzen Land,
das ist und bleibt der Denunziant.
 

Seite erstellt in 0.04 Sekunden mit 22 Abfragen.