ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien  (Gelesen 6286 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.389
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #15 am: 19. Dezember 2018, 13:32:58 »

Pension unter Palmen: Rentnerparadies Südostasien

Ein «NZZ Format» über das Altern all inclusive und den Lebensabend in der
Ferne – und manchmal auch mit Heimweh.

Den Herbst des Lebens im ewigen Sommer verbringen: Diesen Wunsch erfüllen sich immer mehr Pensionäre. In exotischen Destinationen wie Südostasien bilden sich ganze Siedlungen, ja Dörfer für Rentner aus aller Herren Ländern, die hier ihren Lebensabend verbringen. Denn hier reicht selbst eine nur bescheiden gefüllte Pensionskasse aus, um relativ luxuriös zu leben.

Günstige Lebenshaltungskosten, erstklassige medizinische Versorgung und Pflege sowie das Klima machen Länder wie etwa Thailand oder Malaysia zu wahren Rentnerparadiesen. Für jeden gibt es – entsprechend den finanziellen Möglichkeiten – massgeschneiderte Angebote: ob Fünf-Sterne-Paket inklusive täglicher Massage oder schnörkellose Grundversorgung, ob gesund und aktiv, ob gebrechlich oder vergesslich


https://www.nzz.ch/video/nzz-format/pension-unter-palmen-rentnerparadies-suedostasien-ld.1437255?fbclid=IwAR0jdUDUqbRIjrwk5Kth1fZUlMSuSRJQ1kX-E4heFxobWb6RUQQCUrgqbAU
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 12.580
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #16 am: 19. Dezember 2018, 14:04:11 »

Zitat
Denn hier reicht selbst eine nur bescheiden gefüllte Pensionskasse aus, um relativ luxuriös zu leben.     
   ???
Bei dem Eurokurs  und den schmalen Renten in Deutschland  {;  {;  {;

Bei Schweizern / Australier  als Millionaer  >:   mags ja noch angehen, aber  bei den Rentern in Europa geht wohl eher / stehts wohl  eher / zum  :'(

Dazu, dass in Thailand  der Lebensunterhalt  mittlerweile ja nichtmehr billiger ist als  in Deutschland und die Gesundheitsvorsorge fehlt.
Beispiel Krankenkassenbeitrag  {[ 
Na dann viel Spass mit ner normalen Rente von max 1300 Euronen  {--
Was ist ne bescheidene Rente ? 1000 Euros ?
Fuer andere Nationen mags wohl noch angehen.

Zitat
   AUSTRALIAN DOLLAR AUD 23.9875 24.28625 23.025 22.925 22.855 22.66   
 
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2018, 14:20:08 von Burianer »
Gespeichert

luklak

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.389
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #17 am: 20. Dezember 2018, 07:46:36 »

Youtuberin kritisiert Kleid – und wird angeklagt

Ein Social-Media-Star ist in Thailand wegen Majestätsbeleidigung angeklagt.
Sie bezeichnete ein Kleid als hässlich, das die Tochter des Königs entworfen hatte.




https://www.bernerzeitung.ch/panorama/Youtuberin-kritisiert-Kleid--und-wird-angeklagt/story/16368782
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.255
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #18 am: 21. Dezember 2018, 02:08:37 »

aus der "Welt"
Der Bauboom beschert Bangkok eine neue Skyline
"Jahrzehntelang wuchs Bangkok fern des Chao Phraya. Nun aber ist eine nie da gewesene Bautätigkeit am Fluss mitten in der Stadt zu beobachten. Spektakulärstes Zeichen dafür ist die neue Mega-Mall „Iconsiam“-"
Hier geht's weiter...
Quelle:
https://www.welt.de/reise/staedtereisen/article185677068/Thailand-Der-Bauboom-beschert-Bangkok-eine-neue-Skyline.html
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.273
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #19 am: 22. Dezember 2018, 15:31:02 »

So feiert ein Christ in Thailand Weihnachten

In Thailand sind rund 95 Prozent der Bevölkerung buddhistischen Glaubens. Für die wenigen Christen heisst das: Weihnachten findet in Thailand kaum statt. Wie ein junger Mann trotzdem in Weihnachtsstimmung kommt, sehen Sie im Video.

https://www.20min.ch/living/reportagen/story/So-feiert-ein-Christ-in-Thailand-Wiehnachten-30481715
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.255
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #20 am: 24. Dezember 2018, 01:06:42 »

aus der Frankfurter Rundschau
Wahlkrampf in Thailand
"Er taufte sich „Kopfschmerz-Schablone“, und das Ziel des jungen Künstlers in Bangkok, Thailands seit 2014 amtierendem Militärregime gehörig auf die Nerven zu gehen, ist erreicht worden. Sein Graffiti des „Tik-Tok-Generals“ sorgte in dem südostasiatischen Königreich für schweren Ärger bei den ziemlich humorlosen Generälen. Gemeint war der für Sicherheit zuständige Pravit Wongsuwan, der keine befriedigende Erklärung für seine superteuren Armbanduhren liefern konnte. „Ich zeichne, was wir nicht sagen können“, erklärt der auf seine Anonymität bedachte Künstler die Graffiti."
hier gehts weiter...
Quelle:
http://www.fr.de/politik/parlamentswahl-wahlkrampf-in-thailand-a-1642970
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.255
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #21 am: 31. Dezember 2018, 02:48:59 »

aus dem "Manager Magazin"
Wie Phuket zur Edel-Destination wurde
"Wenn die Sonne in der Andamanensee versinkt, erwacht in Patong das schrille Leben. Laute Musik, billiges Bier und viel nackte Haut. Ladyboys, Go-Go-Girls und angetrunkene Touristen auf der Suche nach billigem Sex. Phukets Partymetropole erfüllt sämtliche Klischees von Thailand als Reiseziel für Männer mit eindeutigen Absichten. Wenige Kilometer weiter südlich aber präsentiert sich die Insel ganz anders: elegant, stilvoll und edel."
hier geht's weiter...
Quelle:
http://www.manager-magazin.de/lifestyle/reise/thailand-wie-phuket-luxurioes-wurde-a-1245466.html
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.255
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #22 am: 04. Januar 2019, 02:13:02 »

aus der PR online
Der Tropensturm „Pabuk“ sorgt in Thailand für eine große Abreisewelle.
"In Thailand sind zehntausende Urlauber vor dem Tropensturm "Pabuk" geflohen. Auf den Inseln Koh Phangan und Koh Tao im Golf von Thailand packten zahlreiche Touristen schon am Mittwoch ihre Sachen. Die Inseln seien inzwischen "fast leer", sagte der Verwaltungschef von Koh Phangan, Krikkrai Songthanee, am Donnerstag. Seit Silvester hätten 30.000 bis 50.000 Menschen die Inseln verlassen."
hier geht's weiter...
Quelle:
https://rp-online.de/panorama/ausland/pabuk-tropensturm-tausende-touristen-verlassen-thailand_aid-35432887
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.437
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.273
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #24 am: 07. Januar 2019, 15:56:00 »

Angst vor Zwangsehe: 18-Jährige sitzt in Bangkok fest

Trotz Protesten von Menschenrechtlern und internationaler Sorgen will Thailand eine 18-jährige Frau aus Saudiarabien zu ihrer Familie zurückschicken. Die junge Frau wurde auf dem Flughafen von Bangkok an der Weiterreise nach Australien gehindert, wo sie nach eigenen Angaben aus Sorge um ihr persönliches Schicksal einen Asylantrag stellen wollte.

https://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/angst-vor-zwangsehe-18jaehrige-sitzt-in-bangkok-fest/story/29633957
Gespeichert
Es gibt Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger. Es gibt Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen. Und dann gibts noch die Volksvertreter…

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.255
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #25 am: 09. Januar 2019, 02:33:36 »

EU zieht Drohung eines Importverbots für Fisch aus Thailand zurück
"BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission hat ihre Drohung eines Importverbots für Meeresfrüchte und Fisch aus Thailand zurückgezogen. Das südostasiatische Land sei wirkungsvoll gegen die illegale Fischerei vorgegangen und europäischen Forderungen nachgekommen, sagte Fischereikommissar Karmenu Vella am Dienstag in Brüssel.
Die Europäische Kommission hatte Thailand 2015 verwarnt, weil das Land aus Sicht der EU unerlaubten Fischfang nicht ausreichend eindämmte. Nach Kommissionsangaben werden jährlich weltweit zwischen 11 und 26 Millionen Tonnen Fisch illegal gefangen - mindestens 15 Prozent der gesamten Fangmenge. Die sogenannte Piratenfischerei trage wesentlich zur Überfischung der Meere bei.
Thailands Vizeministerpräsident Chatchai Sarikulya sagte, sein Land habe mittlerweile Rechtsvorschriften überarbeitet und die Fischereiflotte des Landes halbiert. Außerdem seien die Kontrollen der Fischkutter in den Häfen verbessert und ein System zur Fernüberwachung großer Fangschiffe eingeführt worden./jki/DP/fba"
Quelle:
https://www.onvista.de/news/eu-zieht-drohung-eines-importverbots-fuer-fisch-aus-thailand-zurueck-175587619
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.255
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #26 am: 11. Januar 2019, 18:07:31 »

aus  "Der Standard"
Höhenrausch in Thailands Goldenem Dreieck
"Das Goldene Dreieck verbinden viele mit Opium. Doch zumindest auf thailändischer Seite gibt es gar keine illegalen Mohnfelder
mehr, die kargen Berge wurden aufgeforstet. Nun kraxeln Touristen in den Baumwipfeln des neuen Regenwalds herum"
hier gehts weiter...
Quelle:
https://derstandard.at/2000095701075/Thailand-Hoehenrausch-im-Goldenen-Dreieck
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.255
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #27 am: 16. Januar 2019, 03:00:38 »

aus " Russland.capital"
Russland und Thailand werden nationale Währungen verwenden
"Die Banken von Thailand und Russland haben Vereinbarungen über die Verwendung nationaler Währungen in den Banken der beiden Länder getroffen, berichtet RIA Novosti mit Bezug auf das Interview mit dem Minister für Industrie und Handel Russlands, Denis Manturow, in der Zeitung Thairath. „Russland ist auch daran interessiert, russischen Touristen eine technische Möglichkeit zu bieten, mit der Mir-Bankkarte Bargeld abzuheben und Zahlungen an Geldautomaten in Thailand vorzunehmen“, sagte er in der Veröffentlichung. Er fügte hinzu, dass bereits über 50 Millionen Russen die Mir-Karte verwenden.

Ihm zufolge wird die Zahlung in Landeswährung für russische Touristen in Thailand „günstige Bedingungen“ schaffen, zu einem Anstieg des Touristenverkehrs beitragen und die Zahlungsmöglichkeiten erweitern, ohne auf den Dollar zurückzugreifen. „In diesem Punkt gibt es bereits gewisse Vereinbarungen zwischen den russischen und thailändischen Banken“, sagte Manturow. Er fügte hinzu, dass die Russische Föderation und die ASEAN-Länder bereits seit langem bestehende Bindungen im militärischen Bereich haben.
Im Oktober 2018 kündigte die russische Regierung an, dass sie daran arbeite, die Abhängigkeit der russischen Wirtschaft vom Dollar zu reduzieren, unter anderem durch Zahlungen in Landeswährungen. Dedollarisierung soll den Schlag mildern, wenn neue Sanktionen gegen das russische Finanzsystem unternommen werden."
Quelle:
https://www.russland.capital/russland-und-thailand-werden-die-nationalen-waehrungen-verwenden
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.255
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #28 am: 20. Januar 2019, 04:35:00 »

Buddhistischer Mönche in thailändischem Tempel erschossen
"In Thailand haben bewaffnete Angreifer zwei buddhistische Mönche in einem Tempel erschossen. Zwei weitere Mönche seien bei der Attacke gestern Abend im Süden des Landes verletzt worden, sagte der örtliche Polizeichef Pakdi Preechachon der Nachrichtenagentur AFP.
Der Angriff erfolgte demnach in der Provinz Narathiwat. Mehrere schwarz gekleidete Angreifer seien in den abgelegenen Rattanaupap-Tempel eingedrungen und hätten auf die Mönche geschossen."
hier geht's weiter...
Quelle:
https://www.kleinezeitung.at/international/5565115/Thailand_Buddhistischer-Moenche-in-thailaendischem-Tempel-erschossen
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.255
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
« Antwort #29 am: 31. Januar 2019, 01:13:36 »

Schlimmer Smog beschert Bangkoks Schülern tagelang schulfrei
"Wegen des andauernden Smogs über Bangkok haben viele Schüler in Thailands Hauptstadt bis nächste Woche schulfrei. Die Stadtverwaltung
ordnete an, dass der Unterricht an mehr als 400 staatlichen Schulen mit sofortiger Wirkung wegen der Luftverschmutzung eingestellt wird."
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.zvw.de/inhalt.thailand-schlimmer-smog-beschert-bangkoks-schuelern-tagelang-schulfrei.69601b2e-3585-45d6-bc32-fb2cae94c742.html
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.
 

Seite erstellt in 0.417 Sekunden mit 23 Abfragen.