ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren  (Gelesen 4997 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

crazygreg44

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 216
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #30 am: 05. März 2019, 13:58:44 »

Die Aktiv-Kunden werden - gespeist auch aus der Aktion NAK - bestimmt mit Samthandschuhen angefaßt, zumal wenn ich richtig lesen kann, ja auch noch ein wenig Zeit wäre:(....)
Die Samthandschuhe für "Aktiv"-Kunden sind auch passé! Mitte Januar hat man mir sehr rüde die "Pistole auf die Brust" gesetzt. 9 Online-Vorgänge noch und dann wird das Konto für die iTAN-Nutzung gesperrt! Auch Nachfragen dazu wurden sehr unhöflich "abgeschmettert" mit dem Hinweis auf ein EU-Gesetz und der Möglichkeit, das Konto ja auch kündigen zu können!
Ich weiß noch nicht, was ich machen werde (Ende der Woche bin ich wieder in DE, dann sehe ich weiter).

ich bin Aktivkunde und habe bereits letztes Jahr die TAN2go App der DKB auf meinem iPhone installiert und aktiviert. Zur Zeit habe ich die Möglichkeit, zwei verschiedene Log-ins auf das DKB Onlinebanking zu machen.  Eins davon führt wie zuvor zum iTAN Verfahren, ich habe noch eine TAN-Liste, und wenn diese am 14. September 2019 gesperrt werden sollte, kann es mir egal sein, dann logge ich mich mit dem anderen Passwort ein welches zum TAN2go Verfahren führt, und weiter gehts. Es funktioniert auch in Thailand, indem man mit seiner deutschen SIM Card ins roaming geht.

Ähnliches passierte mir mit der Postbank. Ich sitze in Thailand, und die sperren mir plötzlich das M-TAN-Verfahren ! Ich kann keine TAN mehr auf dem Smartphone empfangen. Ich kann keine Überweisungen mehr veranlassen und keine Daueraufträge ändern. Nach einigem Hin- und Her installierte ich die neue Postbank APP und wollte mich anmelden.  Tja, geht nur über die Eingabe eines Codes, der mir in Deutschland an die Heimatadresse geschickt wird. Zum Glück habe ich jemanden, der meinen Briefkasten kontrolliert, dieser hat eine Woche später den Brief der Postbank geöffnet und mir den Code übermittelt. So ist nun auch das neue TAN-Verfahren der Postbank auf meinem iPhone aktiviert und ich kann das Onlinebanking wie gehabt am Notebook vornehmen.

Was mir auf den Senkel geht sind die ständigen angeblichen "Verbesserungen" . . . . . .. Menschen die mit Computer und Smartphones wenig vertraut sind, sind die Opfer gedankenloser Gesetzgeber, die uns mit ständigen Änderungen piesacken. Und kein Land geht zur Verkomplikation der Vorgänge dabei so gründlich und einfallsreich vor wie Deutschland
« Letzte Änderung: 05. März 2019, 14:33:30 von crazygreg44 »
Gespeichert

crazygreg44

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 216
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #31 am: 05. März 2019, 14:18:52 »

zum DKB Aktivkonto noch eine Anmerkung für Ordnungsfanatiker:

Meine Einkünfte gehen auf ein Postbank-Konto. Von dort muss ich per Onlinebanking Geld auf mein DKB Konto verschieben. Warum zwei Konten, warum nicht nur ein DKB Konto?  Weil ich auch Bareinkünfte haben, und Bareinzahlungen auf das DKB Konto gehen ja nicht!

Für das Verschieben des Gelds vom DKB Konto auf die DKB Visacard benötigt man keine TAN Nummer!

Im Prinzip nutze ich die TAN's der DKB nur sehr selten, denn ich brauch das Geld ja nur auf der DKB Visacard,  und mit dieser kann ich am ATM einer Kungsri Bank in Thailand 30,000 THB auf einen Wisch abheben (Gebühr 220 THB = geschenkt), ein Flugticket kaufen, ein neues Buch bei amazon Kindle bezahlen, und so weiter. Ich zahle auch ein Hotel immer in bar, meine Visacard gebe ich nicht in fremde Hände
« Letzte Änderung: 05. März 2019, 14:29:31 von crazygreg44 »
Gespeichert

Gregor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 306
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #32 am: 05. März 2019, 15:42:53 »

Ich habe nach über 10 Jahren mein DKB Konto nun gekündigt.
Weil ich bei meiner normalen Bank das photoTAN Verfahren recht gut finde, wollte ich aus eigenem Antrieb auf TAN2go umstellen.
Das hätte ich mal lieber sein gelassen.
Die Freischaltung hat hinten und vorne nicht geklappt. Bereits am eigenen Verstand zweifelnd habe ich aber auch entsprechende Erfahrungsberichte im Netz gefunden. Zuletzt haben sie geschrieben, ich solle genügend Licht beim Scannen verwenden  :]
Ich bin kein Aktivkunde und irgendwie habe ich die Vermutung, daß die DKB etwas ausmisten möchte. Indirekt natürlich.

Ich bin jetzt bei der ING DiBa - natürlich wegen der Visa Karte - und diese steht der DKB in nichts nach, nachdem ja dort die gebührenfreie Abhebung im Ausland schon vor einiger Zeit gestrichen wurde.
Gespeichert
"In Zeiten der universellen Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt!" (George Orwell)

aladoro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 260
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #33 am: 06. März 2019, 13:50:15 »

auch ich bin langjähriger DKB-Kunde. wohne in der CH; seinerzeit versucht, an eine EUR-Kreditkarte zu kommen: vergiss es, "Das haben wir nicht erfunden!"
schlussendlich von einem Bankberater (!) den Hinweis auf DKB erhalten + ganz legal EUR-Konto eröffnet! einkaufen in D mit Giro-Karte, Barbezüge weltweit, Online-Käufe im EU-Inet + idiotische Wechselkurse der CH-Visa umgehen: genau was ich wollte!

vor Wochen nun auch den Hinweis erhalten: nur noch 10, 9, 8 Logins ... tan2go kam für mich (leider) nicht in Frage, da ich meine Androiden grundsätzlich roote.

also chipTAN-Verfahren angesagt. die dafür benötigten TAN-Generatoren sind in der CH praktisch unbekannt, kaum eine CH-Bank setzt sowas ein (+ wenn verlangen sie 50CHF für das Kästchen!).

bei conrad.ch fündig geworden: REINERSCT TANJACK OPTIC CX (CHF16=EUR14, bei conrad.de EUR13) bestellt, mich bei DKB eingeloggt + probehalber kleine Überweisung gemacht, funzte auf Anhieb, allerdings wars mir nach dem Geblinke halb schlecht ...

das Login selber geht wie bisher immer noch ohne TAN, einfach mit Benutzernamen+PW. einzig für externe Überweisungen muss ich jetzt das Kästchen statt der iTAN-Liste nehmen.

finde es müssig, mich über geänderte Bedingungen zu ärgern. entweder mach ich mit oder ich such mir was anderes. Zeit+Nerven sind mir zu schade, um mich über so Zeugs aufzuregen ...
Gespeichert
 

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.645
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #34 am: 05. Mai 2019, 19:44:08 »


Kleine Aktualisierung:

Mit meinem Gerät komme ich sehr gut zurecht, wenn auch bei der DKB echt umständlich geregelt  {--

Für alle, die mehr ausgeben wollen, bietet jetzt die DKB in ihrem "Shop" - wenn man ihn dann findet, kompatible Geräte an.

Schaust Du hier:

https://fragen.dkb.de/#!q=Was%20ben%C3%B6tige%20ich%20f%C3%BCr%20das%20chipTAN-Verfahren%3F
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.867
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #35 am: 06. Mai 2019, 00:33:10 »

Habe einen TAN-Generator und eine "Servicecard" aus A mitgebracht, aber zu meiner Verblueffung funktioniert die Ueberweisung vom Konto auf die Kreditkarte nach wie vor ohne TAN.
Sonstige Ueberweisungen nehme ich mit der DKB nicht vor.

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

karl

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.414
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #36 am: 01. Juli 2019, 16:40:52 »

hier eine detaillierte Info für die Änderungen:
https://www.deutsche-bank.de/pk/lp/psd2.html?kid=e.0113.41.04
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.645
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #37 am: 23. Juli 2019, 18:18:51 »


Bitte nicht vergessen, das die Frist für die Umstellung auf eines der beiden Systeme so langsam abläuft.
Bei der DKB gibts jetzt aber wieder eine neue Aktion, wo ihr - diesmal nur drei Anmeldungen - Zeit habt.

Das Ganze nennt sich:
Angaben zur steuerlichen Ansässigkeit für den  automatischen zwischenstaatlichen Informationsaustausch und FATCA

..hier koennt Ihr schon mal schauen:
http://dok.dkb.de/pdf/i_fatca.pdf
Gespeichert

Herby55

  • ist voll dabei
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 495
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #38 am: 23. Juli 2019, 20:02:08 »

Wegen dem FATCA hatte mich die Hypo Bank vor 1-2 Jahren 2 oder 3 mal angeschrieben.

Ich musste dann erstmal Googeln was die von mir wollen. ???

Habe da gelesen das wenn ich unkooperativ bin auf eine SCHWARZE LISTE kommen kann.  :]  {+

Damit die nachfrage ein ende hatte habe ich meiner Kundenberaterin mitgeteilt
DAS ES DIE AMIS EINEN SCH..... angeht .  {;

Ich habe bis jetzt nichts mehr gehört.
Gespeichert

Thailernen

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #39 am: 24. Juli 2019, 19:25:11 »

Bei der Umstllung von SIM-TAN auf die bankspezifischen Apps sehe ich neben der EU-Vorgabe, die man offensichtlich verschieden auslegen kann, andere Gründe:

- 1 durch die App wird der Kunde eingehegt auf die eigenen Bank - wer will schon mehrere Apps für das Bankgeschäft
- 2  die App spart der Bank die SMS-Kosteh - Kleinvieh macht auch Mist
      Ein Indiz dafür ist, dass meine Sparkasse, die 10 Ct für die SMS berechnet, weiter mit mTAN arbeitet (hoffentlich bleibt es dabei)

Für mich kommt noch hinzu, dass es die Apps nur für Android und iOS gibt.
Gespeichert
สวัสดีครับ - TL

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.186
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #40 am: 24. Juli 2019, 19:39:25 »

Bei der Umstllung von SIM-TAN auf die bankspezifischen Apps sehe ich neben der EU-Vorgabe, die man offensichtlich verschieden auslegen kann, andere Gründe:

- 1 durch die App wird der Kunde eingehegt auf die eigenen Bank - wer will schon mehrere Apps für das Bankgeschäft
- 2  die App spart der Bank die SMS-Kosteh - Kleinvieh macht auch Mist
      Ein Indiz dafür ist, dass meine Sparkasse, die 10 Ct für die SMS berechnet, weiter mit mTAN arbeitet (hoffentlich bleibt es dabei)

Für mich kommt noch hinzu, dass es die Apps nur für Android und iOS gibt.

Ich bin auch langjähriger DKB-"Aktiv"-Kunde. Die iTAN haben sie mir vor wenigen Monaten nach zwei Ankündigungen abgeschaltet und wollen in Kürze auch das Login erschweren. Seitdem hab' ich so einen TAN-Generator, weil ich von einer App (besonders im Ausland) nicht viel halte. Mit dem kleinen Gerät ist es zwar umständlicher, aber es funktioniert (zumindest mal in DE, ob auch aus TH muss ich noch ausprobieren).
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

jektor

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #41 am: 24. Juli 2019, 19:51:41 »

. Seitdem hab' ich so einen TAN-Generator, weil ich von einer App (besonders im Ausland) nicht viel halte. Mit dem kleinen Gerät ist es zwar umständlicher, aber es funktioniert (zumindest mal in DE, ob auch aus TH muss ich noch ausprobieren).


So einen TAN-Generator habe ich auch. Funzt in Th ohne Probleme. Letzten Monat war die Batterie leer. Der oertliche Uhrmacher hat sie in 2 Minuten ausgetauscht.

Gruesse vom
jektor
Gespeichert

aladoro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 260
Re: DKB - Umstellung auf neues TAN-Verfahren
« Antwort #42 am: 28. Juli 2019, 12:30:47 »

Bitte nicht vergessen, das die Frist für die Umstellung auf eines der beiden Systeme so langsam abläuft.
Bei der DKB gibts jetzt aber wieder eine neue Aktion, wo ihr - diesmal nur drei Anmeldungen - Zeit habt.
Das Ganze nennt sich:
Angaben zur steuerlichen Ansässigkeit für den  automatischen zwischenstaatlichen Informationsaustausch und FATCA

ein Tipp für in der CH Wohnhafte: man kreuzt "nicht in D steuerpflichtig" an, wählt CH aus der Länderliste und ... hat wohl wie ich keinen Schimmer was die "Steuer-Identifikationsnummer (TIN)" ist!  ??? ??? ???
nun: TIN = AHV-Nr! (Info beim Steueramt ZH gefunden)

zum TAN-Generator auch noch 1 Tipp: wenn am PC/Handy-Bildschirm die Flickergrafik erscheint, sollte man als erstes die mit den +/- Buttons genau auf die Breite des TAN-Generators einstellen (sowohl dieser wie die Grafik zeigen mit 2 Dreiecken die Lese-Breite an)

zu (un?)guter Letzt: ob der TAN-Generator auch für das 2FA-Login ab Mitte Sept verwendet werden kann, ist (wenigstens mir) noch unbekannt. dkb verspricht Info-Mail im August ... (hoffe es braucht nicht wieder ne Zusatz-App, die wieder nicht auf gerooteten Smartys läuft wie das TAN2GO-Unding  {+)
Gespeichert
 
 

Seite erstellt in 0.676 Sekunden mit 22 Abfragen.