ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 65 [66] 67 ... 71   Nach unten

Autor Thema: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen  (Gelesen 96405 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

werni

  • Gast
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #975 am: 23. November 2017, 11:27:27 »

Heute ist Back-Tag 8)   



Gespeichert

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 247
  • tingtong damals wie heute
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #976 am: 24. November 2017, 06:32:38 »

Bei mir war auch Backtag  :)
Mein Favorit - das Brot fuer Knetfaule  :-)
"No Knead" Brot im Topf gebacken. Einfach und genial lecker und knusprig bis zum Abwinken.
Ist zwar mit Wartezeit verbunden (langsames Gegenlassen mit wenig Hefe), aber man hat ja Zeit.


















Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

werni

  • Gast
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #977 am: 24. November 2017, 08:43:19 »

 {*  Tingtong.-  Deine Brote sehen spitzenmässig aus  ;} Wo kaufst Du das Mehl und was kostet es?  Liebe Grüsse
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.684
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #978 am: 24. November 2017, 09:53:41 »

Hallo tingtong58

{*  Tingtong.-  Deine Brote sehen spitzenmässig aus  ;}

Dito  {*  ... und schade, dass der Geruch per Internet (noch) nicht rüber kommen kann.

---
Sehr interessant:
Mein Favorit - das Brot fuer Knetfaule  :-)
"No Knead" Brot im Topf gebacken. Einfach und genial lecker und knusprig bis zum Abwinken.
Ist zwar mit Wartezeit verbunden (langsames Gegenlassen mit wenig Hefe), aber man hat ja Zeit.


Googeln ergab:
Rezepte für "Brot ohne Kneten" (oder auch"No Knead Brot") im Topf gebacken gibt es schon seit ca. 8 Jahren im Netz, aber mir war solches Brot bis jetzt völlig unbekannt.

Zur Info:
"Brot ohne Kneten (No Knead Bread) Rezept und Anleitung" als 3-Minuten-Video


---
Toll finde ich auch, dass Du das Brot in so einem einfachen Ofen bäckst.


Gibst Du außer Sesam Körnern noch andere spezielle Zutaten dazu?
Ist das Dauer-Backpapier, was Du da verwendest?

Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.300
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #979 am: 24. November 2017, 11:34:14 »

@tingtong58

SUPER  !!     

Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 247
  • tingtong damals wie heute
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #980 am: 24. November 2017, 12:28:52 »

Tach zusammen,
erstmal schoenen Dank fuer die Lorbeeren  :)

Zu den Fragen:

Ja, es ist Dauerbackfolie (habe ich mir mal mitbringen lassen, bevor ich normale Backfolie bei Top's entdeckt hatte)

Ich nehme immer das "Bread" Mehl von Lotus fuer 63 / 65 Baht (ist dem deutschen 550er vergleichbar).
Es gibt auch "Bread" Mehl fuer die Haelfte, aber irgendwie halte ich das fuer schlechter (vielleicht nur Einbildung).

Bei den Zutaten bin ich experimentierfreudig ;). Meist nehme ich Sonnenblumenkerne, geroestete Kuerbiskerne, Sesam geroestet, und Leinsamen geschreddert - mal von jedem etwas, mal nur eine Saat und Brotgewuerz.

Tja Achim - ein einfacher "Fehlkauf Schrottofen". Die Tuerverriegelung ging zuerst kaputt. Die Temperaturregler waren auch schnell defekt und ich habe dann einen 3er Thai Lichtschalter eingebaut (Foto nicht aktuell) mit dem ich Ober, Unterhitze und Geblaese manuell zuschalten kann. Oben ein Thermometer durchgesteckt, unten ein Backthermometer reingestellt - die Not macht erfinderich  :).
Das geht ganz gut, aber man muss staendig ein Auge drauf werfen und Ein / Aus schalten.

Irgendwie hoffe ich, dass die"Gurke" bald mal den Geist aufgibt, damit ich mir was Gescheites holen kann (z.B. einen "Smeg" mit Dampffunktion)

Auf das "No Knead" Rezept bin ich auch nur zufaellig gestossen, als ich gegoogelt hatte welche Mehlsorten in Th mit den deutschen vergleichbar sind.

Was ist mir aufgefallen: (Video)
Also meine Teige sind erheblich "saftiger" und es sind bestimmt Mehlnester im Videobrot.

weiteres in Kuerze  }}
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 247
  • tingtong damals wie heute
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #981 am: 24. November 2017, 13:04:07 »

Der Nachtrag  ;) (etwas schneller als "in Kuerze" - hatte gerade nochmal Zeit  ;)




"Mein Sorgenkind" wieder im Einsatz


Vorgebackener Streuselteig in den Aluformen


Ohne Werkzeug geht nicht's
Selbstgebaute Springform (Not macht erfinderisch)


Frisch aus der Form - ohne Kleberei


Die Gesamtausbeute




Mit ordendlich Zitronen/Zuckerlasur als iTuepfelchen

Alles in Allem 5030 Gr. Todsuenden mit etwas ueber 20tausend Kalorien :]

Gebacken nach einem Rezept (Mohn/Kaese/Streusel) von "Backmetz" aus dem Ruhrpott (Youtube) mit an Thaimoeglichkeiten angepassten Zutaten.
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.093
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #982 am: 24. November 2017, 14:22:14 »

Sieht richtig lecker aus.

Lieferst du auch per Nachtbus nach Phuket ?   ;D
Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 2.300
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #983 am: 24. November 2017, 14:35:40 »

 Apropos Leinsamen

In vielen onlinerezepten, wird der leinsamen nicht eingeweicht!
Das ist schlecht für den körper, denn leinsamen entzieht dem darm ganz viel wasser, wenn er nicht eingeweicht wurde.
So kann es also sehr schnell zum darmverschluss kommen.

Bin eh schon weg 
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Steed

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
  • Toleranz ist wie Hopfen und Malz
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #984 am: 24. November 2017, 23:49:46 »

Es ist schon erstaunlich welchen Erfindungsgeist die deutschsprachigen an den Tag legen um an ihr täglich Brot und Feingebäck zu kommen. Sieht alles richtig lecker und appetitlich aus. Anderst als in mancher deutschen Bäckerei. {* ;} {*
Gespeichert

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 247
  • tingtong damals wie heute
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #985 am: 25. November 2017, 06:03:09 »

@ Steed
Danke
@ Tigerwutz
die ca. 50 Gr. an geschroteten Leinsamen auf ein 1,2 Kg. Brot werden sicher keinen Darmverschluss hervorrufen :)
Aber es stimmt schon, das grosse Mengen uneingeweichter Leinsamen bei gleichzeitig nicht ausreichender Fluessigkeitszufuhr Darmprobleme hervorrufen koennen.

servus
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

werni

  • Gast
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #986 am: 25. November 2017, 16:37:04 »

Hab Lust auf einen Zwiebelkuchen bekommen.-Da ich zuviel Mürbeteig gemacht habe,gabs halt noch ein Chäschüechli.-Hat aber keine 10 Minuten überlebt.-Sogar der Ur-Neni hat ein Stück genossen.  :D  Zum Glück ist der Zwiebelkuchen viel grösser :)   






Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.158
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #987 am: 25. November 2017, 17:34:05 »

Mein Favorit - das Brot fuer Knetfaule  :-)
"No Knead" Brot im Topf gebacken. Einfach und genial lecker und knusprig bis zum Abwinken.
Ist zwar mit Wartezeit verbunden (langsames Gegenlassen mit wenig Hefe), aber man hat ja Zeit.

Fuer Farangs in Thailand ist Brot Selber-Backen kein Problem !

Jetzt Insektenbrot  futtern :


Eine geröstete Heuschrecke – solche Tierchen kommen jetzt ins Brot - Foto: Jens Kalaene / dpa


Sieht gewöhnlich aus, ist aber ganz besonders proteinreich – dank der mitgebackenen Heuschrecken! - Foto: VESA MOILANEN / AFP


Die Grillen werden getrocknet und dann gemahlen, in jedes Brot kommen etwa 70 Stück - Foto: STAFF / Reuters

In jedem Laib befinden sich rund 70 feingemahlene Insekten, was drei Prozent des Gesamtgewichts ausmache.
Das Grillen-Pulver werde dann mit normalem Mehl vermischt und gebacken.

Man gehe davon aus, dass Insekten in Zukunft auch in der westlichen Welt ein bedeutender Rohstoff für die Lebensmittelherstellung werden.

Quelle : HIER







Auch @rampo waere durch die konsequente Insekten-Zucht schon laengst auf dem Weg zum Millionaer.

Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 247
  • tingtong damals wie heute
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #988 am: 25. November 2017, 19:18:34 »

Dagegen waere nicht's einzuwenden ;) Aber Heuschrecken knabbere ich eher , als sie im Brot zu verwenden  :]
Aber vielleicht teste ich mal ein Kakerlakenbroetschen (sorry - ein Wasserkaeferbroetschen) dann hat die Familie auch mal was  :D

---
Änderung:
Vollzitat gelöscht
« Letzte Änderung: 26. November 2017, 19:59:18 von Kern »
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

werni

  • Gast
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie Kochen
« Antwort #989 am: 02. Dezember 2017, 13:33:49 »

Wusste nicht,dass gebratene Auberginen so gut schmecken :)     8) L.G.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 65 [66] 67 ... 71   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.423 Sekunden mit 23 Abfragen.