ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 56 [57] 58 ... 90   Nach unten

Autor Thema: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen  (Gelesen 148963 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Friida

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #840 am: 17. Dezember 2013, 02:33:04 »


Da ich ein 'Hobbykoch' bin, auch nicht besonders gut dabei, backe ich mehr nach Gefühl. Immer wieder schauen und tasten wie es den Brunsli geht.


Der @hmh ist ja allgemein als Mann (nicht "Es") mit spitzer Feder bekannt. Ebenso ist bekannt, rauhe Schale, weiches Herz. Wenn er, ebender, um ein Beispiel zu nennen, sich hier http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1453.msg1111085#msg1111085 ueber die Idiotie des Genderismuses auslaesst dann bedeutet das ja nicht , dass du als Frau dich als

Zitat
siebenter Schritt

Da ich ein 'Hobbykoch' bin, auch nicht besonders gut dabei,

bezeichnen musst.

Ich denke dass ich recht in der Annahme gehe, dass niemand der hier lesenden und schreibenden Mitglieder etwas dagegen hat, wenn du dich in Hinkunft als (leidenschaftliche kannst du weglassen, das fuehrt nur zu  :-X) Koechin bezeichnest.

fr




Danke liebe Franzi
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.015
Gespeichert
██████

farang

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.384
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #842 am: 17. Dezember 2013, 17:45:03 »

Ja,ja ist Muselmann. Be-Ge- schnitten. :]
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #843 am: 19. Dezember 2013, 01:51:09 »

kennt einer von Euch diese Zubereitung von Reis :









soll sehr lecker sein, ich hoffe es demnächst probieren zu dürfen
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.015
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #844 am: 19. Dezember 2013, 14:49:28 »

Nennt sich "Khao Laam" ข้าวหลาม  Reis im Bambusrohr mit Zugabe von gesüsster Kokosmilch  gedünstet. Findet man oft als Reiseverpflegung an Bus- und Bahnhöfen.

Sieht man nur die Bambusprügel zum Verkauf, sind etliche Touristen und Thailandneulinge überrascht, dass da was zum Essen drin ist !
Gespeichert
██████

Bangkok-Manfred

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 234
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #845 am: 19. Dezember 2013, 23:57:46 »

schmeckt auch lecker...
Gespeichert
Das Leben ist zu kurz für schlechten Whisky

volkschoen

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.042
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #846 am: 20. Dezember 2013, 06:46:39 »

Das hat gestern meine Schwiegermutter ebenfalls hergestellt und schmeckt mir auch sehr gut und darauf ein Chang  [-]
Gespeichert

Friida

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 384
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #847 am: 01. Januar 2014, 17:37:36 »

Seit langem bin ich von diesem Bild von rampo begeistert und inspiriert.



Ich habe schon seit Jahren keinen Knoblauch mehr gegessen, aber auf jenem Bild sah der Gurkensalat so appetitlich aus, dass es sich lebensverändernd auf mich ausgewirkt hat.

Da ich auch Gurken aus dem Garten pflücken kann (meine paar Gurkenstauden haben die angenehme Angewohnheit, so eine bis zwei Gurken pro Tag herzugeben), habe ich jetzt schon einige Gurkengerichte gekocht und zubereitet, von ungarischen über türkische und indische bis zu thailändische – immer mit Knoblauch.

Heute ist ein Tag, an dem eventuell einige von euch, wie ich auch, keine grosse Mahlzeit brauchen, wegen all den Festessen in letzter Zeit. Deshalb dachte ich, ich teile mit euch eines meiner Gurken Gerichte.

Das folgende Rezept ist ein japanisch-thailändisches Gericht, eine Abänderung an der Art und Weise, wie ich gelernt hatte, die Gurke in Japan zu essen, wo sie länglich mundgerecht zugeschnitten mit Miso bestrichen wird und absolut köstlich schmeckt. Eine raffinierte Kombination!

Zutaten::
1 Gurke
1 Knoblauchzehe
Misopaste
viertel Gläschen heisses Wasser
Jasminreis




Die Gurke wird geschält, geviertelt und in cubes geschnitten. Dazu kommt der entweder in dünne Rädchen oder klein gehackte Knoblauch, jenachdem, wieviel vom Knoblauchgeschmack man auf der Zunge empfinden will. Natürlich verwendet man, wo möglich, nicht-chinesischen nicht gebleichten Knoblauch.

ich empfehle ein ziehmlich helles Miso zu verwenden. Das schwarze Miso ist am stärksten,  hat eine Reifezeit von etwa 3 Jahren, ist sehr reich an Geschmack, man braucht also weniger davon als von anderen Varianten. Es gibt auch braunes Miso, rotes, gelbes und weisses Miso, je nach Verarbeitung mit diversen Geschmäcker und man wählt sie je nach Gericht und benützt mehr oder weniger davon, von einem kleinen Löffelchen bis zu zwei Löffeln, ist er mild.

Der Miso, den ich hier benützte, ist ziehmlich hell und ich gebe nur wenig heisses Wasser dazu um eine sahnige Sosse hinzukriegen, die gerade reicht, die Gurken recht zu tränken und auch den Reis nicht trocken stehen lässt.

Die Sosse über die Gurken giessen, vermischen, und über dem dampfenden, natürlich thailändischen Jasminreis servieren.



Bin gespannt was ihr hiervon hält!

ach ja, Miso gibt es sicher überall dort zu kaufen, wo ihr auch Wasabi bekommt.
Gespeichert

dolaeh

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.205
    • http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/deutschlandflagge_2.gif
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #848 am: 20. Januar 2014, 13:28:51 »

Gestern gab es "Pla duk fu" ein Genuss
Gespeichert



Wenn du dich gesund ernaehrst, ausreichend schlaefst, genug trinkst und Sport treibst, stirbst du trotzdem.

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.994
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #849 am: 06. Februar 2014, 17:05:04 »



Heute gibts Spaghetti!



Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.682
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #850 am: 21. März 2014, 07:13:45 »

« Letzte Änderung: 21. März 2014, 07:20:24 von malakor »
Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.994
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #851 am: 29. April 2014, 14:03:35 »


Mal wieder so viel Bananen geerntet!

Daher: Bananenkuchen:




Hier das Rezept:


250 g    Butter
250 g    Zucker
5             Ei(er)
1 Pck.    Vanillinzucker
350 g    Mehl
1 Pck.    Backpulver
1 kg Bananen, klein geschnitten


Zubereitung:


Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe
Alle Zutaten der Reihenfolge nach miteinander zu einem Rührteig verrühren. Die kleingeschnittenen Bananen unter den Teig heben. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Bei 200-220 Grad für ca. 30 Minuten backen.

(aus: Chefkoch.de)

Der Kuchen ist wirklich ganz einfach zu backen!

Im Original gabs statt Bananen allerdings Äpfel!
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

Inesbella

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #852 am: 17. Juli 2014, 16:36:33 »

Ihr möchtet doch lecker kochen ( ??? ;D oder kochen lassen  >:) hier ist dann mal das erste Gericht, mit dem Link für mehr :
http://www.chefkoch.de/rezepte/412771131288256/Scharfer-Pilz-Couscous-mit-Joghurtsauce.html
viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit  :-*

Super habe ich ausprobiert. War wirklich simpel. War wir aber neu, dass in Thailand CousCous gegessen wird. Hätte dort eher Reis vermutet  ;D
Wenn ich das nächste Mal dieses Rezept wieder aufprobiere, dann versuche ich es mal mit Reis. Schmeckt bestimmt sehr lecker!
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.994
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #854 am: 05. Februar 2015, 17:12:09 »

Da wir hier in Chiang Mai gerade Erdbeerzeit haben, (+ außerdem ist "Seemannssonntag") gab es heute passend - Erdbeertorte!


Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!
Seiten: 1 ... 56 [57] 58 ... 90   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 23 Abfragen.