ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen  (Gelesen 110053 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.514
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #1245 am: 29. November 2018, 08:40:37 »




Dieses Bild



hab ich mir als Vorlage fuer eine Gemuesesuppe vorgemerkt  ;}

fr

Franzi , Gemuesse Laibchen  wehre  auch was .

Wir  moegen sie .





Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

Sirichai Schmidt

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #1246 am: 29. November 2018, 13:42:47 »

Viele tolle Rezepte  {*
Gespeichert
Ich danke Dir für Deine wertvolle Zeit !

Sirichai

Pinkas

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 447
    • Leben auf dem Land
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #1247 am: 29. November 2018, 14:29:14 »


Also bei uns in Sakon Nakhon wachsen Kartoffeln gut. Der Anbau wird aber praktisch komplett für ein Chips Fabrik gemacht welche die Ernte dann auch abnimmt, allerdings nur schöne und gesunde Kartoffeln. Die anderen kann man dann hier kaufen. Als Kartoffeln für Kartoffelstock ( Stampf) sind sie allerdings nicht geeignet. Rösti hingegen gelingt super damit.


       

       

       

       

       

Gespeichert
There is no elevator to success.
You have to take the stairs.

Sirichai Schmidt

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #1248 am: 29. November 2018, 15:52:29 »

Super  ;}
Gespeichert
Ich danke Dir für Deine wertvolle Zeit !

Sirichai

No_bird

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 116
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #1249 am: 05. Dezember 2018, 19:49:21 »


Wir backen ja immer Plätzchen zu Weihnachten und auch einen Pfefferkuchen.
Diesmal hab ich aber keine Sukkade.
Darum probier ich mal Früchte zu kandieren.


Das sind etwa 3l, bis auf die Kiwi ist alles aus unserem Garten.
Das geht jetzt ungefähr 4 Tage bis ich sagen kann ob/wie es funktioniert hat.
Gespeichert

jektor

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 81
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #1250 am: 05. Dezember 2018, 19:57:19 »

Bin schon gespannt wie es gelingt.  :) Bitte weiter berichten.

Gruesse vom
jektor
Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.402
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #1251 am: 05. Dezember 2018, 20:19:05 »

Leider dieses Mischmasch (Huehnerbrust mit Gemuese) versalzen, wanderte in die Muell



Habe mich letztlich erstmalig mit einem Steak versucht (ueber drei Wochen abgehangen).



Erster Versuch innen total roh, unessbar, zweiter Veruch lange im Ofen gelassen, bei ungefaehr 120 Grad, zu lange,es war durch.



War dann aber trotzdem wider Erwarten ueberraschend zart und gut zu essen (pur, ohne Beilagen)

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Thailernen

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #1252 am: 05. Dezember 2018, 21:46:36 »

Leider dieses Mischmasch (Huehnerbrust mit Gemuese) versalzen, wanderte in die Muell

Aber, aber:

Wie lässt sich versalzenes Essen noch retten?

Gruß
TL

---
Änderung
Zitat und Kommentar getrennt
« Letzte Änderung: 06. Dezember 2018, 08:00:58 von Kern »
Gespeichert
สวัสดีครับ - TL

No_bird

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 116
Re: Hobbyköche in Thailand, ihre Speisen und wie sie kochen
« Antwort #1253 am: 13. Dezember 2018, 15:34:43 »


Fortsetzung zu kandiertem Obst:

Ich hatte den Zuckersirup immer wieder mal abgesiebt, wieder aufgekocht, weiter verdickt und wieder über das Obst gegeben.
Dann sollte es soweit sein.




Jetzt kommt das Obst auf Platten zum Trocknen




Die Geschichte hat sich nicht zu meiner Zufriedenheit entwickelt.
Erste Erkenntnisse:

1. In Rezepten werden gern alle möglichen Früchte zum Kandieren aufgezählt. Nirgends wird darauf hingewiesen, dass man sortenrein arbeiten sollte. Sollte man aber.

2. Die Konsistenz der Früchte ist entscheidend. Zitrusfrüchte mit hohem Saftanteil, dafür praktisch ohne Fruchtfleisch sind ziemlich ungeeignet. Der Fruchtsaft wandert in den Zuckersirup. Besser sieht's aus mit den Kiwi und Ananas.

3. Der Zuckersirup ist hervorragend geeignet für Limonaden.

Mal sehn wie's nach dem Trocknen aussieht.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.777 Sekunden mit 24 Abfragen.