ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: crazygreg44 stellt sich vor  (Gelesen 762 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

crazygreg44

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
crazygreg44 stellt sich vor
« am: 05. März 2019, 18:04:32 »

ich bin 61, ich bin heute zu 90% Vegetarier und seit 2003 Nichtraucher. Ich kam mein erstes Mal 1996 nach Thailand als meine Schwester dort als Dr. Tigges Tourenbegleiterin arbeitete. Um die Jahrtausendwende habe ich zeitweise in Bangkok und Supan Buri in der Schmuckherstellung und bei einer der ersten Online-Bestellseiten der Welt (1998!) gearbeitet. Ich bin seit 1983 selbstständig gewesen und habe 2017 alles verkauft. Jetzt lebe ich 6 Monate in Europa und 6 Monate im Isaan bei meiner Freundin. Wir sind nun bald 11 Jahre zusammen und verstehen uns ohne große Worte. Diese will ich eher hier im Forum schwingen  ;] . . dabei bin ich zu 95% hörbehindert, also fast gehörlos.

 . .einige kennen mich ja schon aus dem nitty, andere aus diversen Facebook-Gruppen. Ich beteilige mich in diesen Gruppen an Beratungen zu Thailand im allgemeinen und zu den Visabestimmungen.  Wer will, der kann. Gruss, crazygreg44
« Letzte Änderung: 05. März 2019, 18:11:46 von crazygreg44 »
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.034
Re: crazygreg44 stellt sich vor
« Antwort #1 am: 05. März 2019, 18:58:42 »

Dann herzlich willkommen im Forum!

Mit Deiner Vorstellung hast Du uns schon ein paar interessante Stichworte geliefert.

Zum Beispiel, Schmuckherstellung in Thailand - ich hoffe auf einen Beitrag im Fotowettbewerb, wo es diesmal um alle Formen von Gold in Thailand geht.

Aber, so ein bischen was habe ich von Schmuckherstellung in Thailand schon  "gelesen", handelte sich wahrscheinlich eher um Modeschmuck, der in TH produziert und in der/n EU/USA verkauft wird - meine Vermutung....nach Deinen Infos.

Wo liegen sonst so Deine Interessen? Baust Du z.B. Dein Gemüse selber an?

Beste Grüße aus Kanchanaburi

Lung Tom



Gespeichert

crazygreg44

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Re: crazygreg44 stellt sich vor
« Antwort #2 am: 05. März 2019, 19:31:07 »

Dann herzlich willkommen im Forum!

Mit Deiner Vorstellung hast Du uns schon ein paar interessante Stichworte geliefert.

Zum Beispiel, Schmuckherstellung in Thailand - ich hoffe auf einen Beitrag im Fotowettbewerb, wo es diesmal um alle Formen von Gold in Thailand geht.

Aber, so ein bischen was habe ich von Schmuckherstellung in Thailand schon  "gelesen", handelte sich wahrscheinlich eher um Modeschmuck, der in TH produziert und in der/n EU/USA verkauft wird - meine Vermutung....nach Deinen Infos.

Beste Grüße aus Kanchanaburi

Lung Tom

kein Goldschmuck, da muss ich Dich enttäuschen.

Auch nichts mit Halbedelsteinen zu tun oder mit Diamanten oder Perlen.

Wir haben Bodypiercing-Schmuck hergestellt aus Verbund von Edelstahl-Stegen mit 925 Sterling Silber, im Gussverfahren.  Vom Wachsmodell bis zum Master und der anschliessenden Vervielfältigung, dann sandstrahlen, ausarbeiten und hochglanzpolieren , , ,sind mehrere Arbeitsschritte. Ich bin gelernter Zahntechniker und kannte die Materie bereits. In Thailands Schmuckindustrie sind ausgezeichnete Wachsmodellierer tätig! Ich habe der Firma verschiedene Designs gezeichnet und sie haben daraus Bauchnabelstecker, Augenbrauenstecker und Nipple-Shields hergestellt.

Ich habe leider keine Fotos von den Teilen mehr auf dem Computer, da müsste ich in den Tiefen von alten Festplatten suchen, die befinden sich zudem in Deutschland . . . ich glaube aber, ein paar Nabelstecker aus meiner Hand sind auf diesem Notebook . . . muss nachschauen.

Sodann war ich im Piercingschmuck-Großhandel unterwegs, habe meinen eigenen Laden in D beliefert und habe viele Grosshändler aus Europa kennengelernt. Keine einzige Gem's Show in Bangkok verpasst! Mein Designs wurden sehr geschätzt. Später lief die Maschine unrund, denn es kamen immer mehr Anbieter auf den Markt, die Szene zerfaserte, es wurde unschön. Daraufhin habe ich das Handtuch geworfen und mich wieder auf mein Stammgeschäft in Deutschland konzentriert. Ich blicke mit Freude auf diese Zeit zurück.

Thaigold interessiert mich nur am Rande, als Geburtstags-Geschenk für meine Freundin oder als Geldanlage.

Selbstverständlich habe ich in der Schmuckbranche auch vieles neu gelernt, auch was nichts mit Bodypiercing zu tun hatte. Technische Verfahren, nickelfreie Modeschmuck-Legierungen, die "Mint" in Bangkok, den "Gem's Tower" und seine diversen Geschäfte, Schmucksteine und so weiter und so fort . . .

Aber wie bereits gesagt, ich bin da raus. Ich geniess meine Zeit mit Nichtstun nach einem turbulenten Leben.
« Letzte Änderung: 05. März 2019, 19:36:20 von crazygreg44 »
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.034
Re: crazygreg44 stellt sich vor
« Antwort #3 am: 05. März 2019, 19:45:34 »


Danke für Deine Erläuterung. Daran hatte ich gar nicht gedacht, ist aber auch ein interessantes Geschäftsfeld. Habe vor Jahren mal einen netten Menschen - er als Touri in TH- kennen gelernt, der in D. eine Tätowierkette betreibt. Feiner Mensch, auch wenn man das ggf. nicht vermuten würde. Da werden ja auch die Piercings gesetzt, das geht wohl weg, wie geschnitten Brot  ;D

Ich wünsch Dir jedenfalls, eine gute Zeit in Thailand - und du hast sogar den Vorteil, hin und her zu wechseln (zu Koennen) : 1A
Gespeichert

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 616
Re: crazygreg44 stellt sich vor
« Antwort #4 am: 05. März 2019, 21:43:13 »

Crazy, bist du nicht mehr "drüben"?
Und bist Du z.Z. in Thailand? Treffen?
Gespeichert

crazygreg44

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Re: crazygreg44 stellt sich vor
« Antwort #5 am: 05. März 2019, 22:12:42 »

Crazy, bist du nicht mehr "drüben"?
Und bist Du z.Z. in Thailand? Treffen?

ich bin nur noch bis zum 12. März im Süd-Isaan. Dann geht's Richtung Deutschland. Im Juni möchte ich für 6 Wochen vorbei schauen, da könnte man sich treffen. Schreibe mir einen Vorschlag bitte persönlich als Email
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.437
Re: crazygreg44 stellt sich vor
« Antwort #6 am: 06. März 2019, 12:38:09 »

Hallo crazygreg44

Interessante Vorstellung, willkommen im TIP Forum   ;}
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.844
    • Mein Blickwinkel
Re: crazygreg44 stellt sich vor
« Antwort #7 am: 06. März 2019, 13:11:43 »

Willkommen im Tip Forum und ich freue mich auf weitere interessante
Beiträge von dir.  [-]
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

crazygreg44

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Re: crazygreg44 stellt sich vor
« Antwort #8 am: 06. März 2019, 22:45:55 »



Aber, so ein bischen was habe ich von Schmuckherstellung in Thailand schon  "gelesen", handelte sich wahrscheinlich eher um Modeschmuck, der in TH produziert und in der/n EU/USA verkauft wird


Thailands Schmuckindustrie beliefert den Weltmarkt nicht nur mit "Modeschmuck", sondern auch mit "Qualitäts-Schmuck"

Gut zu besichtigen in den Fabrik-Verkäufen in Chiang Mai. Dort wird "hochwertiger" Schmuck angeboten, in 750 Gold Legierungen, mir Diamant, Sapphir und Rubin.

Viele Schmucklabels in Europa und den USA lassen in Thailand herstellen, haben dort ihre eigenen Fertigungen

Juweliere weltweit kaufen in Thailand ein, schlagen 100 bis 300 Prozent auf den Preis drauf, manche sogar bis zu 600 Prozent.

Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.743
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: crazygreg44 stellt sich vor
« Antwort #9 am: 06. März 2019, 22:52:09 »

@greg

Willkommen hier im Forum.
Ich kann das mit dem Schmuck bestätigen. Mein AG kauft pro Jahr 2 stellige Millionenbeträge an Schmuck aus TH ein ...
Gespeichert

crazygreg44

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Re: crazygreg44 stellt sich vor
« Antwort #10 am: 08. März 2019, 17:08:47 »

während meiner Zeit in Bangkok und bei Besuchen der Bangkokker GEM's Show die jedes Jahr Aussteller und Grosshändler der ganzen Welt anzieht,  lernte ich auch Deutsche kennen, die in Thailand arbeiten.

Zum Beispiel den fliessend Thai sprechenden symphatischen Deutschen G.O., der für die deutsche Firma OTEC in Thailand die Sparte Oberflächenbearbeitung bedient, der aber auch gleichzeitig für andere deutsche Schmucktechnik-Firmen die Anlaufstelle für das Herstellungsland Thailand ist. Man darf nicht vergessen, viele Maschinen und Werkzeuge die in der Schmuckherstellung verwendet werden, kommen aus deutscher Fertigung.

Ein weiterer Deutscher den ich kenne, hatte eine Goldschmiedelehre in Pforzheim absolviert und ist vor 30 Jahren nach Thailand ausgewandert, Er hat sich mühsam nach und nach in den Schmuckfirmen vor Ort als Fertigungsleiter und später als Disponent im Management hochgearbeitet. Vor 14 Jahren machte er sich selbstständig, gründete seine eigene Fertigung. Er hatte eine Marktlücke entdeckt und hatte sie geschwind gekapert und ein Team von 400-500 thailändischen Arbeitern darauf angesetzt. Er war jahrelang alleiniger Hersteller in diesem Marktsegment, in dem ihm erst vor zirka 4 Jahren die chinesischen Fabriken nach und nach Marktanteile durch noch niedrigere Preisepolitik abjagen konnten. Er hat zwischenzeitlich ein Vermögen darin verdient, ein Umstand der den wenigsten deutschen Auswanderern jemals gelingt.   

Ich lernte aber auch gescheiterte Deutsche kennen. Im Werk in Supan Buri arbeitet Hans, der von seiner thailändischen Frau und ihrer Familie über den Tisch gezogen und vollständig entblättert wurde. Hans arbeitete als Volontär mehr schlecht als recht für diese Schmuckfirma und noch einige andere Nebentätigkeiten, um sich über Wasser zu halten. Ich habe Supan im Jahr 2003 den Rücken gekehrt, und stellte letzten Monat - nach 17 Jahren! - zu meiner Überraschung fest, dass ein member des nittaya-forums, der in Supan lebt, den Hans auch schon getroffen hat, zusammen mit einem weiteren Bekannten, dem Holländer Rudi D.

Die Welt ist klein.

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.368 Sekunden mit 22 Abfragen.