ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 8   Nach unten

Autor Thema: Kommt eine Pflichtversicherung für den dauerhaften Aufenthalt in TH?  (Gelesen 4902 mal)

0 Mitglieder und 8 Gäste betrachten dieses Thema.

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.627
  • Gott vergibt, franzi nie!

Mal abwarten, wie sich das weiterentwickelt.
Soweit mir bekannt ist, haben viele Member eine KV. Aber das Kriterium "40 000 Baht fuer Doktorbesuche" wahrscheinlich nur wenige, da total ueberfluessig.
Ueberdies steht die Praemie in keinem Verhaeltnis zum Deckungsumfang.

Meine Einschaetzung zu den Machern: Die haben einen Schuss!!

fr
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

john

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 121

In hohem Alter eine Versicherung für 5 Jahre bezahlen

Nein, der Versicherungvertrag ist immer fuer ein Jahr ausgestellt und wird wenn man will entsprechend immer um 1 Jahr verlaengert. Die 5 Jahresperiode bezieht sich auf sie Beitragshoehe, d.h. der Beitrag wird immer fuer 5 Jahre festgelegt.
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.580

franzi
Zitat
  Soweit mir bekannt ist, haben viele Member eine KV. 
  habe ich auch, aber in Deutschland und die kostet  mich pro Jahr mehr als 8000 Euronen ohne Gegenleistung  {[
Warum, ich beziehe mein Einkommen ausschliesslich in Deutschland ( Renten usw ) und kann daher mich nicht abkoppeln von der Krankenversicherung.
Mal ne Frage , ist es moeglich, diese in Deutschland zu kuendigen ?
Wenn ich mal alle Schaltjahre   >:( ( 15 Monate  fuer 4 Wochen )  nach Deutschland komme, koennte ich doch fuer diesen Zeitraum eine private Kranklenversicherung abschliessen.
Mein Wohnsitz ist jedoch in Deutschland.
Waere fuer mich erheblich guenstiger.
In Thailand bin ich nicht versichert, da ich I'm Notfall nach Deutschland fliegen wuerde. Eine Notreserve ( bares) habe ich mir angelegt, einige tausend  Euros und 200 000 Baht. Sollte also fuer einen Ernstfall  / Notversorgung reichen.
Ansonsten, ab durch den Kamin  ]-[

Nachtrag, das Geld fuer die thailaendische  Versicherung ist am A :-X  weg.  {[
« Letzte Änderung: 18. Mai 2019, 09:01:01 von Burianer »
Gespeichert

Philipp

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.852

Aber das Kriterium "40 000 Baht fuer Doktorbesuche" wahrscheinlich nur wenige, da total ueberfluessig.


War in all den Jahren auch schon mal beim Arzt, mal wegen Bienenstich, Schnittwunden bei der Haus-, Gartenarbeit, Grippe,  Hundebiss etc., da hab ich bis auf den Hundebiss (ca. 3.600 Baht bei 5 Spritzen) selten mal über 500 Baht pro Besuch bezahlt.
Bei 40.000 müßte man ja zweimal die Woche zur ambulanten Behandlung zum Arzt, wäre dann ein VIP-Patient und bekäme die Goldene-Karte.
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.712

@Burianer

Hast Du einen Wohnsitz in Deutschland bist Du dort auch krankenversicherungspflichtig. Egal, ob Inländer oder Ausländer.

@Franzi
Zitat
Meine Einschaetzung zu den Machern: Die haben einen Schuss!!

Die haben das so gut gemacht wie sie konnten. Google mal nach: IQ Thailand.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.580

Danke Dir As2000, aber ist das nicht zum  :'(
Gruss aus Buriram, Helmut
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.812

Es ist nun mal eine Tatsache,dass aeltere Herrschaften nur schwer eine Kranken-
versicherungspolizze loesen koennen und wenn doch,wird sie empfindlich teuer sein.

Zudem ist fraglich,ob nicht moegliche altersbedingte Krankheitsrisken ausgeschlossen
werden.

Dazu ist seitens der Behoerden in Thailand noch nichts bekannt,es scheint ihnen nur um
eine Deckungssumme von 40.000/400.000 THB zu gehen.

Wenn nicht eine spezielle Krankenversicherung fuer solche Herrschaften entwickelt wird,
bei der,die der Deckungssumme entsprechend angepassten Praemie leistbar ist,koennten
die Behoerden auf die Idee verfallen,dass zu den 400.000/800.000 Deposit/Einkommens-
nachweis zusaetzlich ein fixes Deposit von 440.000 THB anfordern.

Dieses Deposit waere fuer die Dauer des regulaeren Aufenthalts gesperrt und koennte nur
durch eine Vinkulierung zu Gunsten eines Krankenhauses belastet werden.

Der Vorteil einer solchen Regelung waere,dass den jetztigen Vorgaben entsprochen wird,
aber sonst keine Praemienzahlungen an eine Versicherungsgesellschaft anfallen.

Jock
Gespeichert

john

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 121

zusaetzlich ein fixes Deposit von 440.000 THB anfordern.


Je nach den Umstaenden koennte das eine brauchbare Loesung  sein.   Ein 65 jaehriger  der normal entsprechend seines Alters gesund ist steht sich meiner Meinung nach besser  wenn er  440.000 THB hinterlegt anstell eine KV abzuschliessen.  Der Betrag hat sich nach 5-6 Jahren Beitragszahlungen amortisiert, und der hinterlegte Betrag ist immer noch da. Man sollte auch nicht vergessen dass die Versicherungen im Anspruchsfall die Praemien um bis zu 25% erhoehen duerfen .
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.748

Thailand koennte das so regeln:


Jeder, der ein Visum beantragt, muss vor Einreise in TH 800.000 b auf ein Konto der thail. Krankenhausverwaltung einzahlen.

Er erhaelt eine Debetkarte von denen, von der alle Rechnungen sofort abgebucht werden.


Sollte wider Erwarten sein Konto leer sein, so erfolgt eine Notschlachtung.    :} }} {-- {--



Das ganze kommt nicht zum Tragen, weil dann niemand mehr ein Visum beantragen wird.


Fazit:   so kann TH den Tourismus totschlagen.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.228
    • Mein Blickwinkel

Fazit:   so kann TH den Tourismus totschlagen.
Hier gehts aber nicht um Touristen sondern überwiegend ältere Personen welche
in Thailand leben.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.843
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.

Für Touris und Teilzeit Expats gibt es preisgünstige Angebote, genauso wie für Angestellte.
Die haben sich schon gezielt eine Gruppe ausgesucht  >:
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.748

Fazit:   so kann TH den Tourismus totschlagen.
Hier gehts aber nicht um Touristen sondern überwiegend ältere Personen welche
in Thailand leben.

Ist mir bekannt = Langzeittouristen.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.240

Die haben sich schon gezielt eine Gruppe ausgesucht  >:

Ja klar, die Gruppe, wo der wenigste Widerstand zu erwarten ist. Touris und Angestellte gehen bzw. kommen erst gar nicht mehr,

Expats haben vielfach Familie hier, da ist ein Ortswechsel schwierig ...

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.580

suksabei, absolut richtig.
Ausserdem kann, moechte ich mir nichtmehr vorstellen, in Deutschland zu leben.
4 Wochen sind gerade so zum aushalten.
Wenn es die Schei :-X  ,  nette Politik nicht gaebe  :-)  In Thailand und zu Hause.
Gespeichert

Jochen57

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13

Ich halte nichts von diesen "Verschwörungstheorien". Wenn man hier keine Ausländer mehr haben wollte, gäbe es wohl einfachere und effektivere Massnahmem, diese zur Ausreise zu bewegen. Auch ist es müssig darüber zu diskutieren, was die thailändischen Behörden hätten anders oder besser machen können. Wenn wir bleiben wollen, müssen wir wohl oder übel und mit diesen neuen Vorschriften abfinden. Bleibt also die Frage, was nun zu tun ist. Ich für meinen Teil werde erst mal abwarten, da meine nächste EOS erst im Dezember wieder ansteht. Bis jetzt scheint mir das Angebot der Pacifik Cross attraktiv und mit rund 4200 THB auch erschwinglich. Wenn es dann noch bei Nichtinanspruchname Rückerstattungen gibt, wie hier im Thread erwähnt, umso besser. Aber vielleicht tut sich in den nächsten Monaten auf dem Markt noch was...
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 [4] 5 ... 8   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.377 Sekunden mit 23 Abfragen.