ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad  (Gelesen 106800 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

crazygreg44

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #945 am: 08. März 2019, 16:33:20 »

Führerscheinstelle CHAIYAPHUM

Heute dort gewesen und nachgefragt.

Mindestens Non Immigrant O-Visum erforderlich.

Fuer Kurzzeitvisa geht gar nichts.

Gut - dann fahre ich halt meinem IFS und D/FS.  {--

Mal sehen, wie oft ich aufgehalten werde und was die dann machen.

Denn Frau ist immer dabei.  :-)

Es scheint, dass sie in Chayapum die Zeichen der Zeit noch nicht erfasst haben.

Hier der Erfahrungsbericht eines Deutschen, der - sehr aktuell vom 1. März 2019 - davon berichtet, wie er mit einem 30-Tage Visa Exempt ein Motorrad kaufen und anmelden konnte, sowie später den deutschen Führerschein in zwei thailändische hat umschreiben lassen. Alles sogar ohne Visum!


"Antwort auf die Ausgangsfrage: Ja es geht mit dem 30 Tage Stempel, ein Visum benötigt man nicht.

Ich habe meinen deutschen Führerschein am 02. November 2018 im Department of Land Transport Büro in Chon Buri (also Pattaya) nur mit dem 30 Tage Stempel zum ersten mal umschreiben lassen.

Es geht also definitiv, das ist ja gerade einmal vier Monate her.

Auch die Meldebestätigung bei der Immigration die man hierzu benötigt bekam ich mit dem 30 Tage Stempel. Ich habe nie ein reguläres Visum für Thailand beantragt gehabt. Vom Motorradkauf auf meinen Namen bis zum Führerschein. Alles mit 30 Tage Stempel erfolgreich erledigt.

Da ich den ganzen Vorgang nicht noch einmal verfassen möchte einen Link hierzu.
Ich habe einen Bericht hierzu geschrieben der alle Details der einzelnen Schritte zum Führerscheintausch auflistet:"

https://inthailandleben.blogspot.com/2019/03/wie-beantrage-ich-einen-thailandischen.html
Gespeichert

Golddiesel

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
    • In Thailand Leben
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #946 am: 09. März 2019, 14:22:57 »

Hallo,

mein erstes Posting. Ich bin der welcher im vorherigen Post erwähnt wurde.
Auf meiner eigenen Seite konnte ich sehen das einige Besucher von hier kamen (als Admin sieht man wie was vernetzt ist und wo ein Besucher herkommt).
Darum mich hier mal angemeldet.

Ich kann von Chom Buri, also die Provinz in der sich Pattaya befindet, definitiv bestätigen das ich im September 2018 ein Motorrad auf meinen Namen mit dem 30 Tage Stempel zugelassen bekommen habe (im Green Book steht mein Name).

Und im November 2018 hatte ich wieder nur den 30 Tage Stempel und habe den Führerschein (Pkw & Motorrad) umgeschrieben bekommen.

Die dazu erforderlichen Meldebestätigungen gab es ohne Probleme bei der Immigration in Jomtiem, niemand hat es interessiert das ich nur einen 30 Tage Stempel hatte.

Ich bin bisher NOCH NIE mit einem Visum nach Thailand gereist.

Für andere Provinzen kann ich nicht sprechen.

Fahrt nächstes mal nach Pattaya, habt Spaß, und regelt euren Kram dort. Aber beachten: Auf der Rückseite des Führerscheins steht die Adresse vom Apartment wo ihr wohnt. Und dort sollte man vorher nachfragen ob die einen auch die Unterlgen geben für die Immigration, also Fotokopie Besitzer der Anlage und Grundbuchauszug. Wie das alle genau funktioniert steht auf meiner Seite, es wäre zu viel Text das hier alles ausführlich zu beschreiben.

https://inthailandleben.blogspot.com/

Gerne beantworte ich auch fragen hierzu. Ich hatte nicht das Glück das mir das einer vorher erklärt hat. Mir war nur langweilig und ich sah es als eine Herausforderung an den Führerschein zu bekommen.
Gespeichert

crazygreg44

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #947 am: 09. März 2019, 17:09:01 »

danke Golddiesel

es ist halt so, dass auf verschiedenen Departments Of Land Transport auch verschiedene Regeln angewendet werden.

Es ist oft so, als nähme man an einer Verlosung teil !

In Thailand kann man nicht erwarten dass jedes Amt nach der gleichen Regel verfährt, und das gilt ganz besonders für die Vorgehensweise auf Führerscheinstellen.

Ich gehe jede Wette dass 90% der Leser Deines blogs eine gänzlich andere Erfahrung gemacht haben. Das geht bis zur Weigerung der Immigration, eine Wohnsitzbescheinigung auszustellen wenn man in einem Hotel oder guesthouse nächtigt, bis hin zur Abweisung auf der Führerscheinstelle, weil man das "falsche" Visum hat.

Ich stelle beim Lesen von Erfahrungsberichten immer wieder fest, dass ich meine beiden ersten thailändischen Füherscheine auf eine gänzlich andere Art und Vorgangsweise erhalten habe.

Dir wurde kein Stein in den Weg gelegt, Du darfst Dich also glücklich schätzen. Viele andere die genau dasselbe machen wollten wie Du hatten dieses Glück nicht sondern wurden abgewiesen
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.114
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #948 am: 09. März 2019, 17:13:10 »

Dann erstmal herzlich willkommen bei uns.

Führerschein war bei mir einfach


Auto: internationalen umschreiben

Motorrad: Prüfung auf English machen und halbminütigen Slalomkurs absolvieren (Chiang Mai vor über 20 Jahren)


Die Fahrzeuganmeldungen mit Meldebestätigung anfangs auch kein Problem, inzwischen überlasse ich das jedoch der Einfachheit halber meiner Frau

Gespeichert
██████

crazygreg44

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #949 am: 09. März 2019, 17:31:23 »

ich habe meine beiden vor 18 Jahren gemacht, in Cha Am

aber Slalom fahren musste ich nicht  :]
Gespeichert

Franky66

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #950 am: 09. März 2019, 19:03:57 »



Und im November 2018 hatte ich wieder nur den 30 Tage Stempel und habe den Führerschein (Pkw & Motorrad) umgeschrieben bekommen.

Die dazu erforderlichen Meldebestätigungen gab es ohne Probleme bei der Immigration in Jomtiem, niemand hat es interessiert das ich nur einen 30 Tage Stempel hatte.


Danke für deinen Bericht.
Da sieht man wieder ,dass alles überall anders sein kann,habe aus verlässlichen Quellen gehört in Pattaya nur mit Visum.

Ich habe meine im FJ 2018 in Korat umschreiben lassen ,mit dem 1949 er IFS und 30 Tage Sichtstempel.(bin Österreicher)
Eine Frage hätte ich noch,wieso schreibst du ,du hättest den "richtigen" IFS und hast dann deinen FS Übersetzen lassen?Mit dem richtigen(für mich nur der ,der auch auf den Ämtern anerkannt wird) braucht man keine Übersetzung.

Und zur Wohnsitzbestätigung weiss ich in der Zwischenzeit ,dass diese gratis ist.Ich habe nur eine bekommen und die kopiert.Mir haben sie 1000 Thb abgeknöpft. :]

« Letzte Änderung: 09. März 2019, 19:15:41 von Franky66 »
Gespeichert

Franky66

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #951 am: 09. März 2019, 19:16:34 »

ich habe meine beiden vor 18 Jahren gemacht, in Cha Am

aber Slalom fahren musste ich nicht  :]

das müssen nur Österreicher...
grüß dich CG
Gespeichert

Golddiesel

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
    • In Thailand Leben
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #952 am: 09. März 2019, 20:31:33 »

Das der "richtige" Internationale nicht übersetzt werden muss war mir nicht bekannt. Ich dachte es muss grundsätlich jeder FS übersetzt werden und habe dann den normalen deutschen genommen.

Ich fliege Mittwoch (freu) nach Bangkok. Ich fahr noch einmal zum Department in Chonburi und erkundige mich mal ob das so stimmt. Ist ne schöne Tour wenn mann die Nebenstraße nimmt und nicht den Autobahnzubringer. Wenn die mir sagen das der nicht übersetzt werden muss bringe ich das mit in meinem Bericht rein. Spart einem die 25 Euro der Botschaftsgebühren für Beglaubigung bzw. auch die Übersetzungsgebühren.

Und in Jomtiem kostet der Meldezettel garantiert 300 THB. ich war ja drei mal dort. Einmal für Motorrad zulassen. Dann zwei Monate später für Motorrad und Pkw Führerscheine (hatte da nur einen "gekauft" und nächste Woche wieder hin für Motorrad und Pkw den zweiten Zettel gekauft. Wusste nicht das man zwei originale braucht bei der Führerscheinstelle).

Und daran sieht man ja das es eine Kopie eben nicht getan hätte, sonst hätte ich die für 10 THB dort auf der Führerscheinstelle ja machen lassen können anstatt mich wieder zur Immigration in Jomtiem zu bewegen und dort zwei Stunden auf den Zettel warten muss. Die haben mich nach Hause geschickt weil ich nur EIN Original hatte und die wollten ZWEI Meldebestätigungen im Original. genau wie dieses Doktor Zertifikat, das ja ein Witz ist, auch zwei mal im Original vorhanden sein muss.

Alle drei male 300 THB kassiert (= Mindeslohn/Tag in TH, schon krass), soll vor Jahren mal 200 THB gekostet haben hatte ich mal gehört.

Aber ich lese hier schon raus, es scheint viel Glück dabei gewesen zu sein bei mir. Oder Pattaya hat so viele Farangs das das eher Alltag ist für die als im tiefsten Isaan.
« Letzte Änderung: 09. März 2019, 20:49:21 von Golddiesel »
Gespeichert

Franky66

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #953 am: 09. März 2019, 21:40:46 »

Die haben mich nach Hause geschickt weil ich nur EIN Original hatte und die wollten ZWEI Meldebestätigungen im Original. genau wie dieses Doktor Zertifikat, das ja ein Witz ist, auch zwei mal im Original vorhanden sein muss.

Alle drei male 300 THB kassiert (= Mindeslohn/Tag in TH, schon krass), soll vor Jahren mal 200 THB gekostet haben hatte ich mal gehört.

Aber ich lese hier schon raus, es scheint viel Glück dabei gewesen zu sein bei mir. Oder Pattaya hat so viele Farangs das das eher Alltag ist für die als im tiefsten Isaan.

kein Glück,in Chockchai auf dem DOT ist es so. Ich war dort und habe mit genau sagen lassen was ich brauche und dann Punkt für Punkt abgearbeitet.
1. der IFS von 1949 ist der einzig amtlich anerkannte und muß nix übersetzt werden.
2.Das ärztliche Attest auch nur einmal, 50Thb bei der Tagesklinik. dann kopiert.
3. Die Wohnungsbstätigung einmal ausgestellt ,ich hatte auch 2 Fotos beigelegt,das 2. Foto ging zurück.Kassiert 1000 Thb ohne Quittung.
Wie schon geschrieben,offiziell kostenlos.
Hast du Quittungen über die 300 Thb bekommen?
So ist es halt in Chockchai.
ich kann dir aber mindestens 5 Fälle  von verschieden DoT´s sagen,wo es immer anders war, TiT eben. Das mit dem IFS von 1949 ist aber immer so.
Um dich aufzuklären ,Korat ist nicht der tiefste Isaan  :D,die haben dort auch täglich mit Farangs zu tun.
Gespeichert

Golddiesel

  • Zuschauer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
    • In Thailand Leben
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #954 am: 11. März 2019, 00:27:24 »

Da ich alle Papiere am selben Tag abfotografiert habe und die Biler teilweise für meinen Blog gebraucht habe kann ich dir sagen, NEIN KEINE QUITTUNG.

Ein Zettel mit sehs Stempeln gab es zu der Meldebestätigung, sieht man auch auf meinem Blog.
Da steht aber kein Betrag aufgeführt, wenn ich das richtig sehe.

Ich bin ja in wenigen Tagen wieder vor Ort und habe mir mal vorgenommen ein Bankonto mit dem 30 Tage Stempel zu eröffnen.
Ziel hierbei: Kontoeröffnung mit Jahresgebühr unter 500 THB und keine zusätzlichen nutzlosen Versicherungen aufschwatzen lassen.

Das ganze versuchen nur mit der Adresse im Führerschein als ID Card Ersatz, wenn das nicht geht wieder 300 THB für Meldebestätigung.

Und ja, definitiv ZWEI Fotos in Jomtiem, wozu das zweite gebraucht wird erschließt sich mir jedoch auch nicht.
Kurioserweise wollen die aber nur DREI Fotos bei zwei Meldebestätigungen zusammen und nicht vier.

Aber man benötigt ja auch unendlich viele Kopien von dies und das, was die damit machen ist mir ein Rätsel. So viel Regalfläche haben die doch garnicht bei den Andrag da jeden tag das alles aufzuheben, geschweige denn wieder zu finden.

Ein Bekannter glaubt das machen die wegen dem Typen am Kopierer der 5 THB pro Kopie bekommt und der Fotograf der 50 THB pro Foto nimmt.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.717
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #955 am: 11. März 2019, 06:26:55 »

Ich bin ja in wenigen Tagen wieder vor Ort und habe mir mal vorgenommen ein Bankonto mit dem 30 Tage Stempel zu eröffnen.
Ziel hierbei: Kontoeröffnung mit Jahresgebühr unter 500 THB und keine zusätzlichen nutzlosen Versicherungen aufschwatzen lassen.
Das ganze versuchen nur mit der Adresse im Führerschein als ID Card Ersatz, wenn das nicht geht wieder 300 THB für Meldebestätigung.
Na viel Spass - ein Freund hat 4000 Baht bei einer "Agentin" abgedrückt, hatte auch Thai-FS, aber es war schier unmöglich - auch mit meiner
Unterstützung als langjähriger Kunde - ein Konto zu eröffnen. Die Dame hat es dann geschafft...
Aber du hast ja auch in Sachen FS das "Unmögliche möglich" gemacht - schaun mer mal...

Zitat
Aber man benötigt ja auch unendlich viele Kopien von dies und das, was die damit machen ist mir ein Rätsel. So viel Regalfläche haben die doch garnicht bei den Andrag da jeden tag das alles aufzuheben, geschweige denn wieder zu finden.

Vor der Computerisierung der 90 Tage Meldung haben die die Rückseiten der Kopien als Schreibmaterial genutzt, war mitunter kurios, da hatte man
plötzlich die Daten eines anderen Expat vollständig zur Verfügung - was die wohl jetzt damit machen...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.174
    • Mein Blickwinkel
Re: Thailändischer Führerschein ... Auto und Motorrad
« Antwort #956 am: 17. August 2019, 14:25:31 »

Hier mal ein aktueller Bericht zur Führerscheinumschreibung....
https://www.thailernen.net/internationaler-fuehrerschein-1926/
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.
 

Seite erstellt in 0.703 Sekunden mit 23 Abfragen.